1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Machine Verständnisfrage

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Klopek, 08.03.09.

  1. Klopek

    Klopek Macoun

    Dabei seit:
    07.08.08
    Beiträge:
    118
    Ich hab mal eine Frage zur Arbeitsweise von Time Machine...

    Ich habe eine USB Platte, die ich ab und an anstöpsel und dann TimeMachine laufen lasse. D.h. die ist nicht permanent angeschlossen sondern nur alle paar Tage mal um ein Backup laufen zu lassen.

    Ich verstehe ja dass es ein inkrementelles Backup ist, was TimeMachine macht. Sprich es werden nur die Dateien gesichert, die hinzugekommen bzw verändert wurden.

    Was mir aber noch nicht klar ist: was passiert denn eigentlich mit Dateien die gelöscht wurden von mir bzw verschoben in einen anderen Ordner? Bleiben die "auf ewig" auf dem TimeMachine Datenträger ? Häufig hab ich temporäre Dateien mal auf dem Rechner welche halt irgendwann gelöscht werden da ich sie nicht mehr brauche (z.B. Rendering-Files, Downloads, etc). Wenn meine TimeMachine Festplatte nun voll ist oder ich das letzte Backup neu aufspielen würde, sind diese Dateien dann trotzdem mit dabei ? Oder löscht TimeMachine die dann irgendwann selbstständig auf dem Backup-Gerät??
     
  2. deloco

    deloco Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    14.11.07
    Beiträge:
    3.304
    Du kannst Ordner von der TimeMachine Sicherung ausschließen (über die TimeMachine Einstellungen). Außerdem kannst du in TimeMachine über das Menü auch "Alle Backups dieser Datei löschen".
    Am einfachsten ist aber einen Temp-Ordner anzulegen und diesen generelle von den Backups auszunehmen…
     
  3. Klopek

    Klopek Macoun

    Dabei seit:
    07.08.08
    Beiträge:
    118
    Ja das ist mir klar... nur trotzdem versteh ich noch nicht ganz das Backup-Prinzip damit...
     
  4. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    TimeMachine spiegelt den aktuellen Zustand deiner Platte(n). Und es erhält diesen eine gewisse Zeit lang. Wäre deine Speicherplatte unendlich groß, für alle Zeiten, ansonsten solange, bis mangels Platz ältere Versionen gelöscht werden müssen.
    Entsprechend kannst du ja auch beliebige Zustände wiederherstellen - solange noch sozusagen eine Spiegelung deiner Platte vorhanden ist.
    Daraus ergibt sich doch schon die Antwort auf deine Frage: Dateien, die du auf deinen Arbeits-Platten löschst, verschwinden irgendwann auch aus TimeMachine.
    TimeMachine ist keine Methode, Dateien, die du nicht mehr griffbereit benötigst, aber archivieren willst, zu sichern! Die musst du extra irgendwo sichern - was aber kein Problem sein sollte, denn die ändern sich später ja auch nicht mehr.
    Ist aus Platzmangel in TM alles gelöscht, was älter ist als minus x Tage, kannst du auch keine Dateien mehr wiederherstellen, die du vor mehr als x Tagen gelöscht hast.
     
  5. rc4370

    rc4370 Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    09.03.09
    Beiträge:
    6.528
    also, nehmen wir an, du hast 5 GB daten zu sichern. nehmen wir weiterhin an, du hast eine 50 gb externe platte. und nehmen wir an, du sicherst jede woche.

    wenn du also in kalenderwoche 1 sicherst und das jede woche wiederholst, ist nach 11 wochen der systemzustand aus woche 1 weg. nach 12 wochen der von woche 2 usw.


    noch fragen ?

    der papierkorb wird auch gesichert.

    mfg
    ralf
     
  6. MacAlzenau

    MacAlzenau Golden Noble

    Dabei seit:
    26.12.05
    Beiträge:
    19.405
    Das stimmt so nicht.
    Es kommt darauf an, wieviel du änderst, es gibt keine feste Menge pro Woche.
    Hats du zum Beispiel Parallels laufen, wird bei jeder Änderung, auch wenn es nur ein kB ist, das komplette Image gesichert, was zahlreiche MB sein können.
    Schiebst du jeden Tag Dateien hin und her, wird da auch jede Menge gesichert, weil TM nicht schaut, um was für eine Datei es geht, sondern nur, wo sie liegt.
    Man kann das nicht verallgemeinern oder vorhersagen.
    Daten, die du nicht änderst, werden nicht neu gesichert.
     
  7. Cobold

    Cobold Fießers Erstling

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    130
    Muss mich jetzt auch mal mit einklinken, da mir das Thema gerade auch nicht wirklich geläufig ist:

    Angenommen ich habe 5 GB die zu sichern sind und sichere sie nun wöchentlich über die TM und habe 50 GB frei. Schiebe ich die 5 GB nun jede Woche von einem Ort zu einem anderen ist die Platte nach 10 Wochen voll und in der 11. Woche werden die 5 GB die ich in der ersten Woche an Ort X hatte gelöscht.

    Fasse ich die 5 GB in den 10 Wochen aber nicht an und ändert sich auch sonst nichts am Zustand der Festplatte, habe ich nach 10 Wochen immer noch nur die anfänglichen 5 GB belegt?
     
  8. $h0rTy 1893

    $h0rTy 1893 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    481
    Ja, richtig.

    TM speichert nur Änderungen. Änderst du nichts, verschiebst keine Daten, erstellst keine neuen Daten (Textdokument, Download, Bild von der Kamera auf Mac, etc.), wird auch nichts gespeichert. Warum auch? Wenn sich nicht´s ändert, kann im Falle eines Festplattenausfalls ja der Stand von vor einer Woche zurückgespielt werden und nicht der von gestern: du hast ja gestern nichts geändert.


    Mich würde jetzt noch interessieren ob TM wirklich ALLES spiegelt. Also beim ersten Backup die komplette Festplatte gespiegelt wird und ich im Falle eines Festplattencrashs (meine HD "klickt" ab und zu ziemlich laut) einfach mit der Leopard-DVD die Spiegelung von der TM-Platte zurückspielen kann und dann den letzten gesicherten Zustand wieder habe.
    Oder werden nur Bilder, Dokumente, und so weiter gesichert?
     
  9. plonlu

    plonlu Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    25.09.08
    Beiträge:
    633
    TM sicher alles.
    von deinen adressbuchdaten über die einstellungen in mail, bis hin zur kompletten iTunes bibliothek.

    m.M.n ist TM das bestfunktionierenste backupprogramm am markt (das ich kenne). :)


    erst vor 2 tagen hab ich mir bei der windows vista installation über bootcam meine platte zerschossen.. windows war noch oben.. einfach mit der sicherung leopard wieder hergestellt.
     
  10. $h0rTy 1893

    $h0rTy 1893 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    481
    Bedeutet, dass ich auf einer neuen Platte mittels meiner TM-Sicherung meinen Rechner wieder herstellen könnte. Wie er jetzt dasteht, oder muss ich erst installieren und kann dann erst alles zurückholen?

    Also Kern der Frage: Ist das Betriebssystem mit gesichert?
     
  11. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142
    Wenn Du nicht eingestellt hast, dass der Ordner '/System'; '/Library' und '/Benutzer/Library' nicht gesichert werden sollen, ja.

    Allerdings musst Du dann OS X neu installieren und kannst dann vom Time Machine - Backup wiederherstellen.
     
  12. Cobold

    Cobold Fießers Erstling

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    130
    Ich glaube ich bin ein bisschen blöd... Ich finde keine Optionen wo ich Verzeichnisse ausschließen kann. Die Optionen sind mehr als mager bis gar nicht vorhanden -.-
     
  13. SpiderMac

    SpiderMac Empire

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    84
    Sofern du die notwendigen Systemverzeichnisse und -dateien nicht vom Backup ausgeschlossen hast, kannst du zur Wiederherstellung von der Installations-DVD booten und anschließend über den Menüpunkt "Dienstprogramme -> System von der Sicherung wiederherstellen" direkt eine beliebige Version aus einer TM-Version wiederherstellen.

    Gruß
    Spidermac
     
  14. $h0rTy 1893

    $h0rTy 1893 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    481
    Systemeinstellungen - Time Machine - Optionen …

    Jetzt geht n Fensterchen auf mit der Überschrift: "Nicht sichern:"

    So, da isses.


    Und danke Computerschreck für die Antwort!
    Edit: Und danke auch an SpiderMac!
     
  15. Cobold

    Cobold Fießers Erstling

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    130
    Ahh, habs gefunden ;)
     
  16. SpiderMac

    SpiderMac Empire

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    84
    Gehe in die Systemeinstellung und wähle TM. Über die Schaltfläche "Optionen" wird eine Dialogbox angezeigt. Mit dem "+"-Button kannst du die Ordner und Partitionen auswählen, die von der Sicherung ausgeschlossen werden sollen.
    Wir der Ordner "/System" ausgewählt, ist eine direkte (lauffähige) Wiederherstellung des Systems über eine TM-Sicherung nicht möglich.

    Gruß
    SpiderMac
     
  17. SpiderMac

    SpiderMac Empire

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    84
    Zu diesem Thema hier ein interessanter Link, der die Funktionsweise von TM ganz gut erklärt (bitte den ganzen Thread lesen, ist ganz amüsant ;))

    http://www.macuser.de/forum/f21/time-machine-backup-327472/

    Gruß
    SiderMac
     
  18. $h0rTy 1893

    $h0rTy 1893 Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    09.01.07
    Beiträge:
    481
    Ich muss mal wieder was fragen:

    Kann es sein, das OS X mich die externe Platte für die TM-Backups nicht auswerfen lässt? Ich lass doch dieses laute Ding nicht die ganze Zeit laufen! Und ne andere Festplatte werd ich mir auch nicht kaufen. Dann schalt ich halt immer aus…
     
  19. SpiderMac

    SpiderMac Empire

    Dabei seit:
    07.12.08
    Beiträge:
    84
    Ein Auswerfen sollte immer möglich sein, indem du das entsprechende HD-Symbol vom Schreibtisch in den Papierkorb bewegst. Dies wird sogar empfohlen, um sicherzustellen, dass alle Daten sauber auf die Platte geschrieben werden, die sich gfs. noch im Cache befinden. Ein einfaches Ausschalten kann (muss nicht) zu Datenverlusten führen. Bei mir hängt ständig eine (sehr sehr leise ;)) externe Platte an der Firewire meines iMac (um die Vorteile von TM auch voll auszunutzen). Wenn ich die Schnittstelle bspw. mal für meinen AD-Wandler benötige, werfe ich die Platte ohne Probleme über den Papierkorb aus. Schließe ich sie wieder an, beginnt TM sofort mit dem Backup.

    Gruß
    SpiderMac
     
  20. Cobold

    Cobold Fießers Erstling

    Dabei seit:
    08.12.07
    Beiträge:
    130
    Sollte man sich nicht fragen, ob man ein stündliches Backup wirklich braucht? Ich finde es ein bisschen schwach, dass man ohne Apps keine Einstellung am Intervall vornehmen kann. Als Otto-Normal-Verbraucher ändert sich so schnell nichts an den Daten. Ich schließe die Platte zum Beispiel nur alle 3-5 Tage an, um meine Daten zu sichern.
     

Diese Seite empfehlen