1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

wer billig kauft, kauft zweimal

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von F-Robert, 29.04.08.

  1. F-Robert

    F-Robert Adams Apfel

    Dabei seit:
    02.08.06
    Beiträge:
    524
    Aloha,

    wollt mal wissen was ihr von dem spruch "wer billig kauft kauft zweimal!" haltet.
    abgesehen von mac vs pc ;)!

    mir ist aufgefallen das ich ziemlich viele sachen nochmals kaufen musste da die günstigere variante einfach mist war.

    Z.Bsp:

    günstiges stativ -> neukauf manfrotto stativ

    möbel von ikea -> nach einem jahr neukauf von qualitätsmöbeln

    etc. ....
     
  2. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.471
    also mit meinen ikea möbeln bin ich zu frieden
    jedoch stimme ich diesem spruch voll zu.
    gerade bei klamotten kauf ich nur markensachen.

    aber beim essen sieht es da schon wieder anders aus. geh zwar nicht bei aldi einkaufen, aber JA! produkte von rewe kauf ich eher als andere produkte. außer! beim Bauer joghurt. da ist der JA! wirklich qualitätsmäßig schlechter.
     
  3. DesignerGay

    DesignerGay Danziger Kant

    Dabei seit:
    27.07.07
    Beiträge:
    3.897
    Denke mal das kommt darauf an wie man den Gegenstand benutzt und welche Ansprüche man hat.

    Brauchst man den Gegenstand nur ein paar mal denke ich ist es egal ob es teuer oder billig ist.

    Benutzt an es regelmäßig dann macht es sinn etwas mehr zu investieren wobei es nicht immer ein teures "Original" sein muss, ein günstigeres Nonameprodukt kann da genau so gut sein.
     
  4. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Es stimmt schon in vielen Fällen. Aber es sind auch oft Situationen wo man sich noch nicht sicher ist ob man diese Sachen wirklich lange benötigt. Oder wo man nicht die Möglichkeit hat gleich das "gute" zu kaufen. Man kann mit "billigem" die Zeit überbrücken bis man genau weiß was man haben will und es sich auch leisten kann.

    Mein Lieblingsbeispiel für diesen Spruch sind übrigens Programmierbare Fernbedienungen. Ich habe mehrere Produkte ausprobiert und bin schließlich bei Logitech gelandet. Jetzt liegt hier eine Fernbedienung für 70 € auf dem Tisch. Aber Sie ist die erste die wirklich das kann was ich erwarte.
     
  5. Smooky

    Smooky Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    14.06.06
    Beiträge:
    3.049
    Es kommt drauf an, wie man die Billigdinger behandelt. Ich hab schon seit 5 Jahren Ikeamöbel und sie halten immernoch. Gut, sie sehen nicht mehr so schön aus wie am ersten Tag nach dem auspacken. Den Tata Nano würd ich jetzt z.B. auch nicht kaufen, weil es einfach nur ne billige Schrottmühle ist, mit der man garnicht erst auf die deutschen Autobahnen fahren sollte.


    Gruss
    Smooky
     
  6. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    ich finde auch, dass das ziemlich oft stimmt. ich hab neulich erst einen usb-stick vom krabbeltisch weggeschmissen, weil er kaputt war.


    das ganze kann aber auch umgekehrt zum problem werden: wenn das zeug ewig hält und man aber mal was neues will. denn man bräuchte ja nicht wirklich was neues und das alte war ja auch so teuer (ging mir zum beispiel mit meinen windosen so)... :)
     
  7. BerndderHeld

    BerndderHeld Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    2.801
    Das stimmt. Ich habe hier einen Verstärker im Wohnzimmer stehen. Den habe ich vor über 10 Jahren gebraucht gekauft. Der funktioniert immer noch. Da ist nichts dran. Aber eigentlich hat er zuwenig eingänge und lässt sich nicht komplett mit der FB steuern weswegen ich schon gerne einen anderen hätte. Aber das verdammte Ding will einfach nicht kaputt gehen.
     
  8. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    vor 2 jahren (?) habe ich mir eine neue sound anlage gegönnt. Ich dachte mir: ach soll gut klingen und ein paar jahre was hergeben. also habe ich mich auch nicht gescheut ca. 1500 euro dafür auszugeben. bei meinem tv ging es mir ähnlich, wollte da keinen billig kram haben!

    Meine lebensmittel.. fleisch sachen kaufe ich mir ausschließlich beim schlachter, das ist es mir wert! naja ich könnt noch andere dinge aufzählen. aber ich kann generell sagen: seit dem ich voll bezahlt werde, geb ich auch mein geld für gute lebensmittel und sachen aus! vorher in der ausbildung war das nicht der fall
     
  9. gucadee

    gucadee Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    14.08.07
    Beiträge:
    638
    oh, da fällt mir auch was ein: ich habe zu meiner konfirmation(!) von meinem dad eine für damalige zeiten relativ teuere sony mini-anlage bekommen. mittlerweile ist das cassettendeck schon kaputt und auf dem schrott, aber die verstärker-cd-kombi läuft jetzt seit bald 15(!) jahren ohne zu murren. ok, den laser hab ich 2x sauber gemacht.

    aber: seit neuestem ist auch das display kaputt ! juhuu ! :-D

    und ich würde mir doch so gerne ein teufel motiv2 bestellen müssen...:(
     
  10. F-Robert

    F-Robert Adams Apfel

    Dabei seit:
    02.08.06
    Beiträge:
    524
    das sind ja schonmal ein paar schöne beispiele.
    was das essen angeht, da schau ich schon auf den preis - liegt einerseits daran das es in der schweiz a bissl teurer ist, andererseits daran das ich beim essen nicht so viel wert drauf leg. ausser bei red bull! da hält einfach nix mit.;)

    bei elektroartikeln da kauf ich auch lieber teurer und qualitätsbewusster. ohne durchlesen von tests kauf ich fast nix.
     
  11. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Kann man da verallgemeinern ?
    Beim Essen schau ich bei Obst oder Gemüse, sowie frischem Fleisch schon mal nicht auf den Preis,
    denn lieber hab ich was ordentliches im Magen, als irgend nen Dreck auf dem Teller. Bei Müsli oder
    abgepackten Sachen gehe ich dann aber doch lieber zum Norma. Auf Produkte aus der Region achte ich, wie die beispielsweise im Feneberg angepriesen werden gar nicht, weil ichs mir nicht leisten kann/will.

    Möbel find ich bekommt man auch günstig tolle Sachen, siehe Ikea oder die Trendstores.
    Klamotten kommt es drauf an für welchen Zweck und welches Teil.
    Elektronik ebenfalls, ein Stick der größtenteils nur bei Kunden rumliegt wird billig gekauft, das
    gleiche gilt für Druckerpapier oder ähnliches. Arbeitsspeicher, Mäuse, Cams und co. da schau ich schon auch auf die Qualität, weils billig einfach meistens Schrott ist und ich da keine Experimente machen möchte.

    Wer sich vorab informiert kann solchen Weißheiten aus dem Weg gehen.


    Gruß Benjamin
     
  12. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    naja zum einen hat der vormann recht, es kommt auch auf die haeufigkeit der verwendung an.
    dennoch bei elektrogeräten und dergleichen denke ich mir "lieber einmal richtig anstatt 5 mal mist".

    daher hab ich zuhause meine heißgeliebte h/k-anlage mit den jbls dran und mein macbook. wenn ich so recht ueberlege wars das auch schon mit dem elektrokram bei mir in der wohnung :))

    naja der fernseher, aber den hab ich damals von meinen eltern beim auszug geerbt. der braucht zwar 2 minuten bis er angeht (da ist irgendwas am zeilentrafo am ende) aber der gute telefunken tuts bis heute, was mich davon abhaelt ein schweineteures lcd zu kaufen :))

    aber insbesondere bei audio lege ich wert auf gute komponenten, ich bin audiophil :D
    aber ich muss zugeben das es doch grenzen gibt, so kauf ich mir keine ohrstöpsel fuer 400 euro... 100 haben sie damals dennoch gekostet :]
     
  13. Krusenstern

    Krusenstern Jamba

    Dabei seit:
    02.08.07
    Beiträge:
    55
    Ich bin mittlerweile auch dazu übergegangen lieber etwas mehr auszugeben um davon länger etwas zu haben. Zwar auch nicht in allen Bereichen und auch ist nicht immer das teurere das bessere - aber der Spruch stimmt schon.

    Btw - mein Spruch ist immer "Soviel Geld habe ich gar nicht, um billig zu kaufen"

    Gruß von der Waterkant

    Krusi
     
  14. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Guter Spruch
     
  15. WDZaphod

    WDZaphod Prinzenapfel

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    546
    Kommt drauf an - zum einen auf das Produkt, zum anderen auf den "Gewöhnfaktor".
    Geräte prinziell nur Top-Qualität. Die Miele-Waschmaschine im Keller, der Apple vor mir, der BMW im Keller. Bei Möbeln ist es was anderes. Ein Sofa für 4000Eur kann man kaufen - das hält dann auch 15 Jahre. Ich bevorzuge eins für 1000Eur, das nur 5 Jahre hält. Ich will nicht 15 Jahre zwischen den selben Möbeln leben, ab und zu muß was neues bei. Daher verzichte ich da lieber (in angemessener Weise) auf etwas Qualität bei deutlich niedrigerem Preis, und hab öfter was neues für das Auge. :)
    (An meiner Waschmaschine hab ich mich noch nicht sattgesehen :-D )
     
  16. Chu

    Chu Martini

    Dabei seit:
    15.06.07
    Beiträge:
    659
    ähm ihr wisst schon das im Bezug auf Lebensmittel viele Produkte die bei Aldi von der selben Firma hergestellt werden nur unter anderem Namen und da diese auf das Marketing verzichten und somit viel günstiger sind?! Gabs neulich mal nen Bericht zu z.B. die Nüsse die das Label "Farmer" bei Aldi tragen sind von Ültje nur unter nem anderen Firmenname.

    Bei Markenklamotten muss ich sagen hab ich wie bei den Noname klamotten schon danebengegriffen und beiderlei sind gleichermaßen lange haltbar.
     
  17. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Da gibts sogar ein Buch drüber :)
    Schnittblumen sind trotzdem die einzig frischen Dinge, die ich im Lebensmitteldiscounter mitnehme.
    No-Name kommt ebenfalls oder teilweise aus Überschussproduktionen von "teureren" Herstellern.
     
  18. F-Robert

    F-Robert Adams Apfel

    Dabei seit:
    02.08.06
    Beiträge:
    524
    meld ich mich hier nochmal

    thema klamotten.

    also da kanns neuerdings schon noname sein. früher war ich markenfetischist,a ber mittlerweile seh ichs nicht mehr ein für ein shirt 50+ zu zahlen.
    da kauf ich gern was unbedrucktes somal wenn es weisse shirts sind im 5er pack.
    genauso lohnt es sich im türkei oder thailand urlaub sachen mitzunehmen.

    thema aldi:

    wenn ich zu besuch in deutschland bin ist ein stop beim aldi 100% eingeplant. alles tip top!! haben ja auch aldi hier in der schweiz, aber wenns in deutschland nochmal billiger ist, dann kauf ich natürlich da.

    thema auto:

    mhh, hab schon so ziemlich einiges durch: 8zylinder, biturbo, tdi etc. war alles supergeiler luxus. aber jetzt fahr ich nen alten subaru justy für auf arbeit und freu mich ungemein wieviel sprit und geld ich damit spare. wobei ich hier sagen muss: wer billig kauft, kauft zweimal.
    denn jetzt nach einem halben jahr ist er mehr oder weniger hin :(
     
  19. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Vielleicht sollten wir einen neuen Spruch schaffen: Wer billig ißt, ißt zweimal; Einmal vorwärts, einmal rückwärts.
     
    MasterDomino und alex_neo gefällt das.
  20. alex_neo

    alex_neo Roter Stettiner

    Dabei seit:
    26.04.05
    Beiträge:
    965
    Deswegen ist der Inhalt in den Packungen trotzdem nicht identisch. Sei es auf Grund anderer Zutaten, andere Zubereitung, etc ... Bloß, weil es vom selben Hersteller kommt, heißt das noch lange nicht, dass auch das Gleiche drin ist. Schwartau produziert zum Beispiel ganz "offiziell" auch die Mövenpick Marmelade, heißt ja nicht, dass das die gleiche Marmelade ist wie die "Schwartau Extra".

    Ich muss mich immer wieder wundern, wieviel Geld die Leute für alles mögliche ausgeben und dann bei den Lebensmitteln aber sparen wollen, dabei ist das doch eigentlich das elementarste Konsumgut.

    Mal ganz abgesehen davon, dass ein Aldi erstens mal überhaupt viel weniger Personal beschäftigt und dann die Arbeitsbedigungen/-atmosphäre sicher nicht die Beste ist, wobei man das beides problemlos auf alle Discounter übertragen kann.
     

Diese Seite empfehlen