Apple Music - Alle Infos, alle Geheimnisse

giesbert

Leipziger Reinette
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
1.780
Eines meiner nunja Probleme betrifft zB meine Bob-Dylan-Bootlegs. Da werden in der Cloud alle Live-Aufnahmen systematisch durch die Studioversionen ersetzt. Was natürlich völliger Quatsch ist.

Aber da das nur die Cloud betrifft und lokal alles so vorhanden ist, wie es sich gehört, trifft mich das jetzt nicht wirklich schwer.

Außerdem wollte ich die Mediathek eh einmal komplett neu aufsetzen (was bei gut 8.300 Songs und gut 52 GB ein wenig dauern wird - ich muss da wohl mal konsequent ausmisten und Zeug, das ich seit Jahren mit mir rumschleppe, aber nie höre, rauswerfen)
 

Joh1

Welschisner
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
11.733
Eines meiner nunja Probleme betrifft zB meine Bob-Dylan-Bootlegs. Da werden in der Cloud alle Live-Aufnahmen systematisch durch die Studioversionen ersetzt. Was natürlich völliger Quatsch ist.

Aber da das nur die Cloud betrifft und lokal alles so vorhanden ist, wie es sich gehört, trifft mich das jetzt nicht wirklich schwer.

Außerdem wollte ich die Mediathek eh einmal komplett neu aufsetzen (was bei gut 8.300 Songs und gut 52 GB ein wenig dauern wird - ich muss da wohl mal konsequent ausmisten und Zeug, das ich seit Jahren mit mir rumschleppe, aber nie höre, rauswerfen)
Hast du schon einmal versucht die Tracks umzubenenen? ZB mit "Live" im Titel?
Ich meine das hat mir schon einmal geholfen bin mir aber nicht ganz sicher.
 

giesbert

Leipziger Reinette
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
1.780
Hast du schon einmal versucht die Tracks umzubenenen? ZB mit "Live" im Titel?
Ich meine das hat mir schon einmal geholfen bin mir aber nicht ganz sicher.
Ich mag so was nicht - der Song heißt ja nicht ".... (live)". Das soll Music gefälligst hinbekommen (bekommt es auch manchmal hin, aber sehr selten).

Das ist jetzt aber auch nicht wirklich wichtig - die Bootlegs hab ich eh nur aus Sammeltrieb, dass ich mir die wirklich anhöre, kommt praktisch nie vor ;).
 

Joh1

Welschisner
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
11.733
Ich mag so was nicht - der Song heißt ja nicht ".... (live)". Das soll Music gefälligst hinbekommen (bekommt es auch manchmal hin, aber sehr selten).
War nur ein versuch :)
Für mich gehört sowas wie Live und der feat Künstler mit in den Songnamen :)
 

giesbert

Leipziger Reinette
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
1.780
War nur ein versuch :)
;). Ich werd das bei Gelegenheit auch mal ausprobieren. Wenn's klappt kann ich immerhin anderen helfen, die ein ähnliches Problem haben :cool:.

Für mich gehört sowas wie Live und der feat Künstler mit in den Songnamen :)
Tja, die Metadaten und wie man sie pflegt - das ist ein Thema für sich, das macht wohl jeder anders :cool:. Blöd ist nur, dass Apple Music mitunter meint, es müsse die manuell gepflegten Metadaten dann durch die aus dem Store ersetzen - und die sind oft nur unter aller Sau (besonders bei der Klassik, aber nicht nur da).

Ich hatte schon anfangs Sorge, dass Music mir meine gesamte Klassik zerwürfelt. Was aber dann nicht passiert ist. Puah. Das wäre mehr als ärgerlich gewesen, da habe ich mehrere Wochen Arbeit reingesteckt.
 

hariuha

Fießers Erstling
Mitglied seit
26.12.11
Beiträge
127
Mal ein kleines Update:

Mein weiter oben beschriebenes Problem hat sich erledigt.
Ein Entfernen aller Musikdateien aus iTunes und die Löschung der Bibliotheksdatei und ein erneutes Hinzufügen der gesicherten Titel brachte Abhilfe.
Nun funktioniert es wie es soll. :)
 

HennyD

Hildesheimer Goldrenette
Mitglied seit
07.01.12
Beiträge
688
Hatte jetzt auch Kontakt mit einem Apple Support Mitarbeiter, der sich wirklich sehr um meine Anliegen gekümmert hat.

Nachdem in den letzten Tagen mehrfach die Server flach lagen, mutmaße ich mal, dass es Software-Updates waren. Denn: Alle meine Probleme (abgesehen von der App auf iOS 8.4 und den Akku-Problemen + Hitzeentwicklung) sind nun verschwunden! Die verwandten Künstler auf den Detailseiten lassen sich anklicken, die Informationen im Tag zu Remix o.ä. bleiben beim hinzufügen erhalten, Playlist-Sync klappt problemlos, hochgeladene Titel bleiben erhalten, Tag-Sync klappt problemlos.

Wünsche mir also nur noch einen schnelleren Start der Titel und ein Bugfix für iOS. Außerdem wäre es toll, wenn nicht zwanghaft alle Lieder in Playlists auch in die eigene Mediathek hinzugefügt werden würden.

