News

iOS 11.3 – Probleme bei ausgetauschten Displays



Das Update auf iOS 11.3 bringt offenbar eine unangenehme Folgeerscheinung mit sich. Sofern Anwender ihr Display durch einen Drittanbieter austauschen ließen, gibt es Probleme. Konkret sollen Toucheingaben nicht mehr angenommen werden, so berichtet zumindest Motherboard

Viele Reparaturshops zogen kurzfristig die Konsequenz, keine iPhone 8 Displays mehr zu reparieren. Das Problem ist erneut der Apple Sensor, der die Verbindung zwischen Gerät und Display absichert. Der Servicetechniker muss den Sensor mit tauschen oder zumindest neu kalibrieren.

Reparatur des Displays nur bei zertifizierten Stellen

Es ist natürlich reizvoll. Im Unterschied zu offiziellen Servicepartnern bieten Drittanbieter Reparaturen oft deutlich günstiger an. Welche Probleme sich Anwender damit – auch deutlich nach der Reparatur – alleine durch ein Softwareupdate einfangen können, wird hier klar. Es ist nicht das erste Mal, dass es Probleme im Zusammenhang mit nicht autorisierten Stellen gibt. Zuletzt gab es großes Aufsehen rund um Reparaturen des TouchID Sensors beim iPhone 7.




Tags: , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü