• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

WWDC21: Apple stellt macOS Monterey vor

saw

Brauner Matapfel
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.427
Ist ja nicht längst klar, dass im Herbst 16“ MBP mit M Prozessoren kommen.
Okay, kannst du die Mitteilung von Apple hierzu kurz verlinken?

Wird die Ladematte dann zeitgleich vorgestellt?
Äh... verkauft, vorgestellt ist die, im Gegensatz zu deinen 16" MBP, ja schon :D
 

Zug96

Mecklenburger Orangenapfel
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.988
Was soll man denn noch damit machen, wenn es keine Sicherheitsupdates mehr gibt?
Es gibt keinen Mac der weniger als 6-8 Jahre Updates kriegt und selbst danach gibt es noch 2 Jahre Sicherheitsupdates. Selbst danach kann man im privaten Raum solche Geräte noch problemlos 1-2 Jahre nutzen. Also selbst die genannten MacBooks aus 2014 haben im Herbst 7 Jahre auf dem Buckel und kriegen noch 2 Jahre Sicherheitsupdates. Selbst danach sind sie noch problemlos 1-2 Jahre nutzbar. Dann ist man im geschäftlichen Rahmen bei 9 Jahren und im Privaten Gebrauch bei 10-11 Jahren.
 

saw

Brauner Matapfel
Mitglied seit
31.08.07
Beiträge
8.427
IMac mit 32“ kommt Ende 2021.
Okay, kurz ein Link zur Meldung von Apple?
Argumente und die Perspektive von Geringverdienern meiner Meinung nach.
Argumente scheinst du keine zu haben,
trollst was rum, stellst Vermutungen als Fakt hin und die Aktion mit dem Avatar, lässt mich an deiner geistigen Reife zweifeln.
Ich dachte, auch in der Schweiz gäbe es gute Bildungsangebote, warum wehrst du dich da so erfolgreich gegen? :confused:
Ich finds super, alle das selbe Avatar.....😂
Okay, auch in Deutschland müssen wir bedeutend mehr Geld für Bildung in die Hand nehmen :(

selbst danach gibt es noch 2 Jahre Sicherheitsupdates
Hättest du richtig gelesen (okay, ich hatte da ja schon eine Vermutung)
wüsstest du, das ich genau die 2 Jahre meinte.
 
  • Like
Wertungen: Reemo

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
14.457
Hat Apple schon zig mal gemacht, das alte Geräte Features nicht erhalten, ohne einen technischen Grund.

Das gleiche bei den iPhones. Hier beim 12er wieder Thema gewesen bei Software-Kamera Features. Hat halt nichts mit der Kamera zu tun welche Codecs unterstützt werden. Apple entscheidet einfach dass dieses Feature ein Pro Feature ist und damit hat es teurer zu sein.
Ich will ja nicht unbedingt Apple verteidigen, aber das ist doch in vielen Branchen genau so. Autovergleich gefälligst? Einige Autos fahren mit allen Features herum, man kann sie nur nicht nutzen, weil man nicht den Haken gesetzt hatte...
Ja, das macht es auch nicht besser, aber die Empörung einiger darüber, dass ein Unternehmen unternehmerisch handelt ist irgendwie absurd.
 
  • Like
Wertungen: Zug96

Reemo

Weißer Winterkalvill
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.548
@ottomane

Du nennst es unternehmerisch, ich nenne es asozial und geldgierig.

Generell ist das natürlich immer ein Problem bei Softwarefeatures. (wobei Apple ja auch bei Hardware absichtliche Bremsen verbaut)

Aber so extrem wie Apple fällt mir einfach keiner ein. Bei Xiaomie und Samsung sind mir solche Fälle auf jedenfall nicht bekannt. Auch nicht bei Dell & CO.
 

