1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

ZWEI (2!!!!) iPhones von T-Mobile bekommen

Dieses Thema im Forum "Mobilfunk-Tarife" wurde erstellt von danielzero, 12.07.08.

  1. danielzero

    danielzero Starking

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    216
    Hey Leute!
    Wie viele andere auch hab ich gestern vor dem Tpunkt gestanden und war froh als ich dann um 9:30 meinen Vertrag auf einen Complete Tarif verlängern, und ein iPhone 3G mitnehmen durfte......
    Wie viele andere auch hab ich mich vorher sehr gründlich informiert und bin schon Wochen vor dem Verkaufsstart durch Tpunkte in ganz NRW getigert um infos bzgl Vorbestellung und Reservierung zu bekommen.
    War mit aber immer sicher dass ich das Gerät am 11.07 im Tpunkt kaufen werde.
    Also wie gesagt... ich bin seit gestern glücklicher iPhone 3G Besitzer und hab eigentlich nix zu meckern.
    Da kam diese Nacht dann aber eine SMS mit von DHL mit einer Tracking nummer... und Schwupps stand heute mittag der Postbote vor der Tür und drückte meinem ahnungslosen Nachbarn ein Paket von T-Mobile in die Hände der das natürlich freundlicherweise auch annahm......
    Als ich das gerade sah war ich erstmal stutzig und rief die 2202 an... Die Dame am Ende der Leitung sagte mir dass das in dem Paket wirklich ein iPhone sei, und das am 11.07 in einem POS (Point Of Sale) also einem Tpunkt bestellt wurde..............
    Als ich sagte dass ich aber schon eins hätte meinte sie dass ich es ja zurückschicken könne.
    Ich bin ja eigentlich ein ganz lieber....... aber da kam mir der Gedanke..... was wär wenn ichs nicht zurückschicken würde? Ich bezahl nochmal die 39€*Gerätepreis und 3,90€ für den Versand und dann hab ich ein 2. Gerät?
    Ich hab vor der Vertragsverlängerung die ich um 9:35 am 11.07 im TPunkt unterschrieben hab, nix bzgl Vertragsverlängerung, iPhone und oder Bestellung unterschrieben oder beauftragt..... Wie kann das sein dass die mir ein 2. schicken?
    Aber die wichtigste Frage meinerseits ist halt. Was passiert wenn ich das einfach behalte? In dem Paket war kein Neuvertrag enthalten, da die ja anscheinend auf meine Vertragsverlängerung Bezug nehmen. Also kann schonmal keine 2. Grundgebühr anfallen...... Was kann im worst case passieren?
    Bin für jede Antwort dankbar !
    gruß
    Daniel
     
    .david gefällt das.
  2. naturalbornedge

    naturalbornedge Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    530
    Naja, jetzt hast du ja schon angerufen...Schön doof, ich hätte es behalten. Mir doch egal! Wenn die Fehler machen müssen sie auch die Folgen verkraften. Am besten sendest du es erstmal nicht zurück, und warte die Reaktion ab. Vieleicht hat die Frau im Call-Center es gar nicht weitergeleitet oder aufgeschrieben.
     
  3. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Wär auch meine Empfehlung: Einfach mal verschweisst liegen lassen und abwarten. Wenn sich da nix tut, würd ich es auch behalten.
     
  4. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Das ganze nennt sich ungerechtfertigte Bereicherung (wobei das strikte genommen möglicherweise auf monetäre Bereicherung beschränkt sein mag).
     
  5. crusher

    crusher Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    430
    Das wird mir sicher auch passieren, jetzt wo ich zwei Aufträge raushab, einer aber angeblich "automatisch" storniert wird.
     
  6. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Im schlimmsten Fall? Nachberechnung des iPhone zum "unsubventionierten" Preis... kannst Du Dich erinnern an die paar Tage, als T-Mobile iPhones auch ohne Vertrag verkauft hat? Dann weißt Du auch, was die im Höchstfalle verlangen werden...

    Ich würde das 2. iPhone gar nicht erst auspacken und ordentlich einlagern. Denn über kurz oder lang wird sich T-Mobile melden... solltest Du dann das Gerät nicht mehr haben, hast Du ein Problem. Ist es schon ausgepackt und/oder "bearbeitet" darfst Du zahlen - mindestens die negative Wertveränderung.