Wie steht's bei euch?
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.880
Ich mag so was nicht - der Song heißt ja nicht ".... (live)". Das soll Music gefälligst hinbekommen (bekommt es auch manchmal hin, aber sehr selten).
Und ich dachte, dass eine Musikerkennung von heute wesentlich besser funktionieren würde.

Jedes Album lässt sich doch automatisch über die Anzahl der Tracks, deren exakte Länge und die Anordnung der Tracks eindeutig identifizieren.
Sollte es mehrere Alben mit den gleichen Parametern geben, kann man die doch zur Auswahl stellen.

Ich hab Ende der 90er, schätze ich, eine Software namens Godfather unter Windows genutzt. Die hat ungetaggte Alben so erkannt. Trefferquote lag bei 100% durch die Auswahl bei gleichartigen Parametern.

Aber wahrscheinlich ist das mal wieder zu kurz von mir gedacht, weil ich zu einer Art gehöre, die ihre Musik ausschließlich albenweise in iTunes hat und keine Einzeltracksammlung.
 

giesbert

Leipziger Reinette
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
1.780
Und ich dachte, dass eine Musikerkennung von heute wesentlich besser funktionieren würde.
sollte man meinen. Ist aber nicht so. Ich hab mir zB ein paar (genauer … mooment … 6) Beatles-CD seinerzeit bei Amazon gekauft - als die Beatles plötzlich bei iTunes auftauchten, hat Amazon die CDs zu Spottpreisen verkauft, da konnte ich nicht nein sagen. Diese CDs habe ich mit iTunes gerippt und meiner Mediathek hinzugefügt. Apple Music hat da nicht einen einzigen Song erkannt, sondern alles hochgeladen (aber dann bei Songs, die es garantiert nicht im iTunes Katalog behaupten, die hätte man … ja, Pfeifendeckel!)

Ich hab Ende der 90er, schätze ich, eine Software namens Godfather unter Windows genutzt. Die hat ungetaggte Alben so erkannt. Trefferquote lag bei 100% durch die Auswahl bei gleichartigen Parametern.
Die wird wohl so gearbeitet haben, wie heute Graceland arbeitet: Es wird eine Art Hashwert der CD gebildet und abgeglichen.

Beim Rippen der Beatles-CDs wurden übrigens via Graceland alle Daten korrekt erkannt und eingetragen. Also daran liegen diese seltsamen Fehler nicht.
 

double_d

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
08.03.12
Beiträge
5.880
Die wird wohl so gearbeitet haben, wie heute Graceland arbeitet
Ja, genau. Graceland. Das ist doch auch eine Datenbank, oder?

Frage wäre, warum Apple bzw. iTunes nicht im ersten Schritt darauf abgleicht.
Wäre das zu einfach?
 

Mr.Smith

Transparent von Croncels
Mitglied seit
09.10.09
Beiträge
310
inwiefern kann man denn vom iphone aus itunes apple music steuern? geht das nur eingeschränkt per remote app?
 

Mr.Smith

Transparent von Croncels
Mitglied seit
09.10.09
Beiträge
310
Verstehe ich nicht.
dein mac is an der anlage dran und du willst per z.b. iphone easy-peasy apple music in itunes managen.

die musik app selber kann bei mir nur abspielen und mit remote kann ich nur die aktuelle playlist sehen und steuern von itunes… oder ich bin zu blöd und seh ned dass es mehr kann.
 

HennyD

Hildesheimer Goldrenette
Mitglied seit
07.01.12
Beiträge
688
So jetzt nochmal zum Thema: Ich muss scheinbar schlechtes (Apple Music) Karma haben. Gestern noch gelobt, heute verteufelt.

Habe angefangen meine kompletten Playlisten aus Spotify zu exportieren und umzutragen auf Apple Music. Da rödelte die Aktivitätsanzeige "iCloud Music Library aktualisiert sich" (oder so ähnlich).

Dann sprang das Fenster ganz nach oben in meiner Mediathek. Cover ausgetauscht, Tags zerschossen, hochgeladene Titel wurden plötzlich auf Apple Music Versionen (falsche Versionen!) umgestellt.

Da ich einfach keine Lust mehr habe Zeit und Energie hier rein zu investieren, wird die Musik nochmals auf externe Festplatte gesichert und Apple Music storniert. Wenigstens habe ich bei Spotify wirklich auch einen musikalischen "Genuss" und muss mich nicht um Sync Probleme, Tags, Cover o.ä. ärgern. Klar gibts dort Sachen die mich ärgern, aber nicht vergleichbar mit dem, was Apple da abgeliefert hat.

Apple Maps, iCloud Drive (und die dauernden Ausfälle), Apple Music und die sonstigen Bugs in i und Mac OS überzeugen einen nicht wirklich. In diesem Falle gebe ich Apple zum Start von iOS 9 und El Capitan noch eine letzte Chance. Meine Befürchtung ist jedoch, dass der Unterbau von iCloud einfach der Flaschenhals ist. Ich kann mir kaum vorstellen, dass Apple immer wieder (Drive, Photos, Music) schwere Softwarefehler programmiert. Ich denke vielmehr müssen die sich im Cloud Bereich komplett neu aufstellen.

Wenigstens etwas Freude: Ein großer + Punkt für mich bei Spotify: Nicht alles was ich in die Playlisten tu, werden auch in der Mediathek hinzugefügt. Dafür ist die Organisation von Your Music zwar unübersichtlicher, aber mir lieber als meine eigene Mediathek mit Musik voll zu hauen, die ich umständlich nach ein paar Mal hören wieder suchen und entfernen muss.
 

giesbert

Leipziger Reinette
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
1.780
Dalrypmple hat seine Musik zurück, jedenfalls das meiste. Und er hat einiges über den Zusammenhang von iCloud Mediathek und iTunes Match gelernt.

Apple said my music was never deleted and that it was in the cloud the entire time. Before Apple Music, iTunes Match would show me all of my songs—matched, uploaded, and purchased. However, if you turn off iCloud Music Library and Apple Music, iTunes Match will only show your purchased content now. There is no way to separate iTunes Match from the iCloud Music Library. Before, you would turn off iTunes Match—now you would turn off iCloud Music Library.

So now I have the iTunes Match service that I pay for separately, and Apple Music, both of which use iCloud Music Library. There is really no way to get away from them if you want to use the latest and greatest from Apple.

http://www.loopinsight.com/2015/07/24/i-got-my-music-back-at-least-most-of-it/
So ganz verstehe ich das nicht, aber man muss ja nicht alles verstehen ;).
 

MarcNRW

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
17.09.14
Beiträge
4.000
Ich komm im Moment nicht wirklich weiter. Hatte mich ja an den Apple-Support gewandt und dann von dort den Vorschlag erhalten, das meine iCloud Music Library zurückgesetzt wird. Hab dem dann auch zugestimmt und jetzt warte ich seit ein paar Tagen eben dadrauf, das etwas passiert.

Hatte dem Senior Advisor gestern noch mal ne Mail geschickt und gefragt, wie lange das dauert. Aber die sind auch davon abhängig, wie die Techniker das bearbeiten. Am Wochenende (und da hätte ich wirklich Verständnis für) liegt es nicht, so der Support... aber an was denn sonst?

Ich hab das ja alles auf Vorschlag der Techniker gemacht und sitze seit ein paar Tagen jetzt mit deaktivierter iCloud Music Library rum.
 

HennyD

Hildesheimer Goldrenette
Mitglied seit
07.01.12
Beiträge
688
Hatte mich ja an den Apple-Support gewandt und dann von dort den Vorschlag erhalten, das meine iCloud Music Library zurückgesetzt wird. Hab dem dann auch zugestimmt und jetzt warte ich seit ein paar Tagen eben dadrauf, das etwas passiert.
Kann man auch selber machen. Siehe: https://support.apple.com/en-us/HT204964

Habe ich jetzt auch gemacht, Apple Music und iCloud Music Library deaktiviert bzw. zurückgesetzt und freue mich wieder über ein funktionierendes System bei Spotify :p
 

MarcNRW

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
17.09.14
Beiträge
4.000
Ne die Funktion habe ich nicht.. sonst hätte ich das schon selber gemacht ;)

Ne lass mal mit Spotify. Zwar hat Apple Music und die Cloud Music Library noch so ihre Kinderkrankheiten. Aber so im Großen und Ganzen gefällt mir das ausgesprochen gut :)
 

BrAvE

Grahams Jubiläumsapfel
Mitglied seit
20.09.14
Beiträge
106
ImageUploadedByApfeltalk1438006701.723054.jpg

Hallo,

Ich habe 3g kann aber trotzdem nix hören...nur offline.

Wo stelle ich mich online?

Danke

Edit: habs gefunden
 
Zuletzt bearbeitet:

MarcNRW

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
17.09.14
Beiträge
4.000
So meine iCloud Musikmediathek wurde zurückgesetzt und keine Ahnung ob und was da noch von Seiten Apples geschraubt wurde.

Ich hab die iCloud Mediathek wieder aktiviert und es wurde erst mal minutenlang alles abgeglichen in iTunes. Und es wurde alles richtig abgeglichen. Nicht ein fehlerhaftes Album... von 400 immerhin.

Und. Ein Fehler ist schon mal verschwunden. Wenn ich mir jetzt Apple Music-Alben zu "meiner Musik" hinzufüge wird nichts mehr zerstückelt angezeigt oder gar eigene Titel von mir überschrieben. Zwar merkt die iCloud-Musikmediathek, das Titel doppelt (also in meiner eigenen Musik) vorhanden sind und die werden auch im hinzugefügtem Album ausgeblendet. Die kann man sich dann aber mit "vollständiges Album einblenden" alle anzeigen und abspielen lassen und auf den iOS Geräten auch offline zur Verfügung stellen.

Eine Baustelle offenbar schon mal weniger.

Die restlichen 2 Bugs die mir aufgefallen sind, teste ich morgen noch mal ;)