1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wozu braucht man SuperDuper, CCC etc. ?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von gewa, 08.12.08.

  1. gewa

    gewa Alkmene

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    33
    Mal eine ganz doofe (?) Frage: In vielen Threads (auch ausserhalb dieses Forums) liesst man, dass Leute für bootfähige 1:1 Klone ihrer Festplatten Tools wie "SuperDuper", "CCC" etc. benutzen. Meine Frage: warum? Bootfähige Klone bekommt man doch mit Bordmitteln schon immer problemlos hin (Festplatten-Dienstprogramm, Punkt "wiederherstellen"). Third Party- Tools haben doch höchstens Vorteile, wenn es um spezielle Aufgaben wie dem Ausschluss von Verzeichnissen, inkrementelle Backups etc. geht. Aber für das simple Klonen braucht man die doch nicht (zumindest bei mir hat das mit dem Festplattendienstprogramm immer problemlos geklappt). Oder habe ich da was verpasst? (ernst gemeinte Frage)
     
  2. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.832
    Damit hast du den für mich wichtigen Punkt schon aufgezählt. Wenn ich nur ein bootfähiges System brauche, muss ich ja nicht alles kopieren und das geht schneller, als eine Neuinstallation mit der Installations-DVD. Ansonsten nutze ich um Startvolumes zu verschieben auch das Festplatten-Dienstprogramm und für Backups ist TimeMachine da...
     
  3. iRaszibilitus

    iRaszibilitus Boskop

    Dabei seit:
    06.12.08
    Beiträge:
    210
    Braucht man auch nicht. Es reicht ein:

    dd if=/dev/sda of=/dev/sdb
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Wenn man Leo hat...

    Nur als Beispiel: Für eine Vollspiegelung meiner Festplatte muss ich ca. 4 Stunden einkalkulieren. Mit SuperDuper (und dem "Smart-Modus" --> nur geänderte Dateien) kann ich mein "Backup" in durchschnittlich 20 Minuten erstellen - und habe im Notfall sofort ein bootfähiges Medium zum Weiterarbeiten. Das mache ich 1x am Tag zum Feierabend. Insbesondere für mobile Geräte ist TimeMachine IMHO nicht gerade erste Wahl, weil man dann zumindest daheim im Büro immer die Festplatte dranhängen haben muss (völlig OT: eine Dockingstation täte not...)

    *J*
     
  5. gewa

    gewa Alkmene

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    33
    Es ging mir nur um die 1:1 Klones (!). Auch da liesst man (selbst in der c't!) immer was von irgendwelchen Tools. Die aber mMn hierfür keinerlei Vorteile bringen. Ich habe den Verdacht, dass viele Maccies gar nicht *wissen*, dass das FDP (bzw. DD) problemlos klonen kann. Möglicherweise sind viele Switcher einfach noch aus der Windows-Welt gewohnt, dass man für alles und jedes irgendwelche 'Tools' braucht.
     
  6. sabinschnell

    sabinschnell Empire

    Dabei seit:
    05.11.08
    Beiträge:
    87
    das FDP kann aber keine Smart updates, sprich die bootbare Festplatte updaten... sondern nur volle Klones.
     
  7. gewa

    gewa Alkmene

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    33
    Sag ich doch! Es ging mir bei meiner Frage nur um 1:1 Klones (z.B. beim Austausch von Platten etc.).
     
  8. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Viele wissen das nicht, Du hast vollkommen Recht.
     
  9. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    Stimmt natürlich, dass für 1:1-Kopien das FDP völlig ausreicht.
    Aber selbst dafür ist SuperDuper noch besser, da es genau diesen Task
    wesentlich verständlicher präsentiert als das FDP - und dabei
    auch kostenlos ist.
     
  10. gewa

    gewa Alkmene

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    33
    Verständlicher? Beim FDP musst Du nur Quell- und Ziellaufwerk aus dem Finder auf die entsprechenden Felder ziehen, und fertig. Wahrscheinlich ist es alleine das Wort 'Wiederherstellen', welches für Verwirrung sorgt. Wenn da 'Klonen' stände, gäbe es keine Unklarheiten :) Kostenlos ist es obendrein, und man muss es sich noch nicht einmal irgendwoher besorgen ;)
     
  11. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Darüberhinaus kann man das Festplatten-Dienstprogramm bereits beim Start von der System-DVD ausführen, was fürs Zurückspielen praktisch ist. Wie man das mit SuperDuper oder CCC anstellt, soll mir mal einer zeigen. ;)
     
  12. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.832
    Man startet einfach die Kopie. ;) Ich selbst arbeite aber für 1:1 Kopien auch nur mit dem FPD...
     
  13. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Und klont sich die im laufenden Betrieb zurück? Neenee, das kommt mir nicht in die Tüte, zu gefährlich. :)
     
  14. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.832
    Ich weiß, das kann gefährlich sein und unter Windows würde ich das auch nicht machen, aber ich habe das bereits schon mehr als 6 Mal mit einem Mac OS gemacht (hatte natürlich noch ein TimeMachine Backup) und es ist noch nie schief gegangen...
     
  15. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Wieso? Du erstellst doch mit SD/CCC auch die Kopie im laufenden Betrieb.

    Kopie erstellen:

    Startvolume (gebootet) --> Backupmedium

    Kopie zurückspielen:

    Backupmedium (gebootet) --> Startvolume


    Was ist denn daran so gefährlich? Das ist doch das Kernprinzip dieser Programme? o_O

    *J*
     
  16. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Genau das mache ich eben nicht. Weder im laufenden Betrieb klonen noch zurückspielen. Es sind dann immer offene Dateien vorhanden (Programme, Frameworks, Logdateien etc.), die beim Klonen eventuell Probleme machen könnten.
     
  17. Paganethos

    Paganethos deaktivierter Benutzer

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    3.702
    Kann ich mit einem dieser Tools eigentlich auch meine Windows Partition für BootCamp startfähig sichern? Ich möchte nämlich bald meine HDD austauschen und hab keinen Bock Windows neu aufzuspielen.
     
  18. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Das Festplatten-Dienstprogramm übernimmt beim Klonen teilweise die Datumsangaben von Dateien/Ordnern nicht korrekt. Für mich damit inakzeptabel.
     
  19. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Interessant, ist der Bug reproduzierbar? Hast Du im laufenden Betrieb geklont oder von einem anderen Startvolume aus?
     
  20. hupe70

    hupe70 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    20.01.07
    Beiträge:
    142
    Wenn ich mich recht entsinne, kann SuperDuper! in der kostenlosen Version aber keine Smartupdates o_O oder?. Dafür muss mann dann um die 15 € berappen. Aber das ist ja erschwinglich.
     

Diese Seite empfehlen