1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Zur Kasse gebeten: iPhone OS 5.0 für iPad kostenpflichtig

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Christian Blum, 30.03.10.

  1. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Der Vorgänger noch nicht einmal Beta, da steht die Preispolitik für das übernächste Major-Update iPhone OS 5.0 anscheinend schon fest: Wie auch alle iPod touch-Nutzer werden iPad-Kunden erster Stunde ab OS 5.0 für die großen Updates einen kleinen Betrag von wahrscheinlich 3,99 Euro zahlen müssen. Dies ging jüngst aus dem Lizenzvertrag des nächsten OS, beziehungsweise des ersten OS für das iPad, hervor, dessen Lizenzvereinbarung bereits jetzt auf den Apple Servern liegt. Diese beschreibt kostenlose Updates bis Version 4.0 und deren Anhängsel, sprich 4.0.1, 4.0.3, usw. Da das iPad laut Aussage von AppleInsider eher in die iPod-Sparte einzuordnen ist, könnte also eine Zahlungspflicht für alles Kommende, wenn man denn updaten will, folgen.[PRBREAK][/PRBREAK]

    Den Anhang 60747 betrachten
    Nichts Neues: Auch OS 3.0 war für iPod touch-Besitzer kostenpflichtig.
     
    #1 Christian Blum, 30.03.10
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 15.03.14
  2. Fredo82

    Fredo82 Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    18.12.07
    Beiträge:
    174
    Na wie "geil" ist das denn? Da brauch ich das iPad erstmal nicht...
     
  3. Rliner

    Rliner Jonathan

    Dabei seit:
    19.02.09
    Beiträge:
    83
    also ist das ipad doch n große ipod ;)
     
  4. DerHeldimZelt

    DerHeldimZelt Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    15.09.08
    Beiträge:
    592
    Hoffentlich kostenlos für's iPhone :) Dann kann ich alle iPad-User auslachen ^^
     
  5. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    Richtig so. warum sollten neue Betriebssystemversionen kostenlos sein, nur weil sie für einen iPod oder co. sind. Für neue Versionen vom Mac OS X zahlen wir doch schließlich auch.
     
  6. oshu

    oshu Meraner

    Dabei seit:
    18.11.08
    Beiträge:
    228
    Apples Menschenbild: Kunde = Cashcow; mit dem kann man es machen; die kaufen alles; die glauben alles...

    Und seh schon wieder ein paar "Verstrahlte" den Beitrag kommentieren:

    "Ist doch vollkommen ok..."

    "Man muß ja nicht bei Apple kaufen..."

    "Zwingt ein doch keiner sich das Update runter zu laden..."

    "Sind doch nur 3,99 €..."


    :innocent:
     
  7. Rliner

    Rliner Jonathan

    Dabei seit:
    19.02.09
    Beiträge:
    83
    naja ich weiss ja nicht wer für wen ne cashcow ist.

    wollte für meine freundin dieses se7en kaufen. als ich den preis dafür gesehen habe hab ich mir nur gedacht "vista langt ihr" 130€ für ein upgrade von vista auf se7en home. hallo? dafür kann ich OS X kaufen und immernoch 25 ipods/ipads usw kostenpflichtig aktualisieren!
     
  8. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Wobei der Unterschied zwischen Se7en und Vista mir auch 500 Euro wert wäre :)
     
    Chezar gefällt das.
  9. Petfried

    Petfried Süssreinette (Aargauer Herrenapfel)

    Dabei seit:
    27.07.09
    Beiträge:
    400
    Vllcht wird das mit dem kostenpflichtigen OS auch nur die ersten paar Monate so sein. Wenn man mal an OS 3.0 überlegt welches für den iPod Touch gekauft werden musste und später dann kostenlos erhältlich war ist das eigentlich eine gute Lösung. Die die unbedingt das neueste haben müssen zahlen einen Beitrag und die die es später nur bruachen, weil die älteren weniger gut unterstützt werden (wie bei iTunes 9) laden es sich dann runter weil sie "müssen". Kann ja gut sein dass die Programme anspruchsvoller werden und man später das aktuellst OS haben muss um alles nutzen zu können.
     
  10. Green_Apple

    Green_Apple Stechapfel

    Dabei seit:
    02.01.10
    Beiträge:
    163
    Dafür bekommt man ja auch einen Mac mini... o_O
    So viel sollte man für Windows jetzt auch nicht ausgeben. (Ich hatte es mir damals für 50 Euronen vorbestellt) :p
     
  11. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Du hast mir die Worte aus dem Mund genommen! :)
    Wo ist das Problem? Wenn man sich ein Gerät kauft, sollte man sich auch mit den Folgekosten auseinander setzten, oder fährst du kein Auto, weil du keine Steuer und Versicherung zahlen möchtest? Von Benzin mal ganz abgesehen, Strom musst du ja auch zahlen.
    ;)
     
  12. Green_Apple

    Green_Apple Stechapfel

    Dabei seit:
    02.01.10
    Beiträge:
    163
    Was mich dabei eigentlich stört ist, dass es für das iPhone kostenlos ist und alle anderen Geräte bezahlen müssen.

    Oder macht Apple das nur um all die Jailbreaker dazuzubringen ihr iPhone zu aktualisieren, sodass das wieder nach einer AT&T-Simkarte fragt? o_O
     
  13. od-x

    od-x Antonowka

    Dabei seit:
    06.11.08
    Beiträge:
    362
    Es sind zwar nur 3,99€, aber trotzdem fänd' ich das echt schlecht von Apple wenn die das wirklich so durchziehen sollten.

    An wievielen Stellen wollen die denn noch zur Kasse bitten? Andere Hersteller bringen auch ständige Verbesserungen und Updates, die aber kostenlos sind und bleiben. Klar kann jetzt der Ein oder Andere sagen, dass ich dann ja auch ein anderes Telefon nutzen kann. Aber genau das ist für mich das Problem an der Sache.
    Für mich sieht das so aus, dass Apple anfängt genau diese Denkweise auszunutzen. Alle wollen das iPhone, den iPod touch und das iPad haben. Da es keine echte, gefährlichen Konkurrenten gibt will man auch um jeden Preis beim Bekannten bleiben und zahlt fröhliche alles was gefordert wird. Denn wechseln will man ja auch nicht.

    Das ist zwar ökonomisch gesehen wirklich schlau. Für mich aber keine Art Kunden an das eigene Unternehmen zu binden. Ich denke das hat Apple wirklich nicht nötig.

    Ich hoffe einfach nur, dass die Jungs sich das bis zum iPhone OS 5.0 nochmal überlegen. Denn bis dahin wird noch viel Wasser die Elbe runter fliessen.
     
  14. Rliner

    Rliner Jonathan

    Dabei seit:
    19.02.09
    Beiträge:
    83
    die zwischen updates kosten ja auch nix. diese x.1.1 oder so. die großen updates bringen oft neuerungen und eben das system des neusten iphones. ich find es schon okay dass ich 3.0 aufm 3G nutzen kann da die meisten funktionen mit dem 3GS gleich sind bis auf video und paar wenige.
     
  15. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.750
    Hallo... Apple will Geld verdienen!!!
     
  16. sabsimplex

    sabsimplex Macoun

    Dabei seit:
    03.09.07
    Beiträge:
    123
    Mit Multitasking wird halt ein neuer Kaufanreiz geschaffen. Die neuen Iphones werden es ja sowieso schon drauf haben. Die alte Iphone Generation muss es halt kaufen. Is doch genauso wie das upgrade von Leopard auf Snow Leopard.
     
  17. eredrain

    eredrain Allington Pepping

    Dabei seit:
    12.07.07
    Beiträge:
    189
    Ich glaube die müssen für das Update Geld verlangen. Beim ersten kostenpflichtigen Update gab es auch eine Diskussion dazu. Dadurch das iPhonebesitzer ja einen "Vertrag" haben und deshalb die Updates mitfinanzieren muss Apple den touch und pad besitzern auch Geld abnehmen. Ich hoffe ich hatte das noch richtig im Kopf.
     
  18. Chu

    Chu Martini

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    659
    Also die günstigste System Builder mit MS 7 - Home Premium kostet laut Alternate 84,90€. So "günstig" war Leopard damals nicht. SL hingegen war ja eher ein erweitertes Update das ich nicht als neues OS ansehe.

    Des Weiteren ist ein OS für einen PC/Laptop eine andere Dimension als ein OS für ein Smartphone/Handy. Das ist wie Äpfel mit Birnen vergleichen.
     
  19. KingofSenf

    KingofSenf Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    26.09.09
    Beiträge:
    332
    oohh snap 4€..
     
  20. makf

    makf Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    398
    richtig... bei MacRumors findet man den Hinweis:

    Wenn Apple 3,99€ nehmen würde (was ja auch nur eine Schätzung von AT ist) fänd ich das in Ordnung. Meist bekommt man gute Neuerungen geboten... und Major-Updates haben, so lange sie das auch wirklich sind, so finde ich, nicht selbstverständlich kostenlos zu sein. Das sind sie auch an fast keiner anderen Stelle.

    Auf der anderen Seite könnte sich Apple auch großzügig zeigen und sich mit dem ohnehin hohen Verdienst aus dem AppStore begnügen. Wenn sie aber von Gesetzes wegen eh eine Gebühr verlangen müssen und diese im Rahmen bleibt, ist es dennoch, wie gesagt, okay.
     

Diese Seite empfehlen