1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

WWDC 2009 Keynote - Komplette Zusammenfassung

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Christian Blum, 09.06.09.

  1. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    [preview]Viele Artikel zu vielen Themen, unzählige Diskussionen und zahlreiche Veröffentlichungen. Gleich zu Anfang der weltweiten Entwicklerkonferenz wurde seitens Apple nicht mit Neuerungen gegeizt. Für jeden, der den Überblick über den Informationsstrom verloren hat, und sich nach einer ausführlichen Zusammenfassung aller Details sehnt, ist hier die Lösung. In Zusammenarbeit mit Apples Presseagentur veröffentlicht Apfeltalk für euch einen vollständigen Reader aller Keynote-Highlights.[/preview]

    Zu jedem, der sich die Nacht um die Ohren geschlagen hat, um möglichst nichts zu verpassen, sei gesagt: Dieser Text enthält keine Gerüchte und keine neuen Erkenntnisse. Es ist lediglich eine Hilfe für all' jene, die nicht alles mitbekommen haben.

    Apple stellt Safari 4 vor - der schnellste und innovativste Browser auf dem Markt

    Apple hat gestern Safari 4 vorgestellt, den schnellsten und innovativsten Internetbrowser der Welt. Der im Februar diesen Jahres als Beta-Version vorgestellte Browser für Mac und Windows PCs verwendet die Nitro Engine, die JavaScript bis zu 4,5 mal schneller ausführt als Safari 3. Safari 4 macht das Surfen im Internet durch innovative Funktionen wie 'Top Sites', 'Full History Search' und 'Cover Flow', sowie die Unterstützung moderner Standards wie HTML 5 und verbesserter CSS-Effekte noch intuitiver und unterhaltsamer.

    "Die erfolgreiche Beta-Phase hat uns sehr bei der Feinabstimmung von Safari 4 geholfen und so konnten wir eine noch bessere, schnellere Version fertigstellen, die unsere Kunden lieben werden", sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. "Safari wird von 70 Millionen Anwendern geschätzt und seine Geschwindigkeit, die innovativen Features und die Unterstützung moderner Internetstandards machen ihn zum besten Browser auf jeglicher Plattform."

    Safari 4 basiert auf den am weitesten entwickelten Browsertechnologien. Dazu zählt die neue Nitro JavaScript Engine, die JavaScript fast acht Mal schneller ausführt als der IE 8 und mehr als vier Mal so schnell wie Firefox 3. Safari lädt HTML-Seiten mehr als drei Mal so schnell wie IE 8 und drei Mal schneller als Firefox 3.

    Seit Beginn der Entwicklung des Open Source WebKit einer 'Browser Engine', hat Apple die Branche durch Definition und Implementierung neuer Internetstandards angeführt. Safari 4 umfasst die Unterstützung für HTML 5, für Offline-Technologien und für verbesserte CSS-Effekte und ermöglicht damit eine völlig neue Kategorie an Web-Applikationen, die reichhaltige Medien, Grafiken und Schriftarten beinhalten. Safari 4 ist der erste Browser, der den 'Acid3 Test' des Web Standards Project bestanden hat. Dieser Test ermittelt, wie gut ein Browser mit CSS-, JavaScript-, XML- und SVG-Standards umgehen kann, die speziell für dynamische Internet-Anwendungen konzipiert sind.

    Safari 4 verfügt über 'Top Sites' für eine grafische Vorschau der oft besuchten und bevorzugten Seiten, 'Full History Search' für die Suche in Überschriften, Internetadressen und kompletten Texten zuletzt besuchter Internetseiten, sowie 'Cover Flow', um auf einfache Art und Weise durch den Verlauf und Bookmarks zu blättern. Weitere innovative Funktionen sind beispielsweise 'Smart Address Fields' für die automatische Vervollständigung von Internetadressen aus einer einfach zu lesenden Liste von Vorschlägen, 'Search Fields', um Suchen anhand von Empfehlungen durch Google Suggest oder einer Liste kürzlich vorgenommener Suchen zu verfeinern und 'Full Page Zoom', für einen genaueren Blick auf jedwede Internetseite ohne die Qualität von Layout und Text zu beeinflussen.

    In Mac OS X Snow Leopard, welches später in diesem Jahr verfügbar sein wird, läuft Safari als 64-bit Applikation und erweitert die Leistungsfähigkeit der Nitro JavaScript Engine um bis zu 50 Prozent. Snow Leopard macht Safari resistenter gegenüber Abstürzen, indem Plug-Ins in einem separaten Prozess ausgeführt werden. Damit kann der Anwender Safari auch nach einem Absturz eines Plug-Ins weiter nutzen und muss lediglich die betroffene Seite neu starten.

    Preise & Verfügbarkeit
    Safari 4 ist als kostenloser Download für Mac OS X und Windows unter www.apple.com/safari verfügbar. Safari 4 für Mac OS X setzt Mac OS X Leopard 10.5.7 oder Mac OS X Tiger 10.4.11 und das Security Update 2009-002, sowie mindestens 256 MB Arbeitsspeicher voraus und ist auf jedem Mac mit Intel- oder PowerPC G5, G4 und G3-Prozessor mit eingebautem FireWire lauffähig. Safari 4 für Windows setzt Windows XP SP2 oder Windows Vista, mindestens 256 MB Arbeitsspeicher und ein System mit mindestens 500 MHz Intel Pentium Prozessor voraus.

    Apple stellt das iPhone 3G S vor - das bisher schnellste und leistungsfähigste iPhone

    Apple hat gestern das iPhone 3G S vorgestellt, das bisher schnellste und leistungsfähigste iPhone ausgestattet mit unglaublichen neuen Funktionen, darunter verbesserte Geschwindigkeit und Performance - bis zu doppelt so schnell wie das iPhone 3G - einer verlängerten Batterielaufzeit, einer qualitativ hochwertigen 3 Megapixel Kamera mit Autofokus, einer einfach zu bedienenden Videoaufzeichnungsfunktion und einer Freisprecheinrichtung für Sprachsteuerung. Das iPhone 3G S kommt mit dem neuen iPhone OS 3.0, dem weltweit fortschrittlichsten mobilen Betriebssystem, mit über 100 neuen Funktionen wie 'Cut, Copy und Paste'; 'MMS'; Spotlight Suche, Querformat-Keyboard und vielem mehr. Mit dem iPhone 3G S haben die Nutzer Zugriff auf mehr als 50.000 Applikationen aus dem revolutionären App Store, dem weltweit größten Store für Anwendungen, bei dem Kunden bereits über eine Milliarde Programme heruntergeladen haben. Das iPhone 3G S bietet die doppelte Speicherkapazität mit einem 16 GB- und einem 32 GB-Modell.

    "Das iPhone 3G S ist das bisher schnellste und leistungsfähigste iPhone und wir glauben, dass die Menschen die neuen Funktionen wie die Autofokus Kamera, die Videoaufnahmemöglichkeit und die Spachsteuerung lieben werden," sagt Philip Schiller Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple.

    Das iPhone 3G S bietet eine unglaubliche Geschwindigkeit und Leistungsfähigkeit, die im Schnitt doppelt so schnell wie die des iPhone 3G ist. Dadurch bauen sich Webseiten schneller auf und Applikationen starten schneller. Das iPhone 3G S nutzt den Open GL ES 2.0 Standard für beeindruckende hochauflösende 3D-Grafiken. Dies macht den mobilen Einsatz von Spielen sowie weiteren grafikintensiven Programmen besser als jemals zuvor. Das iPhone 3G S ist nicht nur schneller, sondern ermöglicht mit seiner längeren Batterielaufzeit auch, dass man mehr Videos ansehen, mehr Musik hören, länger im Internet surfen oder die Lieblings-Applikationen noch länger nutzen kann. Das neue iPhone 3G S unterstützt zudem 7.2 Mbps HDSPA für eine schnellere Netzwerkverbindung.

    Das iPhone 3G S kommt mit einer neuen 3 Megapixel Kamera mit Autofokus für aufregende Bilder und Videos, welche es noch leichter macht, die schönen Momente einzufangen, zu bearbeiten und mit Familie und Freunden zu teilen. Die neue Autofokus Kamera stellt Bildschärfe, Belichtung, Farbe und Kontrast für das bestmögliche Bild ein und verfügt über einen automatischen Makro-Fokus für spezielle Nahaufnahmen. Mit der neuen 'Tab to focus' Funktion berührt man einfach ein gewünschtes Objekt oder einen Bereich auf dem Display und die Kamera passt Bildschärfe und Belichtung automatisch an. Mit einem Klick auf die Start- und Stop-Punkte kann man wunderbare hochauflösende Videoclips aufnehmen und sie direkt auf dem iPhone 3G S bearbeiten. Mit dem iPhone 3G S kann man mit einer Berührung Fotos und Videos per E-Mail und MMS versenden oder sie bei MobileMe oder auf YouTube veröffentlichen.

    Die Sprachsteuerungsfunktion des iPhone 3G S ermöglicht Freisprech-Bedienung sowohl der iPhone- als auch der iPod-Funktionen. Man muss lediglich die passenden Anweisungen in das eingebaute Mikrofon oder Head Set Mikrofon sprechen, um über Namen oder Nummer zu wählen. Mit der Sprachsteuerung kann man seine Lieblingsmusik anhand des Künstlers, Albums oder der Playlist abspielen. Das Kommando 'Spiele bitte mehr Lieder wie dieses' (Play more songs like this) aktiviert die Genius Funktion. Man kann dem iPhone zudem sagen, die Musik zu pausieren, das nächste Stück abzuspielen, den Shuffle Modus zu aktivieren oder es fragen 'Was wird gerade gespielt?' (What´s playing right now?).

    Das iPhone 3G S beinhaltet einen neuen, eingebauten digitalen Kompass für sofortige Orientierung. Das Kompass-App zeigt an, welchen Weg man gerade einschlägt und dreht sich sobald man die Marschrichtung ändert. Man kann sich am geographischen oder am magnetischen Norden orientieren und das ins iPhone integrierte GPS zeigt automatisch die Koordinaten der aktuellen Position an. Der neue eingebaute digitale Kompass ist außerdem in 'Maps' integriert, dadurch richtet es jede Karte an der eigenen Blickrichtung aus.

    Das iPhone 3G S bietet neue Zugriffsfunktionen, darunter VoiceOver, einen Bildschirmleser, der ansagt was auf dem iPhone 3G S Display erscheint und es dadurch in ihrer Sehfähigkeit eingeschränkten Personen möglich macht, zu telefonieren, E-Mails zu lesen, Webseiten zu durchstöbern, Musik abzuspielen und Anwendungen auszuführen. Die neue universelle Zoom-Funktion vergrößert den gesamten Bildschirm und das 'White on Black' Feature invertiert die Farben des Displays, um Personen mit schlechter Sehfähigkeit einen höheren Kontrast zu bieten. Das iPhone 3G S bietet darüber hinaus die Funktion 'Mono Audio', die den linken und den rechten Audiokanal kombiniert, sodass beide Spuren gleichzeitig auf beiden Ohrhörern erklingen, speziell für diejenigen Personen mit Hörverlust auf einem Ohr.

    Das iPhone 3G S wird mit der neuen iPhone OS 3.0 Software ausgeliefert, die über 100 neue Funktionen beinhaltet, darunter: 'Cut, Copy und Paste', MMS, die Spotlight Suche, um iPhone übergreifend oder in 'Mail', in den 'Kontakten', im 'Kalender' und im iPod zu suchen; Querformat-Keyboard für 'Mail', 'Nachrichten', 'Notizen' und Safari; erweiterte Kindersicherung für TV Serien, Filme und Apps aus dem App Store; und die Möglichkeit Tonaufnahmen mittels der neuen Voice Memo App von unterwegs zu erstellen und zu versenden. Die Phone 3.0 Software umfasst außerdem eine neue 'Find my iPhone' Funktion, die es in Zusammenarbeit mit MobileMe ermöglicht, das iPhone auf einer Karte zu lokalisieren, eine Nachricht zu senden, die auf dem Bildschirm erscheint oder einen Ton abzuspielen, um dabei zu helfen, das iPhone zu finden, selbst wenn es auf 'geräuschlos' gestellt ist. Falls man das iPhone nicht finden kann, ist es möglich, sämtliche Daten und Inhalte auf dem entsprechenden iPhone über das 'Remote Wipe' Feature zu löschen. Zu den neuen, im Rahmen der iPhone 3.0 Software verfügbaren iTunes Funktionen gehört der drahtlose Download von Filmen, TV- und Audio-Programmen, sowie von iTunes U, sodass Studenten ihre Lernmaterialien unterwegs herunterladen können.

    Das iPhone 3G S ermöglicht seinen Nutzern den Zugang zum revolutionären App Store, mit über 50.000 Programmen der größte Application Store weltweit. Über den App Store können Entwickler Abermillionen iPhone und iPod touch-Anwender auf der ganzen Welt erreichen. Bis heute haben Kunden mehr als 1 Milliarde Programme aus dem App Store heruntergeladen.
    Und mit mehr als 1.000 neuen APIs (Programmierschnittstellen) im iPhone SDK können Entwickler noch mehr innovative Programme schreiben, die 'In-App Purchases', eine neue Maps API und 'Push Notifications' benutzen.

    Mit der eingebauten Nike + iPod Unterstützung wird das iPhone 3G S zu einem perfekten Fitness-Begleiter. Der optional erhältliche Nike + iPod Sensor (19 Euro inkl. MwSt.) wird einfach in den Nike + Schuh eingelegt, der sich mit dem iPhone 3G S nahtlos verbindet und die gelaufenen Kilometer erfasst oder sich mit neuesten Fitnessgeräten synchronisieren lässt

    Preise & Verfügbarkeit
    Das iPhone 3G S wird ab dem 19. Juni in Deutschland erhältlich sein, die Preise werden dann von den Netzbetreibern kommuniziert. Die iPhone OS 3.0 Software wird am 17. Juni kostenlos für alle iPhone Nutzer als Software Update über iTunes 8.2 oder neuer erhältlich sein. Besitzer eines iPod touch können das Software Update für 7,99 Euro inkl MwSt. erwerben. Die neuen MobileMe Features für das iPhone erfordern iPhone OS 3.0. MobileMe ist als jährlicher Abonnement-basierter Dienst für 79 Euro inkl. MwSt. erhältlich. Das iPhone 3G S wird zudem in mehr als 80 Ländern in den kommenden Wochen erhältlich sein.

    Apple stellt Mac OS X Snow Leopard vor

    Apple hat gestern Mac OS X Snow Leopard vorgestellt, eine noch leistungsfähigere und verbesserte Version des weltweit fortschrittlichsten Betriebssystems und die Basis für zukünftige Mac Innovationen. Snow Leopard baut auf einem Jahrzehnt an OS X Innovationen und Erfolgen auf - mit hunderten Verbesserungen, neuen Core Technologien, serienmäßiger Unterstützung für Microsoft Exchange und neuen Zugriffsfunktionen. Snow Leopard wird im September 2009 für Nutzer von Mac OS X Leopard als Upgrade ausgeliefert.

