Apple Pay, Banken, Kreditkarten - Smalltalk und Spekulationen

Dieses Thema im Forum "Apple Pay" wurde erstellt von HennyD, 03.08.18.

  1. uhansen

    uhansen Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    820
    Ich habe gerade ein Spießrutenlaufen hinter mir, weil ich für den Kauf einer Photovoltaikanlage einen (sehr günstigen) KfW-Kredit haben wollte. Das machen die Banken nämlich nicht gerne, weil sie damit viel Bürokratie haben und wenig Gewinn. Für Menschen, die bei ihnen nicht Kunde sind schon gar nicht. Nach dieser Erfahrung würde ich auf keinen Fall mit meinem Gehaltskonto zu einer "virtuellen" Bank wie N26 wechseln.
     
    frodo13681, XS°XR, saw und 2 anderen gefällt das.
  2. Gwadro

    Gwadro Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    20.10.12
    Beiträge:
    1.548
    Weil Du welche Erfahrung bei N26 gemacht hast?
     
  3. HennyD

    HennyD Martini

    Dabei seit:
    07.01.12
    Beiträge:
    656
  4. HennyD

    HennyD Martini

    Dabei seit:
    07.01.12
    Beiträge:
    656
    Ich bin ein großer Fan der FinTechs, wobei N26 für mich nicht zu den Favoriten gehört. Am besten gefallen mir bisher bunq und noch besser: Monzo. Leider ist Monzo außerhalb von UK nicht verfügbar.

    Wenn irgendwann der Platformgedanke für Finanzdienstleistungen umgesetzt ist, dann kann es was werden. Bis dahin bleiben die FinTechs hauptsächlich als geniale Zweitkonten / Ausgabenkonten übrig. Leider ersetzen sie bisher noch nicht die Universalbanken. Das kommt aber noch, da sollten sich die "incumbents" bisher nicht zu sehr auf ihren bisherigen Geschäftsmodellen ausruhen.
     
  5. Sequoia

    Sequoia Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    7.274
    Wie kommst du zu dieser Aussage? Ich bin nun seit einigen Monaten mit meinem Hauptkonto bei N26 und äußerst zufrieden.
     
  6. Gwadro

    Gwadro Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    20.10.12
    Beiträge:
    1.548
    Ach Mensch, Du zerstörst aber auch jede Hoffnung.
     
  7. Apfelhonk

    Apfelhonk Stina Lohmann

    Dabei seit:
    02.03.12
    Beiträge:
    1.042
    Ich habe mir mal das Comerzbank Konto angeschaut. Leider gibt es bei mir in der Umgebung (Radius 20km) nur einen Geldautomaten. Wie ist das eigentlich mit einer 2. Karte? Ich denke, ich werde erstmal Boon testen.
     
  8. HennyD

    HennyD Martini

    Dabei seit:
    07.01.12
    Beiträge:
    656
    :p

    Das darfst du ruhig sein! Es gibt nicht die perfekte Bank für alle Fälle!

    Ich nutze auch N26, eben nur als (zweites) Ausgabenkonto! Daneben habe ich noch "FinTech" Konten bei Revolut, bunq, Monzo, Starling, Monese, Curve (ist eigentlich kein Konto an sich) um Wichtigsten so zu nennen. Von der großen Idee des Kontos für alle Fälle mit der Integration externer Banken und Partner sind alle noch weit entfernt. Das Endziel ist also definiert, aber nicht umgesetzt. Bis dahin bleiben es nette Girokonten mit modernen Funktionen wie Push etc. (was Banken wie DKB und ING jetzt ebenso hin bekommen).

    Ich könnte meine bisherigen Konten gar nicht auflösen... In DE nicht wg. Depot und individuellen Sparkonten: Das bietet N26 nicht an. Immobilienfinanzierungen sind auch eher schwierig und da fahre ich mit meinen Konten lieber mehrgleisig und baue bei vielen Instituten eine gute Bonität auf. In UK ist es genauso, da kommst du um die großen Banken immer noch nicht herum.

