1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Umstieg von Windows nach Mac (MacBook)?

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von mavger, 20.09.08.

  1. mavger

    mavger Ribston Pepping

    Dabei seit:
    27.07.08
    Beiträge:
    297
    Guten Morgen Apfeltalkler,

    bis Dato war ich nur im iPod und iPhone Forum unterwegs und hatte noch nie etwas mit Mac´s zu tun, ok evtl. mal einen Big Mac! ;)

    Im Augenblick spiele ich mit dem Gedanken mein 11,1" ASUS U1F Notebook (Vista Ultimate) zu verkaufen und mir dafür das Einstiegsmodell von Apple zuzulegen (MacBook 13,3" mit 2,1er Intel).

    Habe bis jetzt schon einiges an Nachforschungen im Internet betrieben bzgl. eines Umstieges von Windows nach Mac, würde aber noch ein paar persönliche Meinungen hier aus dem Forum hören.

    Bin mir noch nicht im klaren ob es das 2,1er mit der 120er Platte dem ComboLaufwerk und den 1GB sein soll oder für 200 Euro mehr das 2,4er mit 2GB 160er Platte und dem DVD Brennner? Lohnen sich die 200 Euro mehr?

    Da ich noch 2 x 2GB DDR2 667 MHz Notebookspeicher liegen habe dachte ich die kleinere Version zu nehmen und diese auf 4 GB umzurüsten, funktioniert das problemlos, kann ich diesen Speicher benutzen?

    Ansonsten würde ich gerne wissen ob ich mit Bootcamp (habe noch ein XP Prof) ein vollwertiges Windows hinbekomme an dem ich z.B. einen Cardreader oder eine USB - Serielle Schnittstelle betreiben kann, da ich halt ab und an SAT Receiver oder Handys flashe.

    Ich habe jetzt in kurzer Zeit dank iPod touch und jetzt iPhone 3G Apple schätzen gelernt und würde halt gerne einen kpl. Umstieg wargen.

    Würde mich auch freuen, wenn mir mal Jemand etwas über die Nachteile eines MacBook sagen könnte (falls es welche gibt?)

    Ansonsten schon einmal Danke für Eure Anworten und die damit verbundene Entscheidungshilfe!

    Gruß

    mav_ger
     
    acidrage gefällt das.
  2. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Wenn du die Kohle hast, würde ich das größere Modell nehmen. Haste länger was von. Kommt aber auch darauf an, was du machen willst. Für's Surfen und E-Mail reicht das kleinere, willst du aber viel mit Fotos oder gar Videos was machen, bringt dir schon das Mehr an Festplatte was. Meiner Ansicht nach, kann man nie genug Platz haben. Wenn dein Geld aber doch begrenzt ist und du noch keine externe Festplatte (am besten Firewire oder Firewire/USB-Kombination) für Backups hast, wäre evtl. das kleine plus Festplatte besser.

    In das Macbook passen, PC2-5300 (667MHz) SO-DIMMs, müsste also klappen.

    Das Windows unter Bootcamp ist vollwertig und hat bei USB keine Einschränkung. Gut möglich, dass es sogar direkt unter VMWare, Parallels oder VirtualBox funktioniert.

    Da ich selber kein MacBook habe, kann ich dir nicht direkt was über Nachteile sagen. Mich würde bei so einem mobilen Gerät schon das Plastikgehäuse stören. Weiterhin würde mich stören, dass es nur FireWire 400 hat. Generell stören mich an Notebooks aber die Tastatur und das kleien und zu tief sitzende Display. Als Hauptrechner ist mir da ein iMac lieber. Mit 24er hat man auch einen idealen DVD-Player-Ersatz den man wild durch die Wohnung tragen kann.
     
  3. mavger

    mavger Ribston Pepping

    Dabei seit:
    27.07.08
    Beiträge:
    297
    Thx schon mal für die erste Antwort,

    also das mit dem Plattenplatz stört mich nicht so, habe jetzt mobil nur 100GB wovon noch knapp 10 GB als Wiederherstellungspartition nicht zur Verfügung stehen...

    Und da ich 2 x 3,5" mit knapp 1tB auf dem Schreibtisch stehen habe und 2 x 2,5" mit zusammen knapp 150 GB in der Tasche mit habe, mache ich mir über mangelnden Platz keine Gedanken... (die Platten funktionieren doch beim MAC?)

