1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Time Machine UNGLAUBLICH LANGSAM!?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von inte, 14.11.07.

  1. inte

    inte Gast

    Moin,
    ich habe gerade meine USB-Platte (250GB) an mein MBP c2d (100GB HD) angeschlossen.
    Time-Machine wollte nun als erstes die Platte formatiereno_O
    Dafür habe ich dann diese möglichst frei geräumt und dafür die HD meines MBPs auf 95/100GB aufgefüllt (und natürlich diese temporär auf mein MBP gezogenen Dateien von Timemachine ausgenommen!).
    Time-Machine liess sich anschliessend anständig starten und macht nun das initiale Backup - doch das dauert unglaublich lange!
    Als ich vorhin nach ca. 4h mal nachschaute, waren erst ca. 14GB der zu sichernden 50GB kopiert.
    Das kann doch nicht normal sein, was ist hier los?!
    Irgendwie vermute ich fast einen kleinen Hardwaredefekt oder ähnliches - oder liegts vielleicht an dem Virenscanner (Sophos), der möglicherweise auf jede geöffnete Datei schaut?
    So geht das jedefalls nicht...
    Danke für Tipps!
    Chris
     
  2. Atelis

    Atelis Akerö

    Dabei seit:
    01.03.07
    Beiträge:
    1.831
    suche und du wirst finden, dass es bei allen so ist, weil time machine nicht nur kopiert, sondern nebenbei scheinbar noch andere sachen erledigt (indizieren, etc)...
    virenscanner hätte ich vorher ausgeschaltet. ich weiß zwar nicht, wie der arbeitet, aber es wäre vorstellbar, dass alles überprüft wird und das brauch es ja nicht.
     
  3. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Ich mache gerade - nach schwerem Datenverlust - endlich mein erstes TimeMachine Backup und müsste zwischendurch etwas im Akkubetrieb (ohne Angeschlossener USB-TimeMachine Festplatte) erledigen. Ginge das, dass ich die Festplatte trenne und später mit dem BackUp fortfahre oder muss ich dann nocheinmal von vorne anfangen?

    mfg thexm
     
  4. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    … und wieder wurde ein Thread nach eineinhalb Jahren Todesschlaf wachgeküsst!
     
  5. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Darf man das denn nicht? Im übrigen würde mir eine Antwort weiter helfen... Wenn ich jetzt dazu einen neuen Thread aufgemacht hätte, würde gemeckert werden, und wenn man einen bestehenen Thread über die Suchfunktion sucht und dort seine Frage stellt ist es jetzt auch verkehrt?

    mfg thexm
     
  6. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Aber natürlich darf man das – Du beweist es doch gerade!

    Selbstverständlich!

    Bis zu dem Zeitpunkt, wo Du Time Machine stoppst, hat das Programm gesichert und macht beim Neustart exakt dort weiter.
     
  7. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Danke :)

    mfg thexm
     
  8. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.539
    bist du dir da sicher?? bei mir fängt TM nach dem trennen der festplatte immer von vorne an...
     
    michaelny gefällt das.
  9. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Ich kann selbstverständlich nur von meinen eigenen Erfahrungen schreiben.

    Die sind nunmal so, dass Time Machine exakt da weiter macht, wo das Programm unterbrochen wurde.

    Das ist bei dir nicht so?

    Seltsam.
     
  10. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Gibt es vllt. noch eine 3. Meinung dazu? Ich habe das Backup schon seit 5 Stunden am laufen, und habe keine Lust alles noch einmal zu machen...

    mfg thexm
     
  11. Die Banane

    Die Banane Linsenhofener Sämling

    Dabei seit:
    11.06.06
    Beiträge:
    2.539
    hmm schon komisch. wenn ich ein backup abbreche (sagen wir bei 7 GB von 15 GB) fängt er, wenn ich es wieder starte, bei 0 an...nicht das es mich sonderlich stören würde, dank fw 800 geht es so oder so ziemlich schnell. aber es ist schon seltsam, dass 10.5 bei jedem ein anderes verhalten an den tag legt ;)


    an deiner stelle würde ich das backup erstmal abbrechen und den mac neu starten. frag mich nicht warum, aber das hat mir bei USB-Platten schon oft geholfen. sollte es dann immernoch so langsam sein, kannst den rechner ja über nacht laufen lassen.
     
  12. Gokoana

    Gokoana Bittenfelder Apfel

    Dabei seit:
    25.12.07
    Beiträge:
    8.089
    Allerdings. o_O
     
  13. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Das es langsam läuft ist ja nicht mein Problem - ich will bloß die Fortschritte bis jetzt nicht verlieren. Ich habe in 5 Stunden gut 120GB geschaufelt - nach dem was ich bisher gehört habe ist das für eine USB-Platte mit TM nicht so schlecht. Jedenfalls will ich nicht noch einmal von vorne anfangen und frag deshalb lieber 2mal nach, ob TM den Fortschritt speichert und dort weiter macht, wo es aufgehört hat...

    mfg thexm
     
  14. thexm

    thexm Beauty of Kent

    Dabei seit:
    21.09.08
    Beiträge:
    2.171
    Also ich habe es jetzt auf gut Glück getestet und einmal auf "Backup stoppen" gedrückt... dannach habe ich aus Neugier nocheinmal gestartet und siehe da - es wird tatsächlich dort fortgesetzt wo ich gestoppt hatte. Ein wirklich tolles Programm diese Time Machine :p (wie eigentlich alle von Apple). Es scheint sogar, dass es nun schneller geht als vorher... (ca. 1GB/min.)

    mfg thexm
     
  15. Brainstorm

    Brainstorm Idared

    Dabei seit:
    08.07.09
    Beiträge:
    27
    Also als ich alles eingerichtet hatte( Seit Samstag stolzer IMac Besitzer ) und die Exteren Platte für TM angeklemmt habe , hat es 40 min gedauert und 185 GB !! waren gesichert.
     
  16. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    Bei meiner Konstellation (Extreme mit MyBook drangehaengt) hat das erste Backup mit rund 120GB wireless ca. 5 Stunden gedauert.
    Alle weteren Backups dauern zwischen 1min und - je nach neuen Daten - 15min.
    Wenn ich beim Sichern das MBP schliesse, sieht es so aus, als ob TM dann eine neue Teilsicherung anlegt.
    Genau sieht man das allerdings nicht in den TM Preferences.
     
  17. robert11

    robert11 Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    21.01.09
    Beiträge:
    317
    Timer Machine braucht selbstverständlich länger als
    das normale kopieren von Dateien.
    Wie ein Vorredner bereits geschrieben hat, kopiert Time Machine nicht nur.

    Es legt eine spezielle Strukur der Dateien an.
    Oder warum glaubt ihr kann man zu jedem Datum
    zurück ohne wirklich mehr Speicherplatz auf der
    externen Platte zu verbrauchen als die Daten an Platz brauchen?

    Würde TM nur kopieren, hätte man für jedes gesicherte Datum eine extra
    Devision und der benötigte Speicherplatz würde ins unendliche steigen.


    cheers
     
    larkmiller gefällt das.
  18. karolherbst

    karolherbst Danziger Kant

    Dabei seit:
    11.05.07
    Beiträge:
    3.878
    ich glaube es liegt einfach daran, das es sehr viele kleine Dateien sind und um die zu kopieren bedarf es keiner schnelles Verbindung, sondern eher einer schnellen CPU, oder irre ich mich da?
     
  19. larkmiller

    larkmiller Saurer Kupferschmied

    Dabei seit:
    18.11.07
    Beiträge:
    1.702
    TM macht ein ziemlich schlaues BackUp und das Anlegen dessen braucht einmal etwas mehr Zeit. Ist das ok oder bist Du auf der Flucht?
     
  20. NiweaKrem

    NiweaKrem Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    20.10.09
    Beiträge:
    107
    Also ich mach gerade nen Backup und hab für 500 MB eine ganze Stunde gebraucht!!! Das kann ja heiter werden. :(
     

Diese Seite empfehlen