• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

Studivz fürs Iphone!

SilentSnake07

Morgenduft
Mitglied seit
11.06.08
Beiträge
170
Das Problem ist halt, das man das nutzen muss, was seine Freunde nutzen, bzw was sich in der Umgebung/Schule/Uni/etc. durchgesetzt hat. Was nützt es mir wenn ich Facebook oder MySpace verwende, und meine Freunde bzw. die Zielgruppe, die ich kennenlernen möchte auf StudiVZ und SchülerVZ rumhängt?
Ist doch das selbe mit ICQ. Ich würd auch ein anderes Protokoll bevorzugen, aber was nützt es mir wenn ich dann niemanden mehr zum chatten hab?

Ich fänd es gut wenn es sowas für's iPhone gäbe. Bin zwar nur Nutzer von SchüerVZ, aber ich denke mal, wenn eine Plattform mal den Anfang macht, werden die anderen evtl mitziehen.
Und versteh auch nicht warum man jetzt hier Seitenweiße darüber diskutiert, ob man die Plattform mag oder nicht.
 
  • Like
Wertungen: Ikenny83uk

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.436
Das Problem ist halt, das man das nutzen muss, was seine Freunde nutzen, bzw was sich in der Umgebung/Schule/Uni/etc. durchgesetzt hat.
Nur ein toter Fisch schwimmt mit dem Strom. Man muss sowas auch nicht nutzen. Es gibt kein Gesetz, dass Dich zwingt, StudiVZ zu verwenden.

Wenn Du unbedingt eine digitale Plattform brauchst, um mit Deinen Freunden in Kontakt zu bleiben, dann kannst Du auch Trendsetter sein und auf eine vernünftige Plattform wechseln. Es gibt ja nicht nur Facebook, sondern auch mehrere andere Plattformen, z.B. Studylounge, welches schon genauso lange existiert wie StudiVZ, aber deutlich besser umgesetzt ist.

Außerdem ist es doch schon fast Gang und Gäbe, dass es an jeder Uni Studenten-/Alumniplattformen gibt. Auch Vereine und Verbände haben mittlerweile schon ihre Communities. Und für jeden Quatsch gibt es im Netz eigene Gemeinschaften. Wenn ich Mac-User kennenlernen möchte, dann schaue ich hier bei AT und nicht bei StudiVZ. Diese Pluralität ist auch ein Zustand, der wünschenswert ist, weil sich dadurch die Abhängigkeit von einem Anbieter vermeiden lässt. Außerdem schließt sich ein Account bei StudiVZ und bei Facebook ja nicht aus.

Man aber auch ganz gut komplett ohne StudiVZ leben. Ich habe mich damals auch so getraut die nette Studentin zwei Reihen vor mir anzusprechen, um sie meinem ganz persönlichen StudiVZ (Adressbuch.app -> Gruppe "Kommilitonen") hinzuzufügen.
 

hulkhogan

Jonagold
Mitglied seit
21.10.08
Beiträge
18
Das Problem ist halt, das man das nutzen muss, was seine Freunde nutzen, bzw was sich in der Umgebung/Schule/Uni/etc. durchgesetzt hat. Was nützt es mir wenn ich Facebook oder MySpace verwende, und meine Freunde bzw. die Zielgruppe, die ich kennenlernen möchte auf StudiVZ und SchülerVZ rumhängt?
Ist doch das selbe mit ICQ. Ich würd auch ein anderes Protokoll bevorzugen, aber was nützt es mir wenn ich dann niemanden mehr zum chatten hab?
"Sichere" Muster durchbrechen, seine Wege suchen und einfach boykottieren. Du armer hast wirklich das MickeyMouse Programm ICQ, mit dem Quietschen?

Ich finde, dass es jeder selbst wissen muss. Aber ich hielt nie etwas von Gruppenzwang bei einer Auswahl. Lemmingverhalten und private Bilder anderer Leute anschauen ebenso wenig. Wer was von mir will, der muss eben zu GTalk oder Facebook. Wo ist das Problem?
 

