1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Timemachine & MyBook

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von duplo, 08.07.09.

  1. duplo

    duplo Tokyo Rose

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    69
    n'abend apfeltalk.community.

    wie schon oben angekündigt, handelt es sich bei meinem problem um timemachine in verbindung mit dem book von western digital.

    problemschilderung:

    unzwar war ich gerade dabei nen backup zu machen, das erste mal mit dem book. mein book ( 'n terrabyte groß ) ist schon ca zu hälfte gefüllt.. zu knapp 500 gb ( müssten so 470.. ?! ) voll..

    nun meint timemachine mit mir zu schimpfen, ich solle doch bitte ein medium auswählen. ja man, mach ich doch! hin und her.. das übliche gezicke, bis er mich auffordert das book zu plätten. nein, das machen wir natürlich nicht, also abbrechen.

    meine frage: kann man dieses neuformatieren überspringen? hab eigentlich nicht vor meine 500 gb die ich über die jahre auf die platte gesichert habe, zu löschen.

    was für medien, außer externen würden noch in frage kommen? hatte mal auf gut glück versucht nen leeren rohling ins laufwerk zu schieben.. hat er aber net wirklich erkannt, weil vielleicht zu klein? oder macht er einfach keine backups auf cd's?


    danke schonmal vorab fürs lesen und eventuelle hilfestellung.. :)


    -duplo
     
  2. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Welche Art der Formatierung hast Du denn auf der HD gewaehlt?
     
  3. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Und ist dein Festplatte zur Hälfte mit Time Machine Backups befüllt, oder mit anderen Daten?
     
  4. duplo

    duplo Tokyo Rose

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    69
    @larkmiller:
    die platte ist fat32 formatiert. hatte die damals als ich die bekommen direkt so gelassen.. wo du es sagst, wäre es sicher besser gewesen ntfs raus zu machen.. :/

    @awk:
    die externe ist zurzeit zur hälfte mit daten befüllt.. also ca 500 gb an daten und 500 gb eben an freiem speicher, was ich gern für die time machine nutzen würd.. nicht alles, aber sicher so round about 100-200 gb.. und soviel wird es nicht mal, was ich aufm macbook hab.
     
  5. virtual cowboy

    virtual cowboy Wohlschmecker aus Vierlanden

    Dabei seit:
    29.11.08
    Beiträge:
    239
    TimeMachine kann auf fat32 nicht schreiben. Es benötigt >>Journaled<< um Backups zu starten.
    Also müsstest du die Platte partitionieren:

    1) für deine bisherigen Date
    2) für TimeMachine

    So habe ich es das gleiche Problem auf meiner WD gelöst.
     
  6. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Eher nicht.
    Die Formatierung der stressfreien Wahl heisst GUID Partition.

    Edit: ist Bloedsinn, muss Mac OS Extended (Journaled, Case-sensitive) heissen
     
  7. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    TM funktioniert weder mit FAT, noch mit NTFS. Auch weitere Daten darauf sind nicht optimal.
    Manche Leute vertreten die Ansicht, dass auf der externen HDD nur das Backup sein sollte. Will man das nicht, dann könnte man die HDD partitionieren, d.h. die zweite Hälfte mit dem Apple-eigenen Dateisystem. Vorsicht: Nie ohne eine Datensicherung der auf der Platte befindlichen Daten partitionieren!

    Ich persönliche verwende eine eigene Platte für TimeMachine. Wenn schon Backups, dann möglichst ohne Fehlerquellen. ;)

    EDIT

    Zu spät.
     
  8. duplo

    duplo Tokyo Rose

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    69
    mhm.. sehr gut.

    also eins steht fest.. werde aufjedenfall keinen backup meines jetzigen backups machen, um dann die platte zu partitionieren und sie mir dann noch höhstwahrscheinlich zu schießen.. ;)

    also am einfachsten wäre ne neue platte zu kaufen..

    dann mal hier die frage: wenn man das book wirklich nur für arbeiten benutzt.. bzw die uni und eben wirklich nicht allzuviele daten drauf hat, wie groß sollte die externe platte für backups sein?
     
  9. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Spezifiziere das näher. 20 GB? 30 GB?
     
  10. duplo

    duplo Tokyo Rose

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    69
    also das book ansich müsste ne 160 gb intern haben.. davon belegt sind .. lass mich lügen, so knapp 20gb.

    wenn dann würd ich mit der überlegung spielen, mir so ne kleine handliche backup platte zu holen.. die kleinen.. 5 zoll externen.
     
  11. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Die 20GB sind doch erst der Anfang...
    Damit Du die naechsten Jahre Ruhe hast, reservier fuer TM 250GB.
     
  12. duplo

    duplo Tokyo Rose

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    69
    word!

    hast mich ja schon überzeugt.. ;)

    hatte vorhin mal bei ebay geschaut.. die kleinen 2,5 zoll festplatten sind ja realtiv günstig zu schießen und eben einfach zu transportieren.. :)

    aber das wird wohl kein problem sein - egal welche platte ich kaufe - die auf Extended Journaled Case-sensitive zu formatieren?

    danke nochmal euch allen für die hilfe.. :)
     
  13. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Hm, ich denke auch, dass du sie etwas größer wählen solltest, als du sie tatsächlich im Moment benötigst. Ich habe auch nur auf meinem Mac gearbeitet, dann habe ich Elgato eyeTV entdeckt… ;).

    Wichtiger als die Größe, ist die Qualität (und eventuell auch die Geschwindigkeit).

    EDIT

    zu spät
     
  14. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687

    Warum willst du dir das denn antun? :oops:
     
  15. duplo

    duplo Tokyo Rose

    Dabei seit:
    08.10.08
    Beiträge:
    69
    wurd mir empfohlen.

    was würdest du denn sagen?

    und bezüglich der kleinen festplatte.. ne gute 2,5 zoll die du empfehlen könntest?
     
  16. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Zum Format: Mac OS X Extendet (Journaled). So ist hoffentlich auch deine interne HDD formatiert (zum Checken: Festplatte auswählen--> Rechtsklick-->Informationen)

    Ich habe gute Erfahrungen mit einer WD My Passport gemacht. Davon gibt es soweit ich mich erinnern kann verschiedene Versionen. Das solltest du dir genauer ansehen, da einige Features nur für Windows sind (mitgelieferte Software z.B.). Wenn ich mich recht entsinne, dann habe ich die billigste Variante.
     
  17. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Na ja, meine Backup-Platte wurde so formatiert, ob ich wollte oder nicht - und es funktioniert.
     
  18. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    Gerade nachgesehen: ich habe zwei TM-Platten und keine davon wurde case-sensitive formatiert. Seltsam.

    Ich habe auch nicht ausgeschlossen, dass es funktioniert, nur öfters von Problemen (allerdings immer interne HDDs betreffend) gelesen/gehört. Einige Programme dürften damit nicht zurechtkommen. Ausserdem bin ich davon ausgegangen, dass Mac OS X Extendet (Journaled) der Standard ist.
    Verwundert mich gerade sehr, dass es bei dir dir automatisch so formatiert wurde. (höre ich auch zum 1. Mal)
     
    #18 awk, 08.07.09
    Zuletzt bearbeitet: 08.07.09
  19. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Ich habe die Platte gekauft, angestoepselt, FPDP aufgerufen, Formatierung aufgerufen, bestaetigt, dass nicht partitioniert wird, 2x ok geklickt....
    Seit damals (Feb. 2009) werkelt das Dingens vor sich hin.

    Allerdings verhaelt sich TM bei mir merkwuerdig.
    Die Paltte kam alle paar Tage per USB an das MBP, letzte Woche habe ich meine Extreme umkonfiguriert und beschlossen, die MyBook an diese zu haengen.
    Lief toll, nur liessen sich das APDP bzw die TM nicht dazu ueberreden, das "alte" TM-Backup weiter zu pflegen.
    Daher habe ich ein neues angelegt und behalte das alte noch zur Sicherheit eine Weile.
     
  20. awk

    awk Clairgeau

    Dabei seit:
    03.07.08
    Beiträge:
    3.687
    FDPD aufgerufen? Eigentlich funktioniert das doch simpel über den TM Dialog, oder ruft dieser das FPDP auf?

    @duplo:
    Das Format spielt für dich eigentlich keine Rolle. Kaufe die HDD, aktiviere Time Machine, steck' die HDD an und TM kümmert sich um die Formatierung. (und ich gehe davon aus, dass dein Mac am besten weiß, welches Format für die HDD das richtige ist) ;)
     

Diese Seite empfehlen