1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

1.1.3 und T-Mobile

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von franki, 16.01.08.

  1. franki

    franki Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    09.08.06
    Beiträge:
    105
    Also,

    ich hab auch das Problem das mein T-Mobile (legal unlocked) Vertrags-iPhone nach dem Update mit meiner BASE-Karte nicht mehr geht. Nun hab ich bei der Telekom angerufen und nachgefragt wie und wann sie daran denken das Problem zu lösen.
    Die Telekom meint das es an Apples Servern liegt und das Apple fleißig daran arbeitet. Angeblich soll möglichst heute noch ein neues Update für die T-Mobile Leute rauskommen.

    Da hat Apple ja mal richtig mist gebaut würde ich sagen. Vielleicht ist es auch ein abgekartetes Spiel um den Unlock wieder aufzuheben und die 999,- Besitzer kriegen 600€ zurückgezahlt und müssen einen Vertrag abschließen. Sowas seh ich schon kommen.

    // franki
     
  2. _florian_

    _florian_ Stechapfel

    Dabei seit:
    22.11.07
    Beiträge:
    156
    ach son quatsch,sry. Die müssen halt wieder aktiviert werden und da das nicht nur 2 handy´s sind dauerts was.
     
  3. Nix Quatsch.
    Man hat 'nen Tausi auf den Tisch gelegt, um ein SIM-Lock befreites Gerät zu haben. Da sollte es selbstverständlich sein, dass man das Gerät auch barrierefrei verwenden kann. Natürlich war dieses Modell so nie vorgesehen, in Frankreich sind aber auch genügend SIM-Lock-freie Geräte im Umlauf.

    Mein 999er iPhone läuft immer noch nicht. O-Ton Apple Europe: "Da müssen sich jetzt die Ingenieure in Kalifornien etwas einfallen lassen." Klar, und ich stehe dann halt ein paar Tage ohne iPhone da.

    Wenn das Ding nicht so fantastisch wäre, hätte ich es schon längst zu diesen Bikini-Mädels von dieser einen Webseite geschickt, die die Teile mit Rohrzangen zerkloppen.

    :mad: *grummel* :mad:
     
  4. mandmore

    mandmore Carola

    Dabei seit:
    17.12.07
    Beiträge:
    110
    Nabend,


    naja das Problem gab es ja auch bei den T-Mobile Vertragshandys die waren ja auch nicht sofort freigeschaltet und es hat eine Zeit gedauert!
    Und das du 600Euro wieder bekommst und einen Vertrag abschließen musst ist ja wohl absoluter Unfug den du da in die Welt setzt!
    Du hast das Ding gekauft und damit ist das gut du hast ja auch nie nen Laptop oder irgendwas anderes gekauft und hast Geld wieder bekommen und musstest dann einen Vertrag abschließen oder?!?
    Also das ist absoluter Unsinn!
    Ich denke da wird es auf jedenfall bald eine Lösung geben und anscheinend hat Apple dieses Problem nicht berücksichtig.
    Ein weiterer Punkt kann natürlich auch sein, dass die Apple Server einfach total überlastet sind durch die vielen Anfragen.
     
  5. Mirra

    Mirra Roter Delicious

    Dabei seit:
    05.11.07
    Beiträge:
    90
    Bei mir das gleiche. Mein original Vertragstelefon mit Unlock funktioniert nicht mehr mit einer EPlus Karte. Ich möchte auch meinen Unlock zurück. Wenn jemand Infos hat bitte her damit. :)
     
  6. _florian_

    _florian_ Stechapfel

    Dabei seit:
    22.11.07
    Beiträge:
    156
    was erwartet ihr? ein simlock freies iphone war nunmal nie geplant, klar das man dann auf eine nicht perfekte lösugn zurückgreift. Das Quatsch war außerdem auf die Aussage über deine Theorie zum Thema 600€ zurück.
     
  7. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Nun hat die Telekom den Leuten aber das unlocked Dingens für 999,- Öcken verkauft und nun müssen Telekom (und notwendigerweise auch Apple) eben auch dafür sorgen dass es funktioniert wie es verkauft wurde.
     
  8. _florian_

    _florian_ Stechapfel

    Dabei seit:
    22.11.07
    Beiträge:
    156
    Naja Apple kann da leider am wenigsten für da es ja eine gesetzliche Anordnung war. Klar das es dann nicht mal eben so eine perfekte Lösung gibt. Jedenfalls sollte einem das klar sein da man sich vor dem kauf von einem 1000€ Handy ja sicherlich ausgiebig informiert..
     
  9. newman

    newman Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    02.06.05
    Beiträge:
    1.436
    Telekom hätte den Verkauf des Handys für die paar Tage bis zum Richterspruch auch einstellen können. Sie haben stattdessen vorgezogen diese halbgare Lösung zu verkaufen - nun müssen sie dafür einstehen. Im übrigen verkaufen sie das iPhone so auch in Frankreich, mittlerweile sollte Apple damit Erfahrung haben.
     
  10. _florian_

    _florian_ Stechapfel

    Dabei seit:
    22.11.07
    Beiträge:
    156
    Naja ich denke das apple daran halt nicht viel interesse hat, was man auch verstehen kann, da es im vergleich zu den verkauften handys mit vertrag nur eine sehr kleine anzahl sein wird. Erfahrung bei 2 wochen oder so wo es das handy vor 1-2 monaten so zu kaufen gab? naja egal das kann man jetzt auch totreden :)
     
  11. zorn

    zorn Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    251
    Also:

    1. T-Mobile hat die Geräte verkauft. Dieser Fakt sollte genügen um klarzustellen das die verkauften Geräte funktionieren müssen. Hätten sie spätere Probleme gewittert, hätten sie in der Zeit der einstweiligen Verfügung eben den Verkauf einstellen müssen, und nicht ein Pseudoangebot starten. Ich jedenfalls habe die 999.- bezahlt, habe keine Probleme absehen können und verlange ein funktionierendes Gerät.

    2. Apple muss über die jeweiligen Bedinungen der einzelnen Vertriebsländer bescheid wissen. Es kann nicht angehen dass man eine Software auf den Markt wirft die offizielle Geräte zerstört, noch weniger wenn die entsprechenden Kunden weit mehr dafür bezahlt haben (was ja eine Gewisse Affinität zur Firma Apple bescheinigt). Man verbockt es sich also mit Premiumkunden. Naja.
    Jedenfalls dürfte eine solche Firmware keinesfalls ausgeliefert werden. Ein ganz grober Fehler - vielleicht sogar mit Methode. Aber Mittlerweile muss man sich als Apple-Kunde ja alles gefallen lassen (Probleme mit Leo, Abzocke im Zubehörbereich (Stichwort Netzteile, Kabel, Kopfhörer), teilweise unterirdische Qualität, Software nur in Vollversionen zu verkaufen, keine Updates (z.B. Pages, bzw. iWork), unfähige Hotlines, Hinhaltetaktik, sogar Lügen. Ich war Apple Fan seit 1987, aber hey - das Mass ist voll.
    Apple hat den Bezug verloren, ist meiner Ansicht nach als Firma vieleicht sogar schon zu gross. Früher arrogant, aber immerhin begründet durch Überlegenheit, jetzt nur noch überheblich. Ich bin ENTTÄUSCHT! (was ja bezogen auf die vorhergehende Täuschung ein erstrebenswerter Zustand ist...)

    Diese ganzen Probleme sind primär politischer und marketingtechnischer Natur. Solle man sich nicht gerade dann ,wenn es gut läuft und genug Geld da ist, hervorragend um seine Kunden kümmern? Ich höre in Bezug auf Apple immer den Porschevergleich. Wie behandelt Porsche seine Kunden? Was passiert wohl wenn ich einen 911er kaufe und er hat, nachdem er die 1. Woche gar nicht lief, nach weiteren 4 Wochen einen Motorschaden. Werden mich die Porsche-Leute als Idioten hinstellen? Wird mich die Porschehotline abwimmeln? Vieleicht würden die Leute ja die schuld auf Aral oder Shell schieben. WOHL KAUM! Sie würden mich erstklassig behandeln, mich umgarnen. Erstklassig. Um mich herum sind einige Apple Erstkunden. Früher waren solche Leute durch die Bank euphorisch, strahlend, leuchtende Augen, hundertprozentige Multiplikatoren, glücklich. Heute hör' ich die nur motzen, über Abzocke, üblen Service, etc.

    Man scheisst nicht auf seinen Kunden! Auch nicht im Turbokapitalismus, vieleicht sogar gerade da nicht, weil ich mit glücklichen Kunden schliesslich noch viel mehr Kohle machen kann. Pfff...
     
    #11 zorn, 23.01.08
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.08
  12. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Also das ist alles Ansichtssache!
    Probleme mit Leo...hab ich nicht...hatte ich noch nie.
    Abzocke mit Kopfhörern? Warum?
    Die Hotline ist auch nicht unfähig...man könnte vllt. die Kosten bemängeln, ja!
     
  13. zorn

    zorn Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    18.02.06
    Beiträge:
    251
    na klar ist das alles mein subjektives Erleben, aber real. Und wenn ich mich so umhöre bin ich nicht alleine, nur ist meine Schmerzgrenze eben schon erreicht. Meine Leo Problem hatte ich hier im Forum schon erörtert, die Hotline hat mich definitiv schon in Sachen iPhone hingehalten, belogen, weitergeleitet und sogar direkt zu einem sehr überraschten Telekommitarbeiter weiterverbunden (das muss mann sich mal vorstellen, wir mussten erstmal alles sortieren, bis wir kapiert hatten was passiert war. Er verstand nicht warum ich ihn mit iPhone bequatsche, ich dachte ich hatte versehentelich die falsche Hotline angewählt, da ich wegen iPhone sowieso beide Hotlines angerufen hatte). Mehrfach wurden mir Rückrufe bzw. Rückmeldungen per Mail angekündigt, nichts davon traf ein. Dies alles nur bezogen auf mein iPhone Problem. Unteriridsche Qualität was z.B. die iPhone Kopfhörer angeht (man muss tatsächlich erst zum Lötkolben greifen um einigermassen gescheit klingende Hörer zu bekommen, oder man muss auf Mikro und Skip verzichten. Die original Kopfhörere sind definitv ein 1,- Euro Produkt, max! Falls man Fremdhörer anschliessen möchte (die ohne Mikrophon) braucht man natürlcih einen Apple-Adapter. Meine Güte... ist das nicht Abzocke? Versteht mich nicht falsch, ich habe kein Geldproblem - aber ich merke wenn ich verarscht werde...

    Und was ich so als Gerücht mitbekommen habe: Man kann die iPod Nanos nur mit original Apple Netzteil laden? Falls das stimmt ist es grotesk. Brauche ich demnächst eine Apple Strom-Flatrate? Wird bald online mein Strom-Provider gecheckt und verweigert mein Notebook ansonsten das Akkuladen? Die preisgekrönte Apple 1984 Werbung wirkt mittlerweile irgendwie lächerlich, man sollte damit tatsächlich nicht mehr angeben.

    BTW: Ich habe überhaupt nichts dagegen einen hohen Preis für erstklassige Produkte zu bezahlen. Aber ich habe den Anspruch im Gegenzug entsprechend behandelt zu werden.

    Der Aktienkurs ist ja schon mal völlig überproportional weggebrochen, abgestraft, weit weg vom All-Time-High, tiefer als die die meisten Sub-Prime gebeutelten Finanzinstitute. Mal sehen...

    Ich denke dass das 999,- Euro "Telefon" vom Autor dieses Threads auch noch nicht funktioniert? Falls tatsächlich Strategie dahinter steckt, hätte Apple wohl eher den Käufern ein locked Phone und einen T-Mobile Vertrag im Tausch für das 999.- Fon spendieren sollen, statt auf Zermürbung zu setzten. Ganz übles Geschäftsgebaren, unterste Schublade. Schaut euch mal das 1984 Video an...

    http://www.youtube.com/watch?v=OYecfV3ubP8

    Wer spricht? Wer ist hypnotisiert? Wer wirft den Hammer? Die Zeiten ändern sich...
     
  14. sistrurus

    sistrurus Klarapfel

    Dabei seit:
    23.01.08
    Beiträge:
    281
    Morgen,

    da bin ich aber mal gespannt wie es aussieht wenn die ersten Verträge nach 24 Monaten auslaufen.

    Dann muß die Telekom das iPhone nämlich kostenlos unlocken damit man es mit anderen Netzen betreiben kann. wenn es dann weiterhin solche Probleme mit updates gibt dann gute Nacht. ;)

    Gruss
    Sis
     
  15. lebiLL

    lebiLL Martini

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    649
    ..wer will denn bis dahin noch das iPhone 1?
    in den nächsten 20 Monaten gibt es mindestens ein neues iPhone, da kann man wohl ziemlich sicher sein! Mir ist es völlig egal, ob der SIM-Lock danach entfernt wird oder nicht...
     
  16. sistrurus

    sistrurus Klarapfel

    Dabei seit:
    23.01.08
    Beiträge:
    281
    Ich vielleicht, denn wenn ich mir jetzt eins kaufe dann möchte ich es auch noch nach den 24 Monaten verwenden.

    Ausserdem ist es mir egal ob ein iPhone 2 rauskommt, das bedeutet ja nicht das man mit dem iPhone 1 nicht mehr telefonieren kann.

    Gruss
    Sis
     
  17. twinastir

    twinastir Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    305
    Danke für Deinen Beitrag - Du sprichst mir aus dem Herzen!
     
  18. XeN

    XeN Aargauer Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.07
    Beiträge:
    738
    Stimmt, aber für die leute welche sich das iPhone wegen der angeberei gekauft haben ist es nach erscheinen des iPhone 2 nix mehr wert. Also muss direkt ohne umwege da iPhone 2 her.

    Für mich auch etwas unverständlich, aber nungut, so menschen gibts eben.

    Wobei ich jetzt damit auch nicht pauschalisieren möchte!
     
  19. robertmk

    robertmk Normande

    Dabei seit:
    04.09.07
    Beiträge:
    583
    Du musst doch nicht Apple kaufen!!! Wo ist dein Problem. Kauf dir doch ne Windows oder Linux und versuch doch da mal ein Update zu bekommen! Schau die nur mal Office'08 an: 300€ für ein Update !!!! HALLO schau dich doch mal um, überleg noch mal und jammere nicht dauernd so viel! Was genau ist bei dir Täuschung! Jeder weiß doch auf was er sich einläßt, wenn er ein iPhone kauft!?!

    @franki:
    Ich kann dich verstehen und wäre auch verärgert. Hier würde ich richtig Druck auf T-Mobile machen! Geh in den T-Punkt und rede mal Tacheles mit den Mitarbeitern. Ich habe immer wieder gemerkt, dass die im T-Punkt (quasi Auge in Auge) etwas umgänglicher sind als am Telefon. Am Telefon ist es einfacher eine Absage zu geben. T-Mobile hat dir das iPhone verkauft, du hast 999€ dafür bezahlt, also sollen sie dafür sorgen, dass es wieder klappt. Sollen die sich mit Apple auseinander setzen. Bleib hartnäckig, aber freundlich. Das klappt dann meistens ;) Viel Erfolg
     
  20. Moogli

    Moogli Bismarckapfel

    Dabei seit:
    02.02.06
    Beiträge:
    145
    Das Problem scheint doch ein größeres zu sein... mittlerweile wird man direkt mit dem Apple iPhone Support verbunden, wenn man bei der 2202 anruft und seine "Fehlerbeschreibung" schildert...
    Und hier wird einem dann versucht weiter zu helfen...
     

Diese Seite empfehlen