Feature

Neulich bei Apfeltalk – Was letzte Woche wichtig war KW 13/2018



Kurz vor Beginn der neuen Woche schauen wir auf die wichtigsten Themen der vergangenen sieben Tage. Hier ist der Apfeltalk-Wochenrückblick.


Die wichtigsten Artikel | Apfeltalk Live | Editior’s Podcast

Die wichtigsten Apfeltalk-Artikel der Woche

Apple hat auf seinem Bildungs-Event am Dienstag Abend erwartungsgemäß ein neues iPad mit Unterstützung für den Apple Pencil vorgestellt. Apple wendet sich mit dem neuen Gerät bewusst an Lehrer und Schüler und hat für diese auch den Preis gedrückt. Das neue iPad 9,7″ der sechsten Generation wird für Schulen ab 299 US-Dollar erhältlich sein, der normale Preis liegt bei 329 Dollar. Auch für das iPad 5 zahlte man 329 US-Dollar (alle US-Preise zzgl. Steuern). Der Euro-Preis liegt bei 349 Euro. Bislang kostet das iPad noch 399 Euro. Bildungseinrichtungen werden das iPad und den Apple Pencil auch hierzulande zu günstigeren Konditionen erwerben können – Details nennt Apple jedoch keine.

Seit über zwei Monaten befindet sich das Update zu iOS 11.3 in der Betaphase, nun scheint es in Kürze soweit zu sein. Darauf deutet zumindest hin, dass Apple die neue iOS-Version bereits für das am Dienstag vorgestellte iPad veröffentlicht hat. Eine Veröffentlichung für alle anderen iPad- und iPhone-Modelle steht jedoch noch aus. Die ersten iPads der sechsten Generation sollten noch diese Woche ausgeliefert werden und können direkt per OTA-Update auf iOS 11.3 aktualisiert werden.

Zu den neuen iPhone-Modellen im Herbst gab es ja schon einige Berichte. Rund um die Apple Watch Series 4, die vermutlich ebenfalls im Herbst erscheinen wird, ist es hingegen recht still. Das ändert sich nun. Apple-Analyst Ming-Chi Kuo nennt in einem neuen Bericht erste Details zur kommenden Apple-Smartwatch. Demnach werde Apple erstmals seit der Einführung der ersten Apple Watch vor inzwischen drei Jahren das Design verändern.

Eigentlich ziemlich überraschend hat Apple am vergangenen Dienstag das Magic Keyboard, das Magic Trackpad 2 und die Magic Mouse 2 in Space Grey zum allgemeinen Verkauf freigegeben. Bisher konnte man die drei Eingabegeräte nur direkt in Verbindung mit einem iMac pro kaufen. Mit einem satten Aufschlag von 20 Euro (bzw. 30 Euro bei der Maus) pro Gerät gehen sie jetzt auch ohne iMac pro über den Ladentisch. Wir haben Maus und Tastatur ausprobiert.

 

Anscheinend dauern die Wochen in Cupertino deutlich länger als die normaler Kalender. Die „schlechte Woche“ bei Apple geht weiter. Nach dem Fehler mit Siri gibt es jetzt auch einen Fehler bei macOS 10.13. Das System legt die Passwörter von verschlüsselten APFS Partitionen unverschlüsselt in einer Log-Datei ab. 

 


Apfeltalk LIVE! XTRA – Apple-März-Event 2018

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


Editor’s Podcast




Tags: , , , , , , , , , , , , ,

Ähnliche Artikel

Werbung



KlickAndSnap
Beliebte Artikel
Menü