• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), das Löschen von Useraccounts betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Eine überwältigende Zahl von Einsendungen wartet nun auf Euch, um begutachtet zu werden! Schaut selbst, welche Blüten das Thema hervorgebracht hat und stimmt dann ab, was davon Euch am besten gefällt. Hier geht es lang zur Abstimmung --> Klick

[iPad only] Work on iPad only!

Keef

Gestreifter Böhmischer Borsdorfer
Registriert
17.07.09
Beiträge
3.432
Kostenlos erstellen und bearbeiten ist nur auf iPads mit einer maximalen Diagonale bis 10,1“ möglich.
 

Keef

Gestreifter Böhmischer Borsdorfer
Registriert
17.07.09
Beiträge
3.432
Dann ist die Entscheidung „kein Abo“ zu wählen nicht konsequent. 🤭
 

maxinhio

Elstar
Registriert
12.08.20
Beiträge
72
Ich bin nun über ein halbes Jahr im iPad only Setup nach wie vor werde ich nicht ganz warm. Immer wieder nerven mit Kleinigkeiten. Aktuell, daher auch die Nachfrage: Wo kann ich Tastatur Kurzbefehle ändern? CMD+V soll doch bitte nicht nur einfügen sondern “Einfügen und Stil anpassen”.

Es gibt mittlerweile Dinge mit denen ich ganz gut klar komme aber insbesondere Pages macht es mir wirklich nicht leicht. Liegt aber evtl auch daran, dass ich auch viele Jahre vorher überhaupt kein Pages/Numbers sondern immer MS Office verwendet habe.
 

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
7.158
Macht denn keiner mehr was mit dem iPad?

Ich hab ja grad Urlaub - und nehmen Familienzeit gibt es einfach mal wieder Zeit für mich und technische Spielereien.

Also gestern mit dem iPad u. Magic Keyboard in´s Büro und externen Monitor angeschlossen. Damit kann man mittlerweile schon auch leben - Apple hat den StageManager etwas verbessert und ich denke, damit kann man schon einen Teil der Sachen abfangen, die man ansonsten woanders gemacht hat. Bislang bin ich dem ja immer aus dem Weg gegangen nach der anfänglichen Euphorie, als er veröffentlicht wurde. Und eigentlich ist das 11“ ja eher weniger dafür geeignet, finde ich.

Arbeitsbereich ist dann der externe Monitor. Das iPad steht mittig davor - also drunter. Und mit einer Automation habe ich es dann noch hinbekommen, dass beim anschließen des Monitors der aktuelle Fokus geändert wird und auf dem iPad selbst dann ein extra Homescreen vorhanden ist. Der ist dann ausgestattet mit Widgets für
- Erinnerungen
- Mail
- Kalender
- Notizen
- Dateien, OneDrive (obwohl ich das eigentlich auch in Dateien abfangen könnte), MS RemoteDesktop und FortiClient VPN

Wenn ich jetzt noch einen vernünftigen Slicer auf dem iPad finden könnte für den 3D-Drucker, dann könnte ich länger das MacBook ausgeschaltet liegen lassen.
Sachen für die Firma kann ich hier am iPad ziemlich genau so wie vom MacBook aus über MS RemoteDesktop machen - wobei ich hier sowieso 99% in der Firma bin, ab und an mal und das könnte so auch klappen.
 
  • Like
Reaktionen: dtp

Apfel123

Oberösterreichischer Brünerling
Registriert
24.01.09
Beiträge
719
Wie Du so schön schreibst, man kann damit leben. Mehr aber auch nicht!
Mir reicht das vom Handling her mit iPad OS noch nicht und ich ärgere mich öfter darüber, das Apple aus kommerzieller Sicht kein Angebot des iPad mit Mac Os bereitstellt.
Das wäre mein ideales Stand Alone Gerät!
 

