1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wacom Bamboo Fun Pen & Toch

Dieses Thema im Forum "Tastatur, Maus & Tablett" wurde erstellt von Ronix, 10.10.09.

  1. Ronix

    Ronix Jamba

    Dabei seit:
    09.10.09
    Beiträge:
    55
    Hallo,

    habe mir meinen neuen Imac bestellt und da auch schon gleich die erste Frage.

    Kurz zur Vorgeschichte. Auf Mac OS überhaupt aufmerksam wurde ich durch das MacBookPro eines Freundes. Jetzt hat er das aktuellste und man kann ja mit dem Touchpad fast alles anstellen.

    Damit meine ich das "wegschubsen" der Fenster. Vergrößern von Bildern, drehen, scrollen usw.

    Jetzt bin ich über dieses "Brettchen" von Wacom gestolpert und wollte eben wissen, ob es diese Funktionen auch kann. Drehen, Zoomen und Scrollen hab ich gesehen im Video soll funktionieren. Funktioniert der Rest auch? Also das "vierfinger hoch und runterschubsen"?

    Sorry das mir die Fachausdrücke, die es dafür bestimmt gibt fehlen ;)
     
  2. sternenstaub

    sternenstaub Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    01.01.08
    Beiträge:
    2.356
    Aloha,

    ich habe mir gestern das Pen&Touch zugelegt. Nutze, das vorweg, schon lange Grafik-Tablets
    und das sowohl beruflich wie auch privat. In der Agentur ist das ein A5 Intuos,
    zuhause bisher ein Wacom Graphire.

    Kurz gesagt. Das Pen&Toch macht, dafür das es gerade auf dem Markt herausgekommen ist,
    schon einen recht guten Eindruck. Es ist der pure Spaß damit zu surfen und tatsächlich zu arbeiten.
    Gesten (Touch) und Stift funktionieren sehr gut und Wacom-typisch auch sehr präzise.

    Empfehlen kann ich dir aber einen Blick ins Wacom-Forum. Denn es gibt tatsächlich noch
    gewisse Wehwehchen unter Mac OS. So könne (noch) nicht alles Features tatsächlich
    benutzt werden. In Safari funktioniert z.B. das Vor- und Zurück per Fingerwischen NICHT.
    Und auch gewisse Tastenkombos wie z.B. für Spaces können momentan (Stand 11-10-09)
    nur mit Tricks vergeben werden.
    So musste ich, um Spaces auf ne Tabletttaste zu legen, dieses von F8 auf F9 in den
    Systemeinstellungen verlegen… die F8 lässt sich NICHT als Expresskey belegen… weiß der Geier
    warum.

    Und ja… ich habe sofort nach dem Install den neuesten Treiber von Wacom geladen.
    Mein System: iMac intel, 10.5.8.

    In den Foren tauchen auch noch Probleme mit SnowLeo auf. Da muss wohl der Treiber
    nochmal installiert werden und auch unter der Schneekatze gibts noch Baustellen.

    Aber empfehlen kann ich das Pen&Touch schon jetzt. Es macht einfach Sinn die Touch-Technologie
    wie bei iPhone auch beim täglichen Gebrauch eines Desktop-Macs einzusetzen.
    Ich teste mich gerade durch die diversen Programme und habe schon jetzt keine Maus
    mehr angeschlossen.

    Der Fun-Faktor ist also echt hoch und auch aus ergonomischer Sicht (Sehnenscheidenentzündung
    durch exsessive Mausbenutzung ade) finde ich das Pen&Touch gelungen.

    Wenn du die Möglichkeit hast, dann probier das mal irgendwo aus. Touchtechnologie ist
    auch viel Geschmackssache und Hardcore-Zocker und nervöse Finger werden eh zu Mäusen
    greifen.

    Mich hat das Pen&Touch aber schon für sich gewonnen und ist sein Geld wert für denjenigen,
    der offen ist für neue Ideen in Richtung "Hightech".
     
  3. marse

    marse Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.04.08
    Beiträge:
    262
    Bin auch am überlegen, ob ich mir dieses Tablet zulege, da sich meine MightyMouse nun so langsam aber sicher komplett verabschiedet... scrollt nur noch nach oben und der Sekundärklick will auch nicht mehr so richtig...

    nur hab ich eine Sorge, ich hatte schonmal ein Wacom Bamboo und da war die Fläche des Tablets = Monitorfläche, d.h. wenn ich mit dem Stift unten links war, dann war meine Maus auch unten links auf dem Schreibtisch. Jetzt aber mein Problem, ich habe an meinem 13" Macbook ein 24" TFT-Display hängen, die beiden wurden dann auf dem Tablet aufgeteilt, und dadurch war das arbeiten damit irgendwie nicht mehr so toll :(
    Jetzt meine Frage, verhält sich die Touch-Fläche genauso, oder ist sie eher mit dem Trackpad vom Macbook zu vergleichen?
     
  4. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    wenn das Ding 4-Finger Gesten könnte würde ich es mir auch kaufen.. Für Expose auf ne zusätzliche Taste am Tablett zu drücken will ich nicht.
     
  5. sternenstaub

    sternenstaub Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    01.01.08
    Beiträge:
    2.356
    @marse

    ich werde das Pen&Touch in der Agentur testen. Habe da einen 24" und 18" am Arbeitsplatz.
    Die Differenz ist zwar nicht so groß wie bei deiner Monitorkonfiguration, aber mal sehen.
    Ich vermute einen "Tod" musst du sterben… irgendwie muss ja der Tabletttreiber die
    unterschiedlichen Monitore vom mapping abfrühstücken.
    Ein Kracher wäre natürlich wenn sich das Mapping dynamisch verhalten würde… so nach
    dem Motto "auf welchem Monitor ist jetzt der Pointer".



    @sofasurfer

    sowas habe ich mir auch schon gedacht. Bisher gehe ich davon aus das keine Benutzergesten
    erstellt werden können. Dazu habe ich bei Wacom und in dem mitgelieferten Material
    nix gefunden.
    Es ist aber durchaus kein Ding, wenn du die Flossen eh schon auf dem Tablett hast, mal kurz
    die Finger auf einen ExpressKey zu hauen - sooo weit weg sind da nicht.
    Schau dir mal die Dimensionen des Pen&Touch an. Habe auch gedacht das sei Bullshit - ist aber
    wirklich praktikabel. Von der Strecke welche die Finger zurücklegen müssen fühlt es sich
    eher an, als wenn du einen etwas "größeren" Weg zu einem rechten Mausklick hättest. Ganz easy.

    Die Größe der Touch-Fläche ist übrigens 125x85mm. Die Stift-Eingabe-Fläche 147x92mm.
    Und die Express-Keys sitzen direkt nahtlos an dieser aktiven Fläche.
    Da ist der Weg Tablett<>Tastatur wesentlich größer.
     
  6. marse

    marse Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.04.08
    Beiträge:
    262
    danke, wäre klasse, wenn du das mal testen könntest :)

    Ich denke, dass das irgendwie mit dem Stift- bzw. Mausmodus zusammenhängt, vielleicht kann man im Mausmodus dieses Problem irgendwie umgehen.
     
  7. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    @sternenstaub: Ich bezweifle nicht, dass der Aufwand nicht sooo groß ist. Ich will nur nicht ständig meine Arbeitsweise wechseln müssen. Hab halt das MBP 13 und wenn schon track/touchpad für den iMac, dann sollte der workflow der gleiche sein wie beim MBP. Bekomme an dem PB meiner Mutter ja schon Anfälle weil ich dort die Multitouchfunktionen nicht vollständig nutzen kann und für Expose in ne Ecke muss.
     
  8. Ronix

    Ronix Jamba

    Dabei seit:
    09.10.09
    Beiträge:
    55
    Genau die Gesten meine ich. Soweit ich das gelesen habe jetzt funktioniert das also nicht? Also noch warten oder doch kaufen, weil es das vllt irgendwann kann?

    Ich will auf jedenfall keine zusätzliche Taste drücken müssen. Sondern wirklich nur rein über das Touchpad arbeiten und so eine Maus ersetzen.
     
  9. sternenstaub

    sternenstaub Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    01.01.08
    Beiträge:
    2.356
    Hi

    nein es gibt leider keine benutzerdefinierbare
    Gesten. Denke das ist eine reine Software-Frage
    und Wacom könnte dies noch abfackeln.

    Bisher beherrst das Pen&Touch nur Scrollen
    auf- und abwärts sowie in einigen Apps
    auch horizontal indem mit zwei Fingern
    nahe beieinander eine schnelle Wischbewegung
    ausgeführt wird. Dann noch Zoom wie beim
    iPhone über die Pinchbewegung und Rotieren.
    Das sind bisher alle Gesten und die sind
    fest vorgegeben. Natürlich ist der Mauszeiger
    voll steuerbar und klicken, auswählen etc.
    wie beim iPhone mit einem Finger.

    @marse
    leider verhindert der Treiber meines Intuos3
    Tabletts einen Test in der Agentur.
    Kann dir so keinen Bericht liefern was die
    Dualmonitorgeschichte und das Mapping
    betrifft. Sorry.

    Ansonsten ist das Pen&Touch heute auch
    bei den Kollegen mit einem großen "Wow"
    abgekommen und jeder will es haben :)
    Ich war froh es abends wieder zuhause
    anzuschließen und möchte das Teil nicht
    mehr hergeben. Mäuse lass ich damit Links liegen.
    Meiner Art grafisch zu arbeiten trifft Wacom
    mit einem Touchtablett genau.
    Muss halt jeder selber mal ausprobieren.
     
  10. marse

    marse Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    18.04.08
    Beiträge:
    262
    danke dir trotzdem! Werde es mir wohl nächste Woche bestellen, bin einfach begeistert von dem Teil :)
    Funktioniert denn das Vor/Zurück Wischen in Safari unter 10.6? Und kann man in Photoshop und Illustrator in alle Richtungen scrollen? Also so als würde ich das Handwerkzeug benutzen?
     
  11. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    @Sternstaub hast du das fun oder das normal?
    Ich überleg mir das fun medium zu holen für mein Medieninformatik studium mit schwerpunkt Gestaltung. Oder meist du mit einem Intous 4 small bin ich besser bedient? für Photoshop etc. Könnte mir nur eins vom beiden zulegen da mein Budget nicht über 180 Euro geht.
     
  12. sternenstaub

    sternenstaub Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    01.01.08
    Beiträge:
    2.356
    @marse

    Vor bzw. Zurück in Safari geht (noch) nicht. Im Wacom
    Forum hat ein Wacom Supporter vorgeschlagen
    eine Datei zu ändern in der Wacom die
    Gesten Tastenkombos zuordnet. Das hat
    ein User mit Firefox probiert und das geht auch

    kein Scherz: die bei Wacom haben die Gesten
    auf amerikanischen Systemen getestet und
    die Gesten dafür festgelegt. Jetzt sind aber
    sowas wie Vor und zurück in Safari mit Umlauten
    verbunden und die verhindern eine korrekte
    Umsetzung der Gesten. Da koennen die
    bei Wacom sich jetzt kraeftig an die Stirn
    klatschen ;)

    Ich habe absichtlich die normale Version und
    nicht die Fun gekauft weil ich professionell
    damit arbeiten möchte und mir schon die
    Erwähnung der beigelegten Spielgrafik-Softwares
    einen Würgereiz verschaffte.
    Das Pen&Touch kann locker in der Präzesion
    und Geschwindigkeit mit meinem Profi Intuos
    mithalten und schlägt es ganz mit den Touch-
    Gesten und damit das es keinem Griff zu ner
    Maus bedarf. Das hat mich immer am Meisten
    geföhnt zwischen Stift und Maus wechseln
    zu müssen. Klar geht vieles auch mit dem Stift
    aber irgendwie war die Maus noch besser gerade
    beim Navigieren. Das hat sich jetzt mit dem
    Pen&Touch erledigt!
    Müsste ich wählen ich würde mich jederzeit
    für das Pen&Touch entscheiden auch gegen
    mein Intuos.
    Scrollen bzw. Bewegen geht ohne Probleme
    in Photoshop und Illustrator. Und das Zoomen
    per Fingerpinch in der ganzen Creative Suite
    ist eine Supernummer. Gerade in Photoshop
    habe ich noch nie so flüssig raus und reingezoomt.
    Das erleichtert die Arbeit und macht auch
    noch echt Spaß!

    Good Night everybody
     
  13. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    Wo liegt da eigentlich der Unterschied zwischen normal und Fun? Fun gibt es in zwei größen und hat noch n paar programme als zugabe und sonst?
     
  14. sternenstaub

    sternenstaub Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    01.01.08
    Beiträge:
    2.356
    Im Prinzip… ja.

    Wobei ich steh ja auf das "kleine Schwarze" ;)
     

    Anhänge:

  15. mucke

    mucke Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    28.06.08
    Beiträge:
    798
    ah gut hol mir auch das kleine schwarze für 65 euro bei unimall^^
     
  16. Reflashed

    Reflashed Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    17.02.09
    Beiträge:
    374
    Ich habe das „kleine Schwarze“ in der Firma und das „große Silberne“ privat. Bis auf die Software und die Farbe tatsächlich kein Unterschied (wobei das Fun farblich natürlich besser zum iMac passt als selbst die MMaus ;) )

    Das große hat natürlich im Stiftmodus viele Vorteile, beim Touchmodus keinen Unterschied in der Handhabung.
    Ich habe lange auf ein Multitouch für iMac gewartet, doch es hat sich gelohnt. Die Maus wurde inzwischen komplett verbannt, nie wieder Ärger mit der verdreckten Kugel.

    Ich bin auch überrascht wie gut INK funktioniert, habe „Tinte ein/aus“ auf die 2. Taste gelegt und kann so schnell zwischen Zeichenerkennung und Zeichnen wechseln. Durch das lange (fast schon zu lange) Kabel des Tabletts auch gechillt mit Füßen auf dem Tisch und weit weg von der Tastatur.
     
  17. hannibal

    hannibal Jerseymac

    Dabei seit:
    08.01.05
    Beiträge:
    457
    Witzig, ich habe mir gestern gerade alle Tabletts bei cyberport angesehen, weil mein altes Intuos 2 schon recht abgenutzt ist und ich jetzt einen neuen 24" Eizo-Bildschirm bekomme.
    Die neuen Wacomtabletts sind mir aber im Moment zu teuer, so bin ich dann auch auf die Bamboo's gekommen. Mich würde das größte von denen interessieren und auch vor allem die Frage, wie ein Tablett mit 2 Monitoren umgehen kann?
    Gäbe es theoretisch auch die Lösung den großen Monitor mit dem Tablett anzusteuern und den kleinen dann mit der Maus?

    Ich will eigentlich keine Maus mehr benutzten, weil ich seit Jahren nur noch das Tablett nehme und es meinem Bewegungsapparat einfach viel besser geht und auch das Tablett viel präziser und schneller ist.

    Ich kann mir aber nicht vorstellen, dass es sehr komfortabel ist, wenn 2 Monitore, einer 9:3 und einer 16:10 auf ein kleines Tablett aufgeteilt sind.

    Ist es auch möglich zB. in Photoshop mit den Fingern Objekte freizustellen oder sind die zu "dick", also da lieber wieder den Stift?
    Und ist die Auflösung von einem Bamboo fein genug um auch weiter graphische Arbeiten damit auszuführen?
     
  18. Ankaa

    Ankaa Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    19.08.07
    Beiträge:
    2.110
    Hab ich das richtig verstanden, dass man zwischen Touch und Pen-Funktion hin-und her schalten muss? :eek:

    Das wirds wohl nicht in absehbarer Zeit als bluetooth-Variante geben, oder? Schade :( DAS wäre dann nämlich ein Traum.

    Funktioniert das jetzt eigentlich mit den Vor/Zurück-Fingergesten?
     
  19. sternenstaub

    sternenstaub Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    01.01.08
    Beiträge:
    2.356
    Hi Pen&Touch interessierte

    Mit den Fingern was freistellen habe ich, obwohl schon lange in der Branche und erfahren im Umgang mit Stift und Tablett, nach zwei, drei Versuchen schnell ad acta gelegt.
    Da würde ich immer zum Stift oder wieder zur Maus greifen. Mein Respect für denjenigen der das mit den Toucheingaben schafft. Ich bekomme es trotz ruhiger Hand nicht wirklich professionell hin.

    Der Tipp das ja immer nur vor sich hinschlummernde "Ink" wiederzubeleben und das auf eine taste zu legen ist interessant. Probier ich gerne mal aus.
    Mit dem Bamboo wird ein schon echt gutes Programm mitgeliefert das sich Scribe nennt und mit dem ich einen Teil dieses Textes richtig flüssig nur mit dem Stift eingegeben habe. Ich würde jedoch damit keinen längeren emails etc. schreiben. Da ist ne Tastatur, zumal solch guten wie die von Apple, noch um Längen besser.

    Zum Thema Blauzahn. ich finde das Kabel, obwohl wirklich sehr lang, keineswegs störend, zumal mensch sich ja das Tablett sowohl nach links oder rechts ausrichten kann und das Kabel dann kaum noch stört. Bluetooth würde wieder Batterie bedeuten und Abstriche im Design des Tabletts, die Umwalt mehr belasten (ja, ich benutze Akkus!) etc. Finde das kein wirkliches Killerargument gegen das zwar lange aber leichte und optisch kaum auffallende Kabel.

    Seitenspringen in Safari geht nicht. Du musst dafür aber eigentlich nur wie ich schonmal erwähnt habe eine xml-Datei von Wacom ändern. Finde das aber aus Prinzip doof. Für mich muss entweder alles ready to go sein oder der Hersteller wie Wacom macht seine Hausaufgaben und liefert ne Lösung per UpDate, was bestimmt recht bald folgen wird.

    [​IMG]
     
  20. Ankaa

    Ankaa Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    19.08.07
    Beiträge:
    2.110
    Danke für die ausführliche Antwort!

    Ja das mit Bluetooth wäre für mich eben ein ziemliches "nice-to-have", da ich Kabelsalat nicht mag und das Tablet platzbedingt schon öfter mal seine Position verändern muss ;) Außerdem würde man einen der raren (vor allem am MBA ;) ) USB-Steckplätze sparen ;) Deshalb hatte ich ja eigentlich immer auf das Wireless gesparrt.

    Aber für mich überwiegen dann doch die Vorteile des Touch....wenn denn das "Springen" dann wirklich funktionieren würde :eek:

    Kannst du was zu der Oberfläche sagen? Ich habe gelesen, dass sie rau ist, sich wie echtes Papier verhält. Ich arbeite hier mit einem uralt-Graphire mit glatter Oberfläche...ist es eine enorme Umgewöhnung?
    Ich glaub, ich würde/werde meine Zettelwirtschaft unter der Folie vermissen ;)

    Sorry, dass ich mit den Fragen löchern muss, aber ich wüsste nicht, wo man das mal vor Ort anschauen und testen könnte :(

    Achja, wie ist das nun mit dem Umschalten? Wo genau geschieht das? Kann man das auf den Stift einstellen?
     

Diese Seite empfehlen