MacBook Pro startet nichtmehr

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von _Planlos_, 21.05.13.

  1. _Planlos_

    _Planlos_ Gala

    Dabei seit:
    21.05.13
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Huhu!
    Ich habe mich hier angemeldet, weil mein MacBook Pro nichtmehr startet.
    Gestern abend ging der Ton plötzlich nichtmehr und herunterfahren war auch nicht möglich, also habe ich es "gewaltsam" ausgeschalten :innocent:.
    Nachdem ich es wieder starten wollte kam der graue Startbildschirm und ein Ladebalken. Als dieser zu 1/3 voll war hat es sich allerdings einfach wieder abgeschalten. Auch nach wiederholtem Starten kam das selbe Problem auf.
    Backup habe ich leider noch keines erstellt, weshalb ich mein Macbook auch nicht mit einem Backup wieder herstellen kann.
    Jetzt habe ich allerdings einige Daten auf meinem Book, die ich gerne behalten würde.
    Kann ich die Daten noch irgendwie sichern?
    Habt ihr eine andere Löungsidee?
    Wenn ich mein Book mit gedrückter alt-Taste starte und die normale Festplatte auswähle stürzt es ebenfalls ab.

    Habe das MacBook Pro 13", i7, 2,9 GHz, 8GB RAM, 750 GB HDD, Intel HD 4000, vermutlich die 2012-Version (bin mir nicht sicher, Januar 2013 neu gekauft)

    Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann
    LG
    _Planlos_
    PS: Bin kein PC-Profi, also nicht sauer oder genervt sein, wenn ich immer wieder mal doof nachfrage *g*.
    Zuletzt bearbeitet: 22.05.13
  2. ken-wut

    ken-wut Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    30.09.09
    Beiträge:
    1.093
    Zustimmungen:
    25
    Hi
    Mal ein SMC Rest gemacht? KLICK !
  3. salome

    salome Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    21.014
    Zustimmungen:
    1.048
    Sei so freundlich und schreibe deine Daten gleich hier herein und verpflichte uns nicht zum herum klicken.
    Also: welches MacBook (Jahreszahl), welches System? Und gleich auch was hast du für 3rdParty Tools installiert: Clean-Programme, Virenscanner oder sonst irgend etwas, was nicht von Appel ist, aber tolle Verbesserungen verspricht.
    Salome
    Und schau dir das Begrüßungsvideo an, lies die Forenregeln und die Tutorials.
  4. MACaerer

    MACaerer Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    5.789
    Zustimmungen:
    201
    Nach deiner Fehlerbeschreibung gibt es ziemlich eindeutig ein Problem mit der Festplatte. Das kann ein mechanischer Defekt sein, dann war es das mit den Daten darauf, oder "nur" ein Problem mit der Dateistruktur. Falls letzteres lässt sich die Platte u. U. wieder herstellen.
    Kannst du in die Recovery-Partition starten? Wenn ja kannst du über die angebotenen Dienstprogramme eine Reparatur der Festplatte versuchen. Dabei würde ich mir gleich mal den SMART-Status ansehen (bekommst du über die Information im Festplatten-Dienstprogramm). Falls da etwas anderes steht als "überprüft" sind die weiteren Rettungsversuche vermutlich sinnlos.
    Falls der SMART-Status in Ordnung ist, aber die Reparatur des Dateisystems nichts bringt gibt es noch zwei weitere Möglichkeiten:
    -Ein Datenrettungstool auf einer bootbaren DVD zu kaufen, z. B. Disk-Warrior, kostet aktuell etwa 100€
    -Eine externe HDD zu besorgen und darauf ein bootbares System installieren. Das geht über die Internet-Recovery, eine in den neueren Books installierte Funktion um übers Internet zu booten. Wenn du dann mit diesem System startest kannst du versuchen auf die interne HDD zuzugreifen. Wenn du Glück hast wird sie zumindest gemounted, so dass du die darauf befindlichen Daten sichern kannst.

    btw.
    Die externe Platte kannst du dann gleich als BackUp-Medium verwenden. Wie wichtig das auch bei einem nagelneuen Mac ist, hast du leider jetzt gesehen.

    MACaerer
  5. _Planlos_

    _Planlos_ Gala

    Dabei seit:
    21.05.13
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    @Salome:
    Das Video etc. habe ich mir nun angesehen, gestern wollte mein Internet das Video nicht so richtig laden.
    Mit dem Link dachte ich, ist es einfacher und ich kann keine Fehler machen. Nächstes mal weiß ich es besser, werde die Daten gleich oben editieren und reinschreiben.
    Gekauft habe ich mein Macbook im Januar 2013 neu, dann müsste es das Macbook 2012 sein, oder? Das System weiß ich nicht :x.
    Ich habe mir ansonsten eigentlich nur Avira als Antiviren-Scanner runtergeladen, Clean-Programme etc. nicht.
    @MACearer:
    Die Recovery-Partition kann ich starten, wie kann ich dann eine Reparatur der Festplatte starten? Wenn ich es öffne kommt eben dass ich die Sprache etc. auswählen soll, weiter habe ich nichts gemacht, weil ich nicht wusste ob dann vll alle Daten gelöscht werden bzw alles zurückgesetzt wird. Soll ich dann einfach weiter machen?
    @all:
    Was soll ich dann allg. zuerst machen?
    SMC oder mit der Recovery-Partition?
  6. MACaerer

    MACaerer Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    5.789
    Zustimmungen:
    201
    Wie hast du denn die Recovery gestartet, über die ALT-Taste oder CMD + R? Falls letzteres bist du vermutlich in der Internet-Recovery. Darin hast du wirklich nur die Möglichkeit einer System-Neuinstallation. Wenn du mit gedrückter ALT-Taste startest müssten dir (mindestens) zwei Boot-Möglichkeiten angeboten werden, nämlich die normale Boot-Partition und die Recovery-Partiton, die sich ebenfalls auf der HDD befindet, bzw. befinden sollte. Falls es die Recovery-Partition nicht gibt, liegt ein größeres Problem mit der HDD vor, dann fällt diese Reparaturmöglichkeit schon mal flach. Von der System-Installation auf die interne HDD würde ich erstmal absehen, da du nicht weißt was dabei alles überschrieben wird. Das kannst du immer noch machen, wenn es dir gelungen ist die Daten zu retten.

    MACaerer
  7. _Planlos_

    _Planlos_ Gala

    Dabei seit:
    21.05.13
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe die Recovery über die ALT-Taste gestartet. Dann habe ich auch die Wahl zwischen den beiden Partitionen (normal & Recovery).
    Soll ich dann einfach mal weiter machen? Also Land etc. auswählen?
  8. MACaerer

    MACaerer Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    5.789
    Zustimmungen:
    201
    Also irgendwie gefällt mir das nicht so recht. Du hast offensichtlich den System-Installer ausgewählt, mit dem das System neu installiert wird. Das würde ich aber erst dann tun, wenn es sonst keine Möglichkeit mehr gibt. Grundsätzlich berührt eine Neuinstallation des Systems zwar die anderen Daten auf der HDD nicht, aber verlassen würde ich mich darauf besser nicht. Unter den nach dem Start von der Recovery-Partition angebotenen Optionen muss es auch die Dienstprogramme geben und und darunter auch das Festplatten-Dienstprogramm. Mit demselben kannst du eine Reparatur des internen Volumes durchführen und wenn du (viel) Glück hast läuft es dann wieder. Wenn es nicht funktioniert bleibt nur eine System-Installation, aber ehrlich gesagt würde ich die als vorsichtiger Mensch nicht auf dem internen Volume durchführen sondern lieber extern. Das funktioniert prinzipiell genau so und die Daten auf der internen HDD werden dadurch nicht gefährdet.

    MACaerer
  9. _Planlos_

    _Planlos_ Gala

    Dabei seit:
    21.05.13
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also wenn ich mein MacBook mit ALT starte und dann doppelt auf die Recovery-Partition klicke kommt zuerst ein "Menü" bei dem ich die Sprache wählen muss. Weiter habe ich mich nie getraut :S.
    Eine externe Platte hätte ich Notfalls hier, aber die wird seit gestern nichtmehr von meinem PC (win) erkannt. Rausgelöscht :x. Also Notfalls muss ich das auch noch reparieren, aber wenn es ohne Externe geht wäre das natürlich besser.
  10. salome

    salome Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    21.014
    Zustimmungen:
    1.048
    Bitte deinstalliere dieses Porgramm sofort auf die richtige Weise (Deinstlaler?) Virenscanner richten auf dem Mac nur Schaden an. Enzi ClamXav greift nicht ins System ein, ist gratis und findet auch nichts, weil es auf dem Mac keine Viren gibt.
    Salome
  11. MACaerer

    MACaerer Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    5.789
    Zustimmungen:
    201
    Hm, hier beisst sich die Maus in den Schwanz und dreht sich im Kreise. Wie erwähnt ist es grundsätzlich möglich das System neu zu installieren, ohne das die anderen Daten auf der HDD verloren gehen. Ein System-Installation ist allerdings ein massiver Eingriff und ich würde es daher niemals ohne aktuelles BackUp machen. Da du aber kein BackUp hast.....
    Natürlich kannst du versuchen die Installation ohne BackUp durchzuziehen. Dann aber nicht überrascht sein, wenn die Daten weg sind.

    MACaerer
  12. _Planlos_

    _Planlos_ Gala

    Dabei seit:
    21.05.13
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    @Salome: Ok werde ich machen, sobald es wieder läuft.
    @MaCaerer: Ich habe ja ansonsten gar keine andere Auswhlmöglichkeit. Also ich komme in kein Menü o.Ä. in dem ich etwas auswählen kann. Als erstes eben die Sprache. Könnte es sein, dass ich nahc der Sprachauswhl in das menü komme? Testen wollte ich es nicht einfach so.
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.13
  13. salome

    salome Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    21.014
    Zustimmungen:
    1.048
    Wr wissen ja nicht, was du davor alles angestellt hast, dass offenbar dein System nicht mehr funktioniert. Virenscanner grapschen sich öfter einen Systemprozess und halten ihn für einen Virus.
    Aber auch eine falsche Bootcamp-Installation hat schon Systeme zerschossen, wie in einigen Threads zu lesen.

    In 99,9 Prozent einer Neuinstallation (ohne Formatieren) bleiben die Daten erhalten, weil das System von diesen völlig getrennt ist.
    Ich würde kühn auf der Recovery weitermachen und schauen ob du nach er Sprachauswahl in des Festplattendienstprogramm kommst und das Volumen reparieren kannst.
    Und wenn die Installation weiter geht, ist das auch kein Schaden. Liegt die Festplatte dann bricht die Installation von selber ab.
    Dass du kein Backup hast, ist fahrlässig.
    Salome
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.13
  14. _Planlos_

    _Planlos_ Gala

    Dabei seit:
    21.05.13
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dann werde ich es wohl jetzt einfach wagen und weiter machen.
    Wenn es dann wieder läuft kommt als erstes Avira runter und dann mache ich ein Backup. Den Fehler werde ich nie wieder machen.
    Falls die Daten weg sein sollten, dann sind sie eben weg. Ist zwar schade, aber mir ist wichtiger, dass mein Macbook wieder läuft.

    EDIT:
    Bin jetzt tatsächlich in das menü gekommen und habe zuerst das Volume überprüft. Dann kam, dass ich es reparieren lassen soll. Ich habe als auf Volume reparieren geklickt und jetzt kommt eine Meldung mit:
    "Das festplattendienstprogramm kann dieses Volume nicht reparieren. Sichern sie so viele Dateien wie möglich, formatieren sie das Volume neu und stellen sie ihre gesicherten Daten wieder her."
    Was also jetzt tun? Kann ich meine Daten in dem Moment noch sichern?
    Zuletzt bearbeitet: 23.05.13
  15. salome

    salome Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    20.08.06
    Beiträge:
    21.014
    Zustimmungen:
    1.048
    Am einfachsten geht das, wenn du einen 2. Mac hast und ein Firewirekabel, falls beide Macs Firewire Slots haben. Dann kannst du nämlich den kaputten im Target Mode starten (T halten beim Start) und das Volumen wird am anderen angezeigt. Ddu kannst die wichtigen Daten einfach aufdie Festplatte des 2. Macs ziehen.
    So viel ich weiß, funktioniert das bei neueren Macs mit Thunderboldt.
    Möglich, dass auch noch ein Start im Safe Mode möglich ist. Shift Taste während des Starts halten bis der Balken erscheint, der zeigt, dass keine 3rd Party Tools geladen werden. Wenn der Mac startet, die Daten auf eine USB-Festplatte kopieren.
    Salome
  16. MACaerer

    MACaerer Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    5.789
    Zustimmungen:
    201
    Tja, das ist Pech. Die Reparatur-Routine, auf die das Festplatten-Dienstprogramm zugreift, ist leider nicht sehr mächtig und kann nur leichte Fehler beheben. Neben dem von Salome beschriebenen Weg über auslesen der HDD durch einen zweiten Mac per Targetmodus hast du noch zwei weitere Möglichkeiten:
    -Erstellen eines bootfähigen externen Volumes durch System-Installation auf ein externes Medium. Mit ein bisschen Glück wird nach starten von demselben die interne Platte gemountet und die Daten darauf können gesichert werden.
    -Kaufen eines Reparaturtools, z. B. den schon erwähnten Disk-Warrior auf einer bootfähigen DVD. Disk-Warrior kann wesentlich mehr als das Festplatten-Dienstprogramm und damit lässt sich in vielen Fällen die HDD wieder herstellen.
    Beide Möglichkeiten und auch das Lesen über einen zweiten Mac funktionieren allerdings nur, wenn die HDD nicht mechanisch defekt ist. Das ist allerdings eher unwahrscheinlich, mechanische Defekte an Festplatten treten nicht sooo häufig auf wie man öfters hört.

    MACaerer
  17. Wuchtbrumme

    Wuchtbrumme Pomme au Mors

    Dabei seit:
    03.05.10
    Beiträge:
    3.529
    Zustimmungen:
    129
    mechanisch oder anders - für den üblichen Scope von hier lesendem Ottonormanwender ist die Art des Defekts doch egal...
  18. MACaerer

    MACaerer Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    5.789
    Zustimmungen:
    201
    Hm, der Meinung bin ich nicht. Es geht nicht um die Festplatte sondern um die Daten darauf. Wenn die Platte mechanisch defekt ist sind die Daten verloren. Falls es nur das Dateisystem ist oder der MountPoint verloren ging kann man sie (mit ein bisschen Glück) wieder herstellen. Die Platte bekommt der TE im Zweifelsfall über die Gewährleistung ersetzt, da das Book noch neu ist, die Daten leider nicht.

    MACaerer
  19. _Planlos_

    _Planlos_ Gala

    Dabei seit:
    21.05.13
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Also im Save-Mode startet es auch nicht, der Balken lädt wieder nur zu 1/3 und geht dann aus.
    Ich werde es wohl mit Firewire-Kabel testen, aber was für eins brauche ich da?
    Falls es damit nicht klappt werde ich es mit meiner externen testen und falls auch das nichts hilft werde ich mir wohl oder über DiskWarrior kaufen müssen.

    Wie mache ich das dann mit dem Firewire-Kabel?
    Also mein MacBook starte ich mit gedrückter T-Taste. Und das andere? Ganz normal? Oder auch in einem bestimmten Modus?
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.13
  20. MACaerer

    MACaerer Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    23.05.11
    Beiträge:
    5.789
    Zustimmungen:
    201
    Dein Book hat einen FW800-Port, daher brauchst du ein entsprechendes Kabel. Der andere Mac muss natürlich auch diesen FW800-Port haben, aber das haben so ziemlich alle halbwegs aktuellen Geräte. Der andere Mac muss bereits hochgefahren und betriebsbereit sein, dann kannst du die beiden Macs mit dem genannten Kabel verbinden und den Target-Mac mit gedrückter Taste T starten, bis das FireWire-Symbol am Monitor erscheint.

    MACaerer

Diese Seite empfehlen