Apple/Google: Erste Version der Covid-Tracking-API nächste Woche

Jan Gruber

Chefredakteur und Chefpodcaster
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
8.174


Jan Gruber
Vor wenigen Tagen haben Google und Apple eine Zusammenarbeit bekannt gegeben, die beiden Hersteller entwickeln einen gemeinsamen Standard für Contact-Tracing-Apps. Die Covid-Tracking-API kommt jetzt deutlich früher als gedacht - die erste Version soll nächste Woche veröffentlicht werden.

Tim Cook hat diesbezüglich gestern mit EU-Kommissar Thierry Breton gesprochen und die Rahmenbedingungen geklärt. Apple und Google wollen eine datenschutzfreundliche, systemübergreifende, Lösung anbieten. Breton selbst möchte weiter gehen - die Technologieunternehmen sollen alles mögliche Tun, um auch nationale Anwendungsfälle abzudecken. Welche dies konkret sind ging aus ersten Stellungnahmen nicht hervor. Ebenso teilte der EU-Kommissar in einer Pressekonferenz mit, dass die erste Version der API am 28. April verfügbar sein wird.
Covid-Tracking-API kommt früher


In den ersten Mitteilungen sprachen alle Parteien von einer Verfügbarkeit Mitte Mai. Dies wäre etwas spät, da viele Nationen über eine schrittweise Reduktion der Beschränkungen per Anfang Mai nachdenken. Conctact-Tracing-Apps können hier eine zentrale Rolle bei der Unterbrechung von Ansteckungsketten bilden.

Via 9to5Mac

Den Artikel im Magazin lesen.
 

nachdenker

Hildesheimer Goldrenette
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
685
Habe ich das richtig verstanden, dass auf Betriebssystemebene persönliche Daten gesammelt werden?
WO werden diese Daten gespeichert und ausgewertet? --> Ich vermute in USA
WER hat Zugriff auf diese Daten und verarbeitet diese? --> Ich vermute Apple & Google, ggf. auch die CIA
WELCHEN Nutzen haben diese Erkenntnisse direkt für DEUTSCHE Epidemiologen und WANN? --> Ich vermute entspr. Zeitversatz

Ist der AT_Community eigentlich klar, dass hier DRASTISCH und RECHTSWIDRIG in unsere Freiheitsrechte gem Art. 1-19 GG eingegriffen wird?
...oder läßt sich auf Betriebssystemebene diese Funktion ausschalten?
 

FuAn

Freiherr von Berlepsch
Mitglied seit
18.07.12
Beiträge
1.113
Habe ich das richtig verstanden, dass auf Betriebssystemebene persönliche Daten gesammelt werden?
WO werden diese Daten gespeichert und ausgewertet? --> Ich vermute in USA
WER hat Zugriff auf diese Daten und verarbeitet diese? --> Ich vermute Apple & Google, ggf. auch die CIA
WELCHEN Nutzen haben diese Erkenntnisse direkt für DEUTSCHE Epidemiologen und WANN? --> Ich vermute entspr. Zeitversatz

Ist der AT_Community eigentlich klar, dass hier DRASTISCH und RECHTSWIDRIG in unsere Freiheitsrechte gem Art. 1-19 GG eingegriffen wird?
...oder läßt sich auf Betriebssystemebene diese Funktion ausschalten?
Erstmal lesen bevor wir auf die ganz große Trommel hauen
Apple und Google bieten nur die Platform / API die App selbst wird dann je Land entwickelt und angeboten, die Daten auch entsprechend gespeichert.

