1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

VirtualBox 3.1 teleportiert ganze Systeme

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 01.12.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Der kostenfreie Open-Source-Konkurrent zu Parallels und VMWare, SUNs VirtualBox, ist in der Version 3.1 erscheinen und bringt diverse kleine Neuerungen mit. So erlaubt die 'Teleportierung', ein virtuelles System in einem bestimmten Zustand zwischen Computern hin- und herzuschieben. Darüber hinaus ist es nun möglich, mehrere Snapshots des Systems zu erstellen, die Netzwerkkonfiguration im laufenden Betrieb zu ändern oder DVD-Laufwerke an beliebige IDE-Controller zu hängen. Wer Windows als Gast-System nutzt, kommt in den Genuss einer verbesserten 2D-Grafikbeschleunigung. Ebenfalls neu ist eine experimentelle EFI-Unterstützung sowie die Möglichkeit, virtuelle Netzwerke aufzubauen. VirtualBox 3.1 ist rund 65 Megabyte groß und erfordert einen Intel-Prozessor.
     

    Anhänge:

  2. Mac|Donald

    Mac|Donald Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    30.01.07
    Beiträge:
    1.076
    Wie wäre es denn mal mit Performance? ^^ Ich bleibe weiterhin lieber bei BC.

    Lg
     
  3. Pechente

    Pechente Spartan

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    1.606
    Was für ein bescheuerter Kommentar... BootCamp hat mit einer virtuellen Machine wirklich gar nicht zu tun! Das sind zwei völlig unterschiedliche Methoden ein fremdes Betriebssystem zum Laufen zu bringen und genau so unterschiedlich sind die Einsatzzwecke.

    Da haste doch deine Performance. Dass eine Virtualisierung innerhalb eines anderen OS nicht so schnell ist, wie das System vollkommen nativ für sich alleine laufen zu lassen, sollte doch Jeder begreifen.
     
    #3 Pechente, 01.12.09
    Zuletzt bearbeitet: 01.12.09
    GunBound und joey23 gefällt das.
  4. Mac|Donald

    Mac|Donald Englischer Kantapfel

    Dabei seit:
    30.01.07
    Beiträge:
    1.076
    Ich habe es ja auch nicht verglichen... sondern nur gesagt das es trotzdem noch an performance fehlt! Und ich lieber weiterhin bei BC bleibe! Z. B. bei Parallels, VMWare passt die Performance einigermaßen.

    VirtualBox - Virtuelle Maschine (XP) unter Win 7 ist um einiges schneller...
     
  5. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.760
    Wen es interessiert: Geekbench mit Virtualbox 1960, Geekbench mit Bootcamp 2790, Geekbench mit Snowleopard 3360, auf ein einem MacbookPro4,1. Alles klar?

    Gruß Schomo
     
  6. purzel

    purzel Hibernal

    Dabei seit:
    10.11.06
    Beiträge:
    1.991
    Vielen Dank. Ich dachte schon ich müßte mir für meine Steuererklärung Parallels kaufen (BC läuft mit meinem XP nicht). VirtualBox ist dafür völlig ausreichend.
     
  7. CharlieBrown

    CharlieBrown Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    10.06.08
    Beiträge:
    1.960
    Ich breche auch eine Lanze für Virtualbox!
    Ich muss alle 3-4 Monate ein update meines Satellitenreceivers machen, 2 mal im Jahr was aufs Navigationsgerät spielen und die Steuererklärung einmal im Jahr.

    Dafür ist die KOSTENLOSE Virtualbox, die zudem immer weiter entwickelt wird, wirklich sehr gut!
     
  8. iBirne

    iBirne Macoun

    Dabei seit:
    08.04.09
    Beiträge:
    119
    Aero funktioniert immer noch nicht, oder sehe ich das falsch? Bei Vista wars ja nicht so wichtig, aber bei Win7 wird Aero inzwischen auch für "echte" Features genutzt.
     
  9. Heideschnucke

    Heideschnucke James Grieve

    Dabei seit:
    31.05.09
    Beiträge:
    137
    Ich habe jetzt auch mal die kommerziellen VM-Maschinen ausprobiert. Aber ich musste deutlich feststellen, dass ich keinen Vorteil dadurch hatte. Das freie VirtualBox hat sich hingegen nicht als nachteilig erwiesen. Es wird ständig weiterentwickelt und arbeitet äußerst zuverlässig. Alle meine Programme, die ich aus Kompatiblitätsgründen noch mit Windows laufen lassen muss, laufen problemlos. Ich arbeite dann mit virtuellem Windows XP. Somit kann ich überall meinen Mac bedienen, habe aber auch eine komplette Windows-Umgebung zur Verfügung, ohne neu in Boot-Camp rebooten zu müssen oder mich in Kosten zu stürzen, die sich für mich nicht rechnen. Nachteilig mag sein, dass die Spieleleistung schlecht ist. Bei Desktopanwendungen merkt man davon aber nichts, wenn man genügend Speicher für Ram und Grafik zugewiesen hat. Die Prozessorlast ist bei nicht pausierter virtueller Maschine stets etwas höher. Aber das ist verschmerzbar. Etwas umständlich ist der Datenaustausch via 'Shared-Folder'. Man kann eben Dateien nicht direkt in die Virtuelle Maschine ziehen, sondern muss immer den ebenfalls verschmerzbaren Umweg über diesen Netzwerk-Ordner gehen. Sicheres Surfen ist auch kein Problem. Und im Zweifelsfall lösche ich einfach die virtuelle Maschine und ersetze sie durch eine saubere Kopie, die ich immer als Backup auf der Platte habe. :-D

    Liebe Grüße,
    Julia
     
  10. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.760
    Wer spielen will sollte sich meiner Meinung nach eine Konsole kaufen, das ist billiger als sich einen teuren Mac zu holen um darauf dann zu spielen. Mit dem Mac kann man sicher ins Web gehen und perfekt arbeiten. Um apps laufen zu lassen, die es nicht für den Mac gibt ist VirtualBox perfekt, wie meine Geekbenchmarks in meinem ersten Posting ja zeigen. Deswegen benötigt man bootcamp eigentlich nicht. Mit einem Geekbench von 1960 hat man wohl kaum Probleme. Mein G5 kommt grad mal auf 1150, das nur so mal zum Vergleich.

    Vielen Dank an sun, die dieses Programm kostenlos anbieten. Ist ja schon schlimm genug dass man Windows überhaupt noch am Laufen lässt. Das kommt allerdings bei mir nur extrem selten noch zum Einsatz.

    Aber: Wer hat von euch eigentlich noch ein NextStep oder OpenStep für intel? Würde ich gerne über VirtualBox laufen lassen. Leider habe ich meinen Next Rechner nicht mehr und wäre happy dieses geniale OS wieder laufen zu lassen.

    Gruß Schomo
     
  11. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Das ist nicht weiter verwunderlich. Das Programm, das hinter dem virtualisierten XP Modus von Win7 steckt (Virtual PC) entspringt einer bereits fast 20 Jahre alten (!) Entwicklung. Es ist zwar besser an die physische Hardware optimiert, aber weitaus weniger flexibel, zeigt deutliche Inkompatibilitäten mit Nicht-Windows Systemen als Gast und ist auch nur für Windows-Hosts verfügbar. Und selbst das wird nur den Käufern der "oberen" Lizenzversionen gewährt, die ja nicht gerade preiswert sind.

    VirtualBox dagegen ist noch recht jung, aber das Programm macht wirklich beachtliche Fortschritte. (Auf jeden Fall grössere als die Konkurrenz, auch wenn die leistungsmässig noch immer die Nase vorn hat.) Es lohnt sich definitiv, da ein Auge drauf zu behalten.
     
  12. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.901
    Hätte ich, läuft aber nicht. Es verlangt nach einem 486 EISA Rechner und kann mit einem PCI-Bus noch nix anfangen. Das Spektrum an virtueller Hardware reicht also bei weitem nicht aus, egal bei welchem Produkt.
     
  13. iPd

    iPd Galloway Pepping

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    1.355
    Sofort mal laden, VirtualBox gefällt mir besser als Parallels, Parallels macht nur Probleme. Super daumen hoch ;)
     
  14. Schomo

    Schomo Russet-Nonpareil

    Dabei seit:
    15.11.04
    Beiträge:
    3.760
    Schade ich vermisse Nextstep richtig, war sau schnell...

    Gruß Schomo
     
  15. koksnutte

    koksnutte Ribston Pepping

    Dabei seit:
    13.04.05
    Beiträge:
    299
    also ich hab openstep 4.2 incl. netzwerk auf vmware fusion am laufen. virtualbox hab ich nie benutzt, desshalb weiß ich jetz nicht direkt ob dir dies dort weiterhelfen würde...
     
  16. Famous182

    Famous182 Boskop

    Dabei seit:
    30.04.08
    Beiträge:
    208
    Ich benutze Boot Camp und das reicht mir, war ja auch vorinstalliert.
     
  17. vikakive

    vikakive Allington Pepping

    Dabei seit:
    14.06.08
    Beiträge:
    189
    Wow, ich hab es grad installiert und das ist irgendwie deutlich schneller. Die Maus hat vorher immer geruckelt, und jetzt geht es ab wie Schmitz Katze! Kann es nur empfehlen!
     
  18. speedlimiter

    speedlimiter Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    28.06.09
    Beiträge:
    934
    Was hat es mit der EFI-Unterstützung auf sich? Könnte man da ein MacOS installieren?
     
  19. Estebes

    Estebes Golden Delicious

    Dabei seit:
    06.08.09
    Beiträge:
    8
    Hi in der Dokumenttation steht nur ein Support für Mac OSX 10.5 als Hostsystem. Hat es jemand mal unter Snowleopard probiert ne Windowsversion als virtuelle Maschine zum laufen zu bringen?

    Die Inkompatibilität von Parallels 3 zu Snowleopard hat mich bisher auch von meinem ersehnten Update von 10.5 auf 10.6 abgehalten. Und Parallels neu zu kaufen war nicht mein Plan.
     
  20. vikakive

    vikakive Allington Pepping

    Dabei seit:
    14.06.08
    Beiträge:
    189
    Ich hab Snow Leopard und nutze Win XP über VirtualBox. Problemlos!
     

Diese Seite empfehlen