    "Wir haben auf den Erfolg von Leopard aufgebaut und von der Installation bis zum Herunterfahren ein noch besseres Erlebnis für unsere Nutzer geschaffen", sagt Bertrand Serlet, Senior Vice President Software Engineering von Apple. "Apple Ingenieure haben hunderte von Optimierungen entwickelt, dank derer sich mit Snow Leopard das System schneller, reaktionsfähiger und noch zuverlässiger als zuvor anfühlt."

    Um Snow Leopard zu erschaffen, haben sich die Apple Ingenieure darauf fokussiert, das weltweit fortschrittlichste Betriebssystem zu perfektionieren. Sie haben 90 Prozent der über 1.000 Projekte in Mac OS X weiterentwickelt. Die Nutzer werden Folgendes feststellen: Einen reaktionsfähigeren Finder; Mail lädt Nachrichten um 85 Prozent schneller und führt Suchen um bis zu 90 Prozent schneller aus; die Dauer für das anfängliche Backup bei Time Machine wird um bis zu 50 Prozent reduziert; ein Dock mit der Integration von Exposé; eine 64-Bit Version von Safari 4, die die Leistungsfähigkeit der Nitro JavaScript Engine um bis zu 50 Prozent erhöht und die resistent gegen durch Plug-Ins verursachte Abstürze ist. Snow Leopard enthält darüber hinaus ein völlig neues QuickTime X mit einem Player in neuem Design, der es Nutzern auf eine einfache Art und Weise ermöglicht Videos anzusehen, aufzunehmen, zu schneiden und über YouTube, MobileMe oder iTunes zu teilen. Snow Leopard benötigt nur halb soviel Speicherplatz wie die vorhergehende Version und gibt, sobald es installiert ist, bis zu sechs Gigabyte an Festplattenspeicherplatz frei.

    Erstmals sind Systemanwendungen wie Finder, Mail, iCal, iChat und Safari in 64-Bit. Snow Leopards Unterstützung von 64-Bit Prozessoren ermöglicht die Nutzung großer Mengen an RAM, steigert die Leistung und verbessert die Sicherheit, während die Kompatibilität mit 32-Bit Anwendungen gewahrt bleibt. 'Grand Central Dispatch' (GCD) bietet Software einen revolutionären neuen Weg, das Potenzial von Mehrkern-Prozessoren auszuschöpfen. GCD ist durchgehend in Snow Leopard integriert - angefangen von neuen systemweiten APIs, bis hin zu high-level Frameworks und Erweiterungen der Programmiersprache und verbessert die Reaktionsfähigkeit des gesamten Systems. Open CL, ein auf der Programmiersprache C basierender offener Standard, ermöglicht es Entwicklern, sich die unglaubliche Leistung des Grafikprozessors für Aufgaben zu erschließen, die weit über Grafik hinausgehen.

    Snow Leopard integriert die Unterstützung für Microsoft Exchange Server 2007 direkt in Mac OS X Mail, Adressbuch und iCal. Dadurch kann man diese Applikationen nutzen, um E-Mails zu senden und zu empfangen, Termineinladungen zu beantworten und zu kreieren und Kontakte innerhalb globaler Adresslisten zu verwalten und zu durchsuchen. Die Exchange Informationen arbeiten nahtlos in Snow Leopard, sodass Anwender auch ausschließlich unter OS X verfügbare Funktionen, wie schnelle Spotlight Suche und Quick Look Vorschauen nutzen können. Snow Leopard ist das einzige Desktop Betriebssystem mit serienmäßiger Unterstützung für Exchange 2007 und Unternehmen jeglicher Größe werden es einfacher finden, Macs in ihre Organisationen zu integrieren.

    Jeder Mac beinhaltet innovative Funktionen und Technologien für Nutzer mit speziellen Bedürfnissen. Snow Leopard ergänzt bahnbrechende neue Features, die das Mac Erlebnis für Personen mit einer Beeinträchtigung des Sehsinns sogar noch einfacher zugänglich machen. Das Multi-Touch Trackpad von Apple ist jetzt in den VoiceOver Bildschirmleser integriert, damit Anwender unterschiedliche Abschnitte eines Fensters oder des Desktops hören und durch diese mittels der Bewegung eines einzigen Fingers über das Trackpad navigieren können, so als wenn es der Bildschirm wäre. Snow Leopard führt darüber hinaus die native Unterstützung für drahtlose Bluetooth Braille Bildschirme sowie den simultanen Anschluss mehrerer Braille Displays an einen Mac ein.

    Preise & Verfügbarkeit
    Mac OS X 10.6 Snow Leopard wird ab September 2009 als Upgrade zu Mac OS X 10.5 Leopard über den Apple Store, die Apple Retail Stores und den Apple Fachhandel erhältlich sein. Snow Leopard wird es als Einzelanwender-Lizenz, als Family Pack für einen einzigen Haushalt, als 5-Anwender-Lizenz, für Tiger Nutzer mit einem Intel-basierten Mac und im Rahmen des Mac Box Set zusammen mit iLife '09 und iWork '09 geben. Genaue Details zum Preis werden zum Zeitpunkt der Markteinführung bekannt gegeben, allerdings wird es für LEOPARD-Besitzer vermutlich bei einer 'Aufwandsentschädigung' von 30 Euro bleiben.

    Das Mac OS X Snow Leopard Up-To-Date Upgrade Paket kann von allen Kunden in Anspruch genommen werden, die ein qualifizierendes neues Mac System von Apple oder im Apple Fachhandel zwischen dem 8. Juni 2009 und dem Ende des Programms am 26. Dezember 2009 erworben haben. Preise werden zur Markteinführung bekannt gegeben. Nutzer müssen das Up-To-Date Upgrade binnen einer Frist von 90 Tagen nach Kauf, jedoch bis spätestens 26. Dezember 2009 beantragen, je nachdem welches Datum zuerst kommt.

    Apple kündigt Mac OS X Server Snow Leopard an

    Apple hat gestern eine Vorab-Version für Entwickler von Mac OS X Server Snow Leopard vorgestellt, der nächsten großen Version des weltweit am einfachsten zu bedienenden Server-Betriebssystems. Snow Leopard Server ist auf offenen Standards vollständig 64-Bit Unix basiert und bis zu doppelt so schnell wie die vorherige Version. Snow Leopard Server beinhaltet innovative neue Funktionen wie Podcast Producer 2, ein Werkzeug um das Erstellen und Veröffentlichen von Podcasts zu automatisieren und Mobile Access Server für einen sicheren Zugang zu Firewall-geschützten Netzwerk-Diensten für iPhone und Mac. Snow Leopard Server wird im September 2009 verfügbar sein.

    "Snow Leopard Server ist unser bestes und schnellstes Server-Betriebssystem aller Zeiten. Die Lizenzen für eine unbeschränkte Anzahl an Clients bedeuten einen ungeheuren Mehrwert für Unternehmen jeglicher Größe", sagt Bertrand Serlet, Senior Vice President Software Engineering von Apple. "Wegen der einfach zu bedienenden neuen Funktionen wie Podcast Producer 2 und Mobile Access Server kann jeder die leistungsfähigen Dienste mit nur ein paar Klicks aufsetzen und verwalten."

    Snow Leopard Server ist ein vollständig 64-Bit UNIX basiertes Betriebssystem, dahingehend entwickelt, die Vorteile von Multicore-Prozessoren zu nutzen, gewaltige Speicherkapazitäten voll auszuschöpfen und dabei immer kompatibel mit 32-Bit-Applikationen zu bleiben. Snow Leopard Server meistert anspruchsvollste Server-Vorgänge wie Web- und Application Hosting sowie File Sharing und E-Mail bis zu doppelt so schnell wie die Vorgängerversion.

    Podcast Producer 2 beinhaltet den neuen Podcast Composer, welcher den gesamten Produktionsprozess automatisiert und es dem Anwender erleichtert, Podcasts mit einem maßgeschneiderten, einheitlichen 'Look & Feel' zu erstellen. Mit nur wenigen Klicks erstellt Podcast Composer einen Workflow um Titel, Übergänge und Effekte hinzuzufügen, im gewünschten Format abzuspeichern und diese über Wikis, Blogs, iTunes, iTunes U, Final Cut Server oder einer neuen Podcast-Bibliothek mit anderen zu teilen.

    Der neue Mobile Access Server ist für iPhone- und Mac-Nutzer ein einfacher und angenehmer Weg auf gesicherte Netzwerk-Dienste wie Unternehmens-Websites, Online Geschäftsapplikationen, E-Mail, Kalender und Kontakte zuzugreifen. Ohne die Installation zusätzlicher Software bietet Mobile Access Server eine leistungsstarke Verschlüsselung und Authentifizierung zwischen dem iPhone oder Mac des Anwenders und dem privaten Netzwerk.

    Snow Leopard Server beinhaltet zusätzliche neue Funktionen:

    * Wiki Server 2 erweitert seine Online-Zusammenarbeitsfähigkeiten um die Möglichkeit Wiki-Inhalte auf dem iPhone und Vorschauen von Anhängen mittels Quick Look in jedem anderen modernen Browser zu betrachten

    * einen neuen Adressbuch Server, basierend auf dem offenen Standard CardDAV, der einen zentralen Ort bietet, um auf persönliche Kontakte über zahlreiche Macs und synchronisierte iPhones hinweg zuzugreifen bzw. sie zu speichern

    * iCal Server 2, basierend auf dem offenen Standard CalDAV, ermöglicht einen web-basierten Zugang zum Kalender sowie die Fähigkeit Einladungen zu Meetings und weitere Details auf einem iPhone OS 3.0-fähigen iPhone zu betrachten

    * eine neue Mailserver Engine mit Push-E-Mail-Unterstützung, die den Nutzern direkten Zugriff auf neue Nachrichten gewährleistet

    * QuickTime X HTTP Live Streaming erlaubt dynamische Anpassungen der Filmwiedergabe-Qualität, um diese an die vorhandene Netzwerkgeschwindigkeit anzugleichen

    * NetRestore, ein neues Feature im System Image Dienstprogramm, das eine einfache Wiederherstellung des individuellen Images über das Netzwerk ermöglicht

    * iPhone Configuration Utility vereinfacht die Einrichtung einer Vielzahl von iPhones, deren Konfigurationsinformationen, Sicherheitsvorschriften, E-Mail-Einstellungen und -Zertifikate, die benötigt werden um mit dem Unternehmensnetzwerk zu kommunizieren.

