1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verständnisfrage : Geschwindigkeit LAN / WLAN

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von martin81, 03.04.09.

  1. martin81

    martin81 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.764
    Ich hätte mal eine Verständisfrage, was die Geschwindigkeiten und den Anschluss meines MacBooks angeht.

    Aktuell betreibe ich es über WLAN von der Fritz Box 3130 (Modem und Router). Da ich hauptsächlich in "meinem Zimmer" arbeite, habe ich überlegt, ob es sich lohnen würde, das MacBook eher über Kabel mit der Fritz Box zu verbinden.
    Die Fritz Box gibt folgende Daten der DSL-Verbindung aus : 3456 kBit/s und 448 kBit/s.
    Das WLAN arbeitet mit IEEE 802.11g und würde also 54 MBit/s schaffen.

    Es dürfte also nicht so sein, dass das WLAN mein DSL "ausbremst" oder sehe ich das falsch?
    Folglich würde es auch keinen Geschwindigkeitsgewinn geben, wenn ich das MacBook mittels Kabel direkt an die Fritz Box anschließe oder?

    iStat zeigt mir an, das die Topwerte bei 376,7 KB/s und 98,1 KB/s lagen.
     
  2. Karud

    Karud Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    878
    Es gibt zur Zeit keine mir bekannte private Geschwindigkeit, die durch den g Standard abgebremst wird (wobei, ich bin grad nicht sicher, wie das in Südkorea wäre). Also kriegst du deine Verbindung in vollem Umfang. :)
     
    martin81 gefällt das.
  3. gimmick24

    gimmick24 Antonowka

    Dabei seit:
    23.02.09
    Beiträge:
    361
    Dein WLan ist auf jeden Fall schneller, als die DSL Leitung. Kabel bringt da nichts an Geschwindigkeitsgewinn.
    DSL: 3/6 MBit <--> WLan 54 MBit
    Auch wenn die 54 MBit nicht voll ausgenutzt werden können (overhead etc.) hast Du noch immer genügend reserver.
    Ich habe eine 6 MBit (6000 Kilobit) DSL-Leitung und komme auf ca. 750 KByte/sec. über das WLan.
     
  4. Senuti

    Senuti Antonowka

    Dabei seit:
    25.05.06
    Beiträge:
    356
    Kabel ist meiner Meinung nach jedoch immer zuverlässiger und sicherer.
     
  5. gimmick24

    gimmick24 Antonowka

    Dabei seit:
    23.02.09
    Beiträge:
    361
    Das mag sein, aber wer will immer gerne ein Kabel als freilandleitung durch seinen Flur legen :eek:
     
  6. mag

    mag Riesenboiken

    Dabei seit:
    20.12.07
    Beiträge:
    290
    T-COM VDSL (bis 50 Mbit/s) und NetCologne FttB (bis 100 Mbit/s) sind beides verfügbare Privatkundenprodukte und liegen deutlich über der Netto-Datenrate von 802.11g (< 20 Mbit/s). Die Kabelnetzbetreiber bieten inzwischen auch alle über 20 Mbit/s an.
    802.11g ist damit definitv nicht mehr zukunftssicher.
     
  7. Dat_T

    Dat_T Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    18.03.09
    Beiträge:
    507
    Was hat denn bitte Zukunftssicherheit mit Durchsatz zu tun? Verstehe es gerade nicht.

    Wenn der TE einen VDSL Anschluss hätte, dann wäre das WLAN der Flaschenhals, hat er aber nicht. Von daher Schnurz, oder?
     
  8. kip

    kip Antonowka

    Dabei seit:
    19.03.09
    Beiträge:
    357

    Deshalb hat mag auch den Beitrag von karud gequotet und seine Aussage darauf bezogen. Ganzen Beitrag lesen zahlt sich aus!
     
  9. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Gibt es nicht schon Draft-n Technologie in den MB(P)s? Soll doch angeblich satte 300 Mbit/s bringen!?

    mfg thexm
     
  10. manromen

    manromen Riesenboiken

    Dabei seit:
    28.01.08
    Beiträge:
    289
    Da braucht er dann aber eine Fritz Box, welche 802.11n Standard kann, dann kann er das schnellere WLAN benutzen.

    B2T: Meiner Meinung nach, fährst Du derzeit nicht besser, wenn Du ein Kabel benutzt. Wenn sich Dein DSL ändert, kann man überlegen ob Du ein Kabel benutzt, oder die FtizBox updatest auf die 802.11n Geschwindigkeit.
     
    martin81 gefällt das.
  11. mag

    mag Riesenboiken

    Dabei seit:
    20.12.07
    Beiträge:
    290
    Im MacBook (Pro) ist ein 802.11 n Draft 2 Radio verbaut, ja. 300 Mbit/s ist die maximale brutto Datenrate, netto kommen da effektiv 80 Mbit/s Durchsatz zwischen WLAN und LAN heraus.
     
  12. martin81

    martin81 Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    20.04.08
    Beiträge:
    1.764
    Also ein Wechsel steht aktuell nicht an.
    Danke für all die hilfreichen Antworten.
     
  13. Karud

    Karud Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    878
    Wer hat das denn? Das scheint es ja praktisch nur auf dem Papier zu geben, in Berlin selbst gibt es Bereiche die gerade einmal mit 6000er DSL abgedeckt sind. Das beziehe ich jetzt auf die Telekom, wie NetCologne das abdecken kann, weiß ich nicht, vermutlich auch nicht toller und hauptsächlich aus Prestige-Gründen. Zudem habe ich nirgends gesagt das der g-Standard zukunftsicher ist, sondern nur, dass es (mit wenigen örtlichen Einschränkungen, füge ich mal hinzu) schneller als eine DSL Verbindung ist. :)
     
  14. Doms

    Doms Stina Lohmann

    Dabei seit:
    05.03.08
    Beiträge:
    1.025
    Und einen Provider, der ihm diese Geschwindigkeit bereitsstellt.
     

Diese Seite empfehlen