iOS und DevicesNews

iOS 12 bringt alternative Steuerung für 3D Touch



3D Touch ist ein umstrittenes Feature. Während einige Nutzer darauf schwören, ist die Funktion für viele zu schwer zugänglich. Mit dem iPhone XR stellte Apple das zweite Gerät ohne diese Funktion vor. Dementsprechend bedarf es auch neuer Gesten zur Steuerung – diese bringt iOS 12 jetzt für alle Geräte. Dank 3D Touch können die meisten iPhones zwischen einem starken und einem gewöhnlichen Druck unterscheiden. Die Funktion findet vielfältige Anwendungsbereiche, der gängiste ist wahrscheinlich das Verschieben des Cursors.

Nachdem das iPhone XR diese Funktion nicht bietet, gibt es jetzt eine neue Steuerung. In der Regel muss der Nutzer nun einfach drücken und halten, statt stark zu drücken.

3D Touch – der Anfang vom Ende?

Diese Geste funktioniert auch bei der Tastatur – und zwar auf allen Geräten. Simpel den Finger ein bis zwei Sekunden auf die Leertaste dürcken, anschließend werden die Buchstaben ausgeblendet und der Cursor kann verschoben werden.

Damit stellt Apple 3D Touch und dessen Nützlichkeit wieder in Frage. Die Technologie wird weiterhin nicht konsequent durchgeführt. Dieser Umstand war auch bereits Thema im Apfeltalk Editor’s Podcast.




Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü