1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TimeMachine Backups sehr groß

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von infernatic, 15.12.08.

  1. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Hallo,

    nach 3 Tagen Benutzung ist mein TimeMachine-Volumen nun schon voll. Ich habe ihm 350 GB zugeteilt, an Daten liegen ca 140 GB auf der HD.

    Ich habe mal testweise die Größe einiger Backups bestimmen lassen, das von heute 20 Uhr ist 137 GB groß, das von 18 Uhr 137 GB, und das gestrige von 23 Uhr ebenfalls 137 GB. Und da gibts ja noch mehr Backups....

    Alles ziemlich dicke Dinger, ich nahm an er macht inkrementelle Backups? Es wurden auch kaum Daten herumgeschaufelt, von daher ist mir das etwas suspekt. Gibts da zusätzliche Einstellmöglichkeiten?
     
  2. k3rn3lpanic

    k3rn3lpanic Macoun

    Dabei seit:
    05.06.05
    Beiträge:
    122
    Benutzt Du FileVault? Sofern das der Fall sein sollte, koennte darin das Problem liegen, da TimeMachine nur die FileVault-Images und nicht deren Inhalt backuppen kann.
     
  3. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Ist FileVault die verschlüsselung? Nö, die ist deaktiviert.
     
  4. >OT<

    >OT< Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    12.10.08
    Beiträge:
    256
    Ich glaube die Übertragung von den Daten hätte man gemerkt.

    Mein MacBook hat sich die ganze Nacht vonn 22 Uhr bis heute morgen um 6 Zeitgenommen um 2gb zu übertragen.

    Kann ich das durch Ethernet (nutze die TC) beschleunigen?
     
  5. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    ?

    Weiß zwar grad nich was das mit dem Thema zu tun hat, aber ich versuche mal was reinzudeuten:

    Die Daten zu sichern geht mit internen Laufwerken signifikant schneller als übers Netzwerk. Und es geht mir ja primär um den Speicherplatz, und der wird ja real belegt, ich glaube nicht dass mich die Info-Leiste-Dingens vom Ordner anlügt.
     
  6. >OT<

    >OT< Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    12.10.08
    Beiträge:
    256
    ohh Entschuldigung hatte das ganze so verstanden das du auch eine Externe Platte nutzt. Also so ähnlich wie ich die TC. Da hätte meine Frage dazu gepasst.
     
  7. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Nönö, hängt direkt im Tower, die SATA-Platte. Ich lasse TM jetzt mal komplett neu eins erstellen, mal schaun was passiert. Denn die Backupvorgänge an sich sind immer recht schnell erledigt.
     
  8. action

    action Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    389
    jedes update ist ein komplettes abbild der dateisystems. es werden aber bereits kopierte datein einfach verlinkt. jetzt erscheint bei jedem verzeichnis deine vollen 137gb, es werden aber pro update in wirklichkeit nur ein paar Mb zusätzlich abgespeichert. genaue auskunft gibt dir die Information über die festplatte
     
  9. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Okeeee, danke dir, langsam verstehe ich wie das läuft. Klingt alles sehr plausibel, was Leo da macht. verstehe nur nicht ganz wie die HDD da so fix voll sein kann, bei 350 GB Space für Backups und 140 GB Systemdaten.
     
  10. king-al

    king-al Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    25.05.08
    Beiträge:
    422
    Das liegt daran, dass wenn sich eine Datei ändert, TimeMachine diese Datei erneut sichert und die alte Version dieser Datei ebenfalls behält. So kannst du mit dem TimeMachine-Browser verschiedene Versionen ein und der selben Datei wiederherstellen.

    Dieser Komfort geht jedoch zu ungunsten des Speicherplatzes und der Sicherungsdauer.

    :)
     
  11. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Kann man da irgendwas tun, damit die Backups ein wenig länger vorgehalten werden?
     
  12. action

    action Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    389
    was soll das bringen, wenn kein platz mehr ist wird die älteste sicherung gelöscht/überschrieben. also alles kein problem.
    wenn man fragen darf: mit welchen dateien arbeitets hauptsächlich. hab zb. ein image das 25gb groß ist. wenn ich in diesem image was ändere werden die 25gb neu kopiert.
     
  13. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    In den letzten Tagen habe ich, wenn ich ehrlich bin, kaum dran gearbeitet, im Sinne von Dokumente erstellen & ändern. Prinzipiell habe ich primär Firefox, iTunes, Adium, Mail, iCal genutzt. Aber gut, da kann man wohl nix dran ändern, dass immer alles neu kopiert wird.
     
  14. action

    action Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    15.11.05
    Beiträge:
    389
    mach mal einen rechtsklick auf deinen Backups.backupdb Ordner und dann auf informationen, wieviel Gb sagt er da?
     
  15. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    283 GB, und beim letzten Mal hat er mir gesagt dass er eins löschen musste, da voll.
     
  16. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    2.420
    Offenbar hast Du das, was action oben geschrieben hat, noch nicht ganz verstanden.

    Time Machine sichert immer inkrementell, d.h. es wird nur das (dateiweise) gesichert, was sich auch wirklich ändert. Trotzdem wird die Datensicherung in einer Weise im Finder präsentiert, so dass es aussieht, also ob jede Sicherung alle Daten enthalten würde. In Wirklichkeit gibt es die Ordner und Dateien, die in einer einzelnen Datensicherung liegen, aber gar nicht: Wenn sich die entsprechenden Daten nicht geändert haben, sind es nur Links, die auf die allererste Datensicherung zeigen.

    Beispiel: Nehmen wir an, Deine Systemplatte hätte genau 100 GB Daten, Du würdest Time Machine zum ersten Mal einschalten, dann den Rechner 24 Stunden laufen lassen und es würde sich absolut nichts an den Daten ändern.

    In dem Beispiel werden wirklich nur 100 GB bei der allerersten Sicherung kopiert, danach nichts mehr. Trotzdem siehst Du auf der Time Machine-Platte 24 Sicherungen, die ingesamt 2400 GB Daten zu enthalten scheinen. Der Speicherplatz wird aber nicht wirklich verbraucht. Durch ständiges Wiederverwenden immer der gleichen Dateien tut das System nur so als ob.

    Wenn die Platte trotzdem zu schnell voll wird, dann musst Du eine oder mehrere "Riesendateien" haben, die sich tatsächlich laufend ändern. Das sind oft Disk Images, lang laufende Downloads, virtuelle Maschinen oder Filmprojekte, die man gerade schneidet.
     
  17. infernatic

    infernatic Eifeler Rambour

    Dabei seit:
    05.12.08
    Beiträge:
    599
    Hier sagt jeder was anderes :D

    Ne, danke für den tollen Support!

    VM, das kann es sein....die hab ich oft offen und ist 35 GB big.
     
  18. Tekl

    Tekl Fairs Vortrefflicher

    Dabei seit:
    01.06.05
    Beiträge:
    4.622
    Du könntest das VMWare Disk Image in 2GB-Stücke aufteilen lassen, dann werden nicht immer die ganzen 35 GB gesichert. Ansonsten kannst du den VMware-Ordner bei Time Machine ausschließen und manuell oder mit anderer Software (z.B. Mathusalem) sichern.
     
  19. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Ich häng mich mal hier dran:

    Ich habe meine alte externe platte gelöscht und timemachine neu backupen lassen, also 1st backup.

    meine interne ist im moment mit 18gb voll, meine externe aber nur mit 14gb. Da fehlen doch 4?! Aber auch mit selbstanstoßen von TimeMachine sichert er nicht mehr, weil er meint es sei alles drüben, was is da los?
     
  20. Marcel Bresink

    Marcel Bresink Sonnenwirtsapfel

    Dabei seit:
    28.05.04
    Beiträge:
    2.420
    Time Machine-Sicherungen sind nie wirklich vollständig. Der Auslagerungsbereich (Swap), die Systemprotokolle, der Spotlight-Index und einige andere Dinge, die Leopard für "unwichtig" hält, werden nicht gesichert.
     

Diese Seite empfehlen