• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.
Apfeltalk Weihnachtsbanner

[Topshots] – Insekten

Jenso

Safran Pepping
Mitglied seit
02.12.07
Beiträge
4.355
Da der „Tiere“-thread schon arg unübersichtlich geworden ist, eröffne ich mal eine kleine Unterabteilung und stelle als erstes eine entfleuchende Gartenhummel (Bombus hortorum) vor.


Grad saß sie noch so schön auf dem Großen Baldrian, schon flog sie auf und davon…
 

Anhänge:

doc_holleday

Roter Winterstettiner
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
10.647
Nummer 2 ist meiner Meinung nach richtig gut gelungen!
 

reframing

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
09.09.07
Beiträge
888
Sehe ich auch so! Man ahnt, welche Blüte die Hummel gleich anfliegen wird :)
 

Bierhefe

Leipziger Reinette
Mitglied seit
18.05.11
Beiträge
1.771
Schick. Die fliegende Biene kommt besonders gut.
 

HerrR

Normande
Mitglied seit
29.10.10
Beiträge
572
P1010161.jpg

Ein Foto von mir zum Thema Insekten.
 

reframing

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
09.09.07
Beiträge
888
Eine schöne Aufnahme, Michael!

Einzig der angeschnittene Flügel unten trübt ein klitzekleinwenig den Bildeindruck und den - doch recht kräftigen - Magentafarbstich würde ich noch korrigieren. Aber sonst gefällt mir Schärfe, Bildaufteilung und die Pose der Hummel sehr gut.
 

iMac-toaster

Jonagold
Mitglied seit
07.05.12
Beiträge
20
Eine schöne Aufnahme, Michael!

Einzig der angeschnittene Flügel unten trübt ein klitzekleinwenig den Bildeindruck und den - doch recht kräftigen - Magentafarbstich würde ich noch korrigieren. Aber sonst gefällt mir Schärfe, Bildaufteilung und die Pose der Hummel sehr gut.
Ja der abgeschnittene Flügel ist doch etwas ärgerlich, der ist einfach nicht mit auf´s Bild gekommen.
Der Farbe habe ich bewusst so gewählt, da es mir so gefällt. Aber genau das macht es ja aus das fotografieren, jeder hat einen anderen Geschmack,
und deswegen können Foto´s so unterschiedlich aussehen obwohl das Motiv das selbe ist.
Ich danke Dir für deinen Kommentar, denn nur so bekommt man auch ne andere Sichtweise aufgezeigt :)
 

Goenzo

Gast
Moin zusammen,

Jenso's Hummel die da glaub ich auch noch grad ihr Geschäft verrichtet hat um besser durchstarten zu können ist ja wunderbar.
Die "Schwere" des Insekts kommt gut rüber. Liegt wie ein vollgeladene Transall in der Luft...

Michaels Hummel zeigt wie ich finde eine unglaublichen Detailreichtum. Jedes Häärchen sauber zu sehen. Womit hast Du das geschossen?
Tolle Aufnahme....

Als ich heute morgen in meinem Garten so meinen Kaffee schlürfte, fiel mir eine Wespe auf, die in einer unsere Ton-Kugeln verschwand (so'n Deko Kram's). Als ich genauer hinsah, gab es in der Kugel ein kleines Nest mit ca 20-30 Waben-Zellen. Die Wespe (muß dann ja wohl eine Königen gewesen sein, wenn ich in der Schule halbwegs aufgepasst habe) war dann recht lang in der Kugel mit der Brutpflege beschäftigt.

Ich hab dann schnell mein Zeugs vor ihr abgeladen und nach einer halben Stunde auf der Erde rumgerutsche hatte ich dann was halbwegs brauchbares im Kasten. Aber die Lichtverhältnisse in der Kugel (die nur eine kleine, ca. 2cm große Öffnung hat) waren natürlich alles andere als gut. Aber ich denke es ist auch so annehmbar geworden...

Exp_2Kx2K_Q100_DMC-G3_P1260846_2012-07-08_11.41.49_.jpg

Viele Grüüße
Jörg
 

Jenso

Safran Pepping
Mitglied seit
02.12.07
Beiträge
4.355
Bei den geschilderten Umständen kann ich nur sagen: Respekt – natürliches Licht im Nestinnern…
ein wenig sieht man die Antennen noch zittern: ich finde das Bild sehr gut, nah am Erlebnis.

Nachtrag: ich habe eben noch meine Vespa-Literatur etwas durchforstet, weil mir der Kopfschild Deines Tieres auffiel: es scheint sich um die in Norddeutschland seltene Französische Feldwespe (Polistes dominulus / P. gallicus) zu handeln. Die lebt bei uns im Norden vorzugsweise an solch versteckten Orten…
 
Zuletzt bearbeitet:

Goenzo

Gast
Hallo Jenso,

Sie sah schon etwas merkwürdig aus, größer, bzw länger als die sonstigen "normalen" Wespen, und mit einem leicht geknickten Körper im Flug, wie ich ihn sonst nur von Schlupfwespen kenne.

Ich werde gut auf sie aufpassen, damit uns nachher ordentlich Insekten weggefangen werden. Reiner Eigennutz....

Die Hornissen die hier immer mal wieder vorbei düsen konnten sich leider noch nicht dazu entschließen eine Bauplatz zu beziehen.
Meine Frau würde zwar im Dreieck springen, aber ich fände es großartig :)

Grüße
Jörg
 

Jenso

Safran Pepping
Mitglied seit
02.12.07
Beiträge
4.355
Sag Christine die Wahrheit: nämlich, daß Hornissen nicht halb so schlimm sind, wie man behauptet. Meine Frau & ich freuen uns (ehrlich), wenn bei uns wieder ein Völkchen einzieht. Wir haben eigentlich jedes Jahr mehrere und die Dinger sind einfach toll.

Man sollte allerdings die Hornisse selbst nicht bedrohen (sie mag nicht gequetscht werden!) – dann (und nur dann) werden sie ungemütlich.

Meine liebe Frau hat mal (in ihrer Schule) einen ganzen Hornissenstock umsetzen müssen, da war allerdings Remmidemmi in der Bude! Alles vibrierte…
Der Hausmeister & Co waren wie vom Erdboden verschluckt.
 

Jenso

Safran Pepping
Mitglied seit
02.12.07
Beiträge
4.355
Das Ding dürfte eine Schnake sein, ist total harmlos.
Pflanzenfresser.
 

Jenso

Safran Pepping
Mitglied seit
02.12.07
Beiträge
4.355
…hatte aber zwei Beine zuwenig!
 

reframing

Weißer Winterglockenapfel
Mitglied seit
09.09.07
Beiträge
888
Wird wohl irgend so eine Bienen- oder Wespenart sein:

Biene-5.jpg Biene-3.jpg Biene-1.jpg

Und nen Hummel habe ich auch noch erwischt, allerdings nur von oben:

Hummel-1.jpg