Code:
The key schedule is fixed and defined by operating system components, preventing applications from including static or predictable information that could be used for tracking.
• A user’s Rolling Proximity Identifiers cannot be correlated without having the Daily Tracing Key. This reduces the risk of privacy loss from advertising them.
• A server operator implementing this protocol does not learn who users have been in proximity with or users’ location unless it also has the unlikely capability to scan advertisements from users who recently reported Diagnosis Keys.
• Without the release of the Daily Tracing Keys, it is not computationally feasible for an attacker to find a collision on a Rolling Proximity Identifier. This prevents a wide-range of replay and impersonation attacks.
• When reporting Diagnosis Keys, the correlation of Rolling Proximity Identifiers by others is limited to 24h periods due to the use of Daily Tracing Keys. The server must not retain metadata from clients uploading Diagnosis Keys after including them into the aggregated list of Diagnosis Keys per day.

Es werden also nur Informationen zwischen Geräten über “Kontakt” via Bluetooth ausgetauscht. Und dann in Schlüsseln auf Servern gespeichert. Ohne dass man den passenden Kontakt oder Diagnose Schlüssel hat kann man keine Kontakt Daten errechnen. Ein Bewegungsprofil kann nicht errechnet werden. Es wird nur angezeigt werden dass man mit einem positiv getesteten in Kontakt war.

Letztlich bleibt es jedoch eine Tracking App es werden also Daten gespeichert das sicherheitskonzept scheint jedoch gut durchdacht und beschränkt sich auf das nötige in verschlüsselter Form. Zudem bleibt es freiwillig. Wenn wir jedoch alle vor der Verfügbarkeit eines Impfstoffes etwas Normalität wieder zurück wollen, dann wird es kleine Opfer geben müssen, ansonsten bleibt die Freiheit zum Zwecke des infektionsschutz vermutlich anderweitig eingeschränkt...
 
Zuletzt bearbeitet:

Ducatisti

Antonowka
Mitglied seit
02.11.16
Beiträge
360
Wenn es mit einem Update installiert werden soll,werden bei uns alle mobilen Geräte feierlich vernichtet.

Mit einer App wird das sicherlich nicht fruchten,sodas man irgendwann dazu gezwungen wird,wenn es keiner installiert,wehret den Anfängen.
 

rootie

Brauner Matapfel
Mitglied seit
30.06.11
Beiträge
8.440
Wenn es mit einem Update installiert werden soll,werden bei uns alle mobilen Geräte feierlich vernichtet.
Das will ich sehen. Bitte auf Video festhalten. Und auch wirklich machen, weil es wird genau so kommen!

Ich sehe es wie @FuAn - es ist freiwillig und einfach nur eine API, die selbst nichts macht! Erst durch die Installation einer App wie beispielsweise vom RKI wird das überhaupt angesprochen. Also nicht gleich wieder das Ende der Welt sehen. Wenn Dir das Bereitstellen einer API Kopfschmerzen bereitet, dann musst Du sowieso direkt und unverzüglich offline gehen!

Die Öffnung von NFC für Personalausweise war technisch gesehen letztes Jahr nix anderes als die Corona-API dieses Jahr!
 

_macminimal

Königsapfel
Mitglied seit
11.11.14
Beiträge
1.215
Ehrlich gesagt kann ich mir noch nicht selbst erklären wie solche Apps funktionieren sollen OHNE den Datenschutz auszuhebeln. Soweit ich das verstehe soll „alles“ geräteseitig passieren. Bei Betrachtungszeiträumen von 2 Wochen und länger und einer zwangsläufig notwendigen Rückverfolgungsmöglichkeit von Kontakten, muss es jedoch eine serverseitige Verarbeitung der Kontaktdaten geben. Wie eine Anonymisierung funktionieren soll wenn zu späteren Zeitpunkten ein Kontakt mit einer kranken Person nachweisbar sein soll Ist mir nicht klar. Die als krank erkannte Person, bzw. deren täglich wechselnde ID (?) müsste demnach für andere Geräte gemarkert werden ums denen mitzuteilen das es einen Kontakt gab...

gibt es eine sinnvolle deutschsprachige Quelle dazu?

ps. englisch ist zwar Allgemeingut aber ein lapidarer Verweis Auf englischsprachige Quelle zu derart komplexen Themen ist für viele Basicspeaker oft wenig hilfreich.
 

