Apple Heimnetz aufbauen

kelevra

Vollbrechts Borsdorfer
Mitglied seit
12.07.10
Beiträge
4.526
Das ist natürlich verständlich. Bekommt man eben selten zu hören, dass jemand ein doch so hohen Bedarf an Sicherheit hat.
 

kelevra

Vollbrechts Borsdorfer
Mitglied seit
12.07.10
Beiträge
4.526
Datenschutz und Datensicherung ja. Ich denke aber, nicht jeder wird dazu gleich ein Bankschließfach mieten. Wobei das Thema Datensicherung den meisten sicherlich ein Dorn im Auge und mehr Last als Nutzen ist, bis zum Datenverlust.
 

SAO30653

Jonathan
Mitglied seit
25.07.12
Beiträge
81
Hab ich doch gesagt. Sie wird gemounted, wenn benötigt. ;)[...]
... und damit drohen anscheinend irgendwelche ungeahnten Gefahren. Die kann zwar keiner so richtig benennen, aber es ist bestimmt irgendetwas ganz böses. Es scheint ein verbreitetes Hobby zu sein, Horrorszenarien zu konstruieren, die dann irgendwelche komplizierten Backupmaßnahmen erfordern.

Klar, wer als Selbständiger sein Brot verdient, der muß sorgfältig darauf achten, seine Daten zu sichern. Ich persönlich würde dann allerdings einen verschlüsselten Cloudspeicher vorziehen, weil sich damit eine Automatisierung anbietet. Aber als mir mal jemand etwas von "unwiederbringlichen Urlaubsfotos" erzählte, die solchen Aufwand rechtfertigen, da habe ich mir dann jeden Kommentar verkniffen, weil er garantiert ziemlich ironisch geworden wäre.

Alle Arten von Backup, die einen manuellen Eingriff notwendig machen, die haben einen gravierenden Nachteil. So etwas kann derjenige machen, der einen 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr Job hat, oder einen vergleichbar regelmäßigen Tagesablauf. Wer jedoch im Außendienst arbeitet und nie weiß, wann er nach Hause kommen wird, der sieht das bestimmt anders. Wenn mir dann noch jemand etwas erzählen will, wie
[...]Die Menschen bringen ja auch den Müll regelmäßig runter oder räumen die Spülmaschine aus.
dem kann ich nur sagen, wie schön es für ihn ist, daß er in einer so einfachen und geordneten Welt lebt. Derjenige mit dem Job im Außendienst aber, der ist froh über jede automatisch ablaufende Angelegenheit, um die er sich nicht kümmern muß.

Nebenbei bemerkt habe ich ca. 40 Jahre meines Lebens in Altbauten gelebt und nur einen einzigen Wasserschaden gehabt. Der wurde von einem Hund verursacht, der seine Blase nicht mehr unter Kontrolle hatte, als er von meiner halb so großen Katze verprügelt wurde.
 

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.324
Das Bankschließfach hat man ja auch für wichtige Urkunden, Schmuck etc. Und ganz wichtige Daten sollte man da auch ruhig reinlegen.

Meine "normale" Datensicherung liegt allerdings bei Frau Bananenbieger in der Wohnung, ca. 250km von mir entfernt.
 

kelevra

Vollbrechts Borsdorfer
Mitglied seit
12.07.10
Beiträge
4.526
... und damit drohen anscheinend irgendwelche ungeahnten Gefahren. Die kann zwar keiner so richtig benennen, aber es ist bestimmt irgendetwas ganz böses. Es scheint ein verbreitetes Hobby zu sein, Horrorszenarien zu konstruieren, die dann irgendwelche komplizierten Backupmaßnahmen erfordern.
Dachte ich mir schon. :) Ich fand nur die Wiederholung meiner Aussage mit anderer Wortwahl, sagen wir, amüsant.


Alle Arten von Backup, die einen manuellen Eingriff notwendig machen, die haben einen gravierenden Nachteil. So etwas kann derjenige machen, der einen 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr Job hat, oder einen vergleichbar regelmäßigen Tagesablauf. Wer jedoch im Außendienst arbeitet und nie weiß, wann er nach Hause kommen wird, der sieht das bestimmt anders. Wenn mir dann noch jemand etwas erzählen will, wie dem kann ich nur sagen, wie schön es für ihn ist, daß er in einer so einfachen und geordneten Welt lebt. Derjenige mit dem Job im Außendienst aber, der ist froh über jede automatisch ablaufende Angelegenheit, um die er sich nicht kümmern muß.
Also ich habe einen relativ regelmäßigen Tagesablauf, aber um so etwas wie Backup möchte ich mich in meiner Freizeit nicht kümmern. Solche Dinge gehören automatisiert, genauso wie die Übertragung miener Bilder vom iPhone auf den Mac (was dank iCloud gut geht) und so weiter. Wozu habe ich sonst moderne Technik?
 

tiny

Kalterer Böhmer
Mitglied seit
15.12.11
Beiträge
2.891
Ich kann nur sagen, daß ist doch eine Frage der Priorität. Die TC habe ich aus genau dem Grund, den kelevra anführt: Einfachheit.
 

