1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Verbindung Mac + Mac

Dieses Thema im Forum "Filetransfer" wurde erstellt von KHAOS, 21.08.08.

  1. KHAOS

    KHAOS Cox Orange

    Dabei seit:
    09.05.07
    Beiträge:
    97
    Hi

    Würd gern ne Verbindung zwischen meinem iMac und MacBook erstellen. Am besten via Ethernetkabel.
    Würd gerne Daten (Musik, Filme usw) zwischen den beiden Geräten hin und her schicken.

    Wie muss ich da vorgehen ?

    Grüsse
     
  2. lagoda mac

    lagoda mac Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    16.12.07
    Beiträge:
    1.103
    hay

    ich glaube (weiss es nicht hunerprozentig) man kann das auch mit einem Fire Wire Kabel machen, und dann einfach den Migrations-Assistenten starten und der führt dich dann durch verschiedene Schritte. Müsste sich aber auch ein erfahrener aus AT dazu melden, weil ich das noch nie gemacht habe und keine Erfahrung mit habe.
    Aber wenn du das nur als Datei-Transfer haben willst kannst du ja auch einen USB Stick benutzen. Wär jetzt die fast and dirty Variante aber für mich persönlich das einfachste!!

    Liebe Grüsse, Lagoda
     
  3. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Gehe mal davon aus, dass kein Netzwerk vorhanden ist, in das sich beide einklinken könnten? Das wäre das einfachste.

    Wenn nicht, ist eine einfache, dafür weniger schnelle, Variante, ein WLAN-Peer-To-Peer-Netz aufzubauen: Bei beiden WLAN aktivieren, bei einem im WLAN-Menulet "Netzwerk anlegen", den anderen dann mit dem angelegten Netzwerk verbinden.

    Über Kabel kenne ich nur den traditionellen Weg:
    Beide Rechner mit einem Cross-Link-Netzwerkkabel verbinden (kein normales Patch-Kabel!). Dann bei beiden die Netzwerkkonfiguration manuell bearbeiten (dazu am besten nicht die Normaleinstellungen verstellen, sondern eine neue sog. "Umgebung" für die manuellen Einstellungen anlegen, dann kann man später jederzeit im Apple-Menü unter "Umgebung" zwischen Standard-Netzwerkeinstellungen und den für diesen Direktlink neu angelegten Einstellungen umschalten.)

    Dort beiden Rechnern eine IP-Adresse geben (d.h. Bezug von IP-Adressen via DHCP abschalten und auf manuelle Einrichtung gehen). Die IP-Adresse sollte vorzugsweise der Art 192.168.0.? sein, wo beide an Stelle des Fragezeichens eine eigene Nummer (größer als 0 und kleiner als 255) bekommen müssen. Als Netzwerkmaske in diesem Fall 255.255.255.0 eintragen, Gateway etc. können offen bleiben. Wichtig ist, dass bei Wahl dieser Netzwerkmaske die Adressen beider Computer in den ersten drei Zahlen identisch sind und sich in der vierten unterscheiden (das ist im Prinzip das, was diese Maske bedeutet: Alle Rechner, deren IP-Adresse in den ersten drei Zahlen gleich ist, gehören zum selben Netzwerk).

    In jedem Fall (egal ob WLAN oder Kabel) ist natürlich in den Sharing-Einstellungen noch wenigstens das APF-Sharing einzustellen.
     
  4. hosja

    hosja Wiltshire

    Dabei seit:
    23.03.07
    Beiträge:
    4.275
    Ich muss gKar zustimmten. Ein Adhoc WLAN ist das einfachste. Ein Rechner legt das WLAN an. Der andere Verbindet sich. Man öffnet iChat und wirft da einfach Files rein, die kommen auf dem anderen Rechner an und gut ist.
     
  5. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Ich greif da nochmal ein:

    1. Filesharing bei beiden Macs aktivieren
    2. IP Adresse zuweisen, wenn dies nicht bereits schon gemacht ist ( sieht man im Filesharing Option Fenster )
    3. Finder öffen > in der Systembar oben auf "gehe zu klicken"
    4. afp://192.168.0.x < ip deines ersten Macs eingeben
    5. Dateien austauschen
     
  6. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    Alles viel zu umständlich.
    (ist nicht bös gemeint, aber obige Wege klingen ja total Windows-Bastelei-artig)

    - Firewirekabel in beide Macs rein
    - Einen der beiden neu starten mit gedrückter Taste T (bis das Firewirezeichen erscheint)
    - Fertig

    Der Mac, der mit T gestartet wurde erscheint nun als Festplatte auf dem anderen.
    So kann man nun fröhlich sämtliche Dateien hin und her kopieren.
     
    #6 TexanSteak, 25.11.08
    Zuletzt bearbeitet: 25.11.08
  7. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    blöd nur wenn einer der beiden Rechner ein MB Alu ist ;)
     
  8. landplage

    landplage Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    06.02.05
    Beiträge:
    21.471
    Falls beide in selben WLAN hängen: Man nehme ein Wurmloch und schicke die Daten da durch.
    Funktioniert und ist optisch und akustisch wunderschön gestaltet,
     
    James Grieve gefällt das.
  9. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Ist denn nicht standardmäßig Bonjour aktiviert? Bei mir im Hochschulnetz seh' ich auch einige Macs, mit dem entsprechenden Benutzernamen und Passwort könnte man sich dann doch verbinden?
    Worauf ich hinaus will: einfach ein Netzwerkkabel nehmen (es muss kein Cross-Link-Kabel sein, die LAN-Anschlüsse von Macs können das selbst umstellen), Macs verbinden und die Rechner tauchen unter Freigabe im Finder auf. Also nix mit DHCP und irgendwelchen IP-Adressen...
    Mir fehlt leider der zweite Mac um das zu prüfen.
     