    Das mit dem kleinen Display stört mich auch nicht, ist sogar so gewollt, da ich jetzt mit 11,1" unterwegs bin sind 13,3" ja schon fast riesig und die finde ich optimal zum arbeiten.

    Anwendungstechnisch weiß man ja nie wo die Reise hingeht, im augenblick brauche ich das Notebook nur für World und Excel, klar Mail und surfen im Internet, selten mal unterwegs einen Film schauen und ab und an mal etwas aufnehmen im TV.

    Ach ja, gibt es eine zuverlässige Möglichkeit mein kpl. Outlook in irgend einem Mac Programm zu konvertieren?

    Wäre einfach schade, da hat sich im Laufe der Jahre so viel angesammelt, dass ich gerne behalten möchte!
     
  4. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Wenn du was mit dem Macbook aufnehmen willst, musst du schauen, ob deine Hardware überhaupt von der Mac-Software (EyeTV oder The Tube) unterstützt wird.

    Für Outlook nach Mail gibt es mehrere Möglichkeiten. Ich nutze IMAP und von daher stellt sich die Frage für mich gar nicht, da ich jeden IMAP-Client verwenden kann. Beim Wechsel von PC zu Mac habe ich extra alles auf IMAP umgestellt, da ich kein Bock auf aufwändige Aktionen hatte. Es geht aber auch ohne IMAP.

    Was du bei deiner Investition nicht vergessen darfst ist Software. Office 2008 ist ja nun endlich erschwinglich, jedoch ist die Software noch recht fehlerhaft und träge, bei Office 2004 ist's kaum besser. OpenOffice.org ist noch nicht fertig für Mac und NeoOffice (OpenOffice mit drangeflanschter Mac-Oberfläche) ist auch nicht so der Renner. iWork von Apple ist schon ganz nett, aber nur, wenn man nicht ständig Dateien mit Windows-Anwendern tauschen muss, da der Import und Export nicht immer perfekt funktioniert. Dazu kommt, dass viele Tools die dir vielleicht gefallen werden nicht ganz umsonst sind. Allerdings wirst du bei vielen Programmen so eine hohe Qualität vorfinden, dass du dann doch gerne was zahlst statt mit kostenlosen Programmen die Zeit zu verschwenden. Ich habe mir z. B. nach langen Überlegen die Tools VisualHub (Video-Konverter) und AudialHub (Audio-Konverter) gekauft, weil die mir einfach viel Arbeit abnehmen. So gibt es z. B. einige kostenlose Möglichkeiten um WMA-Dateien in andere Formate umzuwandeln, jedoch klappt das nie so recht, die Metadaten (Album, Interpret) mit zu übertragen, so das Handarbeit gefragt wäre. AudialHub setzt zwar auch auf kostenlose Konvertierer auf, verbindet sie aber so, dass es ohne Tricks funktioniert. Das wird mir die ca. 15 Euro dann doch wert, da ich nicht unendlich viel Freizeit habe.
     
    lagoda mac gefällt das.
  5. aolifu

    aolifu Granny Smith

    Dabei seit:
    18.09.08
    Beiträge:
    14
  6. Kralle205

    Kralle205 Weißer Winterglockenapfel

    Dabei seit:
    24.08.08
    Beiträge:
    890
    Ganz ehrlich kauf die das kleinere^^
    Die 300 MhZ werdens nicht rausreißen und den Speicher haste rumliegen, also wozu nen Mittleres kaufen die 200 € wären imrpinzip die investition in 300 MhZ ob sich das lohnt kA ich glaub eher nein.
     
  7. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    Vom Luxus-Subnotebook U1F zum Massenmarkt-Plastik-Notebook MacBook?
    Das ist aber ein ziemlicher Abstieg, den du da vorhast.
     
  8. Lordi

    Lordi Macoun

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    123
    Wie ich gerad sehe hate das asus kein optisches laufwerk. dan nehme doch das Air, bist des ja gewohnt
     
  9. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Aber nur Hardwaretechnisch.
     
  10. draa

    draa Riesenboiken

    Dabei seit:
    30.08.08
    Beiträge:
    293
    NUR? So wie ich das höre, soll das Ding mobil sein und nicht nur auf dem Schreibtisch rumstehen. Da würde ich von den billigen Plastikgehäusen abraten. Vor allem, weil du ja schon durch ein tolles Gehäuse mit Alu/Magnesium-Legierung verwöhnt bist, würde ich dir auch eher zum Air raten!
     
  11. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Oder noch ein bisschen warten, bis in drei Wochen die Alu-MacBooks kommen.;)
     
  12. mavger

    mavger Ribston Pepping

    Dabei seit:
    27.07.08
    Beiträge:
    297
    Vielen Dank für Eure Beiträge,

    also erst einmal muss ich sagen, dass das "ASUS U1F LUXUSNotebook" mein größter Fehlkauf bisher war... habe vorher nur Sony Subnotebooks und normale Notebooks benutzt und die waren um längen besser verarbeitet und hatten wesentlich mehr Power, so viel zu dem Thema!

    Als nächstes stellt sich die FRage, kommen wirklich kurzfristig neue 13,3er MacBooks im AluGehäuse? Weiß da schon Jemand etwas drüber?

    Und da in den Testberichten eigentlich von einer guten Verarbeitung bei den MacBooks gesprochen wird, außer das die Gehäuse sehr anfällig für Kratzer sind, bin ich eigentlich davon ausgegangen das es ideale Reisebegleiter sind???

    Fragen über Fragen, bin gerade wieder etwas verunsichert, was ich tun soll?

    Gruß

    mav_ger
     
  13. notranked

    notranked Melrose

    Dabei seit:
    07.05.06
    Beiträge:
    2.470
    hört hört. die tester schreiben, dass die MB´s gut verarbeitet seien :-D.
    gut ich kann mich jetzt über die verarbeitung meines MB auch nicht beschweren. einzig, dass zwischen der tastatur und bottum case ein kleiner spalt an einer stelle ist, lässt das MB nicht ganz makellos wirken.
    für reisen ist es sicherlich gut geeignet. dennoch nicht so gut wie andere notebooks. das gehäuse ist vollkommen aus plastik. es splittert sehr schnell und zerkratzt. aber das bist du sicherlich schon vom klavierlack des asus dingens gewohnt.
    warte noch mal 3 wochen. bis dahin soll es in der tat neue MB´s geben.
     
  14. Jamsven

    Jamsven London Pepping

    Dabei seit:
    21.11.07
    Beiträge:
    2.046
    Naja es gibt halt Geräte, die Eingerisse Top Case bekommen haben.

    Da aber im Moment Gerüchte laufen, dass im Oktober was neues kommt, würde ich darauf mal warten.
     
  15. peephahn

    peephahn Erdapfel

    Dabei seit:
    20.09.08
    Beiträge:
    1
    hi mavger

    Also ich hab mir vor 2 Monaten ebenfalls ein MacBook gekauft. Ich davor auch nur Windows genutzt und bin nun begeisterter Apple User. Die Schlichtheit des Gehäuses hat mich überzeugt und wenn man es auf Reisen in einer Notebooktasche, welche ja alle gepolsterte Taschen besitzen, transportiert is das auch kein Problem-bin Student und schleppe das Ding ständig hin und her-. Software und Performance technisch sind die Apple Notebooks sowieso über allem Zweifel erhaben. Also hol dir das Ding, das arbeiten mit dem Laptop bereitet mir richtig Freude.:-D

    Gruß PeeP
     
  16. eet

    eet Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    14.09.06
    Beiträge:
    935
    Zu wenig 'Power'? Das ist der Preis für die Mobilität. Du kannst in ein 11-Zoll-Notebook keinen Desktop-Prozessor packen.
    Verbessern wirst du dich mit dem MB in Punkto Verarbeitungsqualität jedenfalls gewiss nicht...
     
