• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

[Sammelthread] Akku "Pflege & Fragen, Probleme" im MacBook (Pro)

franky273

Damasonrenette
Mitglied seit
08.06.17
Beiträge
492
Ich betreibe mein macbook auch fast immer am Kabel, aber ich versuch es einmal im Monat auch mal auf Akkubetrieb zu entladen, mein Akku Zustand ist nach 1,5 Jahren immernoch bei 97%
 

cobra1OnE

Halberstädter Jungfernapfel
Mitglied seit
05.01.13
Beiträge
3.814
Ich nutze es auch fast nur am Kabel und ca. 2 mal im Monat lasse ich es so auf 30% laufen. Bis jetzt ist der Akku noch Top, das MacBook Pro ist aber auch erst im Dezember gekauft wurden.
 

ottomane

Roter Winterkalvill
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
11.593
Mein letztes MBP habe ich auch ab und zu mal entladen, sonst nur am Strom betrieben. Der Akku hielt 6 Jahre.
 

Mr. Delicious

Querina
Mitglied seit
14.12.07
Beiträge
180
Hallo!

Ich habe seit letzter Woche Mittwoch das neue Mac Book Air 2018er Modell.
Nach dem Auspacken habe ich das Gerät voll aufgeladen und bis gestern Abend im Akku-Betrieb genutzt. Anschließend habe ich das Gerät so lange genutzt, bis das Mac Book von alleine aus ging. Weiterhin habe ich 5 Std. gewartet, bis das Gerät aufgeladen wurde.

Jetzt werden mir bei 98 % Akku noch ca. 8 Stunden Akku-Betrieb angezeigt. Sollten es nicht mind. 10 - 12 Std. sein?
 

orcymmot

Galloway Pepping
Mitglied seit
06.03.16
Beiträge
1.367
Jetzt werden mir bei 98 % Akku noch ca. 8 Stunden Akku-Betrieb angezeigt. Sollten es nicht mind. 10 - 12 Std. sein?
Welches MacOS hast du drauf? Ist diese Anzeige der „verbleibenden Zeit“ nicht mittlerweile verschwunden?

Wirklich Verlass war da aber auch früher nicht drauf. Denn die Anzeige schwankt teilweise sehr stark, je nachdem, welche Apps zum jeweiligen Zeitpunkt genutzt werden. Die maximalen Nutzugszeiten sind auch „bis zu Werte“ welche in der Regel nur unter bestimmten Voraussetzungen erreicht werden (Labor).

Darüber hinaus kannst du dir das Aufladen/Entladen nach einem bestimmten Schema sparen. Das ist vergebene Liebesmüh und Lebenszeit. Keine Wissenschaft draus machen und einfach benutzen und das Gerät „genießen“
 

Steffen63

Blutapfel
Mitglied seit
08.02.15
Beiträge
2.575
Hallo!

Ich habe seit letzter Woche Mittwoch das neue Mac Book Air 2018er Modell.
Nach dem Auspacken habe ich das Gerät voll aufgeladen und bis gestern Abend im Akku-Betrieb genutzt. Anschließend habe ich das Gerät so lange genutzt, bis das Mac Book von alleine aus ging. Weiterhin habe ich 5 Std. gewartet, bis das Gerät aufgeladen wurde.

Jetzt werden mir bei 98 % Akku noch ca. 8 Stunden Akku-Betrieb angezeigt. Sollten es nicht mind. 10 - 12 Std. sein?
Warum macht man so was? Willst den neuen Akku gleich schrotten?
 

Paddi93

Braeburn
Mitglied seit
24.02.10
Beiträge
47
Hey Leute,
ich war bis vor kurzem Besitzer eines MacBook Pro 13“ Mid2010 und war bis jetzt sehr glücklich damit.
Leider habe ich mich aber mit den neuere Modellen nicht mehr befasst. Da in Planung steht ein neues MacBook zu kaufen bräuchte ich nur eine Art kurzen „refresh“. Hab jetzt einiges aufgeschnappt mit Flexgate, Tastaturproblemen und sich lösende Schicht vom Display. Ist das alles noch aktuell? Mich schreckt das etwas zurück beim Neukauf.
 

orcymmot

Galloway Pepping
Mitglied seit
06.03.16
Beiträge
1.367
Beim Flexgate, hat Apple wohl zwischenzeitlich nachgeholfen und verbaut nun andere Kabel, wenn man der digitalen Presse Glauben schenken darf.

Tastaturprobleme und Staingate (Lösen der Antireflexschicht) sind weiterhin bekannte Probleme der jeweiligen Modellreihen. Bei der Tastatur werden teilweise verbesserte Versionen eingesetzt, jedoch nicht für alle betroffenen Serien und auch die geänderte Tastatur kann Probleme machen. Für Staingate-betroffene Geräte gibt/gab es ein Austauschprogramm welches bis vier Jahre nach Kaufdatum durchgeführt werden kann. Meines Wissens nach sind das jedoch überwiegend Modell bis mid2015 und je nach Kaufdatum fallen bald auch die letzten Geräte aus dem Tauschprogramm raus.
 
  • Like
Wertungen: Paddi93

derdjango

Klarapfel
Mitglied seit
23.01.14
Beiträge
278
Dieselbe Frage stelle ich mir auch gerade für mein late2013 15“.

An sich ist der Akku noch recht gut. Etwas über 500 Zyklen und angezeigter Kapazität von 86-88%.
Aber bevor es „Vintage“ wird lohnt sich ein Tausch mit frischem Akku.

Meines Wissens nach wird mit dem TopCase Tausch auch gleich die Tastatur ausgetauscht. Zuverlässige Auskunft erhältst du wohl bei Apple selbst. Falls du die Info einholst würde ich mich über deine Rückmeldung freuen.
Moin,

Ich war gerade bei Apple. Diagnosetest und alles okay, der Akku wird erst unter 80% getauscht ansonsten wird es teurer. Coconut zeigt bei mir momentan 79% an, Apple liest aber 80.8% aus. Soll also im Laufe des Jahres noch einmal vorbeischauen. Das Ganze soll ca. 10 Tage dauern, also vorausplanen nicht vergessen.

Topcase und Tastatur wird mitgetauscht.
 

tomiXmacObag

Alkmene
Mitglied seit
02.05.19
Beiträge
32
Ich besitze seit nun knapp 2 Monaten ein MacBook Pro 15". Kürzlich habe ich mir die kostenlose MacOS-App coconutBattery runtergeladen, um etwas mehr Kontrolle und Übersicht über Akku/Laufzeiten und so zu haben. Aus der App ersehe ich, dass nach gerade mal 38 Ladezyklen meine Batterie eine Ladekapazität von 96% besitzt (State of Health). Allerdings vermute ich stark, dass das von Beginn weg so war. Die totale Kapazität des Geräts beträgt 7336mAh (Design Capacity), doch davon hat mein Mac im Alltag bloss 7037mAh (Full Charge Capacity) zur Verfügung! Wieso ist das so? Kann doch nicht normal sein bei einem brandneuen Mac??? Nach so kurzer Zeit müssten doch eigentlich noch 100% Ladekapazität problemlos zur Verfügung stehen?!!!
 

wir43

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
28.01.07
Beiträge
6.526
Ich besitze seit nun knapp 2 Monaten ein MacBook Pro 15". Kürzlich habe ich mir die kostenlose MacOS-App coconutBattery runtergeladen, um etwas mehr Kontrolle und Übersicht über Akku/Laufzeiten und so zu haben. Aus der App ersehe ich, dass nach gerade mal 38 Ladezyklen meine Batterie eine Ladekapazität von 96% besitzt (State of Health). Allerdings vermute ich stark, dass das von Beginn weg so war. Die totale Kapazität des Geräts beträgt 7336mAh (Design Capacity), doch davon hat mein Mac im Alltag bloss 7037mAh (Full Charge Capacity) zur Verfügung! Wieso ist das so? Kann doch nicht normal sein bei einem brandneuen Mac??? Nach so kurzer Zeit müssten doch eigentlich noch 100% Ladekapazität problemlos zur Verfügung stehen?!!!
Mod-Info

Diese Anfrage ist mit exakt identischem Wortlaut außerhalb von Apfeltalk, in einem oder mehreren anderen Foren platziert worden.

Zweifelsohne beabsichtigt der Verfasser damit eine schnellere oder umfangreichere Problemlösung.

Hilfsbereite Apfeltalker kennen und verfolgen zumeist diese Parallel-Diskussion nicht und wissen damit auch nicht, ob und welche Problemlösung inzwischen dort womöglich gefunden wurde und investieren Zeit und Herzblut in die Beantwortung der gestellten Frage. Diesen Usern gegenüber, die gerne, umfangreich und in Bezug auf Ihre Zeit auch teilweise aufopferungsvoll helfen möchten, ist es aus unserer Sicht allerdings ein unfaires Mittel zur Vorteilsverschaffung.

Aus diesem Grund verweisen wir den Verfasser (@tomiXmacObag) noch einmal auf unsere Forenregeln, im Speziellen Punkt 2.

Allen anderen geben wir den Hinweis, dass es sich hier um ein Crossposting handelt. Wir löschen oder schließen den Thread nicht, sondern stellen Euch frei, ob Ihr unter diesen Voraussetzungen weiter tätig werden wollt.
 
  • Like
Wertungen: echo.park

tomiXmacObag

Alkmene
Mitglied seit
02.05.19
Beiträge
32
@wir43
Tschuldigung! Ich bin seit heute neu bei Apfeltalk.de und wollte keinen Regelverstoss begehen. Ich habe zwar zuerst diesen Beitrag gepostet, fand dann aber, dass ich lieber einen eigenen Forenbeitrag starte. Bin mir nämlich nicht sicher, ob mein Beitrag hier richtig ist und ob ich darauf tatsächlich Antworten erhalte. Also mir wär lieber gewesen, dieser hier wäre gelöscht worden und mein eigens von mir eröffnetes Thema belassen! Aber danke für den Hinweis!
 
Zuletzt bearbeitet:

echo.park

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
08.06.11
Beiträge
11.076
Diese Anzeige schwankt doch eh immer recht ordentlich. Ich würde mir da keine Gedanken machen. Mit dem Akku ist sicher alles in Ordnung.
 

Wrandy

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
15.02.09
Beiträge
439
Hat hier jemand schonmal ifixit Akkus verbaut? Hab dort vor 10 Monaten einen gekauft für mein mbp 13 20012. Hab jetzt 120 Zyklen und nur noch 74 % der ursprünglichen Kapazität. Finde das schon sehr schlecht...

Dachte ifixit wäre gute Qualität, kosten ja auch 100 € die Teile...
 

Reemo

Herrenhut
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
2.290
Hat hier jemand schonmal ifixit Akkus verbaut? Hab dort vor 10 Monaten einen gekauft für mein mbp 13 20012. Hab jetzt 120 Zyklen und nur noch 74 % der ursprünglichen Kapazität. Finde das schon sehr schlecht...

Dachte ifixit wäre gute Qualität, kosten ja auch 100 € die Teile...
Hi,

ja habe ich. Ich habe mein 2012er Macbook Pro 15". Nachdem der Apple Akku nur noch knapp 50% der Originalleistung hatt e und immer bei 30% abgeschmirt ist, habe ich den Akku mit dem iFixit Kit gewechselt.

Coconut Battery liest bei mir 67 Ladezyklen aus, die Kapazität liegt mit 8690 mAh über der von Apple vorgesehenen Kapazität von 8460 mAh.

Mit ist aufgefallen, dass die Akkus von ifixit es anscheinend sehr gerne mögen benutzt zu werden. Momentan sitze ich viel in der Bibliothek, ohne Ladekabel und gehe immer auf ca 20% Restladung herunter. Dann lade ich wieder voll auf. In den letzten 3 Wochen habe ich dadurch knapp 500 mAh an Kapazität gewonnen. Also vielleicht auch am Schreibtisch einfach öfters mal das Ladekabel abklemmen.
 

FritzS

Beauty of Kent
Mitglied seit
06.04.09
Beiträge
2.143
Was haltet Ihr vom Akku Hersteller LMP?
Auch Gravis verkauft Akkus vom Hersteller LMP.
 

FritzS

Beauty of Kent
Mitglied seit
06.04.09
Beiträge
2.143
Ich habe erst kürzlich einen LMP Akku von einem mir bekannten Apple Support Center bezogen, der Preis war ähnlich wie bei Gravis.
Nur das Erzeugungsdatum lag vor knapp drei Jahren. Der Techniker meinte, das macht keinen Unterschied.
Auch egal, mein MBP late 2008 werde ich sowieso in nächster Zeit ersetzen, irgendwann wirds auch von den Apps keine Updates mehr geben, zumindest werden diese auf ElCapitan nicht mehr laufen.
Im Auge habe ich den MacMini in mittlerer Ausstattung. Für Mobilität im Haus kann ich mir ja ein iPad kaufen.
 

Barrac

James Grieve
Mitglied seit
16.12.15
Beiträge
138
Mal eine Frage, da ich nicht wirklich die fast 1300 Posts lesen kann/mag:

Sollte ich bei einem neuen MacBook Pro 13 Zoll aus 2018, den Akku zum Beginn einmal auf 100% laden, und ihn dann einmal komplett leer laufen lassen?

Oder einfach nutzen, wie es kommt?