Apple Pay, Banken, Kreditkarten - Smalltalk und Spekulationen

Apfelhonk

Stina Lohmann
Mitglied seit
02.03.12
Beiträge
1.044
Also an Bargeld kommt man heute immer noch nicht vorbei. Ich hab immer um die 100 € dabei - für alle Fälle.

Nützt mir ja nichts, wenn ich nachts ein Taxi brauche und auf Kartenzahlung bestehe... oder in der Kneipe. Oder auf irgendwelchen Festen. Oder beim Bäcker / Metzger bei uns.

Ich war am Wochenende mit der Familie auf dem örtlichen Weihnachtsmarkt. Da ist nichts mit Kartenzahlung...
Und genau dann hast kein Geld mehr und musst 20 km fahren um dir ne Wurst und ne Waffel kaufen zu können ;)
 

Taucheranzug

Pomme au Mors
Mitglied seit
01.06.16
Beiträge
866
....klar, Bäcker/Schlachter sowie solche Feste wie z.B. Weihnachtsmärkte, Schützenfeste u.ä. werden noch lange die Bargeldausnahme bleiben, wobei man für Bäcker/Schlachter insgesamt pro Monat sicherlich mit 50-100 € Bargeld auskommt, die man sich anfang des Monats vom Automaten holen kann, wie Sequoia auch schon schreibt. Und Weihnachtsmärkte, Schützenfeste und sowas sind ja eher seltene Aktivitäten, die man gut im voraus planen kann, weil deren Termine schon lange vorher feststehen.
Die Kneipen bei uns nehmen alle mittlerweile zumindest Girocard und Taxen MÜSSEN Kartenzahlung anbieten, wenn es Funktaxen sind, die du per Taxiruf bestellst (hat mir neulich ein Taxifahrer erzählt). Nur die, die ohne Taxiruf ausschließlich an Bahnhöfen etc für Laufkundschaft herum stehen, können sich auf reine Bargeldzahlung berufen.
 

Winston C

Gloster
Mitglied seit
19.05.17
Beiträge
63
Bis es sich in deiner Gegend lohnt (wie du selbst schreibst), kannst du doch auch noch bei deiner bisherigen Bank bleiben.
Ich wollte wie gesagt gar nicht wechseln, sondern nur unterstreichen, dass die Frage nach Geldautomaten nicht nur für einzelne eine Entscheidung für die eine oder andere Bank sein kann.
 

Verlon

Adersleber Calvill
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.807
Immobilienfinanzierungen sind auch eher schwierig und da fahre ich mit meinen Konten lieber mehrgleisig und baue bei vielen Instituten eine gute Bonität auf.
Wobei gerade dafür doch völlig wurscht ist, wo man sein Gehaltskonto hat, oder nicht? Da bin ich zu der Bank, die mir das für mich beste Angebote gegeben hat, völlig egal wo mein Gehaltskonto, Tages-/Festgeld und Depots sind.

Solange die Schufa mitmacht und du nicht an einem Tag mehrere mit Dispo und dazugehöriger Kreditkarte eröffnest, schaffst du dir damit langfristig womöglich sogar mehr Stabilität im scoring. Kann so genau keiner sagen...
bei mir steht in der SCHUFA gar nicht der Dispo-Rahmen drin. Nur der Kreditrahmen der Kreditkarte.
 

HennyD

Hildesheimer Goldrenette
Mitglied seit
07.01.12
Beiträge
688
Wobei gerade dafür doch völlig wurscht ist, wo man sein Gehaltskonto hat, oder nicht? Da bin ich zu der Bank, die mir das für mich beste Angebote gegeben hat, völlig egal wo mein Gehaltskonto, Tages-/Festgeld und Depots sind.


bei mir steht in der SCHUFA gar nicht der Dispo-Rahmen drin. Nur der Kreditrahmen der Kreditkarte.
Zu eins: Bei einer Filialbank vielleicht, alle Banken bei denen die Prüfung vorrangig digital stattfindet, nicht. Da geht es nicht unbedingt um das Gehalt, sondern um den internen Score den man natürlich nur hat wenn man die Bank schon lang nutzt.

Zu zwei: Es kommt auf die Bank an. Die DKB meldet z.B. Dispo und Höhe. Bei der Schufa kann das pauschal einfach keiner für alle Institute beantworten. N26 nutzt etwa auch keinen Branchenscore, sondern hat seine eigene Berechnungsmethode eingekauft.
 

Verlon

Adersleber Calvill
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.807
Zu eins: Bei einer Filialbank vielleicht, alle Banken bei denen die Prüfung vorrangig digital stattfindet, nicht. Da geht es nicht unbedingt um das Gehalt, sondern um den internen Score den man natürlich nur hat wenn man die Bank schon lang nutzt.
Mit Schufa, Gehaltsabrechnungen, Girokontenauszügen und Einkommensteuerbescheide mehrerer Jahre haben die Banken aber durchaus eine gute Möglichkeit, das Ausfallrisiko einzuschätzen. Dafür muss man nicht ein paar Jahre ein Girokonto bei denen haben.

Zumindest ist das meine Erfahrung bei der Baufinanzierung.

Zu zwei: Es kommt auf die Bank an. Die DKB meldet z.B. Dispo und Höhe. Bei der Schufa kann das pauschal einfach keiner für alle Institute beantworten. N26 nutzt etwa auch keinen Branchenscore, sondern hat seine eigene Berechnungsmethode eingekauft.
Mir ist eh schleierhaft, wie der SCHUFA-Score für die einzelne Person aussagekräftig sein soll, wenn die einzigen Einträge drei Girokonten und ein Handyvertrag sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

bzzzer

Querina
Mitglied seit
24.10.10
Beiträge
187
Hab mal versucht mich bei N26 einzuloggen. Es liegt eine Störung vor. Kann es sich hier um eine Vorbereitung des ApplePay Starts handeln?
 

Cobra82

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
03.10.13
Beiträge
673
Wann muss ich den Wecker stellen 3:57 Uhr
 

Cobra82

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
03.10.13
Beiträge
673
Ok dann warte ich halt, muss nur schauen welche Geschäfte geöffnet haben um es zu testen
 

bzzzer

Querina
Mitglied seit
24.10.10
Beiträge
187
Kleiner Tipp. Tanke oder Mac Donalds macht auch um 06:00 Uhr auf.
 

Cobra82

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
03.10.13
Beiträge
673
Heißt das mit der Deutsche Bank Karte kein Kreditkarte nötig ist? Bei der Comdirect funktioniert es nur mit Kreditkarte? Oder wie muss ich es verstehen
 

wdominik

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
15.01.10
Beiträge
880
@Cobra82 So würde ich es verstehen, da durchgängig von einer (virtuellen) Debitkarte gesprochen wird. Ich gehe davon aus, dass diese dann als „Vermittler“ zwischen Apple Pay und dem Konto bei der Deutschen Bank auftritt. Ob diese zusätzlich kostet oder die reguläre Debitkarte erfordert weiß ich leider nicht.
 

ottomane

Graue Französische Renette
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
12.280
Alles, was Sie benötigen, um als Deutsche Bank Kunde Apple Pay nutzen zu können:
  • Ein Apple Pay fähiges Endgerät (eine vollständige Übersicht ist auf den Supportseiten von Apple zu finden)
  • Ein Deutsche Bank Konto oder eine Deutsche Bank Mastercard
  • Die „Deutsche Bank Mobile“- App (iOS Version)
  • Eine Freischaltung für das Online-Banking (inklusive photoTAN oder iTAN)
Das hatten wir hier schon einmal. Ich verstehe das inzwischen so, dass man keine KK braucht. Die virtuelle Card (von der App an Wallet geliefert?) übernimmt das.