  17. makf

    makf Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.06.08
    Beiträge:
    398
    hej.
    warte einfach noch eine weile und lasse dich nicht von irgendeinem "inneren bedürnis" nach einem macbook verleiten noch vor den updates eines zu kaufen.
    kauf dir ein macbook, du wirst es nicht bereuen, das hat glaube ich keiner, aber warte die neuen modelle ab, die werden schon kommen!
    teurer werden sie (sicherlich) nicht und dann hast du das neueste modell... wobei auch da ist etwas geduld gefragt, um die schwächen einer neuen generation abzusehen.
    notfalls, wenn das neue probleme aufweist, die gravierender sind, als in der aktuellen version (kunststoff ist nunmal anfälliger als alu), dann findet sich immer noch ein günstiges gebrauchtes (oder vllt auch neues).
    wenn deine bedürfnisse nicht allzu hoch gesteckt sind, dann kommst du mit dem kleinsten aus (sonst ehr das pro als ein höheres normales MB), doch frage dich ob du vllt dvds brennen willst und keinen externen brenner zur verfügung hast... mir ist das schon manchmal auf die nerven gegangen, doch was die leistung (prozessor, allgemeine geschwindigkeit) angeht geben sich doch die modelle nicht viel zumal du einfach den RAM aufrüsten kannst und das ding dann "schnurrt wie ein kätzchen"!

    lg
     
  18. Eric Draven

    Eric Draven Osnabrücker Reinette

    Dabei seit:
    18.11.06
    Beiträge:
    993
    Ich hab den Schritt auch genau so gewagt vor zwei Jahren und bin aufs MB gewechselt.

    1.) Ich bin trotz Plastikgehäuse mit dem Ding in der Zwischenzeit durch ganz Europa geschippert. Klar, ich hatte es in einem Alukoffer, aber auch ein MBP muss man schützen, von daher...

    2.) Ich hab gestaunt, was mit mit einem Book machen kann, auch wenn es den Ruf geniesst, weniger "zum Arbeiten" gemacht zu sein.

    3.) Ich würde auf alle Fälle auf einen DVD-Brenner bestehen, also das mittlere nehmen. Ram kannste selber aufrüsten.

    4.) warte noch, bis die neuen kommen

    Mehr kann ich nicht sagen, ich denke, Du wirst es nicht bereuen

    Grüsse

    Eric Draven
     
  19. mavger

    mavger Ribston Pepping

    Dabei seit:
    27.07.08
    Beiträge:
    297
    Danke, danke, danke,

    also der Umstieg auf einen MAC ist beschlossene Sache... allerdings keinen Plan welchen, habe mich gesternnoch etwas schlau gemacht und die neuen Modelle des MB scheinen ja nette neue Funktionen zu bekommen, also mal schauen!

    Jetzt hat mir Jemand ein Angebot gemacht und mächte sein 17" G4 PowerBook der letzten Serie gegen mein ASUS tauschen, taugen die G4s was? Ich habe jetzt mal die genaue Ausstattung angefordert und werd michnoch einmal dazu melden!

    Gruß

    mav_ger
     
  20. pistenstuermer

    Dabei seit:
    13.05.08
    Beiträge:
    38
    Lass dich nicht verunsichern, ich hatte 1 1/2 Jahre ein MacBook und null probleme. Immer schön in ein Crumpler Sleeve gepackt, daher kratzerfrei. Ich weiss ja nicht was ihr so alle mit euren Notebooks macht? Meine werden jedenfalls pfleglich behandelt und danken das auch durch fortwährende Schönheit. Vor nem halben Jahr bin ich dann auf ein MBP umgestiegen, das MB recycled jetzt meine Freundin, die ebenfalls mehr als zufrieden ist.
    Zur Auswahl: Kauf das kleine. Den Prozessor-Unterschied wirst du nicht merken. Den Speicher hast du schon. Und Storage-Space brauchst du nicht, bzw. kannst du beim MB auch sehr leicht später aufrüsten, falls es nötig sein sollte. Dann wäre da noch der fehlende DVD-Brenner. Das musst du selbst wissen ob du das brauchst. Ich habe in 2 Jahren Mac jedenfalls bis jetzt eine einzige DVD gebrannt - da hätte es auch ein externer Brenner getan.
    Davon abgesehen: Wenigstens die 3 Wochen jetzt noch abwarten, bzw. im Fall auch noch länger wenn du es nicht dringend brauchst.
    Und von einem G4 würde ich dir abraten. Hatte zwar nie einen, aber man liest immer, dass die mittlerweile dann doch nicht mehr ganz zeitgemäß sind. Ausserdem wäre es 17", und du wolltest doch was kleines leichtes?
     

Diese Seite empfehlen