  10. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Ja, aber da ist ja auch eine Netzwerk-Infrastruktur vorhanden, damit ist es (wie schon geschrieben) natürlich einfach. Insbesondere holt sich da jeder Rechner zunächst seine IP vom zentralen DHCP-Server – beim Cross-Link-Kabel wird keiner der beiden einen DHCP-Server finden...
     
  11. TexanSteak

    TexanSteak Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    06.03.07
    Beiträge:
    1.400
    eieiei, oder ein NEUES MacBook - ja, das wär net so gut.
    Gibt's denn da schon eine Lösung für den Festplattenmodus?!?
     
  12. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Ui scharf, werd ich gleich mal ausprobieren. Das mit dem Firewire ist übrigens ein Witz oder ? Ich zieh doch nicht jedesmal ne Strippe, wenn ich ein Word Dokument von links nach rechts schicken will und zwei Geräte mit WLan tauglichkeit hab.
     
  13. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Sicher nicht, aber da der TE Filme und Musik kopieren möchte, wird er da mit WLan sicher nicht glücklich, denn wenn eins langsam ist, dann WLan!


    Firewire800 ist da wohl die beste Möglichkeit. An zweiter Stelle ist ein einfaches Gigabit Ethernet zu bevorzugen.
    Wie man die Rechner miteinander verbindet, wurde ja bereits erwähnt.
     
  14. philmriss

    philmriss Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    24.07.08
    Beiträge:
    396
    Das Wurmloch ist ja geil! Danke für den Tip!
     
  15. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Ja klar, wenn ich 4Gig Filme im Minutentakt rumschieben will, dann ist das sicherlich empfehlenswert, wobei ich sagen muss, das geht über meinen "Wlan"-Router auch ganz flott. Ich brauch da für ein Gig auch nicht sehr lange. Kabel heißt halt immer irgendwo gebunden sein und ich denke mit dem "n"-Standard bei Wlan Routern sollte das eigentlich auch kein Thema mehr sein oder ?
     
  16. Peitzi

    Peitzi Blutapfel

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    2.595
    Für kleine Dateien oder Streaming definitv. Dafür reicht ein WLan mit Draft-n völlig aus.

    Backups oder direkten Zugriff auf Arbeitsdateien sollten dann aber doch lieber kabelgebunden erledigt werden.
     
  17. Bajuware

    Bajuware Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    23.04.08
    Beiträge:
    707
    Jop da stimm ich dir zu
     
  18. James Grieve

    James Grieve Holländischer Prinz

    Dabei seit:
    15.04.07
    Beiträge:
    1.866
    Ha! Und es geht doch! Einfach ein Cross-Link-Kabel in beide Macs stecken und die Macs können sich gegenseitig sehen. Es muss wohl File-Sharing aktiviert sein, aber dann kann man sich per Benutzername und Passwort verbinden und auf alles zugreifen.
    Und das obwohl bei Macs völlig unterschiedliche IP-Adressen haben.
    Ich wusste doch, dass mich Mac OS X nicht im Stich lässt.
     
  19. gKar

    gKar Maunzenapfel

    Dabei seit:
    25.06.08
    Beiträge:
    5.362
    Wow, bin beeindruckt!
     
  20. xXGangstaXx

    xXGangstaXx James Grieve

    Dabei seit:
    23.11.07
    Beiträge:
    137
    @gKar

    Warum sollte bei der Verwendung von Patckabel nach einem DHCP-Server gesucht werden und bei Cross-Over nicht?
    Du schreibst, dass bei der Verwendung von Cross-Over kein DHCP-Server gefunden werden kann, beim Einsatz von Patckabel kann mann dann also DHCP-Server finden?
    Zumal ich mir nicht vorstellen kann, warum er auf seinen Macs einen DHCP-Serverdienst laufen lassen soll. Mein Mac hat auch keinen DHCP-Serverdienst am laufen, wieso sollte er auch?

    Und den neuen Netzwerkkarten ist es eigentlich wurscht, ob man Cross-Over oder Patchkabel nimmt. Die neuen Karten können die Umkehrung selber machen (Auser beim Einsatz von CISCO Switch, dort muss UNBEDINGT ein Cross-Over verwendet werden, sonst macht der Port einfach nix).
    Jedes OS sucht nach einem DHCP-Server, egal welches Kabel, aber wenn kein DHCP-Server auf die Broadcast anfragen Antwortet, keine IP Zugeteilt wird, dann vergibt sich die Netzwerkkarte selbst eine IP mit 169.254.XXX.XXX
    Wenn sich beide MACS eine solche Adresse vergeben, sollte es eigentlich ausreichend sein, um Daten durch die gegend vie Ethernet zu nudeln....
     

Diese Seite empfehlen