    Letztendlich musst Du mit Deinem Gewissen ausmachen, was Du mit dem 2. iPhone anstellst. Aber "Schnauze halten, behalten und ggf. verticken" kann ein Messer werden, in das Du mit Anlauf reinrennst. Durch DHL Tracking weiß T-Mob wo das Gerät abgegeben wurde - und Dein Nachbar wird auf Nachfrage wohl angeben, daß er Dir das Gerät/Paket übergeben hat. Und dann hast DU den schwarzen Peter.
     
  7. mfkne

    mfkne Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    776
    Nachberechnen darf T-Mobile das Gerät nicht, da es dafür ja keinen Kaufvertrag o.ä. gibt, bzw. dieser bereits anderweitig beiderseits erfüllt wurde.
     
  8. danielzero

    danielzero Starking

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    216
    Danke schonmal für die Antworten.....ja ich kann mir schon denken dass die irgendwie halt schlimmstenfalls den unsubventionierten Preis verlangen..... aber dafür müssten die dann doch erstmal eine Rechnung schicken, oder? Ich mein ich hab ja nix unterschrieben und auch kein Telefongespräch getätigt in dem ich gesagt habe dass die mir das zuschicken sollen. Interessanterweise steht als Auftragsdatum auch der 11.07 da..... Ich versteh das alles nich ... aber so wenige können se dann doch wohl nich haben wenn die die einfach so verschicken ;)
    Ich lass es jetzt natürlich erstmal eingepackt.. das is klar... hab ja schon eins ;)
    Bin für weitere (auch rechtliche) Tipps sehr dankbar :)
     
  9. crusher

    crusher Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    10.02.08
    Beiträge:
    430
    Ist nur die Frage, ob T-Mobile bei 20.000 iPhones überhaupt danach sucht. Dass es sich finden ließe, ist klar, aber zu suchen...
     
  10. Thaddäus

    Thaddäus Golden Noble

    Dabei seit:
    27.03.08
    Beiträge:
    15.163
    Wie gesagt, ordentlich einlagern und noch nicht öffnen. Wenn die es suchen finden sie es auch, dann kannst du es noch nagelneu zurückgeben... Ansonsten sind die selber schuld...

    Abgesehen geht T-Mobile wegen einem iPhone nicht konkurs...
     
  11. danielzero

    danielzero Starking

    Dabei seit:
    10.05.08
    Beiträge:
    216

    Ne aber ich glaub die könnten ziemlich garstig werden ;) oder es könnte teuer für mich werden ;)
    Meine Freundin sagt gerade etwas von einer "Stillen Übereinkunft" die hier eintreten könnte.... hatt hier jemand von euch mehr infos/erfahrungen?
     
  12. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Damit kommen wir so langsam in den Berecih der (unerlaubten) Rechtsberatung. Im Zweifel ist es wohl besser den Anwalt Deines Vertrauens zu kontaktieren... ;)

    Ne, im Ernst: gut aufheben und schauen was passiert. Im Zweifelsfalle bist Du am Ende der Blöde...

    Ab wann das 2. iPhone rein rechtlich in Deinen Besitz übergeht ohne das T-Mobile noch Forderungen stellen kann weiß ich jetzt so aus dem Stehgreif nicht. Ich denke mal die Frist liegt da bei > 1 Jahr: nach Ablauf dieses Jahres bis zur Verjährungsfrist gem. BGB würde ich mal tippen.
     
  13. Phil78

    Phil78 Lambertine

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    699
    Na das nenne ich mal Glück für dich ;)....so etwas ist mir auch schon einmal passiert mit Amazon, da habe ich zwei Festplatten bekommen, statt einer. Aber ich habe mich gefreut und es hat sich nie wieder jemand gerührt. Die Teile werden halt auch nur von Menschen verschickt und da macht manchmal einer einen Fehler, in diesem Falle zu deinem Vorteil....also viel Spass mit den neuen iPhones.....
     
  14. Coheed848

    Coheed848 Roter Delicious

    Dabei seit:
    06.01.07
    Beiträge:
    90
    Gilt auch für bewegliche Sachen §§812 ff. BGB haben da keine Einschränkung
     
  15. lm87

    lm87 Gast

    Tja, dann würde er sich halt ungerechtfertigt bereichern. Ich würde das auch tun, so lange man von mir nicht verlangt, das Gerät zurück zu schicken.

    Ich würde es auf jeden Fall behalten und mal abwarten, was passiert. Aber natürlich eingeschweißt.
     
  16. RedCloud

    RedCloud deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    02.06.08
    Beiträge:
    6.040
    Hättest Du das nicht für Dich behalten können?
    (Die Aussage und das iPhone.)
     
  17. zerocool1986

    zerocool1986 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    11.07.08
    Beiträge:
    140
    mir hat amazon auch schon mal 2 digi cams geschickt anstatt einer. Hat sich auch keiner mehr gemeldet.

    Die habens wohl.

    aber wird beim Iphone nicht die Seriennummer eingescannt wenn es raus geht? Dann sehen die doch das des net aktiviert worden ist und vielleicht werden se sich ja dann melden.
     
  18. YanniH

    YanniH Auralia

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    202
    Der Hinweis von einem der Vorposter ("wenn t-mobile Fehler macht müssen die auch damitleben" geht ja nun so gar nicht durch - damit fliegst du ganz schnell auf die Schnauze. Nur weil du aus Versehen eine null zuviel in die Überweisung gepackt hast zahlst du bei Ebay per Vorkasse nicht 100 sondern 1000 Euro ;) Ja ne iss klar.

    Eine Stille übereinkunft gibt es denn genau DANN, wenn du das Gerät auspackst und benutzt. Dann gilt es quasi als gekauft. Du MUSST es aber nicht zurückschicken - aber einlagern. Wie bereits besprochen. Wenn T-Mobile danach fragt, dann solltest du es besser da haben, denn die haben ein RECHT darauf, es von dir zurückzubekommen. Ist so ähnlich wie mit den einseitigen Rechtsgeschäften: Nur weil dir der nette Staubsaugerverkäufer einen zuschickt, heißt das nicht, dass er von dir Geld kriegt - nicht sofort und auch nicht in 10 Jahren. Benutzt du den Staubsauger, dann hast du stillschweigend einen Kaufvertrag geschlossen. So einfach ist das.
     
  19. Dietmar

    Dietmar Ribston Pepping

    Dabei seit:
    01.09.06
    Beiträge:
    298
    "Ehrlich währt am längsten ..." lautet eine (alte/überholte?) Redewendung.

    Mal angenommen, niemand würde jemals etwas bemerken, dann fallen mir folgende Möglichkeiten ein:

    - Selbst nutzen
    - Verschenken
    - Verkaufen

    Wenn ich mich jetzt frage, welche der Möglichkeiten ich nutzen würde, so komme ich zum Ergebnis, daß keine der Möglichkeiten für mich in Frage kommt, weil

    - Selbst nutzen > kein praktischer Nutzen außer als Ersatzgerät
    - Verschenken > zu schade
    - Verkaufen > Das Geld würde ich für anderes ausgeben

    ... und bei all' dem hätte ich "ein maues Gefühl" .

    Ich würde deshalb folgendes machen:

    - Einen "offiziellen" Brief verfassen (keine eMail oder Anruf)
    - alle Vertragsdaten aufführen
    - Kauf/Erwerb des iPhone schildern
    (Absatz)
    - Den Erhalt des "Zweit"-iPhones bestätigen
    - vom "Zweit"-iPhone Tracking-, Lieferschein-Nummer o. ä. nennen
    - Ort und Zeitpunkt der Übergabe bzw. des Empfangs mitteilen
    - und natürlich über die weitere Verwendung (Abholung etc.) anfragen.

    Ich bin mir ganz sicher, daß ich ein sehr, sehr nettes Danke-Schreiben von T-Mobile erhalten würde und mit dem Brief auch ein nettes "Dankeschön", an dem ich mich ungetrübt (ohne "schlechtes Gewissen") lange erfreuen könnte ...

    So würde ich handeln.

    Mit Gruß
    Dietmar
     
    hellboy123 und Julia-DD gefällt das.
  20. Julia-DD

    Julia-DD Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    761
    Schließe mich Dietmar an.
     

Diese Seite empfehlen