Wozu braucht man heute noch OS 9?

BAXX

Ontario
Mitglied seit
20.06.05
Beiträge
345
Man stelle sich mal die Leistung eines aktuellen Mac Pro oder MacBook Pro vor, auf dem ein Mac OS läuft, das so schlank wie OS 8.1 ist. Dann auch noch ein QXP so schlicht und klein wie das QXP 4 –*dann könnte ich Mittag Feierabend machen. Leider versumpft die Leistung aktueller Macs im monströsen, mit Kikifax überfrachtetem OS und die Applikationen stehen sich vor lauter Schwachsinn im GB Bereich (CS 2/3) selbst im Weg. Ich kann nicht sagen, dass unsere Kollegen an den Mac Pros schneller mit der Arbeit vorankommen als die unter älteren Systemen/Software...
 
  • Like
Wertungen: Tiro

dirtybug

Fießers Erstling
Mitglied seit
01.01.06
Beiträge
125
@ BAXX:
Kann Dich voll verstehen…*um ehrlich zu sein lass ich mich auch von Eyecandy manchmal mitreißen…*als ich das erste mal das Dock mit vergrößerung im OSX gesehen hab', war ich hin und weg. Aber manchmal vermisse ich auch die Schlichtheit und die effizienz von OS9.
SchnickSchnack hin oder her, aber ich konnte mich besser aufs wesentliche konzentrieren. Es war schlanker und simpler.
Ich mochte auch mein gutes PS 5.5…*Das neue Design von CS4…*hm…*damit kann ich mich nicht anfreunden.

Aber das Rad der GEschichte dreht sich weiter :p
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.017
Aber das Rad der GEschichte dreht sich weiter :p
Ja, aber man muß deshalb nicht klassische Systeme auf den Müll werfen. Trotz Mikrowelle und Induktionsherd kann man ja weiterhin ganz archaisch sein Fleisch auf einem offenen Feuer verbrennen.
So riesenhaft wie heutige Betriebssysteme sind, verstehe ich nicht, daß sie es nicht schaffen, in kleinen Reservaten alte Systeme und Programme mitlaufen zu lassen. Daß diese Emulation/Virtualisierung Rechenzeit kostet, ist klar, aber die alten Programme waren meistens schlank und für Rechner gedacht, die mit RAM-Größen und Taktfrequenzen liefen, die heute der Chip der Kaffeemaschine locker schafft.
Und bei vielen neuen Programmen habe ich auch noch nicht feststellen können, was sie besser macht gegenüber Uraltversionen. Oft blinken einfach ein paar Lämpchen mehr, alles wird von Animationen begleitet, aber das was man damit machen will wird nicht verbessert.
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.017
Da ich festgestellt habe, dass Winamp für Mac (läuft nur unter OS9 oder Classic) ...
Das wäre jetzt für mich eventuell ein Argument, Classic sterben zu lassen :)
Wenn bei dir iTunes den Rechner voll auslastet, stimmt vermutlich irgendwas nicht.
Ich hatte lange einen G4 mit 450 MHz, das gab keine Probleme - kann natürlich sein, daß du iT 7 benutzt, da kann ich nicht beurteilen, ob das weiter "kundenfreundlich" aufgebläht wurde mit diversen Gimmicks (ich benutze Version 7 nicht mal mehr auf dem neuen MacBook, weil ich es einfach schlechter finde als 6).
 

BAXX

Ontario
Mitglied seit
20.06.05
Beiträge
345
Ich finde iTunes in der aktuellen Version auch nicht mehr so prall. Leider muss ich es verwenden, da mein iPod danach verlangt. Auf meinem G4 habe ich aber noch das schöne iTunes 6. Das ist der beste Freund meines rüstigen iPod 1G.
Ansonsten glaube ich nicht, dass es mal eine Rückbesinnung auf das Wesentliche geben wird. Dafür sind die Zeiten zu banal geworden. Ist wie mit Autos. Ich verwende die Metapher immer gern weil die Automobilindustrie so herrlich verprollt ist. Alle jammern über hohe Spritpreise, aber alle wollen eine riesen Kiste fahren. Und die Industrie gibt dann auch wonach verlangt wird. Ein aktueller Polo ist inzwischen größer und schwerer als vor einiger Zeit der Golf. Aber wir werden ja auch immer fetter… Die paar schönen Ausnahmen die es da gibt (smart & co) werden eher nicht wahrgenommen.
Das es mit klasse Software auch anders gehen kann zeigt der ausgezeichnete GraphicConverter!!
Da hüpfen dann aber keine halbtransparenten Gismos über die Oberfläche. Daher glaube ich nicht, dass der GC etwas für die Masse ist…
 

Merboot

Bismarckapfel
Mitglied seit
18.04.06
Beiträge
147
Classic habe ich nie genutzt seitdem ich umgestiegen bin. Dafür läuft 9.2.2 auf meinem MDD als Musikproduzent noch sehr oft, mit Cubase 5.2 und diversen exzellenten Plug-ins. Kein Wechsel notwendig (und auch zu teuer).
Mir gefällt der Tiger (bei dem ich eingstiegen bin in X) sehr gut und er läuft perfekt, aber wenn ich dann wieder an meiner Musik arbeite unter 9 denke ich, da ist nix zu viel - alles was ich brauche ist da.
 

niemehrwindoofs

Weißer Trierer Weinapfel
Mitglied seit
24.11.06
Beiträge
1.502
Gibt es irgendeine Möglichkeit Lemmings unter OS X oder OS7 laufen zu lassen? Das sind nämlich die einzigen Systeme bei mir im Haus und ich will unbedingt aus traditionsgründen Lemmings spielen!:D

PS: Meinen NES nutze ich immer noch gern zum Tetris und Super Mario spielen:D
 

NoaH11027

Weisser Rosenapfel
Mitglied seit
14.03.06
Beiträge
777
mein macbook hat kein scsi, mein scanner aber ;)
Das ist auch der Grund für meinen OS9 Rechner. Mein Saphir II läuft nun mal nur unter OS9 nebst der passenden Software. Spannend daran, ist schon soooo alt und drückt immer noch die meisten Scanner in die Ecke. Für die Digitalisierung von 4x5" Negativen/Positiven (für's Netz) immer noch meine erste Wahl für die ich aktuell auch keine Alternative plane.
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.169
Gibt es irgendeine Möglichkeit Lemmings unter OS X oder OS7 laufen zu lassen? Das sind nämlich die einzigen Systeme bei mir im Haus und ich will unbedingt aus traditionsgründen Lemmings spielen!:D

PS: Meinen NES nutze ich immer noch gern zum Tetris und Super Mario spielen:D
Für 7 sollte es Lemminge eigentlich geben. Für OS X nehm ich, wenn ich mal Lemminge zocken will die Dos Box mit Dapplegrey als GUI, da läuft eine alte Version einer alten DosVersion von Lemmings passabel.
 
Zuletzt bearbeitet:

onliner

Spartan
Mitglied seit
25.07.08
Beiträge
1.609
Habe hier noch einen alten iMac mit OS 9 rumstehen :)
 

gewa

Alkmene
Mitglied seit
02.12.08
Beiträge
33
Nostalgie. Nicht mehr und nicht weniger ;) Ich habe eine Menge alter Macs, teilweise noch mit System 6 und älter. Arbeiten möchte man damit nicht mehr, aber es ist nett sie einmal im Jahr in Betrieb zu nehmen um eine Runde "Oxyd" oder Tetris zu spielen. Wirklich verblüffend sind die teilweise extrem kurzen Boot-Zeiten der Oldies.
 

silmor

Golden Delicious
Mitglied seit
11.12.08
Beiträge
9
Bei uns in der Firma wurde bis vor etwa einem halbem Jahr Macwrite Pro als Textverarbeitungsprogramm für die gesamte offline Korrespondenz verwendet. Weiters liefen die Filemaker Datenbanken auf OS 9 (Filemaker Server 4.1). Emails wurden teilweise mit Claris Emailer abgerufen. Mittlerweile (6 Monate später) sind die Arbeitsplätze vollkommen umgestellt.
Im Besucherbereich (Firma ist ein Museum) laufen immer noch ca. 50 Geräte auf 0S 9, da einige Edutainment Programme mit Authorware geschrieben wurden und eine einfache Portierung dieser Programme auf OS X nicht möglich ist (oder?). Übrigens kommen die alten bunten iMacs G3 bei den Schulklassen die zu uns ins Haus kommen immer noch sehr gut an, sind einfach schöne Geräte. Ab und zu stirbt einer dieser alten iMacs aber wir haben uns mit gebrauchten Ersatzgeräten eingedeckt ;) Ich schätze spätestens 2050 geht der letzte OS 9 Rechner bei uns vom Netz.
 

MacAlzenau

Golden Noble
Mitglied seit
26.12.05
Beiträge
21.017
Bei uns in der Firma wurde bis vor etwa einem halbem Jahr Macwrite Pro als Textverarbeitungsprogramm für die gesamte offline Korrespondenz verwendet. Weiters liefen die Filemaker Datenbanken auf OS 9 (Filemaker Server 4.1). Emails wurden teilweise mit Claris Emailer abgerufen. Mittlerweile (6 Monate später) sind die Arbeitsplätze vollkommen umgestellt.
Und ich vermute mal: mit OS X und den entsprechenden neueren Programmen gibt es keine oder nur minimale Verbesserungen.
 

bigblock427

Stechapfel
Mitglied seit
06.11.08
Beiträge
157
Also ich habe verschiedene Macs.
MBP das Erste mit OSX 10.5 und Vista x32, 4 GB RAM, 7200 RPM HD
MBP Late 2008 mit OSX 10.5 und Vista x64, 4 GB RAM, 5400 RPM HD
PowerBook G3 mit 550 MHZ G4 und OSX 10.4, 1 GB RAM, 7200 RPM HD
PowerPC 9600 mit 1 Ghz G4, 1,5 GB RAM, 7200 RPM HD
PowerPC 8100/100, 256 MB RAM

Der 8100 und der 9600 davon standen viele Jahre im Keller - habe sie damals neu gekauft. Habe sie jetzt mal reaktiviert.

Auf dem 8100 läuft max. 8.6. Ich habe aber mal 7.1 installiert. Sehr flott, effizient und schöne Ordneranmiation während des installationsprozesses :-D. Leider nur ganz schwer in eine aktuelle Umgebung zu integrieren. Eher ein Fall fürs Museum.

Auf dem 9600 läuft 9.2.2 (offiziell 9.1 - was nicht sehr stabil ist). Damit ist er ziemlich flott. Bin noch dabei 10.4.x zu installieren. Mal gespannt. Aber bei 50 Mhz Systembus wird es wohl eher zäh. Hab neulich unter 9.2.2 mal wieder Myst darauf gespielt.

Das Powerbook läuft extrem gut mit 9.2.2. Aber unter OSX 10.4.11 ist es superstabil und läuft tagelang ohne murren für alle möglichen Service-/Download etc. Aufgaben. Auch Internetbrowsen macht noch Spass. Und über 10.4 läßt es sich in moderne Umgebungen integrieren.

Als produktives System 9.2.2 hat für mich keine Bedeutung mehr. Allerdings war es deutlich übersichtlicher. Größter Nachteil war aus meiner Sicht das es kein echtes Multitasking konnte. Und so stabil wie OSX war es auf keinen Fall.
 

Kim

Fießers Erstling
Mitglied seit
06.04.04
Beiträge
129
Bei mir läuft noch ein 6100er mit Sonnet G3 und max.Speicher unter 8.6. Leonardo ist drin und wird ab und zu benötigt :-D

Und jetzt etwas off topic:
Kennt von Euch noch jemand die erste OS X Version? (ich meine die noch vor 10.0)
Die gabs mal als Beta und die schaut aus wie ein aufgebohrtes Mac OS 9...
Kann man diese Version noch irgendwo finden / beziehen / downloaden?

Danke / Grüße
Kim
 

Macbeatnik

Golden Noble
Mitglied seit
05.01.04
Beiträge
32.169
ich war BetaTester, allerdings sah das Teil ,wenn dann nur mit sehr viel Phantasie, nach OS 9 aus. Die Beta muss noch irgendwo zwischen meinen CDs liegen, aber sie war ja auch zeitlich begrenzt, man muss also wohl um die noch zum Laufen zu bringen, die Systemzeit zurückstellen.
 

Kim

Fießers Erstling
Mitglied seit
06.04.04
Beiträge
129
ich war BetaTester, allerdings sah das Teil ,wenn dann nur mit sehr viel Phantasie, nach OS 9 aus. Die Beta muss noch irgendwo zwischen meinen CDs liegen, aber sie war ja auch zeitlich begrenzt, man muss also wohl um die noch zum Laufen zu bringen, die Systemzeit zurückstellen.
Wäre super wenn ich die mal ausprobieren könnte! Wenn Du sie findest kurze PN und ich melde mich zwecks Weiterem... Vielen Dank schon mal im Vorraus!

Grüße
Kim
 

aebbelwoi

Erdapfel
Mitglied seit
18.12.08
Beiträge
1
Ich habe gerade den iMac 350 mit 9.2.2 für mein Töchterlein wieder in Betrieb genommen.

Funzt eigentlich ein Heimnetzwerk mit iMac 9.2.2 und einem Intel iMac leopard 10.5.6 problemlos?


frnk