Insulaner

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
06.01.12
Beiträge
661
Ich möchte noch einmal auf meinen Post verweisen.
Wenn man alles notwendige kennt, kann man eine Lösung bauen.
 

kelevra

Vollbrechts Borsdorfer
Mitglied seit
12.07.10
Beiträge
4.526
Ja klar, natürlich kann man auch alles selber bauen, sich Tools selbst schreiben usw.

Es sind aber nur die wenigsten User auch Hobbyinformatiker oder gar hauptberufliche. Für den Normaluser ist daher eine fertige Lösung bequemer und einfacher einzurichten. Auch wenn diese dann nicht perfekt ist.
 

Baergolas

Pomme Etrangle
Mitglied seit
25.03.07
Beiträge
899
Vielleicht kommt ihr mal runter...

Die TC ist eine einfache, problemlose Möglichkeit, seine Daten extern zu sichern.

Absolute Sicherheit bietet sie nicht...z.B. gegen einen Asteroideneinschlag...immerhin soll so ein Trum unsere zerbrechliche Welt in minimalen Abstand passieren...nicht auszudenken wennn er rechts blinkt und links abbiegt...peng^^
 

Narsail

Braeburn
Mitglied seit
29.01.13
Beiträge
47
Um vielleicht mal wieder was Nützliches für den TE zu schreiben, ich empfehle für die Musik ganz einfach Itunes Match. Wenn du sowieso über das Internet auf deinen NAS zugreifen willst und das wahrscheinlich auch im Ausland, heißt das, dass du sowieso kein Problem mit dem Roaming hast?! Dann wäre Itunes Match die einfachste Lösung, die dir den teuren Aufpreis für ein 64GB Ipad spart.
 

kelevra

Vollbrechts Borsdorfer
Mitglied seit
12.07.10
Beiträge
4.526
Das ist nicht ganz richtig. Zwar liegt mit iTunes Match seine ganze Musik in der Cloud und er kann von überall darauf zu greifen.
Auf iOS Geräten muss man dennoch genügend Speicher vorrätig halten, weil hier die Musik nicht gestreamt, sondern lokal heruntergeladen und gespeichert wird.
 

Narsail

Braeburn
Mitglied seit
29.01.13
Beiträge
47
Das ist wiederum auch nicht ganz richtig, man kann seine Musik auf die iOS Geräte streamen lassen. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass die Titel erst nach mehrmaligen Hören auf meinem Ipad waren. Somit lädt es häufig gehörte Titel runter um das Datenvolumen zu schützen.
 

Semmel0815

Granny Smith
Mitglied seit
03.02.13
Beiträge
13
Nur mal so, um euch alle zu beruhigen ;)

Bestellt:
MacBook 13,3
Iphone 5 64gb
Ipad 16gb

kommt noch:
TC
Apple TV

Wegen der ganzen TC Diskussion. Ich möchte mich nicht gegen Atomanschläge, Asteroideneinschläge, Ausbruch des 3. Weltkrieg,... absichern. Sind die Daten weg, ist das halt so. Nur als Hinweis: Ich besitze auch keine Lebensversicherung

Von mir aus kann der Thread geschlossen werden.

Danke an alle konstruktiven Beiträge!!!
 

SAO30653

Jonathan
Mitglied seit
25.07.12
Beiträge
81
[...]Wegen der ganzen TC Diskussion. Ich möchte mich nicht gegen Atomanschläge, Asteroideneinschläge, Ausbruch des 3. Weltkrieg,... absichern. Sind die Daten weg, ist das halt so. Nur als Hinweis: Ich besitze auch keine Lebensversicherung[...]
Ein weiser Entschluß und auch ein cooler Spruch. Du wirst schon sehen, was mit deinen Daten passiert, wenn am nächsten Freitag der Asteroid 2012 DA14 wider Erwarten doch die Erde trifft und daraufhin der Supervulkan unter den Phlegräischen Feldern ausbricht und Europa nach dem Tsunami auch noch einäschert. Dann sind sie nämlich weg, deine Daten.
 

tiny

Kalterer Böhmer
Mitglied seit
15.12.11
Beiträge
2.891
Gute Entscheidung 0815. Eine Externe wirst du aber sicher auch noch benötigen :)