News

MacBook Pro 2016 – Ohne Startsound, bootet beim Öffnen automatisch



Erste Tests des neuen Macbook Pros ergaben eine interessante Änderung in Sachen Startverhalten. Der klassische Startsound ist Geschichte, die neuen Macs starten in Zukunft komplett geräuschlos. Es ist das Ende einer Ära – seit 1998 nutzt Apple den gleichen Fis Akkord beim Booten der Macs. Diese Entscheidung dürfte aber im Zuge einer anderen Änderung getroffen worden sein.

Die neuen MacBook Pros booten beim Öffnen des Displays automatisch. Insofern gibt es keinen Unterschied mehr ob das Gerät sich vor dem Öffnen im Sleep Modus befand oder ausgeschaltet war. Das drücken des Power Buttons ist damit nicht mehr erforderlich. Durch den Wegfall des Sounds beim Starten sind hier noch weniger Unterschiede spürbar.

Das neue Startverhalten wurde in alle neuen MacBook Pros integriert, sowohl in die 13 und 15 Zoll Variante mit vier Thunderbolt 3 Ports als auch in die günstigere 13 Zoll Variante mit nur zwei Anschlüssen und ohne Touchbar. Der automatische Bootvorgang wird auch eingeleitet sofern das Gerät im geöffneten Zustand an eine Stromquelle angeschlossen wird.

Während manche Nutzer den Wegfall des charakteristischen Tons möglicherweise bedauern werden, gibt es aber auch mögliche positive Aspekte. Vor allem in ruhigen Umgebungen oder in Besprechungssituationen macht das Notebook so nun nicht mehr akustisch auf den Bootvorgang aufmerksam. Ganz weg fallen die Start-Töne dennoch nicht, im Falle eines Fehlers beim Bootprozess meldet sich das Gerät nach wie vor mit akustischen Warnhinweisen.

Foto: Apple, Artikel von Jan Gruber




Tags: , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü