1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vorschau: Gratis Online-Banking mit Pecunia

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Patrick Rollbis, 12.06.08.

  1. Patrick Rollbis

    Patrick Rollbis Moderator Betriebssysteme
    AT Moderation

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    5.515
    Pecunia, das ist Latein und bedeutet schlicht 'Geld'. Der Name ist Programm, denn Pecunia ist eine Open-Source-Lösung zum Verwalten von Konten. Das Ziel des Programms besteht darin, eine einfache Möglichkeit zu bieten, schnelles und sicheres Online-Banking zu betreiben. Dabei möchte das Programm mithilfe der Community auf eine Augenhöhe mit kostenpflichtigen Konkurrenzprodukten wie BankX oder MacGiro kommen, als Open-Source-Projekt ist der Quellcode komplett offen und jeder der möchte, darf mitentwickeln. Hier befindet sich im übrigen auch schon der erste Vorteil des Programms, denn durch den offenen Code ist das Programm transparent und man kann sehen, wohin sich die Daten bewegen.
    Wir haben uns die frühe Vorversion von Pecunia angeschaut und getestet, was man mit Pecunia schon machen kann.
    [​IMG]

    Pecunia wird von Frank Emminghaus entwickelt und befindet sich noch am Anfang der Entwicklung. Die grundlegenden Dinge funktionieren schon: Pecunia soll vorallem ein einfaches und sicheres Online-Banking durch HBCI ermöglichen. Die Einrichtung des Kontos verläuft schon jetzt schnell und problemlos.

    Pecunia zeigt in einer Liste sämtliche Überweisungen an. Geldeingänge werden grün, Überweisungen rot markiert. Der Gesamtbetrag des Kontos wird ebenfalls grün oder rot angezeigt, je nachdem bei welchem Wert der Kontostand liegt. Bei einem Klick auf eine Überweisung in der Liste erscheinen zusätzliche Informationen. So erfährt man dort den genauen Verwendungszweck und das Datum, an welchem die Überweisung getätigt wurde.
    Auf der linken Seite befindet sich eine Liste, die alle Konten anzeigt und aufgliedert. Zusätzlich berechnet das Programm den Kontostand aller Konten und addiert diese. Somit hat man immer einen Überblick über seine finanziellen Möglichkeiten. Zusätzlich ist damit die Organisation von mehreren Konten erleichtert. Bei anderen Online-Banking Programmen muss man im übrigen mehr Geld bezahlen, um mehrere Konten verwalten zu können, Pecunia bringt diese Möglichkeit von Haus aus mit.
    [​IMG]

    Das Tätigen von Überweisungen ist ebenfalls sehr einfach gestaltet. Es erscheint ein Fenster mit einem Überweisungschein, der vom Aufbau her den klassischen Papieraufträgen ähnelt.
    Man muss nur alles eintragen und die Überweisung wird nach Angabe der TAN erledigt. Zusätzlich kann man auch einstellen, wann die Überweisung getätigt werden soll, ob sofort oder zu einem späteren Zeitpunkt. Über einen Menüpunkt kann man sich alle Überweisungen ansehen. So sieht man schnell, welche Überweisungen bereits getätigt wurden.
    [​IMG]

    Als kommende Features verspricht der Hersteller unter anderem Kategorien, mit denen sich die Überweisungen sehr viel einfacher organisieren lassen. Ein weiteres Feature, welches bald implementiert werden soll, ist die automatische Umsatzzuordnung. Dadurch sollen zum Beispiel Überweisungen automatisch verwaltet werden. Die momentan verfügbare Version 0.2 läuft zurzeit nur auf Intel-Systemen, mit der Version 1.0 wird soll aber auch PPC-Support vorhanden sein. Zwingend notwendig ist Mac OS X 10.5 Leopard. Die Applikation ist Freeware, in Zukunft möchte der Hersteller die Entwicklung durch Spenden finanzieren
    Das Programm ist zurzeit nur gegen Anfrage erhältlich, wird laut Hersteller aber bald öffentlicht verfügbar sein.
     

    Anhänge:

  2. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Ob da die Sicherheit gewährleistet ist? :eek:
     
  3. Dadelu

    Dadelu Reinette Coulon

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    939
    Sorry aber ich verstehe es einfach nicht...
    Warum gibt es immer mehr Banking - Tools, wenn sowieso
    praktisch jede Bank über ein Online Banking verfügt?
    Ich sehe einfach den Sinn dahinter nicht...
     
  4. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Weils praktischer ist und eine Anbindung an eine Buchhaltungssoftware erlaubt. Für kleinere Firmen ist das sicher ideal. ;)

    Ausserdem sind die Onlinebanking Programme der Banken meistens nicht Mac lauffähig, oder nicht nativ für Mac programmiert. Alternativen sind also gewünscht...
     
  5. ecinaeo

    ecinaeo Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    18.09.07
    Beiträge:
    633
    Da habe ich auch Bedenken - deswegen nutze ich auch nur das "normale" Online-Banking meiner Bank ...
     
  6. Dadelu

    Dadelu Reinette Coulon

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    939
    Hmm sehe ich aber ganz anders :)

    Ok das sehe ich ein, aber NUR für kleine Firmen

    Online - Banking heisst nicht zum Spass einfach so :D Ich kenne keine Bank welche nicht über ein Online - Portal für das Banking verfügt (Browser gestützt).... Daher überflüssig ;)
     
  7. doeme89

    doeme89 Pomme Miel

    Dabei seit:
    27.12.06
    Beiträge:
    1.476
    Meine Bank bietet beides an. Die (Java-)Applikation ist mir – obwohl sie nicht nativ läuft – lieber, weils einfach übersichtlicher ist als die Website... Deshalb: für mich ists praktischer... :)
     
  8. purzel

    purzel Hibernal

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.991
    Da ich Konten bei verschiedenen Banken habe, behalte ich mit so einem Programm leichter die Übersicht.
     
  9. Dadelu

    Dadelu Reinette Coulon

    Dabei seit:
    06.07.05
    Beiträge:
    939
    OK das sehe ich ein.. Dann ist es von Vorteil!

    Darf ich fragen bei welcher Bank du bist? :)
     
  10. Feriengott

    Feriengott Stechapfel

    Dabei seit:
    04.06.07
    Beiträge:
    163
    Wenn der Quellcode offen ist, ist es dann nicht viel einfacher Schwachstellen zu finden und auszunutzen?
     
  11. Casi

    Casi Spartan

    Dabei seit:
    21.12.07
    Beiträge:
    1.601
    Immer alles negativ sehen, was? :) Wenn der Quellcode offen ist, ist es viel einfacher Schwachstellen zu finden und zu schließen! ;)
     
  12. linga

    linga Gast

    ich zitiere mal:

    (wikipedia)

    jede bankingsoftware baut also auf HBCI auf, auch open source angebote. damit hat sich die frage nach der sicherheit wohl relativiert?

    die frage was an solcher software praktisch sein soll wurde bereits beantwortet. mehrere konten, schnellerer abruf der transaktionen, deutlich bessere möglichkeiten der auswertung. das betrifft nicht nur unternehmen, jeder sollte einen überblick über seine finanzen haben. wer täglich mehrere transaktionen verzeichnet, der wird auch keine lust haben, sich ständig kompliziert über die seiten der banken einzuloggen.
     
  13. MacOLLI

    MacOLLI Roter Delicious

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    94
    Diese Onlinebankingportale (also Banking über den Browser) dürften so ziemlich die unsicherste Methode des Onlinebankings sein und daher bin ich ein großer Freund der Bankingprogramme.

    Gruß, MacOlli
     
  14. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Nun das benutzen solcher Programme hat auch oft noch andere Vorteile.
    So bieten gute Banking-Programm oft "Export"-Funktionen an.
    So lassen sich zB Umsatztabellen und dergleichen sofort als Excel-Sheet exportieren, sauber gestaffelt und in Spalten geordnet.
    Das rauskopieren aus der Weboberfläche ist da meist einfach nur schlecht, weil die Formatierung aus dem Web oft Müll bzw nicht umsetzbar ist.
    Desweiteren bieten diverse Programme auch Speichermöglichkeiten. So lassen sich Überweisungsverläufe, bzw Daueraufträge besser überwachen. Bzw. lassen sich zu einem Empfaenger die Überweisungen speichern und im Nachhinein abrufen.
    Gibt verschiedenste Möglichkeiten die BankingProgramme mehr bieten als eine Weboberfläche.
    Stellt sich immer die Frage ob man das braucht.

    Zwecks der Sicherheit wage ich zu bezweifeln das Online-Banking wirklich so unsicher ist.
    Eine Handschriftlich ausgefüllte Überweisung ist bei weitem unsicherer.

    Gruß,
    der M
     
  15. buzzzer

    buzzzer Cox Orange

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    100
    Gibts Vorteile gegenüber Hibiscus ? Das habe ich zur Zeit und es gefällt mir sehr gut. Mehrere Konten habe ich zwar nicht, sind aber auch hier möglich.

    http://www.willuhn.de/projects/hibiscus/
    Dies unterstreiche ich.
     
    Herr Sin gefällt das.
  16. deckl

    deckl Angelner Borsdorfer

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    627
    Cool
    Bitte weiterberichten, wenn Version 1.0 da ist :)
    Klingt echt gut.
     
  17. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    All meine Banken speichern die Vorgänge nur begrenzt, und da ich noch in 10 Jahren nachvollziehen will, was ich so ausgegeben habe oder wann ich etwas gekauft habe, benutze ich Banking-Programme.
     
  18. NicoTN

    NicoTN Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    10.10.07
    Beiträge:
    234
    kennt einer von euch iBank?

    wenn ja wie findet ihr das?

    wollte auch wieder zum bankingprogramm zurück, aber hab für den Mac noch nix gefunden.

    Grüße
     
  19. mausegurk

    mausegurk Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    29.03.08
    Beiträge:
    177
    BankX, aus meiner Sicht das beste Programm für den Mac Hausgebrauch, allerdings in der Pro Version nicht billig..
     
  20. GloWi

    GloWi Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    22.03.05
    Beiträge:
    826
    Ich freu mich auf die erste öffentliche Version.

    Ich hab eben Squirrel für Finanzverwaltung entdeckt und ein kleines freies Homebanking Programm würde super dazu passen. :)
     

Diese Seite empfehlen