    Du kannst auch drei oder vier Konten haben. Solange die Schufa mitmacht und du nicht an einem Tag mehrere mit Dispo und dazugehöriger Kreditkarte eröffnest, schaffst du dir damit langfristig womöglich sogar mehr Stabilität im scoring. Kann so genau keiner sagen...
    Zwei Konten sind aus meiner Sicht immer minimum. Alleine schon im Notfall, falls das Erstkonto gesperrt oder anderweitig geplündert wird.
     
    uhansen und Gwadro gefällt das.
  9. KaLoCube

    KaLoCube Jonagold

    Dabei seit:
    30.06.09
    Beiträge:
    18
    Von allen Automaten der CashGroup (Commerzbank, Deutsche Bank, Postbank, HypoVereinsbank, Shell Tankstellen) gibt es nur eine Option???
     
  10. uhansen

    uhansen Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    29.09.11
    Beiträge:
    820
    Es war nur ein Beispiel. N26 beantragt für Dich keinen KfW-Kredit. Also kriegst Du den nur mit viel Glück woanders, wo man Dich nicht kennt. Oder Du bezahlst halt zwei bis vier Prozent mehr Zinsen für einen Konsumentenkredit bei den üblichen Verdächtigen.
     
  11. Apfelhonk

    Apfelhonk Stina Lohmann

    Dabei seit:
    02.03.12
    Beiträge:
    1.042
    Es werden mir im Umkreis 3 Möglichkeiten angezeigt die im 10km Radius liegen (Luftlinie) ein Automat liegt in 13km Fahrstrecke und zwei in 20km. Das geht nicht. Das ist einfach zu unpraktisch. Auch wenn ich den Automaten nicht oft benötige, ist das für mich (als Hauptkonto) nicht akzeptabel. Leider!
     
  12. Taucheranzug

    Taucheranzug Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    836
    ...sowas wäre mir persönlich völlig egal, bin maximal einmal alle 2-3 Monate beim Geldautomaten. Für den Rest benutze ich Apple Pay/boon oder auch mal meine Kreditkarte/Girocard, wenn's unbedingt sein muss.
    Schon witzig - wir diskutieren hier über Dutzende von Seiten über Apple Pay und andere bargeldlose Zahlungsmöglichkeiten, aber das, was an einem neuen Konto (wg. Apple Pay!) hier anscheinend für viele das K.O.-Kriterium schlechthin ist, ist die Zahl der aufgestellten Gelautomaten....
    Nicht mit Häme gemeint, fiel mir nur so auf ;))
     
    redspawn2005, Umbi2911 und Gwadro gefällt das.
  13. Sequoia

    Sequoia Moderator
    AT Moderation

    Dabei seit:
    03.12.08
    Beiträge:
    7.274
    Ähnlich habe ich auch gedacht. Ich mache alles Bargeldlos.
    Wo es nicht geht, gehe ich nicht mehr einkaufen, oder, da es manchmal gar nicht geht (Bäcker bei uns), hole ich Anfang des Monats 50€ am Automaten. Thats it.
     
    mike150, Yiruma und Gwadro gefällt das.
  14. Winston C

    Winston C Gloster

    Dabei seit:
    19.05.17
    Beiträge:
    63
    Ich kann schlecht nicht all das bargeldlos machen, was ich gerne bargeldlos machen würde. Deswegen ist ein ordentliches Netz vom Geldautomaten auch für mich entscheidend bei der Wahl der Bank.

    Das ist für mich beides keine Option. Weder kann ich die Hälfte der Geschäfte in der Gegend auslassen, zumal wenn das Personal dort teilweise sehr nett und sehr zuvorkommend ist, und mit 50 € alleine käme ich in bar keinen Monat aus.
     
  15. Taucheranzug

    Taucheranzug Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    836
    ...bist du dir denn wirklich sicher, dass all diese Geschäfte, von denen du sprichst, noch keine NFC-Terminals oder zumindest Kartenterminals haben? Gibt doch quasi kein Geschäft mehr, das nicht wenigstens die Girocard akzeptiert. Ich wohne auch auf dem Dorf, und bis auf die Bäcker und meinen Lieblings-Kiosk kann ich überall schon jetzt per Apple Pay über boon bezahlen. Auch besagter Kiosk hat schon längst ein NFC-Terminal, aber dem sind die Kreditkartengebühren zu teuer, daher nimmt er nur Girocards. Aber das schon seit vielen Jahren...
     
  16. Winston C

    Winston C Gloster

    Dabei seit:
    19.05.17
    Beiträge:
    63
    Die Getränkelieferungen nach Hause kann ich nicht damit bezahlen, der Bäcker unterstützt es nicht und es gibt noch das eine oder andere Geschäft, das eine Mindestbezahlsumme hat . Und mal ganz davon abgesehen stört es mich auch nicht. Ich gehe halt ein oder zweimal im Monat an den Automaten und ziehe Bargeld. Ich wollte nur darauf hinweisen, dass es nicht für jeden so einfach funktioniert, wie es bei @Sequoia klappt und warum beispielsweise das Auslassen einzelner Geschäfte für mich nicht in jedem Falle eine Option ist.

    Und bei den großen kann ich das System nutzen, also bei Lidl bezahle ich beispielsweise, genauso wie bei Aldi, auch Kleinstbeträge mit NFC.
     
  17. Taucheranzug

    Taucheranzug Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.06.16
    Beiträge:
    836
    Hm, bei uns hat sogar der einzige lokale Pizza-Bringdienst ein mobiles NFC-Terminal.... aber gut, diese Diskussion können wir jetzt auch wieder einstellen. Wenn's nicht geht, geht's nicht. Nur dann würde ich an deiner Stelle auch noch mit dem Konto-Umzug warten. Bis es sich in deiner Gegend lohnt (wie du selbst schreibst), kannst du doch auch noch bei deiner bisherigen Bank bleiben. Wer weiß, vielleicht kommt ja in der Zwischenzeit auch noch die ein oder andere Bank hinzu, die Apple Pay unterstützen wird, wenn es in diesem Millennium nochmal in D starten sollte.
     
  18. bzzzer

    bzzzer Querina

    Dabei seit:
    24.10.10
    Beiträge:
    185
    du schreibst grad wechseln - wie findet das denn statt kann man dann zusätzlich die neue Bank einbinden wenn die dann teilnimmt oder geht nur eine Bank und die andere muss weichen?
     
  19. Misto

    Misto Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    06.11.18
    Beiträge:
    319
    Also an Bargeld kommt man heute immer noch nicht vorbei. Ich hab immer um die 100 € dabei - für alle Fälle.

    Nützt mir ja nichts, wenn ich nachts ein Taxi brauche und auf Kartenzahlung bestehe... oder in der Kneipe. Oder auf irgendwelchen Festen. Oder beim Bäcker / Metzger bei uns.

    Ich war am Wochenende mit der Familie auf dem örtlichen Weihnachtsmarkt. Da ist nichts mit Kartenzahlung...
     
    Apfelhonk gefällt das.
  20. Apfelhonk

    Apfelhonk Stina Lohmann

    Dabei seit:
    02.03.12
    Beiträge:
    1.042
    Bei uns ist es z.B. Bäcker, Friesuer, Gasthaus, die Reitstunden der Kinder werden noch Bar bezahlt. Du gehst auf ein Fest oder Veranstaltung die nehmen nur Bares. Sogar die Tanke nimmt nur Girocard. Und wenn man von den 2-3 im Monat einen Automaten brauch und er ist nicht in der nähe dann ist das schon nervig. Hier gibt es halt jeweils ein Automat von VoBa und Sparkasse und entsprechende Filialen (auf die könnte ich auch verzichten).
    Aber wegen AP mach ich jetzt keine Verrenkungen.
    Dann schau ich mir noch mal boon an...