News

China schränkt LTE in Apple Watch Series 3 ein



Die Freude war nur von kurzer Dauer. Eine Woche nach dem Start der Apple Watch Series 3 mit LTE ist die Funktion in China nun nicht mehr verfügbar. Der Provider Unicom, fest in der Hand des Staates, deaktivierte die Funkverbindung – ohne Angabe von Gründen. 

Die Gründe dürften, so das Magazin „The Street“, bei der Überwachung durch den Staat liegen. Während klassische Sim Karten einfach zu überwachen sind – durch die Registrierung beim und durch den Provider – ist dies bei eSim Karten so nicht gegeben. Nutzer können den Vertrag, den Tarif und die Nummer jederzeit selbst wechseln. Was für den Kunden ein großer Vorteil ist, macht allerdings auf der anderen Seite die Überwachung durch den Staat kompliziert.

Keine neuen Verträge in China

Dementsprechend interessant ist die Verkaufssituation in China aktuell. Die Uhr kann weiterhin mit LTE angeboten werden, seit 28 September gibt es aber keine passenden Verträge mehr. Aufgrund der fehlenden Roaming-Funktionaltität ist die Nutzung des Mobilfunks damit quasi unmöglich.

Apple steht in China bereits länger unter Druck, Entscheidungen die auf diesem Markt getroffen bzw. akzeptiert werden, führen zu Kontroversen – so beispielsweise die Sperrung von VPN-Apps.




Tags: , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



Einkaufstipps
Beliebte Artikel