Apple Monitor als Fernseher verwenden vorübergehnd?

mark-labs

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
30.01.10
Beiträge
885
Ja stimmt! Aber danach funktioniert es auch nicht wenn ich BuRay laufwerk kaufe , danach den Film auf die Festplatte kopieren würde auf die externe um es danach anzusehen zu können ne oder?

Es hängt ja vom Betriebsystem ab ,stimmt es?
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.042
Da wohl die meisten Filme auf BluRays wohl mit einem Kopierschutz versehen sind, ist das nicht legal.
 

mark-labs

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
30.01.10
Beiträge
885
Ja aber gesetzlich ist es vorgeschrieben dass man maximal eine Sicherheitskopie machen darf , wenn ich mich damals an die Zeiten erinnern kann!


Aber danach gibt es noch immer ein Problem , ich habe zwar Blu Ray Filme dann in kartons,und zwar auf Festplatten (extern) und dann wird halt mein Geld in Filme und Externe Festplatte finanziert!
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.042
Du darfst Sicherungskopien nur von Medien erstellen, die keinen Kopierschutz haben. Und so ziemlich jede gekaufte BluRay/DVD von (Hollywood)-Filmen habt heutzutage Kopierschutzmechanismen eingebaut.
 

mark-labs

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
30.01.10
Beiträge
885
Aha Alles klar dann hat sich das wohl geschlagen mit den Filmen am iMac zu schaun!

Schade eigentlich!

Hab glaubt nämlcih das mit dem Blu Ray Player schon funktioniert bzw. Laufwerk oder so! Aber schade!
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.042
BluRay ist meiner Meinung nach sowieso ein ziemlich unnötiges (Zwischen-)Medium. Aber das ist ein anderes Thema. :)
 

mark-labs

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
30.01.10
Beiträge
885
Aha alles klar ja danke für die Info!

Vlt. gibt es bluray nachfolger irgendwann mal :D
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.042
Den Nachfolger gibt es schon: Streams bzw. Downloads über das Internet ;)
 

mark-labs

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
30.01.10
Beiträge
885
Es wäre ja cool Downloads über Kauf im Internet also Filme,die man dann dort beliebig immer herunterladen kann? Gibts leicht soetwas?

Welche Streams oder Downloads über Internet meinst du denn?
 

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
43.042
Nein, wäre mir kein Dienst bekannt. Ich glaube auch bei iTunes kann man Filme nur einmal herunterladen. Wobei man ja z.B. um den Preis eines BluRay-Players schon eine 2 TB-Festplatte (oder evtl. noch mehr) bekommt, da passen schon einige Filme drauf. ;)

Leider ist aber das Download-Angebot hierzulande noch sehr dürftig, aber das wird schon noch kommen! ;)
 

mark-labs

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
30.01.10
Beiträge
885
Ja stimmt dass auf 2TB Festplatte einige Filme drauf passen wenn man 20 GB pro FIlm rechnet auf blu ray
 

MACaerer

Graue Französische Renette
Mitglied seit
23.05.11
Beiträge
12.304
Wie man sieht gibt es bei dem Thema BluRay-Videos am Mac noch einiges an Irrationen. Ich bin zwar auch nicht der Experte, will aber trotzdem versuchen mit meinem (Halb)-Wissen zu glänzen.
1. Um FullHD-Filme anzusehen gibt es aktuell tatsächlich nur die BluRay-Disk. Alle anderen Lösungen, wie z. B. die Downloads von Filmbörsen (iTunes-Store) liefern nur HDready (720p).
2. Kopien von BluRay-Disk zu ziehen, bzw. die Videos als Stream zu kopieren sind bei allen BluRays wegen des standardmäßigen Kopierschutzes nicht möglich. Software um das zu umgehen gibt es meines Wissens zumindest auf dem Mac noch keine, abgesehen davon dass das nach dem aktuellen Urheberrecht illegal ist.
3. Einen Standalone-BluRay-Player an den Mac oder einen Monitor anzuschließen funktioniert auch abgesehen von den unterschiedlichen Anschlussprotokollen nicht. Bei einer digitalen Übertragung von Video-Daten per HDMI muss der Empfänger (TV) HDCP-fähig sein (High Definition Content Protection). Damit will man digitale Kopien per Überspielung verhindern. Das ist zumindest kein Mac und auch kein Monitor.
4. Wie schon erwähnt gibt es auf dem Mac nur die eine Abspiel-SW für BluRay-Videos. Der Grund ist die ebenfalls erwähnte AACS-Verschlüsselung der BluRay-Videos auf der Disk. Da diese Verschlüsselung nicht freigegeben ist darf sie auch nicht auf einer (legalen) Abspiel-SW als Algorithmus enthalten sein, sondern lauft nur auf dem Macgo-Server.
Im Endeffekt gibt es bei einer BluRay-Videodisk gleichzeitig drei verschiedene Kopierschutzverfahren:
Kopierschutz der Disk, HDCP und AACS. Ganz schön paranoid die Filmindustrie. :innocent:


MACaerer
 

Blu-Fire

Aargauer Weinapfel
Mitglied seit
17.01.11
Beiträge
740
Und was ist mit Windows auf dem Mac? Hab selber ein 2011 27" iMac und viele Blurays(>100).
Wenn ich mir einen Bluray Brenner kaufe mit Windows Blurayabspiel Software, und das dann unter Parallels starte, müsste das dann doch klappen, oder?
Wenn mir das einer bestätigen kann, werd ich mir dann so einen Brenner zu Weihnachten evtl. wünschen ;)


Sent from my iPod touch using Tapatalk
 

warhammer

Rheinischer Bohnapfel
Mitglied seit
17.06.08
Beiträge
2.450
Ähm naja. Für sowas würde ich dann doch mal auf Bootcamp zurückgreifen.
 

mark-labs

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
30.01.10
Beiträge
885
wegen Performance oder was?
Also meiner müsste das locker schaffen mit Parallels :p
Sogar Spiele laufen bei mir virtuell sehr flüssig ;)
Welche Virtual Software verwendest du da und welches Windows ist installiert? Hm welches Gerät hast du denn von Apple? Bei mir geht es leider nicht flüssig gar nix wenn ich es Virtuell installiere! Ich habe einen Mac Book Pro 17 Zoll ( 201) mit 4GB Arbeitsspeicher! Was kann daran denn leigen dass bei mir nicht funktioniert?
 

warhammer

Rheinischer Bohnapfel
Mitglied seit
17.06.08
Beiträge
2.450
wegen Performance oder was?
Also meiner müsste das locker schaffen mit Parallels :p
Sogar Spiele laufen bei mir virtuell sehr flüssig ;)
... naja, also erstmal kommts immer drauf an was Du unter flüssig verstehst. ;)

Aber zurück zur Bluray:
1.) Überprüft jeder Player erstmal ob denn der gesamte Übertragungsweg verschlüsselt ist. Da gibts ab und an schon mal Probleme mit virtuellen USB Treibern.
2.) Nutzen die Player mehr oder weniger intensiv die Grafikkarten für die Dekomprimierung. Die haben da auch des öfteren Probleme mit den virtuellen abgerüsteten Grafikkarten.
 

mark-labs

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
30.01.10
Beiträge
885
... naja, also erstmal kommts immer drauf an was Du unter flüssig verstehst. ;)

Aber zurück zur Bluray:
1.) Überprüft jeder Player erstmal ob denn der gesamte Übertragungsweg verschlüsselt ist. Da gibts ab und an schon mal Probleme mit virtuellen USB Treibern.
2.) Nutzen die Player mehr oder weniger intensiv die Grafikkarten für die Dekomprimierung. Die haben da auch des öfteren Probleme mit den virtuellen abgerüsteten Grafikkarten.
Auf Deutsch gesagt ist gut gesagt! Ist die Antwort nein zu meiner Frage siehe Beitrag 1
 

warhammer

Rheinischer Bohnapfel
Mitglied seit
17.06.08
Beiträge
2.450
Naja, ich hab mir nicht alles durchgelesen.
Denn irgendwann hab ich nicht verstanden wieso man sich ein 1000€ Display zulegen will um dann damit fernzusehen/BDs abzuspielen/PS3 anschliessen.

Da wäre meine Rechnung eine ganz andere:
200€ für einen brauchbaren 24" Monitor und 800€ für einen Plasma TV.