Time Machine erstellt kein Back-Up mehr

gil1887

Erdapfel
Mitglied seit
23.02.21
Beiträge
2
MacBook Air läuft auf Big Sur 11.2.1 - Airport Capsule 3TB angeschlossen Software aktualisiert.
Seit 15. Februar 2021 erhalte sich folgende Nachricht (siehe Screenshot), nachdem Time Machine ein Back-Up erstellen wollte.
Im Airport Dienstprogramm erscheint die Capsule auch nicht mehr. Ich sollte mein Password eingeben, was auch mehrfach korrekt erfolgte. Danach war die Capsule im Dienstprogramm verschwunden. Allerdings versucht die Time Machine regelmäßig einen Back-Up zu erstellen und die Capsule aktiviert sich auch. Aber nach einigen Minuten kommt dann immer die "schlechte" Nachricht (siehe Screenshot).

Bis zum 15. Februar 2021 hat Airport Capsule bestens funktioniert. Es gibt auch noch ca. 2TB an Speicherplatz.

Anschlüsse sind soweit wohl auch ok.
Ethernet LAN von Capsule in Thunderbolt - Ethernet WAN von Capsule in Router
WLAN über Capsule funktioniert auch

Bis auf die Back-Up Funktion über die Time Machine läuft ansonsten alles bestens.

Vielen Dank vorab für Ratschläge oder Hinweise Bildschirmfoto 2021-02-22 um 10.42.27.png
 

gil1887

Erdapfel
Mitglied seit
23.02.21
Beiträge
2
Vielen Dank für den Hinweis.

Was ist falsch an Avira?

Hat doch bis zum 15. Februar 2021 alles bestens funktioniert.
 

YoshuaThree

Schweizer Orangenapfel
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
4.018
Vielen Dank für den Hinweis.

Was ist falsch an Avira?

Hat doch bis zum 15. Februar 2021 alles bestens funktioniert.
Was ist generell falsch an Antiviren Programme am Mac? Siehe Link der Dir eben gepostet wurde. Sie nutzen nichts, sie finden nichts und führen irgendwann zu Problemen auf dem Mac.

Ja der Wagen meiner Schwester hat auch bis letzte Woche funktioniert und seitdem nicht mehr. Und jetzt? Das ist ein Kriterium?

Und was Avira angeht - und da sieht man, dass sowas nichts auf einem Mac verloren hat - was hast Du Dir mit Avira versprochen? Schutz Deiner Daten?

Dann Gratulation. Avira hat Deine Nutzerdaten an Dritte verkauft und Dich Wochen und Monate ausspioniert. Du installierst Dir also eine Software, welche Dich vor Trojaner und Co schützen soll - und spioniert Dich aber selber aus. Gib mal bei Google ein „Avira spioniert Nutzer aus“ oder „Avira verkauft Nutzerdaten“.


Und das zweite ist bei Avira. Die Firma wurde verkauft. Irgendsoein Konsortium aus Bahrein. Das ist aber nur eine Schneemann Firma - denn der Käufer ist eine Investmentgruppe, welche mit PC Software nichts zu tun hat. Wer also der echte Besitzer von Avira ist, an welchen Server Deine persönlichen Daten gesendet werden und wo die landen weiß niemand genau.



Du hast also eine AV Software welche Dich bereits ausspioniert hat hinter Deinem Rücken und die nun jemanden gehört den man nicht kennt und Deine Daten an einen Server gehen wo Du nicht weißt wer dahinter steckt und was damit gemacht wird.

Und da fragst Du jetzt wieso das nichts taugt?
Nix für ungut ;)
 
  • Like
Wertungen: LeClou und dg2rbf

Snoopsman

Fießers Erstling
Mitglied seit
01.06.08
Beiträge
124
Aber um einmal beim Thema wegen der Probleme mit dem TimeMachine-Backup zu bleiben: Es kann durchaus vorkommen, dass das "Anti"-Virenprogramm hier Probleme verursacht; das war (vor Jahren?) auch schon einmal bei Avira der Fall. Von daher wäre das auch tatsächlich ein erster Lösungsansatz.
 

u0679

Roter Astrachan
Mitglied seit
09.11.12
Beiträge
6.283
Vielleicht ist auch die verbaute HDD in der TimeCapsule kaputt? Kannst Du denn per Finder noch draufzugreifen?
 

YoshuaThree

Schweizer Orangenapfel
Mitglied seit
19.02.17
Beiträge
4.018
Aber um einmal beim Thema wegen der Probleme mit dem TimeMachine-Backup zu bleiben: Es kann durchaus vorkommen, dass das "Anti"-Virenprogramm hier Probleme verursacht; das war (vor Jahren?) auch schon einmal bei Avira der Fall. Von daher wäre das auch tatsächlich ein erster Lösungsansatz.
Ja natürlich. Solche AV Programme blockieren gerne mal „zur Sicherheit“ irgendwelche Dienste.