MichaNbg

Prinz Albrecht von Preußen
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.909
Ich will ja nicht unbedingt Apple verteidigen, aber das ist doch in vielen Branchen genau so. Autovergleich gefälligst? Einige Autos fahren mit allen Features herum, man kann sie nur nicht nutzen, weil man nicht den Haken gesetzt hatte...
Ja, das macht es auch nicht besser, aber die Empörung einiger darüber, dass ein Unternehmen unternehmerisch handelt ist irgendwie absurd.
Darüber empört sich niemand. Man muss es nur auch so nennen und sollte nicht das Marketing Blabla wiederholen oder am Ende auch noch in Autosuggestion übernehmen 👍🏻
 

Zug96

Mecklenburger Orangenapfel
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.988
Aber so extrem wie Apple fällt mir einfach keiner ein. Bei Xiaomie und Samsung sind mir solche Fälle auf jedenfall nicht bekannt. Auch nicht bei Dell & CO.
Was soll man da noch sagen… Samsung hatte bis vor kurzem 2 Jahre Updates bei ihren Smartphones und neue Features bekam man nie. (S3, S4, S5, S6, S8+, Note 10 Ultra und nun Note 20 Ultra Besitzer)
Was Hardware Bremsen angeht ist es genauso, da ist Apple keineswegs schlimmer als die Konkurrenz.
 

Reemo

Weißer Winterkalvill
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.548
@Zug96

Es geht hier aber nicht um updates sondern um das absichtliche weglassen von Features/Software, ohne Grund.

Und bei Samsung & Co habe ich von Hardwarebremse noch nie was gehört, hast du da eine Quelle?
 

Zug96

Mecklenburger Orangenapfel
Mitglied seit
28.01.13
Beiträge
2.988
@Zug96

Es geht hier aber nicht um updates sondern um das absichtliche weglassen von Features/Software, ohne Grund.

Und bei Samsung & Co habe ich von Hardwarebremse noch nie was gehört, hast du da eine Quelle?
Nie bekam man bei Samsung per Update neue Features. Wie soll man sonst solche Features bekommen? Durch Handauflegen?

Was meinst du mit Hardwarebremse genau? Samsung hat sehr oft grade bei preislich attraktiven Angeboten in Mittelklasse Geräten unnötig schwache Hardware eingebaut oder speziell bei einer Komponente gespart, wodurch die Geräte bereits nach 1-2 Jahren kaum mehr bedienbar waren.

Die Akkubremse ist für mich keine Hardware Bremse.
 

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
14.457
Darüber empört sich niemand. Man muss es nur auch so nennen und sollte nicht das Marketing Blabla wiederholen oder am Ende auch noch in Autosuggestion übernehmen 👍🏻
Du meinst also, dass die KI-Algorithmen, die für die genannten Features gebraucht werden und natürlich von Apple für den M1 optimiert werden, ohne zusätzlichen Optimierungsaufwand auch auf Intel laufen?

Ich denke, es ist Marketing *und* es gibt auch technische Gründe (Aufwand) - zumindest prinzipiell. Ob der Aufwand Apple wehtun würde, ist etwas anderes.

Was ich nicht verstehe ist, dass man Apple dafür kritisiert, dass es seine eigene Plattform pusht.
 
  • Like
Wertungen: Yiruma und Zug96

Reemo

Weißer Winterkalvill
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.548
Die Akkubremse ist für mich keine Hardware Bremse.
Sondern ein tolles Apple Feature was dein Gerät schützt?

Natürlich kam bei Samsung ein Feature dazu, bei jedem Android Update. Klar, davon gibts bei Samsung weniger als bei Apple.
Aber Samsung hat nie ein Android genommen, Features für einzelne Geräte rausgeschnitten.
Genau dies macht Apple, ohne technischen Grund.


Nebenbei gehts hier um mac OS. Kannst du meinen Hersteller nennen, welcher Software künstlich beschneidet für ältere Hardware? Kannst du mir einen Hersteller nennen, welcher seine AKTUELLEN Geräte nicht mit allen Features des neusten OS ausstattet?
 

doc_holleday

Graue Französische Renette
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
12.185
Das Bewerben/„Pushen“ per se möchte ich gar nicht kritisieren.

Meine Richtung ist, dass es mir nicht gefällt, dass Apple Software-Strategie dazu führt, dass gut bis sehr gut funktionierende Hardware „aus dem Rennen genommen“ wird.

Im Verhältnis zu fehlenden Sicherheitsupdates sind natürlich fehlende Features deutlich leichter zu verschmerzen. Aber das ergibt halt in Teilen ein nicht ganz so schönes Gesamtbild.
 
  • Like
Wertungen: saw

MichaNbg

Prinz Albrecht von Preußen
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.909
Was ich nicht verstehe ist, dass man Apple dafür kritisiert, dass es seine eigene Plattform pusht.
Tut niemand.


Du meinst also, dass die KI-Algorithmen, die für die genannten Features gebraucht werden und natürlich von Apple für den M1 optimiert werden, ohne zusätzlichen Optimierungsaufwand auch auf Intel laufen?
Für background blurring brauchst du keine hochtrabenden „KI-Algorithmen“ die nur auf dem M1 laufen können. Das ist Marketing Bla 😉
 

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
14.457
Für background blurring brauchst du keine hochtrabenden „KI-Algorithmen“ die nur auf dem M1 laufen können. Das ist Marketing Bla 😉
Wer redet denn von "hochtrabenden KI-Algorithmen"?

Warum ignorierst du eigentlich die anderen Features? Die "Neural Text-to-Speech-Engine" z.B. oder die lernfähige Offline-Diktierfunktion? Wenn so etwas direkt auf der API der Neural Engine des M1 aufsetzt, läuft es zweifellos nicht direkt auf Intel.

Richtig oder falsch?

Und nicht falsch verstehen: Man kann das locker auch mit Intel machen. Darum geht es hier aber nicht. Ich will nur sagen, dass es für Apple praktisch ist und nicht NUR reines Marketing.
 
  • Like
Wertungen: Zug96

MichaNbg

Prinz Albrecht von Preußen
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
5.909
Wer redet denn von "hochtrabenden KI-Algorithmen"?

Warum ignorierst du eigentlich die anderen Features? Die "Neural Text-to-Speech-Engine" z.B. oder die lernfähige Offline-Diktierfunktion? Wenn so etwas direkt auf der API der Neural Engine des M1 aufsetzt, läuft es zweifellos nicht direkt auf Intel.

Richtig oder falsch?

Und nicht falsch verstehen: Man kann das locker auch mit Intel machen. Darum geht es hier aber nicht. Ich will nur sagen, dass es für Apple praktisch ist und nicht NUR reines Marketing.
Ich hatte zwei Seiten weiter vorne schon geschrieben, dass sie sich selbstverständlich auch Arbeit sparen wollen. Es ist für sie günstiger und effizienter, sich nur noch auf die M-Plattform zu konzentrieren. Und sie können sie damit auch besser bewerben.

Aber es gibt keine technischen Gründe, es nicht zu tun. Nicht mehr und nicht weniger habe ich geschrieben.

Sind wir da jetzt so weit auseinander?
 
  • Like
Wertungen: Yiruma

ottomane

Golden Noble
Mitglied seit
24.08.12
Beiträge
14.457
Wenn du es mal so sachlich formulierst, kann es so stehen bleiben. ;)
 
  • Like
Wertungen: Zug96

Prince of Whales

Dithmarscher Paradiesapfel
Mitglied seit
20.06.19
Beiträge
1.449
Und einen Urlaubsschein gab es auch noch.

BTT:
Wie lange gab es nochmal bei Microsoft die Sicherheitsupdates?
Bei einem MS-Rechner habe ich letztens nach sechs Jahren alle Updates gemacht auf den neuesten Stand gebracht.
Da mache ich jetzt die Arbeit drauf die Apple mir versagt bzw. erschwert hat. :)