1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wind und ICE

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von yoshi007, 04.04.09.

  1. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Hallo AT,

    ich hab mal eine allgemeine Frage zu starkem Wind und Zügen....an alle Physiker hier!

    Und zwar: Mir ist vor allem beim Fliegen schon öfter aufgefallen, dass wenn es stark windig ist, Flugzeuge richtig vom Wind bewegt werden, man also richtig merkt als Passagier, wenn der Wind von einer seite aufs Flugzeug schlägt, dass man also dann leicht kippt auf die andere. Ein anderes bekanntes Beispiel ist ja auch der "Beinahe-Unfall" damals iN Hmaburg mit der Lufthansa-Maschine, die fast von der Landebahn gerutscht wäre durch starken Wind.

    Wie ist das denn nun bei Zügen?
    Beispiel: Wenn es nun stark windig ist und ein ICE zum Beispiel mit kanpp 300 km/h in ganz offener Landschaft fährt, also ohne Windschutz. Besteht da nicht auch die Gefahr, aus den Gleisen durch eine Böe geschleudert zu werden? Eben weil der Zug so schnell ist und ja eigentlich nicht so viel Halt hat, da er ja nur in den Schienen sitzt...
    Würde so eine Gefahr bestehen, oder eher gar nicht?

    yoshi
     
    Zeisel gefällt das.
  2. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Bin zwar kein Physiker, aber ich habe noch nie gehört das ein Zug vom Gleis geweht wurde.
     
  3. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    süß
     
    Pongoo gefällt das.
  4. Malle

    Malle Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    30.07.07
    Beiträge:
    617
    So ein vollbesetzter ICE wiegt glaube ich genug, als dass eine Böhe das Ding von den Gleisen fegt.
     
  5. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Naja...aber eine Boeing oder so in der Luft...fände ich jetzt auch recht schwer.
     
  6. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
  7. Murcielago

    Murcielago Westfälischer Gülderling

    Dabei seit:
    04.01.07
    Beiträge:
    4.586
    Theoretisch kann es nicht passieren, weil die Züge in die Schienen greifen.
    Wobei … bei einigen Zwischenfällen, die auch nie hätten passieren dürfen, …

    Schreib doch eine Mail an Hartmut. Vielleicht kann der dir das Prinzip genau erklären.
     
  8. eMac

    eMac Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    05.02.08
    Beiträge:
    837
    Zumal gibt er dem Wind eine wesentlich geringere Angriffsflaeche, zum anderen ist er in einem Schienensystem und hat, selbst wenn man die hohe Masse weglaesst, eine starke Reibung.

    Wind wird einen besetzten Zug nicht so schnell aus den Schienen "wehen". Ein Hurrican vielleicht, aber selbst das denke ich nur bei stehenden Zuegen und durch die kreiselnde Windrichtung..

    Musst du dir keine Sorgen machen.
     
  9. streuobstwiese

    streuobstwiese Schafnase

    Dabei seit:
    11.03.05
    Beiträge:
    2.238
  10. le_petz

    le_petz Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    03.04.06
    Beiträge:
    3.376
    und was hat das damit zu tun? die brücke ist eingestürzt, weil der wind unterschätzt wurde. daraus lässt sich aber nicht folgern, dass ein zug aus den gleisen gehoben werden kann.
     
  11. uwe9

    uwe9 ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.06.05
    Beiträge:
    5.566
    ... der kennt netma den Unterschied zwischen Lok- und Zugführer :eek: :-D
     
  12. Josiwebster

    Josiwebster Damasonrenette

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    492
    Ich würde jetzt mal die These aufstellen und sagen, das der Zug durch seine Vorwärtsbewegung eine Art Strömungskanal um sich bildet, der den Zug zusätzlich Stabilität gibt. Wie ein Pfeil der durch die Luft fleigt. Sicher wird ein Pfeil auch vom Wind abgelenkt, aber der Pfeil hat ja keine Schiene, die das verhindert. Wenn der Zug unter einer gewissen Geschwindigkeit fährt und der Wind stak genug ist, sollte schon die möglichkeit des entgleisens bestehen.
     
    yoshi007 gefällt das.
  13. Nomax2000

    Nomax2000 Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    26.11.08
    Beiträge:
    419
    Quelle: http://www.300km-h.net/main/ice/ice2/ice2d.html

    Ich weiß nicht ob das stimmt, jedoch bewahrheitet sich hier mal wieder. Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
     
    Zeisel und Blixten gefällt das.
  14. Josiwebster

    Josiwebster Damasonrenette

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    492
    Aber deren eMail inhalte !:p
     
  15. apfelwurmwurm

    apfelwurmwurm Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    480
    rofl

    Edit: Verdammt, diese sch... Forensoftware, die immer alles kleinschreibt :mad:
     
  16. qwertz804

    qwertz804 Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    771
    Ich glaube, dass passiert nicht so leicht, wie bei einem Flugzeug, da der Zug viel mehr Masse auf weniger Platz vorhanden ist; also das Flugzeug dem Wind mehr Angriffsfläche bietet. Außerdem denke ich; wenn einen kA, vllt 150 Meter langer ICE eine Windböe erwischt, dann vielleicht auf 50 m, also nicht auf die ganze Länge, so halten die anderen Waggons den "bewindeten" ;) auf den Schienen, da sie ja fest verbunden sind. Und selbst wenn er umkippt, hat das denke ich noch lange nicht so schlimme Folgen, wie wenn er wogegenkracht. Er kippt halt um, kommt aufgrund der Reibung sehr schnell zum Stehen und die Leudz im Zug hauts halt nach "unten".
     
  17. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Der Hauptgrund dürfte sein, daß das Flugzeug eben in dem Medium "schwimmt", in dem auch die Böen vorkommen, während der Zug halt eine enorme Reibung zum Boden hat durch die Gleise. Das ist ähnlich wie bei einem Auto und bei einem Boot: Das Auto kann man (außer auf Eis) bequem und sehr präzise steuern und auch bremsen, während das Boot ohne Reibung und Kontakt zu festem Boden schon durch leichte Wellen aus der Spur kommen kann (und auch durch Wind extrem vom Kurs abkommen kann, auch ohne Segel).
     
  18. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Danke für die Beiträge bisher!
     
  19. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    Ja kalr wiegt ne Boing einiges, sie ist aber wie z.B. auch schiffe dem Element voll ausgesetzt. Der Zug ist an die Erde bzw. Gleise gebunden. Ich Wage auch mal die Behauptung aufzustellen, das wenn jedes Rad eines ICEs ca. 20Tonnen Last trägt... das hällt ganz gut was aus!

    Vielleicht baut ein ICE bei 300Km/h auch einen eigenen "Windschild" auf?!
     
  20. Micha K

    Micha K Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    256
    Na, Hartmut hat doch nix mehr mit der Bahn zu tun... ;)
     

Diese Seite empfehlen