Ducatisti

Antonowka
Mitglied seit
02.11.16
Beiträge
360
Also kann man zusammenfassend sagen was noch kommt:

1.Maskenpflicht
2.SpionageApp Pflicht
3.Impfpflicht (sonst Ausreise Verbot)

Natürlich alles anonym

Hab erstmal automatische Updates deaktiviert später kommen dann die Gerätschaften weg,Nokia hat die alten Geräte wiederbelebt dort schaue ich mich dann um
 

rootie

Brauner Matapfel
Mitglied seit
30.06.11
Beiträge
8.440
Ehrlich gesagt kann ich mir noch nicht selbst erklären wie solche Apps funktionieren sollen OHNE den Datenschutz auszuhebeln. Soweit ich das verstehe soll „alles“ geräteseitig passieren. Bei Betrachtungszeiträumen von 2 Wochen und länger und einer zwangsläufig notwendigen Rückverfolgungsmöglichkeit von Kontakten, muss es jedoch eine serverseitige Verarbeitung der Kontaktdaten geben. Wie eine Anonymisierung funktionieren soll wenn zu späteren Zeitpunkten ein Kontakt mit einer kranken Person nachweisbar sein soll Ist mir nicht klar. Die als krank erkannte Person, bzw. deren täglich wechselnde ID (?) müsste demnach für andere Geräte gemarkert werden ums denen mitzuteilen das es einen Kontakt gab...

gibt es eine sinnvolle deutschsprachige Quelle dazu?

ps. englisch ist zwar Allgemeingut aber ein lapidarer Verweis Auf englischsprachige Quelle zu derart komplexen Themen ist für viele Basicspeaker oft wenig hilfreich.
Das Ganze funktioniert mit anonymen IDs, welche über Bluetooth ausgetauscht werden, wenn man sich nahe kommt. Wenn sich nach 1 Woche rausstellt, dass ID 1472736 Covid19 hat (also Deine ID), dann kannst Du diese ID melden und dann werden alle diejenigen Mobiltelefone via Push benachrichtigt, die mit dieser ID mal Kontakt hatten. Dann kannst Du zum Arzt gehen und dann ist ja eh nix mehr anonym und so können Infektionsketten nachvollzogen werden.

Ich bin auch für Datenschutz, aber so wäre das eine gute Sache!
 

FuAn

Freiherr von Berlepsch
Mitglied seit
18.07.12
Beiträge
1.113
Leute gps apis werden auf dem Smartphone von Apple auch angeboten und die können viel mehr als irgendwelche Schlüssel austauschen. Was glaubt ihr woher Google Maps, Apple Maps... oder noch viel besser Waze die Verkehrs Daten bekommen... das sind unsere bewegungsprofile...
 
Zuletzt bearbeitet:

YoshuaThree

Dülmener Rosenapfel
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
1.657
Leute gps apis werden auf dem Smartphone von Apple auch angeboten und die können viel mehr als irgendwelche Schlüssel austauschen. Was glaubt ihr woher Google Maps, Apple Maps... oder noch viel besser Waze die Verkehrs Daten her bekommt... das sind unsere bewegungsprofile...
Ich finde es auch gerade extrem amüsant - wie die Leute sich bei Facebook aufregen - posten mit Ihrer Facebook Handy App - dass so eine elendige Spionage App niemals auf ihr Handy freiwillig kommen würde. Realsatire pur...
 

staettler

Baumanns Renette
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.968
Wenn es mit einem Update installiert werden soll,werden bei uns alle mobilen Geräte feierlich vernichtet.

Mit einer App wird das sicherlich nicht fruchten,sodas man irgendwann dazu gezwungen wird,wenn es keiner installiert,wehret den Anfängen.
Ich nehm sie dir kostenfrei ab :)

Also kann man zusammenfassend sagen was noch kommt:

1.Maskenpflicht
2.SpionageApp Pflicht
3.Impfpflicht (sonst Ausreise Verbot)

Natürlich alles anonym

Hab erstmal automatische Updates deaktiviert später kommen dann die Gerätschaften weg,Nokia hat die alten Geräte wiederbelebt dort schaue ich mich dann um
Was genau ist eigentlich an der Maskenpflicht so schlimm?
 

Ducatisti

Antonowka
Mitglied seit
02.11.16
Beiträge
360
Ich nehm sie dir kostenfrei ab


Was genau ist eigentlich an der Maskenpflicht so schlimm?
Für mich ist das schlimm,mit Asthma und Allergie bekomme ich keine Luft mit so einem Ding,da ich sowieso schon schwerer Sauerstoff aufnehmen kann.

Dazu kommt noch,wenn mein seinen eigenen verbrauchten Sauerstoff wieder einatmet,das dem Herz schwer zu schaffen macht.
Gestern hatte ich ein Formular gefunden,das das Tragen von Masken Freiheitsberaubung ist und nicht mit dem Grundgesetz vereinbar,naja,sucht selbst.
 
Zuletzt bearbeitet:

MacTobsen

Roter Eiserapfel
Mitglied seit
10.10.10
Beiträge
1.422
Helmpflicht auf dem Motorrad, Anschnallpflicht im Auto, usw usf. Alles Freiheitsberaubung.

Es ist ganz einfach: eine Maskenpflicht 24h am Tag, auch in der eigenen Wohnung, könnte schwierig werden mit Grundgesetz und dem Herzen (wobei das eher noch erforscht werden müsste).

Will man einkaufen oder den ÖPNV nutzen trägt man eine Maske. Das dient nicht dem Eigenschutz, sondern soll das Risiko für die anderen verkleinern.
 

CR-Z

Raisin Rouge
Mitglied seit
04.01.13
Beiträge
1.178
Für mich ist das schlimm,mit Asthma und Allergie bekomme ich keine Luft mit so einem Ding,da ich sowieso schon schwerer Sauerstoff aufnehmen kann.

Dazu kommt noch,wenn mein seinen eigenen verbrauchten Sauerstoff wieder einatmet,das dem Herz schwer zu schaffen macht.
Gestern hatte ich ein Formular gefunden,das das Tragen von Masken Freiheitsberaubung ist und nicht mit dem Grundgesetz vereinbar,naja,sucht selbst.
Nicht alles was man im Netz findet ist richtig. Und wenn man danach sucht, findet man sicher auch irgendwo, dass das Nicht-Tragen von Masken eine versuchte Körperverletzung sein könnte . Irgendwie glaube ich, wenn ich mich im Netz so umschaue, dass das Virus noch eine weitere Wirkung hat: es hemmt den gesunden Menschenverstand.

Gerade als Asthmatiker (=Risikogruppe) solltest Du froh sein, wenn sich alle an das Tragen von Masken halten.
 

ts2000

Wagnerapfel
Mitglied seit
07.06.10
Beiträge
1.556
Personen, die aus medizinischen Gründen keinen M-N-S-Schutz tragen dürfen, sind von der Maskenpflicht befreit.
Details dazu erläutert der behandelnde Arzt.
 

Hollex

Idared
Mitglied seit
29.12.19
Beiträge
25
Will man einkaufen oder den ÖPNV nutzen trägt man eine Maske. Das dient nicht dem Eigenschutz, sondern soll das Risiko für die anderen verkleinern.
Auf Grund dieser Maskenpflicht wurde mir gestern in der Apotheke eine ffp2 Maske ohne Ventil für 8,90 Euro angeboten.
Diese schützt mich aktiv selber und die anderen.
 

CR-Z

Raisin Rouge
Mitglied seit
04.01.13
Beiträge
1.178
Die ist aber nicht waschbar, oder?