1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Information ausblenden

Wie verwaltet Ihr Eure Bilder? -Sammelthread

Dieses Thema im Forum "Fotosoftware" wurde erstellt von Denny15, 24.06.12.

  1. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Breuhahn

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    8.684
    das "Lightroom Classic CC" (neuer Name für das alte Lightroom) sollte das können; soweit ich das verstanden habe ist "Lightroom CC" (neue Version) nur für Cloud da.
     
  2. Mondapfel

    Mondapfel deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.16
    Beiträge:
    526
    Ja, leider finde ich die 1:1 Kopien lokal nicht... Weder im Ordner Bilder->Lightroom und auch nicht in der Library. Hast du einen Pfad?
     
  3. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Breuhahn

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    8.684
    für "Lightroom Classic CC" oder "Lightroom CC"? Das sind unterschiedliche Produkte. Lightroom CC speichert (wenn ich heises Beschreibung angucke) _NUR_ in die Cloud.
     
  4. Mondapfel

    Mondapfel deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.16
    Beiträge:
    526
    @Wuchtbrumme sorry, die Frage war an @kelevra gerichtet gewesen, da warst du schneller und hattest einen Beitrag gepostet ;)

    Bei Lightroom CC geht das lokale speichern der Fotos. Geht man aber auf "Ihre Lightroom CC-Dateien" kommt man in der Library raus, wo man die Bilder/Fotos so nicht findet.

    Bildschirmfoto 2017-10-19 um 11.10.25.png
     
    #564 Mondapfel, 19.10.17
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.17
  5. Mondapfel

    Mondapfel deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.16
    Beiträge:
    526
    Schade, derzeit geht nicht viel bei der Lightroom Cloud. Auf dem iPad synchronisiert gar nichts und auf Android lädt sich LR mobile den Wolf. Dabei habe ich zu Testzwecken gerade mal um die 800 Fotos in der Cloud. Löschen und Neuinstallieren bringt auch nichts.
     
  6. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Breuhahn

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    8.684
    kann ich nicht bestätigen. Eingeschaltet, editiert, funktioniert.

    Darf ich fragen, was Du tust? Unter anderem, wie Du es schaffst, Duplikate in LR zu erstellen? Das ist meiner Meinung nach völlig unmöglich, es sei denn, man fängt schon falsch an und importiert Duplikate. Classic hat eine Duplikaterkennung beim Import, aber die ist sehr schlicht und nicht dazu gedacht, kompliziertere Dateien-sind-gleich-Zustände als über Dateinamen und Größe zu erkennen. Und Geduld hast Du auch nicht :D Fang doch mal sinnvoll an und vermeide Duplikate.
     
  7. Mondapfel

    Mondapfel deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.16
    Beiträge:
    526
    Auch bei Android (falls du sowas nutzt)?

    Passiert ganz einfach auf dem Smartphone (leider vor allem unter Android): man macht ein Foto. Dieses Foto sendet man mit div. Messengern oder per Email. Schon hat man zwei oder mehrere Fotos. Zwar auf dem Android Smartphone in verschiedenen Ordnern, aber Lightroom (und alle anderen "Foto" AppinCloud) erkennen das nicht und laden alles hoch. Bei Google Fotos konnte man noch Geräte Ordner selektieren. Bei Lightroom zwar auch möglich, aber es funktioniert nicht.

    Egal in wlecher Cloud ich mich bewege, die "Mehrfachfotos" gibt es leider überall.

    Leider habe ich keinen Einfluss darauf.
     
    #567 Mondapfel, 19.10.17
    Zuletzt bearbeitet: 20.10.17
  8. Mondapfel

    Mondapfel deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.16
    Beiträge:
    526
    Nachdem ich mich intensiv mit dem neuen Lightroom beschäftigt habe, habe ich etwas Transparenz. Die Fotos/Bilder sind als 1:1 Kopien lokal bei LR CC (wenn man es aktiviert hat) hier hinterlegt:

    /Users/Benutzer/Pictures/Lightroom Library.lrlibrary/da4784d5f8b244c098c31d7435ec6e22/originals

    Löscht man allerdings dort etwas, hat das keinen Einfluss auf die Cloud; wird als nicht zurück synchronsiiert. Also blieben auch in meinem Fall die Mehrfachdateien in der Cloud und auf allen anderen Geräten erhalten.

    Also habe ich manuell alle Mehrfachdateien aus der Desktop Lr CC gelöscht. Da ich acht Geräte unterhalte, wird es jedoch aber immer wieder vorkommen, dass man Mehrfachdateien hat. Auf dem Mac lässt sich das derzeit am besten mit Gemini beseitigen.

    Es wäre wirklich an der Zeit, dass Adobe eine Duplikatssuche bringt. In Lr Classic gibt es ja so etwas, aber es ist nur sehr rudimentär und nicht wirklich manuell anwendbar.

    Bei Lr Classic ist mir insbesondere negativ aufgefallen, dass dort immer noch beim Ordnersync die Apple Fotos-Mediathek.photoslibrary nach wie vor mit gezählt, aber nicht importiert wird. Nervig von Adobe.
     
  9. kelevra

    kelevra Schöner von Bath

    Dabei seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    3.669
    Na, das ist doch aber auch logisch. Du löschst händisch das Original im Finder. Davon weiß aber die Datenbank nichts und geht erstmal davon aus, dass das Original noch existiert. Das Verhalten ist doch typisch für eine Datenbankorganisation und man sollte nicht manuell im Verzeichnis "herumpfuschen".

    Für mich ergibt sich bisher folgendes Bild:

    Lightroom CC

    Vorteile
    - kompletter Katalog in der Cloud
    - synchronisierung auf alle Geräte (inkl. der Möglichkeit Platz zu sparen durch Smartvorschauen)
    - synchronisierung der Bearbeitungen
    Nachteile
    - viele Bearbeitungswerkzeuge fehlen (Gradationskurve, Tonwertkurven z.B.)
    - Keine Organisation nach der vorliegenden Ordnerstruktur
    Nach dem ersten Import des LR Katalogs, werden alle Bilder nach Datum sortiert. Eine oft genutzte Sortierung nach dem Schema "Jahr-Monat-Tag Ereignis", etwa "2017-10-10 Hochzeit" muss manuell im Nachhinein neu angelegt werden. Was man sich dabei gedacht hat, verstehe ich nicht. Man hätte einfach die bestehende Ordnerstruktur umsetzen können in die vorhandene Struktur mit Ordnern und Alben, anstatt dem Kunden die Arbeit zu überlassen.
    - Cloudspeicher muss dazugebucht werden. Für so manchen Nutzer könnten 1 TB deutlich zu wenig sein
    Lightroom Classic CC

    Vorteile

    - bisherige Werkzeuge sind weiterhin vorhanden; der gewohnte Workflow bleibt erhalten
    - Die Engine wurde flotter gemacht. Gerade den Wechsel zwischen Bibliothek und Entwicklung merkt man durchaus. AUch das durchblättern der Bild ist flotter geworden
    Nachteile
    - Cloudanbindung ist wie bisher über separate Sammlungen implementiert die separat synchronisiert werden müssen
    Mein Fazit: Als Alternative zu Apples Fotos ist das neue Lightroom CC sicherioch interessant, zumal der RAW Converter sehr gut ist, auch wenn derzeit noch einige Funktionen aus dem bisherigen Lightroom fehlen.

    Für ambitionierte Hobbyfotografen oder gar Profifotografen sehe ich in Lightroom CC keinen Gewinn. Profis werden wohl ohnehin nicht Kundenfotos in die Cloud schieben, von der Kapazität mal ganz abgesehen.

    Für mich könnte ich mir folgenden Workflow vorstellen:

    Lightroom CC wird als ztentrale Datenbank und zur Bearbeitung genutzt. Falls doch mal mehr am Bild bearbeitet werden muss, kann man dieses jederzeit in Photoshop öffnen, dass ja ebenfalls noch Camera RAW beinhaltet. Somit stehen auch Tonwertkorrekturen, Ebenenmasken etc. zur Verfügung.

    Zeitraffer oder Astrofotografie bei denen immer mehrere hundert Bilder anfallen, werde ich in Lightroom Classic realisieren. Gerade für die Timelapse Aufnahmen bin ich zwingend auf LR Classic im Kombination mit LRTimelapse angewiesen. Die Bilder werden über LR Classic gestackt, bearbeitet etc. und das fertige Ergebnis in Lightroom CC importiert. Im Normalfall braucht man die Rohdaten nicht mehr. Für solche komplexeren Projekte könnten jeweils separate LR Classic Kataloge angelegt werden, der dann ins Archiv wandert.
     
  10. Mondapfel

    Mondapfel deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.16
    Beiträge:
    526
    @kelevra sehe ich genauso, was denen Workflow betrifft. Trotz dessen glaube ich nicht, dass die Zukunft in zwei Desktop Anwendungen liegt. Und nimmt man noch Ps dazu, dann sind es drei. Und mancher hat auch noch Elements, dann sind es 4. Ich fürchte, Adobe zerlegt sich in so viele Bausteine, dass man wirklich den Überblick verliert. Man sollte man in den Stores nach Adobe suchen. Was es da alles gibt... Und wenn man mal wirklich mobil etwas wichtiges schnell machen will, dann muss man verdammt gut überlegen, in welcher der vielen Apps denn nun die und die Funktion war.

    Auch hat schon im Hintergrund Adobe an den Einstellungen gedreht. In Lightroom online gibts den Link auf die fehlerhafte Seite, wo man das Cloud Volumen upgraden kann, nicht mehr. Ich wollte nunmal für einen Monat das 1 TB Abo abschließen, weil ich über Lr CC alle meine Bilder importieren will. Da komme ich aber mit 20 GB nicht weit... Ja wo kann man denn das Upgrade durchführen?
     
  11. kelevra

    kelevra Schöner von Bath

    Dabei seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    3.669
    @Mondapfel Das Problem derzeit ist einfach, dass LR CC (das mit der Cloud) nicht alle Funktionen von LR Classic hat. Das ist meiner Meinung nach ein Fehler und ich werde das Gefühl nicht los, dass man schlichtweg zu früh raus ist mit der neuen Software. Hätte LR CC alle Funktionen von LR Classic, könnte man auf Classic verzichten. Es hat wohl einen Grund, warum Adobe das Classic drin lässt.

    Es fehlen zum Beispiel die Funktionen zum Erstellen von Panoramen und HDR.

    Das Upgrade wird hier angeboten.

    Bildschirmfoto 2017-10-20 um 19.34.50.png
     
    Mondapfel gefällt das.
  12. Mondapfel

    Mondapfel deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.16
    Beiträge:
    526
    @kelevra Danke für die Info bzgl. Upgrade. Aber ich komme da leider nicht so richtig klar.

    Bildschirmfoto 2017-10-22 um 10.09.12.png

    Ich habe ja das Creativ Abo mit eben nur 20 GB. Wenn man nun 1 TB Cloud will, muss man das Foto-Abo für sagenhafte 23,79 Euro (also zum Creativ Abo ein Plus von 11,90 Euro für 1 TB Speicher) abschließen? Bisher war doch die Rede von unter 10 Euro für 1 TB? Also wenn Adobe so weiter macht, dann gehe ich dort wirklich weg. Mondpreise im Vergleich. Wie schrieb jemand hier im Thread (oder an anderer Stelle), man kommt sich mittlerweile wie ein Kreditnehmer vor. Scheint die neueste Sache in Richtung Bildung von Abhängigkeiten zu sein. Volvo will ja demnächst auch ein Auto ausschließlich zur Miete anbieten.

    Ich werde jetzt alles was Adobe 2Lr und Ps heißt nur zum "spielen" verwenden und sobald eine wirklich stabile Sache woanders auftaucht (ich setze sehr auf ACDSee), könnte sein, dass ich zu Adobe tschüss sage.
     
  13. Mondapfel

    Mondapfel deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.16
    Beiträge:
    526
    Auf der Suche nach einer Cloudfotolösung für alle Plattformen bin ich schon öfters bei Amazon gelandet. Nicht nur, dass man unbegrenzten Speicherplatz für Fotos (in nicht begrenzter Auflösung) als Prime Kunde hat, sondern man kann nach 3 (!) Testmonaten für 70 Euro pro Jahr unbegrenzten Speicherplatz erwerben. Sogar die mobilen Apps von Amazon (egal ob für iOS oder Android) sind sehr annehmbar. Der größte Vorteil bei Mehrgerätenutzung ist der, dass alle Fotos nach Gerät in der Amazon Cloud sortiert werden. Das bietet nach meiner Kenntnis keine andere Cloud. So vermeidet man an dieser Stelle doppelte/mehrfache Fotos insgesamt. Soweit, so gut.

    Leider gibt es auch einen ganz entscheidenden Negativaspekt. Er betrifft MacOS. Wenn man die Amazon Drive App installiert, hat die einen derartigen Ressourcenverbrauch, dass der iMac förmlich klebt. Das ist derart unakzeptabel, dass ich jedes Mal nach kurzer Zeit entnervt die App wieder lösche. Dann ist sofort wieder alles gut. Der Amazon Support hat auch keine Lösung. Bei keiner anderen Cloud App (außer Dropbox, die aber scheinbar vom gleichen Entwickler kommt) gibt es diese Probleme. Im Netz ist das an diversen Stellen auch beschrieben. Also leider auch wieder nix...
     
  14. kelevra

    kelevra Schöner von Bath

    Dabei seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    3.669
    Links hast du das "Lightroom CC Abo" für 11,89€, darin Lightroom CC und 1 TB Cloud Speicher.
    Die 23,79 sind für die Kombi aus Lightroom CC, Lightroom Classic, Photoshop und 1 TB.

    Lightroom und Photoshop für die rund 12€ gibt es wohl so nicht mehr.

    btw.

    Ich habe nun entdeckt, dass Lightroom Classic durchaus auf die Alben aus Lightroom CC (Cloud) direkt Zugriff hat. Und zwar habe ich mir in Lightroom CC Alben nach der Struktur angelegt, wie ich bisher meine Ordner gepflegt habe:

    Bildschirmfoto 2017-10-22 um 10.28.44.png

    Diese tauchen in Lightroom Classic im Bereich Sammlungen, in einem Unterordner mit der Bezeichnung "Von Lr mobile" auf. Einziger Nachteil: Sie sind nicht in Ordner und Unterordner aufgeteilt. Die Alben sind dort direkt alphabetisch sortiert vorhanden ohne Übergeordnete Ordnerstruktur. Wenn man wie ich die Alben wie oben benennt, kommt man aber zurecht.

    Dennoch ist die Lösung suboptimal, wenn man zwischen Lightroom und Lightroom Classic wechseln muss.
     
  15. kelevra

    kelevra Schöner von Bath

    Dabei seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    3.669
  16. Mondapfel

    Mondapfel deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.16
    Beiträge:
    526
    Das ist richtig. Die bisherige und jetzige Creativ Cloud für 11,89 hat jetzt eben zweimal Lightroom, Photoshop und 20 GB Cloud.

    Ich habe jetzt folgenden Workflow:
    1. Alles von Adobe zum testen und probieren, aber ohne Anspruch auf Verlässlichkeit. Cloud nur für Fotos, die ich unterwegs bzw. aktuell bearbeite.
    2. Microsoft OneDrive als Backuplösung für alles. Mit dem 1 TB komme ich ein Stück weit. App auf iMac, die sich dezent im Hintergrund hält. Synchronisiere aber nicht alles, sondern nur ausgewählte Sachen. Fotos synce ich nur die mir wichtigen (in einem extra Ordner online). App OneDrive zur Sicherung auf iOS und Android mit Autoupload.
    3. Amazon Cloud ebenfalls auf allen mobilen Geräten. Diese Fotos erkennt Amazon und damit inklusive dem Prime Kontigent, also ohne Speicherlimit. Amazon App auf iMac wegen erheblicher Perfomance Problemen nutze ich nicht. Dafür behelfe ich mir mit GoodSync und lade die einzelnen Geräte Ordner der iOS und Android Geräte lokal manuell herunter. Und dafür erstelle ich in Lr Classic einen eigenen Katalog.
    4. Google Fotos sind komplett verbannt. Alle Fotos online gelöscht. Apps auf iOS ebenso. Auf Android Google Fotos in der App Verwaltung deaktiviert.
    Mal schauen, wie sich nun alles in der Praxis bewährt.
     
  17. Mondapfel

    Mondapfel deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.16
    Beiträge:
    526
    Habe gerade gesehen, dass man in seinem Konto als Bestandskunde zu Sonderkonditionen umstellen kann. Mich kostet jetzt die Creativ Cloud inkl. 1 TB 17,84 mtl. für 1 Jahr. Dafür habe ich umgestellt.

    Edit: stelle gerade fest, dass Lr CC auf dem Mac sehr instabil ist, wenn man zigtausende Bilder importieren will. Während des Imports bloß nichts „anfassen“. Mir ist die Anwendung nun schon dreimal ruckzuck abgeschmiert.

    Bildschirmfoto 2017-10-22 um 15.46.20.png
     
    #577 Mondapfel, 22.10.17
    Zuletzt bearbeitet: 22.10.17
  18. kelevra

    kelevra Schöner von Bath

    Dabei seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    3.669
    So ich bin von Lightroom CC gerade massiv enttäuscht.

    Vorgang:

    LR Katalog aus ehemals LR 6 (jetzt LR classic) nach LR CC migrieren lassen. Die Synchronisation mit online hatte ich erstmal pausiert, da ich das über Nacht bzw. wenn ich auf Arbeit bin laufen lassen wollte.

    Nun habe ich heute morgen die Synchronisierung fortsetzen lassen und bin auf Arbeit. Zurück zu Hause stelle ich fest: Mac ist abgeschmiert. Aus der Konsole geht auch hervor, dass LR CC abgeschmiert ist und das ganze System gleich mitgerissen hat. Soweit so gut, erstmal nicht weiter schlimm.

    Nun starte ich also LR CC und habe oben rechts beim "Cloud"-Symbol folgende Meldung, ohne weiteren Hinweis:

    Bildschirmfoto_2017-10-23_um_18_27_31.png

    Da sich LR CC an dieser Stelle erstmal ausschweigt, schaue ich also meine angelegten Ordner und Alben an und siehe da: zig Alben sind einfach leer:

    Bildschirmfoto_2017-10-23_um_18_31_13.png

    Na super. Also darf ich die Bilder wieder manuell da rein fummeln? Die Ganze Arbeit noch mal? Ich denke eher nicht! Software darf ja mal abstürzen, sowas kann ich noch verzeihen. Wenn aber danach die Datenbank Schrott ist bekomme ich einen Anfall!

    Mag ja sein, dass das jetzt ein dummer "Einzelfall" ist und nie wieder passiert. Da ich aber nun nicht wirklich vertrauen in diese Software habe, vertraue ich ihr ungern meine Bilder an. Beim nächsten Crash sind vielleicht auch noch gleich die Bilder weg?!

    Da bleibe ich doch lieber beim LR Classic für die Entwicklung, dass auf eine von mir kontrollierbare Ordnerstruktur zugreift und kopiere Bilder weiterhin manuell nach iCoud-Fotomediathek.
     
  19. Mondapfel

    Mondapfel deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.16
    Beiträge:
    526
    @kelevra wie ich schrieb, passierte mir das auch mehrfach, jedoch stürzte der iMac nicht gleich mit ab. Ich migrierte gar nicht erst die Kataloge in Lr CC, sondern importierte einfach die Fotos in maximal 7.000er Schritten neu. Und es lief durch. Aber seitdem ich die neuen Anwendungen installiert habe, klebt der Mac irgendwie und dauernd ist Spotlight am hantieren und nimmt sich fast alle Ressourcen. Auch hinterlässt Lr & Co. GB's Cache Ordner von alten Adobe Anwendungen. Am kommenden Wochenende muss ich (mal wieder) alles von Adobe planieren und neu installieren.

    Was mich nervt ist, dass die mobile Lr App rumzickt und tlw. ewig braucht, wenn man neue Fotos synchronisieren will bzw. die Automatik funktioniert nicht richtig.
     
  20. kelevra

    kelevra Schöner von Bath

    Dabei seit:
    12.07.10
    Beiträge:
    3.669
    Ja, so wirklich "snappy" ist das neue LR nicht. Das Classic fühlt sich eigentlich gewohnt flott an.
    Beim manuellen Import zickt das neue LR durchaus. Das nervt mich ebenfalls extrem.

    Ich habe das Gefühl das neue Lightroom ist nicht auf Produktivität getrimmt. Und zu Ende gedacht ist es auch nicht.
    Es soll ja das Pendant zu den mobilen Applikationen sein. Nun gibt es auf dem iPad zum Beispiel die Gradationskurven, die es in der Desktopversion nicht gibt.
     

Diese Seite empfehlen