iOS und DevicesNews

Analysten: iPhone X Produktionsrückgang geplant



Seit vielen Wochen ranken sich Gerüchte rund um die angeblich schlechten Verkaufszahlen des iPhone X. Während Apple ein Rekordquartal feiert, gibt es viele Publikationen, die von der Halbierung der Produktion sprechen. Die Analysten des US-Instituts CIRP relativieren diese Zahlen jetzt etwas und rücken den Produktionsrückgang in das richtige Licht. 

Grundsätzlich widersprechen sich die Analysen nicht. Auch CIRP spricht davon, dass Apple im letzten Quartal 40 Millionen produzieren ließ, dieses Quartal sollen es nur 20 Millionen sein. Der Unterschied: Statt des Weltuntergangs ist dies vielmehr ein langfristiger und nachvollziehbarer Plan. Apple soll die Produktion von Haus aus so geplant haben.

Produktionsrückgang wegen Rückgang der Nachfrage

Die traditionelle Abnahme der Nachfrage können wir auch in den Quartalszahlen der letzten Jahre beobachten. Traditionell ist das Weihnachtsquartal das stärkste Quartal bei Apple. Dies liegt einerseits am Weihnachtsgeschäft an sich, andererseits auch daran, dass es eben das erste Quartal nach dem Release neuer Hardware ist. Es ist demnach nur folgerichtig, dass der Konzern die Produktion nach einem starken Start anpasst.

Via Forbes




Tags: , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü