1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Terminal - sudo su - keine Pfad wird angezeigt

Dieses Thema im Forum "Unix & Terminal" wurde erstellt von apple_mike, 23.03.09.

  1. apple_mike

    apple_mike Fuji

    Dabei seit:
    23.01.08
    Beiträge:
    36
    Hallo Zusammen,

    ich nutze sehr gern das Terminal. Habe jetzt folgendes Problem:

    Ich melde mich als sudo su an. Wenn ich nun in einen Ordner wechsel, wird mir der pfad nicht mehr angezeigt. Egal in welchen Ordner ich wechsel es steht immer nur sh-3.2#
    Gibt es hier eine Möglichkeit dies zu ändern? Bei meinem Ubuntu-System funktioniert dies einwandfrei.

    Vielen Dank für eure Hilfe! ;)
     
  2. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Mit einer Root-Shell zu arbeiten, ist per se nicht ratsam. Besser: Nur wirklich nötige Befehle per sudo unter root laufen lassen.

    Ansonsten hat jeder User einen eigenen Prompt, der bei per default keinen Pfad anzeigt.
     
  3. apple_mike

    apple_mike Fuji

    Dabei seit:
    23.01.08
    Beiträge:
    36
    kann mann dann den default bearbeiten??
     
  4. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Das hast Du doch mit Deinem einem User schon getan, sonst würde in Deinem Prompt der aktuelle Pfad nicht angezeigt.
     
  5. bezierkurve

    bezierkurve Danziger Kant

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    3.861
    Es gibt da noch eine SUDO_PS1-Umgebungsvariable. Probiere mal, diese in deiner .profile zu setzen.
     
  6. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    @MacMark: Dem ist nicht unbedingt so. In der Manpage zur bash steht es zwar anders, aber bei mir ist z.B. unter Leopard der Defaultwert für die Bash in /etc/bashrc so gesetzt:
    Code:
    PS1='\h:\W \u\$ '
    \W bedeutet letzter Teil des aktuellen Pfads. Ruft man allerdings nochmal bash von Hand auf, ist wie in der Manpage kein Pfad mehr zu sehen.
     
  7. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Du hast also unter jedem User das aktuelle Verzeichnis im Prompt, quarx?
     
  8. apple_mike

    apple_mike Fuji

    Dabei seit:
    23.01.08
    Beiträge:
    36
    danke euch allen! :-D :-D
     
  9. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Verrätst Du mir noch, wozu man eine root-Shell braucht und nicht stattdessen mit gezielten sudo-Kommandos auskommt, apple_mike?
    Daß es sicherheitstechnisch allein wegen Tippfehlern nicht ratsam ist, weißt Du?
     
    Irgendein Held gefällt das.
  10. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Im Terminal, ja. Möglicherweise werden für die erste (bash-)Shell im Terminal noch andere Einstellungen geladen?
     
  11. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Wenn Du das Terminal unter einem frischen User aufrufst, hast Du den Pfad in dessen Prompt?

    Update: Ich ziehe diese Frage zurück.
     
  12. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Vermutlich hast Du das selbst getestet. Der Vollständigkeit halber habe ich einen Screenshot aus einem frischen Benutzeraccount (Standard, kein Admin) angehängt.
     

    Anhänge:

    MacMark gefällt das.
  13. apple_mike

    apple_mike Fuji

    Dabei seit:
    23.01.08
    Beiträge:
    36
    @macmark

    die Sicherheitsgründe sind mir bekannt. Ich mache es deswegen, um nicht immer gezielt sudo einzugeben. *faul* :-D Ist jetzt auch nicht so schlimm, wenn ich des machen muss.
     
  14. treppenputz0r

    treppenputz0r Ribston Pepping

    Dabei seit:
    10.10.04
    Beiträge:
    300
    Man kann auch mit einem - ein paar gesetzte Variablen mitnehmen, dann sieht der Prompt so aus wie bei dem User, von dem aus man kommt:

    Code:
    sudo su -
     
  15. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Geht auch mit sudo -s
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen