• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

WE "My Passport" Ultra zu früh rausgezogen - kaputt?

theGsaw

Erdapfel
Mitglied seit
13.04.16
Beiträge
2
Liebes Forum,

ich bin sehr verzweifelt. Ich bin gerade im Urlaub und habe meine WE "My Passport" Ultra (externe Festplatte) dabei, wo viele Filme, Serien und alle bisher geschossenen Fotos drauf sind (leider habe ich alle bereits von der SD Karte gelöscht).
Vorhin saß ich im Zimmer und habe eine Serie geguckt, als plötzlich ein Fehler auftrat, der sagte, dass VLC die Datei nicht mehr abspielen kann (während es schon 5 min in der Folge war). Ich habe zunächst VLC geschlossen und neu versucht und dann kam das gleiche. Ich wollte also die Festplatte auswerfen und neu einstecken. Ich habe das Festplatten Symbol ausgeworfen, aber nichts geschah. Die Festplatte war nach wie vor auf meinem Desktop zu sehen. Es ließ sich aber nicht mehr damit machen. Also habe ich sie kurzer Hand einfach rausgezogen, neu eingesteckt aber nicht geschah, außer dass da eine Meldung kam "Festplatte nicht korrekt ausgeworfen". Nach Neustart ging sie auch nicht.
Wenn ich sie einstecke, leuchtet sie und ist ungefähr 30 Sekunden aktiv, also sie "vibriert". Danach wird sie ganz still, leuchtet aber noch. Ich kann sie weder im Festplattendienstprogramm finden, noch in "Drive Genius".

Ich frage mich nun, ob ich die Festplatte womöglich nun kaputt ist? Gibt es einen Weg meine Daten eventuell zu retten? Ich meine, sie läuft ja noch kurze Zeit.

Ich hoffe jemand kann mir hier helfen.
Liebe Grüße,
theGsaw
 

Balkenende

Laxtons Superb
Mitglied seit
12.06.09
Beiträge
9.441
An welchem Rechner genau?

Hast Du mal alle andere Peripherie abegezogen, so dass nur die Festplatte dranhängt und (!) falls Laptop diesem am Stromkabel hängen?

Mach das mal. Könnte sein, dass die mal mehr Spannung braucht.

Und dann versuche alle USB Buchsen nachbauend nach.
 

theGsaw

Erdapfel
Mitglied seit
13.04.16
Beiträge
2
Habe vergessen zu sagen, dass ich ein MacBook Pro benutze.
Es hing nur die Festplatte am Laptop, kein anderes Gerät. Stromkabel war von vornherein angeschlossen.
Habe bereits Neustart und alle usb ports versucht.
 

wolfmac

Strauwalds neue Goldparmäne
Mitglied seit
15.09.12
Beiträge
632
Bei einer externen Platte war mal die Platine im Gehäuse der ext. Festplatte defekt. Die HDD war aber noch in Ordnung. Evtl. wenn andere Lösungen nicht funktionieren, dann vielleicht mal daran denken und einen anderen SATE - USB Adapter mal versuchen.
 

maringouin

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
16.06.16
Beiträge
330
Mit 100% Sicherheit ist die Platte selbst defekt. Der Controller versucht ein Weilchen, die Struktur der Platte auszulesen und gibt dann auf, da diese korrupt ist.

Richtig schön Mist ist, dass auf der eingebauten Festplatte keine SATA - Steckbuchsen, sondern nur ein USB-Anschluß ist. Also nix mit Anschluss an einen richtigen Controller.

Mit einem Lötkolben kann man die umbauen, wie hier (runterscrollen) gemacht:

http://www.winboard.org/massenspeicher-forum/158363-wd-my-passport-ev-defekt-wie-direkt-computer-anschliessen-ohne-usb.html

Wenns hilft und wirklich wichtig ist:

https://www.cbltech.de

Eigentlich sind diese kleinen mobilen Festplatten mehr oder weniger Rotz. Extreme Datendichte, die in dem engen Gehäuse nicht abzuleitende Wärme und Erschütterungen machen diesen Dingern ganz, ganz schnell den Garaus.

Die meisten leben gerade etwas mehr als bis Ende der Gewährleistung.
 

Hendrik Ruoff

Gelber Richard
Mitglied seit
16.03.13
Beiträge
12.378
Das sollte doch nun bekannt sein das OSX da ziemlich gnadenlos mit HD's umgeht wenn diese zu früh abgesteckt bzw. nicht ausgeworfen werden.
 

rootie

Böhmischer Jungfernapfel
Mitglied seit
30.06.11
Beiträge
8.297
Das sollte doch nun bekannt sein das OSX da ziemlich gnadenlos mit HD's umgeht wenn diese zu früh abgesteckt bzw. nicht ausgeworfen werden.
Ich habe noch keinen Fall erlebt, wo eine Platte kaputt (!) geht, nur weil man sie ohne Auswerfen absteckt. Das passiert mir immer wieder und mehr als eine kurze Warnmeldung kommt da nicht. Das schlimmste, was da passieren kann ist, dass die Daten aus dem Cache noch nicht auf die Platte zurückgeschrieben wurden, ergo: Datenverlust von den kürzlich kopierten Dateien.

Sicherlich wird aber eine Platte nicht mechanisch kaputt, indem man sie ohne Auswerfen abzieht.
 
  • Like
Wertungen: ottomane

Wuchtbrumme

Edelborsdorfer
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
11.925
Mit 100% Sicherheit ist die Platte selbst defekt. Der Controller versucht ein Weilchen, die Struktur der Platte auszulesen und gibt dann auf, da diese korrupt ist.
Aha, schön, dass man von der Ferne eine detaillierte Diagnose abliefern kann - und das dann auch noch zu 100%.

Allerdings ist der Defekt der Festplatte wahrscheinlicher als der der USB-zu-SATA-Brige.
 
Zuletzt bearbeitet: