Trade-In-Programm: Apple senkt Gutschriften erneut

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Registriert
01.11.16
Beiträge
12.225
iPhone-Tradein-Ankauf-Apple-Store-Holiday-700x401.jpg


Jan Gruber
Die Schattenseite neuer Hardwarevorstellungen: Apple hat erneut die Vergütungen des Apple Trade-In-Programm gesenkt.

Vergangene Woche hat Apple neue Hardware angekündigt - und im Zuge dessen auch einige kleine Einschnitte bekannt gegeben. Der Mac Mini ist nicht mehr mit Intel Prozessor verfügbar, der HomePod Mini wurde teurer und: Die Erstattungen im Rahmen des Apple Trade-In-Programm wurden reduziert.

Trade-In-Programm mit weniger Gutschriften​


Beginnen wir beim iPhone 13 Mini, dort wird die Gutschrift beim größten Modell um 80 Euro gesenkt. Wer ein iPhone 13 Pro Max in Zahlung geben möchte bekommt nur noch 650 Euro Gutschrift. Auch beim iPad Pro gibt es Einschnitte, diese fallen mit etwa 10 Euro aber gering aus. Das MacBook Pro verliert 50 Euro auf 740 Euro, das MacBook Air ist ein Ausreißer mit plus 25 Euro.

Besonders amüsant ist die Gutschrift für den Mac Pro - dort werden nur noch 1.190 Euro erstattet. Ursprünglich waren es 1.390 Euro, was auch kein gutes Geschäft ist.
Fun fact: If you plug in a 4 year old $50,000+ Mac Pro into Apple's trade-in site, you don't even get enough credit to buy an iPhone 14 Pro 🫠 https://t.co/CzPzoymWAa

— Marques Brownlee (@MKBHD) January 17, 2023



Via Apple und Twitter

Den Artikel im Magazin lesen.
 

you're.holng.it.wrng

Sonnenwirtsapfel
Registriert
27.01.14
Beiträge
2.386
damit "rasieren" sie jetzt halt die Geschäftskunden. Die Trade-In Geschichte war ja für die Privatanwender noch nie attraktiv.
Den Firmen die das nutzen (meist Mittelständler) dürfte das eh egal sein. Wird das neue Gerät halt nochmal bissi teurer...
Von daher - den Privaten eh egal - gut für die Apple-Aktie :eek:a:t
 

RebelSoldier

Süsser Pfaffenapfel
Registriert
12.06.09
Beiträge
661
Für Privatanwender nicht attraktiv ist so ne Geschichte. Ja, insgesamt hast du recht. Aber auf eBay Kleinanzeigen habe ich schon lange keine Lust mehr und eBay macht auch keinen Spaß… und da kommt dann noch ne Gebühr oben drauf.

Unter‘m Strich wäre ich einem (halbwegs) vernünftigen Trade-In nicht abgeneigt weil mir das einiges an Stress und Ärger erspart.

Aber ja, nicht um jeden Preis.
 
  • Like
Reaktionen: Librar

orcymmot

Gestreifter Böhmischer Borsdorfer
Registriert
06.03.16
Beiträge
3.426
Ich nutze entweder ebay Kleinanzeigen und ignoriere unverschämte Angebote einfach oder ich wende mich an eines der vielen Ankaufportale.

Einen ersten guten Überblick bekommt man auf werzahltmehr.de

Das Apple Trade-In ist seit Beginn ein Witz
 
  • Like
Reaktionen: you're.holng.it.wrng

dtp

Brettacher
Registriert
04.06.20
Beiträge
7.488
Es gibt ja auch noch die Ankaufplattformen. Und die zahlen mitunter gutes Geld. Auf jeden Fall deutlich mehr als man über Apple Trade-In erzielen würde.
 
  • Like
Reaktionen: orcymmot und Zug96

ChavezDing

Melrose
Registriert
25.03.11
Beiträge
2.484
Habe ich noch nie genutzt. Aber Apple wollte ja nichtmal ein altes iPhone 5S von mir, das sie hätten recyceln können...

Halbwegs aktuelle Modelle hab ich immer bei rebuy verkauft.
 

AndaleR

Carmeliter-Renette
Registriert
09.08.20
Beiträge
3.282
Hatte es damals das erste und einzigste Mal genutzt, als ich für mein damals gebrauchtes MacBook pro mehr Geld beim Trade-In bekam, als ich selbst dafür gezahlt hatte (Kleinanzeigen-Schnäppchen) und mir dafür dann das MacBook Air M1 geholt. Glaube, das haben damals mehrere genutzt - auch hier im Forum, dadurch kam ich erst drauf.

Ansonsten käme ich bei den Preisen nicht auf die Idee, mein altes iPhone an Apple zurück zu verkaufen - da liegt es dann lieber bei meiner Frau oder eben im Schrank für Notfälle...
 

MichaNbg

Grünapfel
Registriert
17.10.16
Beiträge
7.149
Apples Trade In ist ein Kundenabzockprogramm, "wir haben dich schon mal abgezogen, jetzt verarschen wir dich nochmal".

Ein etwas plakatives Beispiel 😁
IMG_1296.jpeg
 
  • Like
Reaktionen: Thaddäus