    Preise & Verfügbarkeit
    Mac OS X Server Version 10.6 Snow Leopard wird im September 2009 über den Apple Store, die Apple Retail Stores und autorisierte Apple Händler verfügbar sein. Das Mac OS X Snow Leopard Server Up-To-Date Upgrade Paket kann von allen Kunden in Anspruch genommen werden, die einen qualifizierenden neuen Xserve von Apple oder im Apple Fachhandel zwischen dem 8. Juni 2009 und dem Ende des Programms am 26. Dezember 2009 erworben haben. Preise werden bei Markteinführung bekannt gegeben. Nutzer müssen das Up-To-Date Upgrade binnen einer Frist von 90 Tagen nach Kauf, jedoch bis spätestens 26. Dezember 2009 beantragen, je nachdem welches Datum zuerst kommt.

    Apple aktualisiert die MacBook Pro Familie mit neuen Modellen und einer innovativen, eingebauten Batterie mit bis zu 40 Prozent längerer Laufzeit

    Apple hat gestern die Aluminium Unibody MacBook Pro Linie erneuert, die jetzt 13-Zoll, 15-Zoll und 17-Zoll Modelle umfasst. Alle Modelle verfügen über eine eingebaute Batterie für bis zu 40 Prozent mehr Laufzeit. Jedes MacBook Pro kommt mit einem hintergrundbeleuchteten LED-Display für größere Farbintensität, einem innovativen Multi-Touch-Trackpad aus Glas, einem beleuchteten Keyboard, einem SD- oder ExpressCard-Steckplatz, einem Firewire 800 Port und der hochmodernen NVIDIA-Grafik. Beginnend bei 1.149 Euro inkl. MwSt. ist die MacBook Pro Linie bezahlbarer als jemals zuvor wobei einige Modelle bis zu 200 Euro günstiger sind als die vorhergehende Generation. Mit der umweltfreundlichsten Notebook-Familie auf dem Markt, jeder Mac erfüllt den EPEAT Gold Status und die Energy Star 5.0 Auflagen, setzt Apple einen neuen Standard für grünes Notebookdesign.

    "Jedes der MacBook Pro Modelle verfügt nun über Apple's innovative eingebaute Batterie mit einer Laufzeit von bis zu sieben Stunden, bleibt dabei aber so leicht und dünn wie zuvor", sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Product Marketing von Apple. "Beginnend bei gerade einmal 1.149 Euro ist das MacBook Pro erschwinglicher als je zuvor und setzt neue Standards für umweltfreundliches Notebookdesign."

    Die neuen 13-Zoll und 15-Zoll MacBook Pro Modelle verfügen über eine innovative, eingebaute Notebook-Batterie für bis zu sieben Stunden drahtloser Produktivität mit einem einzigen Ladezyklus, ohne dass sie dabei dicker, schwerer oder teurer wurden. Die adaptive Ladetechnologie unter Anwendung von fortschrittlichem chemischen Know-How wurde erstmals mit dem MacBook Pro 17-Zoll im Frühjahr dieses Jahres vorgestellt. Die eingebaute Batterie ermöglicht bis zu 1.000 Ladevorgänge bevor sie 80 Prozent der ursprünglichen Kapazität erreicht - mehr als die dreifache Lebensdauer im Vergleich zu herkömmlichen Batterien.** Wegen des langen Lebenszyklus der Batterie kommt es zu weniger verbrauchten Akkus und damit zu einer geringeren Umweltbelastung.

    Das neue MacBook Pro 13-Zoll ist ein bedeutendes Upgrade zu einem geringeren Preis als das ursprüngliche Aluminium MacBook, welches es ersetzt. Mit dem unverändert eleganten und gleichzeitig robusten Design, beliebt bei Verbrauchern, Studenten und professionellen Anwendern, erhalten alle MacBook Pro 13-Zoll Modelle eine eingebaute Batterie für bis zu sieben Stunden Leistung, einen SD-Kartensteckplatz, einen FireWire 800 Port, das beleuchtete Keyboard und ein verbessertes, hintergrundbeleuchtetes LED-Display mit einem um 60 Prozent erweiterten Farbraum. Das mit dem leistungsstarken, integrierten NVIDIA GeForce 9400M Grafikprozessor ausgestattete MacBook Pro 13-Zoll ist in zwei Modellvarianten erhältlich: mit 2,26 GHz Intel Core 2 Duo, 2 GB Arbeitsspeicher und 160 GB Festplatte für 1.149 Euro inkl. MwSt. und ein weiteres Modell mit 2,53 GHz Intel Core 2 Duo, 4GB Arbeitsspeicher und einer 250 GB Festplatte für 1.399 Euro inkl. MwSt.

    Das 15-Zoll MacBook Pro bietet die perfekte Balance zwischen Leistung und Transportfähigkeit mit einer eingebauten Batterie für bis zu sieben Stunden Laufzeit, einem SD-Kartensteckplatz, einem verbesserten, hintergrundbeleuchteten LED-Display mit einem um 60 Prozent erweiterten Farbraum und 4 GB Arbeitsspeicher und dies zu einem Einstiegspreis, der 200 Euro günstiger ist als zuvor. Das neue MacBook Pro 15-Zoll ist in drei Varianten erhältlich: als 2,53 GHz Intel Core Duo 2 System mit einer 250 GB Festplatte und NVIDIA GeForce 9400M Grafikprozessor für einen Einstiegspreis von 1.599 Euro inkl. MwSt.; als 2,66 GHz Intel Core 2 Duo mit einer 320 GB Festplatte, NVIDIA 9400M und 9600M GT Grafikprozessoren für 1.799 Euro inkl. MwSt.; und als 2,8 GHz Intel Core 2 Duo mit 500 GB Festplatte und sowie NVIDIA 9400M und 9600M GT Grafikprozessoren für 2.099 Euro inkl. MwSt..

    Das mit einem Akku für bis zu 8 Stunden Batterie-Laufzeit, einem SD-Kartensteckplatz und einem verbesserten, hintergrundbeleuchteten LED-Display und 4 GB Arbeitsspeicher sowie den beiden NVIDIA 9400M und 9600M GT Grafikprozessoren ausgestattete MacBook Pro 17-Zoll wurde auf ein 2,8 GHz Intel Core 2 Duo System aktualisiert; und dies mit einer größeren, 500 GB Festplatte zu einem Preis von 2.299 Euro inkl. MwSt., 200 Euro günstiger als das Vorgängermodell.

    Jedes Modell der MacBook Pro Familie erscheint im revolutionären Aluminium Unibody Gehäuse von Apple und kann erstmals mit bis zu 8 GB Arbeitsspeicher, einer 500 GB Festplatte oder einem 256 GB Solid State Laufwerk aufgerüstet werden. Die MacBook Pro 15-Zoll und 17-Zoll Modelle können außerdem mit einem 3.06 GHz Intel Core 2 Duo Prozessor aufgerüstet werden. Alle MacBook Pro Modelle sind mit einem MiniDisplay Port der nächsten Generation ausgestattet, welcher für den Anschluss an das Apple LED Cinema Display 24-Zoll optimiert ist.

    Außerdem hat Apple heute das unglaublich dünne und leichte MacBook Air erneuert und es damit noch leistungsfähiger und günstiger gemacht. Das MacBook Air mit seinen Abmessungen von 0,4 - 1,9 cm in der Höhe und einem Gewicht von 1,36 kg ist in zwei Modellen erhältlich; zu einem Einstiegspreis von 1.399 Euro inkl. MwSt. für die 1,86 GHz Intel Core 2 Duo Variante mit 120 GB Festplatte und dem NVIDIA GeForce 9400M Grafikprozessor sowie für 1.699 Euro inkl. MwSt. als 2,13 GHz Intel Core 2 Duo System mit einer 128 GB Solid State Laufwerk und NVIDIA GeForce 9400M Grafikprozessor.

    Jedes Mac Notebook erhält den EPEAT Gold Status und erfüllt die Energy Star 5.0 Auflagen und setzt dabei einen neuen Standard bei umweltfreundlichem Notebookdesign. Jedes MacBook Unibody-Aluminium-Gehäuse ist aus höchst recyclebarem Aluminium gefertigt und wird standardmäßig mit einem energieeffizienten, LED-hintergrundbeleuchteten und quecksilberfreien Display aus arsenfreiem Glas ausgeliefert. Alle MacBook Pro und MacBook Air Modelle enthalten keine bromhaltigen Flammschutzmittel und es werden ausschließlich PVC-freie interne Kabel und Teile verwendet. Die eingebaute Batterie resultiert in weniger verbrauchten Akkus und somit weniger Abfall. Eine verbrauchte Batterie kann für 139 oder 179 Euro inkl. MwSt. ausgetauscht werden. Dies beinhaltet die Installation sowie die umweltfreundliche Entsorgung der alten Batterie.

    Jedes MacBook Pro wird mit der innovativen iLife '09 Programmsammlung von Digital Lifestyle-Anwendungen von Apple ausgeliefert, die es ermöglicht in iPhoto Fotos zu organisieren und zu verwalten, Filme in iMovie zu kreieren und in GarageBand Musikinstrumente zu lernen und Musik selbst zu kompo-nieren. Jeder Mac kommt zudem mit Leopard, dem weltweit fortschrittlichsten Betriebssystem von Apple. Leopard beinhaltet Time Machine für die mühelo-se automatische Sicherung aller Daten auf dem Mac; Spaces, um Program-me in Gruppen zusammenzufassen, zwischen denen sich schnell wechseln lässt; Mail, mit einfachem Setup und eleganten, individuellen Vorlagen sowie iChat, der exzellenten Video-Chat-Anwendung.

    Preise & Verfügbarkeit
    Das neue MacBook Pro 13-Zoll, das MacBook Pro 15-Zoll, das MacBook Pro 17-Zoll und das MacBook Air werden ab sofort ausgeliefert und über den Apple Store, die Apple Retail Stores und den Apple Fachhandel verfügbar sein. Die Preise variieren.

    Wem soviel Text zu anstrengend ist, der kann sich die WWDC auch via Stream anschauen (Englische OV), oder unseren lebhaften Ticker des gestrigen Abends nachlesen.

    Text & Konzeption von 100zehn & Apple
     

    Anhänge:

    • wwdc.jpg
      wwdc.jpg
      Dateigröße:
      3,2 KB
      Aufrufe:
      1.179
  2. muffin_man

    muffin_man Reinette Coulon

    Dabei seit:
    10.01.09
    Beiträge:
    945
    Endlich ein Zusammenfassung, danke gute Arbeit.
     
  3. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.478
    Schankedön für die Zusammenfassung.
     
  4. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Bittesehr :D
     
    uuser und tsingtao2 gefällt das.
  5. Kyrios

    Kyrios Roter Delicious

    Dabei seit:
    23.08.08
    Beiträge:
    92
    Hat das der Presseagent von Apple geschrieben?
    Das liest sich wie keine Zusammenfassung, sondern eher wie eine 0815-Pressemeldung von Apple. "Bester Browser, bestes Betriebssystem, unglaublich schnelles Iphone, blablabla".
    Da war der Liveticker von gestern WEITAUS objektiver.

    Note: 5.
     
  6. Kyrios

    Kyrios Roter Delicious

    Dabei seit:
    23.08.08
    Beiträge:
    92
  7. tsingtao2

    tsingtao2 Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    08.06.07
    Beiträge:
    1.428
    Danke für die Zusammenfassung;)
     
  8. Doms

    Doms Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.03.08
    Beiträge:
    1.025
    Schöne Zusammenfassung. Am meisten interessiert mich Snow Leopard. Das werde ich mir wohl auch holen, aber erst nach einigen Wochen, um wirklich sicher zu sein, dass es keinerlei Probleme mit dem neuen System gibt.
     
  9. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    -Signed-
     
  10. Christian Blum

    Christian Blum Graue Herbstrenette

    Dabei seit:
    04.11.07
    Beiträge:
    8.175
    Habe ich 2 oder 3 mal im Text gesagt und verlinkt :D
     
  11. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    Ich muss also binnen 90Tagen das up to date beantragen (wenn ich jetzt ein neues MBP kaufe) - auch wenn snow leo bis dahin noch gar nciht verkauft wird. Richtig ?
     
  12. Jonimac

    Jonimac Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    305
    gut, dass die MBP modelle jetzt alle ne beleutete tastatur haben ;)
     
  13. Jaymz

    Jaymz Bismarckapfel

    Dabei seit:
    13.09.07
    Beiträge:
    77
    Schön, dass es diese Zusammenfassung gibt.

    Allerdings fand ich es auch sehr anstrengend den Text zu lesen - einfach zu viele Superlativen (die auch ein wenig Distanz zum Inhalt vermissen lassen). Wobei es natürlich auch darauf ankommt, wie man den Artikel definiert: journalistische Aufarbeitung der Keynote oder begeisterte Zusammenfassung (ohne das jeweils irgendwie bewerten zu wollen).
     
    #13 Jaymz, 09.06.09
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.09
  14. ChrisReloaded

    ChrisReloaded deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    69
    Also wenn ich das richtig verstehe ist das up-to-date Upgrade kostenlos und für Leopard-Nutzer die ihren Computer vorher schon gekauft haben für 30€ zu haben? Is ja mal cool...
     
  15. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Gute Zusammenfassung....insgesamt eine gute, aber nicht sehr gute Keynote.
     
  16. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    falsch. für leo nutzer 30$ und up to date wird vermutlich wie bei iLife 8$ kosten... (versand usw.)
     
  17. iFon

    iFon Macoun

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    123
    Danke .. Gute Zusammenfassung
     
  18. ChrisReloaded

    ChrisReloaded deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    30.12.07
    Beiträge:
    69
    Dann stehts falsch im Artikel ^^ Steht ja eh noch nicht fest, oder? Zumindest finde ich die Größenordnung ok, solange es nicht mehr wird oder Dollar = Euro gerechnet wird bei Apple ;)
     
  19. 92Phips

    92Phips London Pepping

    Dabei seit:
    13.01.09
    Beiträge:
    2.058
    Naja, also komm, 29€ für ein "neues" Betriebssystem wären doch nun wirklich nicht viel! o_O
     
  20. Gründlich

    Gründlich Königsapfel

    Dabei seit:
    04.06.09
    Beiträge:
    1.212
    es ist davon auszugehen dass hier euro=$ gerechnet wird. 29euro für snow leo sind doch aber TOP !
     

Diese Seite empfehlen