Salud

Golden Noble
Registriert
25.06.07
Beiträge
15.050
Ich mag es mit dem 11 Zoll iPad mobil zu sein, gerade im Urlaub oder bei Kurzreisen. Zu Hause habe ich es auch oft in der Nutzung, nur zum Arbeiten und wegen der Größe ist mein 16 Zoll MacBook dann die erste Wahl. Ein iPad über 11 Zoll wäre mir zu groß und auch kein Ersatz für ein MacBook, allein wegen der Größe.

Und vor allem fehlt echtes Multitasking, die Kirmes da bei iPadOS ist keine Lösung. Habe ich schon viele Monate wieder deaktiviert.
 
  • Like
Reaktionen: Apfel123 und AndaleR

jumock

Grahams Jubiläumsapfel
Registriert
17.06.17
Beiträge
102
Ich habe auch eine Zeitlang versucht mit dem iPad Pro 11 Zoll M1 „iPad Only“ zu arbeiten. Hat aber wie einige schreiben, nicht wirklich funktioniert. GGF habe ich mich damit nicht intensiv genug beschäftigt oder nicht das richtige Setup für meine Bedürfnisse gefunden … was begeistert mich?

… für die „Standardaufgaben“ z.B. Überweisung, Rechereche, Shopping und einfachen Schreibaufgaben reicht das iPad Pro incl. Logitech Tastatur top! was ich ebenfalls positiv finde ist, dass meine Kombo ultra transportabel und flexibel ist. Ich mag iPad OS mehr als das MacOS, weil ich es per Touch oder Maus oder Finger nutzen kann und auch wenn die Zeit erlaubt eine schnelle Runde zocken kann : Lego StarWars :D

ansonsten nutze ich privat M365 Apps und habe dadurch meine Dokumente auf Shared verteilt und habe von „überall“ Zugriff: iPhone, iPad, PC, Web. Auch das gemeinsame Arbeiten mit meinem Gaming PC und iPad passt… digitale Dokumente scann ich mit Fujitsu ScanSnap incl. Hardware und archiviere die Doks mit der selbigen Applikation. Wenn ich dann doch mal Exceltapeten mir anschauen muss oder Lust auf richtiges Zocken habe, wird die Kiste oben mit dem Widescreen angeschmissen :D

Was fehlt mir noch?

Manchmal ist mir der Bildschirm etwas zu „klein“ (z.B. wenn ich am Esstisch sitze und poste :D ) oder die Höhe des Bildschirms ist mir etwas zu „niedrig“ … bin noch am überlegen wie man das Setup „optimieren“ kann…

Fürs wirkliche Arbeiten fehlen mir zur Zeit tatsächlich:
- ein guter Explorer (ins System besser integriert) tatsächlich mag ich den Explorer von Windows…
- ein besseres Case / Tastatur ggf. Von Apple (ist mir echt zu teuer, denke aber komme nicht daran vorbei )
- ggf das iPad Pro 12.9 Zoll.. aber dadurch verliere ich die Portabilität / Leichtigkeit *seufz*

Schauen wir mal was das Lineup 2024 für mich vorbereitet hat :D
 
  • Like
Reaktionen: Apfel123 und AndaleR

au37x

Carmeliter-Renette
Registriert
06.11.14
Beiträge
3.300
Tatsächlich ist mir das Schreibgefühl beim MagicKeyboard vom iPad Pro 11“ um einiges lieber als die Tastatur beim MBP.
 
  • Like
Reaktionen: AndaleR

Kaffee

Klarapfel
Registriert
07.10.11
Beiträge
277
Ich arbeite also zu 99% auf dem iPad. Mein 16" Macbook Pro habe ich meiner Frau vermacht und mein Macmini ist dank Bootcamp zu einem Windows-Rechner geworden. Letzterer steht im Serverraum und ist nur per Fernzugriff erreichbar, was zu dem einen Prozent führt, das ich nicht mit dem iPadOs abdecke. Natürlich arbeite ich letztendlich mit der Remote-App auf dem iPad, aber eben nicht mit iPadOS-Only. Die Richtung iPad-Only habe ich schon vor ca. 3 Jahren eingeschlagen und ich arbeite so lieber. Ich bin selbstständig und habe einen Handwerksbetrieb mit 6 Mitarbeitern. Im Büro bin ich eigentlich für alles alleine zuständig, nur meine Frau unterstützt mich hier ein wenig und macht Teile der Buchhaltung. Als zweites Standbein bin ich noch ö.b.u.v. Sachverständiger und dafür brauche ich ab und zu dieses Windows-System. Es muss ein spezielles Prüfgerät über eine Win Software ausgelesen werden, das geht leider nicht anders. Die Umstellung war sicher nicht einfach und erfordert Durchhaltevermögen. Mittlerweile bin ich mir aber sicher, dass ich schneller und komfortabler arbeite als auf einem Mac/Windows-System. Ein Grund für den Umstieg steht auch bei mir vor der Tür: Mein Wohnmobil wartet auf den nächsten Einsatz. Mit dem iPad habe ich alles dabei und kann immer und überall arbeiten. Was ich noch etwas vor mir herschiebe, ist meine Homepage und von der BG-Bau die Gefährdungsbeurteilung (der Onlinezugang funktioniert weder mit iPadOS noch mit MacOS richtig..). Da habe ich noch keinen passenden Workflow auf dem iPad und suche noch nach Lösungen. Die Tage will ich mir mal die Blocs-App anschauen und versuchen damit endlich meine beiden Webseiten vom iPad aus zu gestalten. Auf dem Bild seht ihr mein Arbeitsplatz. Der Bildschirm ist schwenkbar, um damit Kunden z.B 3D-Badplanung (die ich am iPad erstelle) zu zeigen, oder mit meinen Mitarbeiter Pläne, Wegbeschreibungen etc. durchzugehen. Ich nutze eine Dock von WD D50, die sich unter dem Schreibtisch befindet. Da ist eine 2 TB SSD drin, hat Netzwerkanschluss und USB A/C Anschlüsse. Die Maus ist bei mir nur für den externen Bildschirm und für die Arbeit am Remote nötig, am iPad arbeite ich sonst lieber mit den Finger und dabei beidhändig, was besser für die Haltung ist und gegen den Maus-Arm hilft. Am externen Bildschirm nutze ich den „Stage Manager“, am iPad finde ich ihn unnötig. IMG_4535.jpeg
 

JoeJoe69

Starking
Registriert
05.08.23
Beiträge
218
Also bei mir gab es 2015 das erste iPad, das iPad Air 2 (32GB), es folgte in 2017 das iPad Pro 12,9“ (64GB) und
2023 iPad Pro 12,9“ (256GB).
Meine Arbeits-/Verweilzeiten am PC bzw. MacBook Pro haben sich zu 95% auf das iPad verlagert.
Nur für aufwendigere Arbeiten, wo auch bestimmte Programme herhalten müssen, benutze ich
mein MacBook Pro. Alles andere wird mit dem iPad abgearbeitet und erledigt.
BTW….ich möchte weiß Gott nicht mehr auf die 12,9“ Displaygröße verzichten.
Ein kurzes Intermezzo hatte ich Anfang des Jahres mit einem 10,9“ iPad Leihgerät über eine ganze Woche 😩
Nie wieder! In meinen Augen und in meinem persönlichem Empfinden ….war das ein totaler Rückschritt.
Es kam mir vor wie ein „Spielzeug-iPad“.
 

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
7.158
@jumock Ich finde da jetzt wenig negatives für das iPad? Probier es doch auch mal mit einem externen Monitor. Und ja: Das Magic Keyboard für das iPad ist teuer - aber sehr sehr gut. Bin vom logi Combo Touch ebenfalls zurück gewechselt…

@Mure77 Was ist dieses Multitasking, das so vielen fehlt? Ich arbeite am MacBook und hab das Fenster offen - vielleicht noch was kleineres daneben. Aber i.d.R. arbeite ich immer nur mit einem aktiven Fenster - der Rest wird per Tastenkombination durchgewechselt.

@Kaffee Danke für den ausführlichen Bericht. Auch wenn ein paar Absätze und Struktur die Lesbarkeit erhöht hätten. Aber sonst ist es schön zu hören. Und man merkt: Es kommt immer drauf an, was man damit machen muss.
Zu deinen Websites: Wie sind die aufgebaut? Evtl. wäre einfach ein Wechsel / Einsatz eines CMS (wie Wordpress) interessant und unabhängig.

@JoeJoe69 Ich hatte auch das 12.9“. Ein spitzen Gerät - ohne Frage. Aber abends auf der Couch dann einfach unhandlicher. Allein deshalb bin ich zum 11“ zurück - und finde es richtig genial. Und zum Arbeiten kann man ja immer noch einen externen Monitor anschließen, wenn die Fläche zu klein ist. Wobei das auch in gewissen Maße funktioniert - also, wenn ich da mal an kurze Einsätze per MS Remote Desktop denke.
 

JoeJoe69

Starking
Registriert
05.08.23
Beiträge
218
@AndaleR
Ich mag es „groß“ 🤣 🤣 🤣
Ne, Spaß beiseite….
Es ist halt ein persönliches Empfinden, wie ich schon schrieb. Viele bevorzugen ein 11“ wie du es gerne hast,
andere die größer Variante.
Ich hab halt alles in der großen Variante zB. ein iPhone Pro Max, iPad Pro 12,9“ und jetzt überlege ich mir schon seit ein paar Wochen,
ein externen Monitor in 27“ oder sogar in 32“ für mein MacBook Pro zu holen.😅
Und das, obwohl ich das nur noch zu 5%, gegenüber meines iPads nutze….
 
  • Like
Reaktionen: AndaleR

Salud

Golden Noble
Registriert
25.06.07
Beiträge
15.050
Habe mehrere Fenster überlappend auf. iMessage, WhatsApp, Safari, Kalender… und oftmals schaue ich neben den Dingen, die ich so mache, ein Video nebenbei in einem kleinen angepassten Fenster. So kann ich schnell zwischen die Fenster wechseln. Ist für mich angenehmer als im Kontext dazu am Mäusekino iPad.

Dazu kommt die schnelle Möglichkeit in Ordner auf dem Schreibtisch zu kommen.

Dazu habe ich eine bessere Tastatur, besserer Sound ist nicht so wichtig, aber auch schön zu haben.

Alles in allem bin ich froh und dankbar mir die Dinge leisten zu können und beides so nutzen zu können, wie ich es mag.
 
  • Like
Reaktionen: JoeJoe69 und AndaleR

Kaffee

Klarapfel
Registriert
07.10.11
Beiträge
277
@Kaffee Danke für den ausführlichen Bericht. Auch wenn ein paar Absätze und Struktur die Lesbarkeit erhöht hätten. Aber sonst ist es schön zu hören. Und man merkt: Es kommt immer drauf an, was man damit machen muss.
Zu deinen Websites: Wie sind die aufgebaut? Evtl. wäre einfach ein Wechsel / Einsatz eines CMS (wie Wordpress) interessant und unabhängig.
Du hast sicher recht mit den Absetzen, werde ich zukünftig umsetzen, Danke!

Ich habe auch über Wordpress nachgedacht. Es soll aber vom iPad aus nur bedingt bedienbar sein, aber das ist Hörensagen.
Bisher benutze ich RapidWeaver, was im Moment auch noch auf dem MacMini läuft. Das geht per Remote, ist aber nicht komfortabel und ich hätte es lieber auch auf dem iPad. So dringend ist es nicht und ich schiebe es immer wieder auf.
Blocs gibt es auch noch nicht so lange für das iPad und die bisherigen Möglichkeiten oder Apps zum Erstellen von Homepages waren auf dem iPad nicht so überzeugend.

Ich nutze übrigens auch das 12,9 Zoll iPad (M1) mit 1 Tb Speicher. Das Magic-Keyboard ist unschlagbar und alle alternativen habe ich nach kurzen Test zurückgeschickt, wobei ich mit dem Logitech echt gehadert hatte. Für mich ist es aber ausschlaggebend, dass ich auch auf kleinen Flächen (Tisch im WoMo oder auf den Oberschenkel) sicher schreiben kann, dabei ist das MK unschlagbar.
Super finde ich daran, dass das iPad schnell vom MK abnehmbar ist und so immer schnell und schlank dabei sein kann. Gerade wenn ich auf einen Termine muss habe ich das iPad als Tablet viel lieber und dann bleibt das MK meistens auf dem Schreibtisch einfach zurück.
Als Schutz verwende ich eine rückseitige Hülle, die auch den Stift umschliesst. So bin ich im Haus unterwegs und nur wenn ich raus gehe kommt noch ein zusätzliches Schutz drauf, das dann auch die Vorderseite mit schützt.
Als Schutzfolie habe ich eine matte Folie von doodroo drauf. Die ist so ähnlich wie die Paperlike, nur nicht so laut beim schreiben/wischen und ich finde auch, dass sie nicht so schnell „verdreckt“ und verschleisst. Wurde hier im Forum auch schon mal empfohlen. Diese Folie hilft beim Arbeiten im Freien sehr und stört nicht bei Bildbearbeitung-betrachtung durch den körnigen Effekt einer matten Oberfläche, wie es bei den anderen matten Folien auftrat die ich testete.
 

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
7.158
Das Magic-Keyboard ist unschlagbar und alle alternativen habe ich nach kurzen Test zurückgeschickt, wobei ich mit dem Logitech echt gehadert hatte. Für mich ist es aber ausschlaggebend, dass ich auch auf kleinen Flächen (Tisch im WoMo oder auf den Oberschenkel) sicher schreiben kann, dabei ist das MK unschlagbar.
DAS war der Grund, weshalb ich unbedingt wieder das Keyboard von Apple wollte. Das logi-Teil ist ja gut und bietet schon auch was (Funktionstasten, schnell mal Helligkeit einstellen, sperren, usw.). Nur ist es im „Laptop-Modus“ auf der Couch einfach im Nachteil. Auch sehe ich schon auch den Platzbedarf immer wieder als Vorteil.

Ich hab wieder die Paperlike drauf - wäre diese Rock Paper Pencil-Lösung nicht so wahnsinnig teuer, was den Versand etc. betrifft, hätte ich das aber auch schon getestet.
 
  • Like
Reaktionen: Kaffee

Kaffee

Klarapfel
Registriert
07.10.11
Beiträge
277
Ich hab wieder die Paperlike drauf - wäre diese Rock Paper Pencil-Lösung nicht so wahnsinnig teuer, was den Versand etc. betrifft, hätte ich das aber auch schon getestet.
Würde mich mal interessieren, ob sich da nicht im laufe der Zeit z.B. Staub oder Schmutz hinter der Folie ansammelt. Wenn es dazu mal Erfahrungen gibt, nur her damit! Könnte echtInteressant sein.
 
  • Like
Reaktionen: AndaleR

AndaleR

Moderator
AT Moderation
Registriert
09.08.20
Beiträge
7.158
Klar, da kann sich sicherlich eher Staub/Dreck dahinter ansammeln als bei einer aufgeklebten Folie. Aber dafür kann man sie einfach schnell abnehmen und kurz drüber wischen.

Wie locker sie sitzt, keine Ahnung.