Ikenny83uk

Weisser Rosenapfel
Mitglied seit
24.02.06
Beiträge
788
Man kann daher auch ganz gut ohne StudiVZ leben. Ich habe mich damals auch so getraut die nette Studentin zwei Reihen vor mir anzusprechen, um sie meinem ganz persönlichen StudiVZ (Adressbuch.app -> Gruppe "Kommilitonen") hinzuzufügen.
Das ist ja sehr schön für dich. Ich denke das du da nicht allein bist. Desweiteren weiß ich, das es im Studivz nicht darum geht "die nette Studentin zwei Reihen vor mir anzusprechen", sondern um z.B. Dinge schnell und günstig zu organisieren, z.B. Lerngruppen, Partyeinladungen usw.

Ich weiß nicht was das Bashing hier gegen Studivz soll. Sicherlich gibt es Alternativen, aber wie andere ATler hier schon erwähnten, geht es darum, mit welchem SN du am meisten deiner Freunde erreichen kannst.
 

hulkhogan

Jonagold
Mitglied seit
21.10.08
Beiträge
18
Das beste ist in der Uni, wie sie alle ihre Laptops rausholen und schauen, ob sie eine Mail oder geistreiche Pinnwandeinträge a la "Lass uns morgen treffen. Knutschi, Bussi, Lecki." oder "Du wurdest so eben gepimpt.", etc. erhalten haben. Auch mitten inm Kurs. Wie die Süchtigen.

Sorry, aber ich habe es nicht nötig, auf so eine niedere Art mit meinen Mitmenschen zu kommunizieren. eMail, Handy, Festnetz, Postalisch, SMS, Persönlich = okay. LinkedIN, Xing= Business, essentiell und auf den Punkt kommend.

ich war mal 3 Monate auf StudiBudiVauZett. Mit allem drum und dran. Und bin froh, locker wieder da raus zu sein. Über Sätze wie "Wie, du bist etwa nicht bei Studi???" – Darüber kann ich zum Glück nur den Leuten ins Gesicht lachen. Bei Studi sein. Was für ein kranker Satz. Wobei das mal wirklich so 2006 bis Ende 2007 war. Grauenhaft, diese billige Kopie.
 
  • Like
Wertungen: Bananenbieger

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.436
z.B. Dinge schnell und günstig zu organisieren, z.B. Lerngruppen, Partyeinladungen usw.
Man möge mir mal sagen, warum das mit StudiVZ schneller gehen soll. Allein die Bedienung von StudiVZ lässt effiziente Gruppenkommunikation nicht zu.
Ich habe damals einfach Boards für diverse Studiengruppen (Projektgruppen, Seminargruppen etc.) auf meinem Server aufgesetzt. Vom Funktionsumfang waren diese Standardlösungen schon tausendmal besser als StudiVZ (weil Kalender mit automatischen Einladungen per Mail und Zusagen/Absagen-Möglichkeit auf Einladung, vernünftiges Forensystem, PNs auch an Gruppen etc.) und so ein Board habe ich nebenbei während einer Veranstaltung machen können.


Ich weiß nicht was das Bashing hier gegen Studivz soll.
Ich weiß nicht, warum man NICHT gegen StudiVZ bashen soll. Das ist echt das übelst umgesetzte Konzept der letzten Jahre. Leider sind zu schnell zu viele Leute, die vom Tuten und Blasen keine Ahnung haben, aufgesprungen, so dass sich SVZ zum Marktführer avanciert ist.

Das beste ist in der Uni, wie sie alle ihre Laptops rausholen und schauen, ob sie eine Mail oder geistreiche Pinnwandeinträge a la "Lass uns morgen treffen. Knutschi, Bussi, Lecki." oder "Du wurdest so eben gepimpt.", etc. erhalten haben. Auch mitten inm Kurs. Wie die Süchtigen.
Ooooh, wie ich dem zustimme.
 

Ikenny83uk

Weisser Rosenapfel
Mitglied seit
24.02.06
Beiträge
788
Man möge mir mal sagen, warum das mit StudiVZ schneller gehen soll. Allein die Bedienung von StudiVZ lässt effiziente Gruppenkommunikation nicht zu.
Ich habe damals einfach Boards für diverse Studiengruppen (Projektgruppen, Seminargruppen etc.) auf meinem Server aufgesetzt. Vom Funktionsumfang waren diese Standardlösungen schon tausendmal besser als StudiVZ (weil Kalender mit automatischen Einladungen per Mail und Zusagen/Absagen-Möglichkeit auf Einladung, vernünftiges Forensystem, PNs auch an Gruppen etc.) und so ein Board habe ich nebenbei während einer Veranstaltung machen können.
Lass mich raten: Du studierst oder hast irgendwas mit Informatik studiert. Du musst immer überlegen: Studivz ist ein relativ einfacher Weg soetwas zu realisieren. Wie viele Geisteswissenschaftler, Lehrer- oder Landschaftplaner können denn mit kalendern in Boards umgehen.

Wie auch immer, ein Beispiel aus der Praxis:
In unserer Verbindung gibt es jedes Semester eine Cocktailparty (die auch nur für Studenten vorgesehene ist). Man kann im Studivz in anderen Gruppen, die mit "Cocktails" und "Hannover" zu tun haben (und davon gibt es einige, z.T. bis zu 500 Mitglieder groß) wunderbar Werbung machen. wie könnte man sonst eine solche Zielgruppe ansprechen?

Mir ist klar, dass das Studivz auch Schwächen hat. Aber für Standart Nutzer (und das ist halt der großteil der Studenten) sind diese einfachen Strukturen ideal.
 

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.436
Lass mich raten: Du studierst oder hast irgendwas mit Informatik studiert.
Na ja, BWL mit Schwerpunkt Marketing.

Du musst immer überlegen: Studivz ist ein relativ einfacher Weg soetwas zu realisieren. Wie viele Geisteswissenschaftler, Lehrer- oder Landschaftplaner können denn mit kalendern in Boards umgehen.
Also der Durchschnitts-BWLer konnte das. Und Studenten anderer Fachrichtungen können das erst Recht. Und falls nicht: Dann sollen die das gefälligst lernen. Nachher im Berufsleben wird sowas auch nicht über StudiVZ geregelt. So ein Boardkalender ist schließlich auch nicht komplexer als das durchschnittliche Stundenplanverwaltungssystem an einer Schule - Ich wage zu behaupten, dass es sogar einfacher ist.

Wie auch immer, ein Beispiel aus der Praxis:
In unserer Verbindung gibt es jedes Semester eine Cocktailparty (die auch nur für Studenten vorgesehene ist). Man kann im Studivz in anderen Gruppen, die mit "Cocktails" und "Hannover" zu tun haben (und davon gibt es einige, z.T. bis zu 500 Mitglieder groß) wunderbar Werbung machen. wie könnte man sonst eine solche Zielgruppe ansprechen?
Studenten sind eine ideale Zielgruppe für die Ansprache, weil sie an einigen Orten als homogene Gruppe auftreten und man prognostizieren kann, wo sie sich aufhalten. Sprich: Mensen, Vorlesungen, Bibs. Ein paar Plakate an Schlüsselstellen oder eine Folie auf dem OHP im Hörsaal erreichen schon mal etliche Studenten. Zudem gibt es doch genug Foren rund um die Uni und das Uni-Leben, wo man inserier kann (z.B. gibt es in Münster Monsteraner, Studenta.de etc.).
StudiVZ hat die brilliante Eigenschaft, dass man nur benachrichtigt wird, dass etwas neues in einer Gruppe geschrieben wurde, aber nicht was. Dann muss man sich einloggen, die Gruppe manuell suchen, wo die neue Nachricht geschrieben wurde und dann muss man auch noch die Nachricht an sich öffnen. Umständlicher geht es nicht, oder?
Und gerade Leute, die in 500 verschiedenen Gruppen sind, werden sicherlich bei einigen die Benachrichtigungen ganz deaktiviert haben. Zudem eh nur benachrichtigt wird, wenn man die betreffende Gruppe regelmäßig besucht.
So aus Marketingsicht kann ich sagen, dass ich StudiVZ deshalb nicht als wirkliche effektive Werbeplattform sehe. Zudem: Bei den ganzen Studentengruppen, die sich an einer Uni herumtreiben, sollte man ein wenig kreativ sein und sich vom Grundrauschen abheben, wenn man für eine Party werben will.
Ich war selber aktiv in einer Studenteninitiative und wir hatten unsere Party immer brechend voll mit 50m Warteschlage vor der Tür - Ganz ohne StudiVZ.

Mir ist klar, dass das Studivz auch Schwächen hat. Aber für Standart Nutzer (und das ist halt der großteil der Studenten) sind diese einfachen Strukturen ideal.
Erstens: Standard
Zweitens: Einfache Strukturen bedeutet noch lange nicht, dass es nicht funktional sein kann. Apple schafft es auch, recht komplexe Funktionen mit kinderleichten Benutzeroberflächen zu versehen. StudiVZ hat daneben die geniale Eigenschaft, dass durch die simplen Strukturen es superschnell unübersichtlich wird. Zudem ist StudiVZ oft von der Bedienung her unlogisch unlogisch aufgebaut. Damit macht man Standardnutzer bestimmt nicht glücklich.
 

eyecandy

Graue Französische Renette
Mitglied seit
08.12.05
Beiträge
12.209
Das beste ist in der Uni, wie sie alle ihre Laptops rausholen und schauen, ob sie eine Mail oder geistreiche Pinnwandeinträge a la "Lass uns morgen treffen. Knutschi, Bussi, Lecki." oder "Du wurdest so eben gepimpt.", etc. erhalten haben. Auch mitten inm Kurs. Wie die Süchtigen.

Sorry, aber ich habe es nicht nötig, auf so eine niedere Art mit meinen Mitmenschen zu kommunizieren. eMail, Handy, Festnetz, Postalisch, SMS, Persönlich = okay. LinkedIN, Xing= Business, essentiell und auf den Punkt kommend.

ich war mal 3 Monate auf StudiBudiVauZett. Mit allem drum und dran. Und bin froh, locker wieder da raus zu sein. Über Sätze wie "Wie, du bist etwa nicht bei Studi???" – Darüber kann ich zum Glück nur den Leuten ins Gesicht lachen. Bei Studi sein. Was für ein kranker Satz. Wobei das mal wirklich so 2006 bis Ende 2007 war. Grauenhaft, diese billige Kopie.
signed!
Wie auch immer, ein Beispiel aus der Praxis:
In unserer Verbindung gibt es jedes Semester eine Cocktailparty (die auch nur für Studenten vorgesehene ist). Man kann im Studivz in anderen Gruppen, die mit "Cocktails" und "Hannover" zu tun haben (und davon gibt es einige, z.T. bis zu 500 Mitglieder groß) wunderbar Werbung machen. wie könnte man sonst eine solche Zielgruppe ansprechen?
eigenartigerweise hat dies vor drei jahren - vor studivz - auch wunderbar ohne funktioniert. mir will sich diese angebliche notwendigkeit beim besten willen nicht erschliessen ...
 

michaelny

Akerö
Mitglied seit
18.08.08
Beiträge
1.808
@ Ikenny83uk

wenn du nur einen teil dessen was ich einige seiten vorher angefuehrt habe ,in betracht ziehst ,dann hast du genug gruende dem bashing gegen studiVZ zuzustimmen ... aber ich sehe schon das du wohl zu den studenten gehoerst die alle einheitlich (kleidung) rumlaufen , die alle in den gleichen "in" cafe's rumlungern und die eine gemeinsame profilierungsplattform brauchen ...ich brauche diese art forum nicht um mit ehemaligen kommilitonen und offiziersanwaertern in kontakt zu bleiben oder in kontakt zu treten .... aber bitte jeder wie er oder sie selbst will
 

ManuF

Granny Smith
Mitglied seit
02.11.08
Beiträge
17
toller Thread, sehr sehr aufschlussreich wenn es um das eigentliche Thema, das iPhone geht....verstehe nicht warum kein Mod son Thread schnell mal dichtmacht....Forumtitel ist doch iPhone und nicht studivz oder nicht?

wenn es solch ein App für studivz gibt, postet es doch einfach hierein und diskutiert dann, ob es gut und nützlich ist oder nicht, alles andere ist quatsch....jeder hat seine eigene Meinung über das Portal...darüber hinaus: inwieweit man seine persönlichen Daten dort eingibt, ist doch jedem selbst überlassen...also was soll das Datenschutz"gelaber" ??
 

Giftmischer

Seidenapfel
Mitglied seit
30.03.07
Beiträge
1.338
wenn es solch ein App für studivz gibt, postet es doch einfach hierein und diskutiert dann, ob es gut und nützlich ist oder nicht, alles andere ist quatsch....jeder hat seine eigene Meinung über das Portal...darüber hinaus: inwieweit man seine persönlichen Daten dort eingibt, ist doch jedem selbst überlassen...also was soll das Datenschutz"gelaber" ??
Wenn du zum ersten Mal wegen Fotos und deinen persönlichen Daten nicht bei einer Firma eingestellt wirst, dann reden wir weiter. Ich persönlich bin froh, dass ich da raus bin.
 

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.436
...verstehe nicht warum kein Mod son Thread schnell mal dichtmacht....Forumtitel ist doch iPhone und nicht studivz oder nicht?
Wenn Du länger bei AT Mitglied bist, wirst Du merken, dass hier Threads nur wegen wirklich signifikanten Dingen geschlossen werden. Und freu Dich doch darüber, dass hier ein wenig über den Tellerrand diskutiert wird, denn...

wenn es solch ein App für studivz gibt, postet es doch einfach hierein und diskutiert dann, ob es gut und nützlich ist oder nicht, alles andere ist quatsch....
...wir haben doch lang und breit in den angeprangerten Off-Topc-Beiträgen dargelegt, warum es technisch nicht auf sinnvolle Art und Weise möglich ist, ein StudiVZ-App zu entwickeln.

inwieweit man seine persönlichen Daten dort eingibt, ist doch jedem selbst überlassen...also was soll das Datenschutz"gelaber" ??
Der Datenschutz ist so ziemlich eines der wichtigsten Aspekte momentan. Und neben den persönlichen Daten, die man aktiv eingibt, werden auch durch die bloße Benutzung von StudiVZ "persönliche Daten" erfasst, nämlich wer mit wem befreundet ist, auf welche Profilseiten man schaut, wann man eingeloggt ist etc. Daran denken die meisten User nicht.

Wenn du zum ersten Mal wegen Fotos und deinen persönlichen Daten nicht bei einer Firma eingestellt wirst, dann reden wir weiter. Ich persönlich bin froh, dass ich da raus bin.
Also bei mir dürfen die Firmen in jedes Profil schauen. Und falls jemand mal anprangern sollte, dass ich auf Flickr mit einer Bierflasche in der Hand abgebildet bin, kann man immer noch kontern "Und? Ihr Konzernvorstand war letztes Jahr auf Firmenkosten im Puff" :)
 

.david

Filippas Apfel
Mitglied seit
18.10.07
Beiträge
8.926
[Edit: Bananenbieger hat ein paar Punkte stilsicher und begründet vorgetragen, da ist dann meine Bemerkung obsolet!:)]
 

ManuF

Granny Smith
Mitglied seit
02.11.08
Beiträge
17
Wenn du zum ersten Mal wegen Fotos und deinen persönlichen Daten nicht bei einer Firma eingestellt wirst, dann reden wir weiter. Ich persönlich bin froh, dass ich da raus bin.
hast ja absolut Recht....nur das weiß man doch wenn man dort angemeldet ist, also kann man ja frei entscheiden, dort Mitglied zu werden oder nicht....und Pflicht sich aufgrund seiner Freunde da anzumelden, wie es manche schreiben ist ja kappes......das wäre ja schlimm, wenn es schon soweit in der heutigen Gesellschaft gekommen ist....

@ bananenbieger: Wenn Du länger bei AT Mitglied bist, wirst Du merken, dass hier Threads nur wegen wirklich signifikanten Dingen geschlossen werden. Und freu Dich doch darüber, dass hier ein wenig über den Tellerrand diskutiert wird, denn...
ist ja auch nicht verkehrt mal über den Tellerrand zu schauen...nur in manchen Threads nimmt das Überhand und man sucht sich Tod nach wichtigen Informationen, die man eigentlich haben wollte und was der Hauptgrund z.B. für mich war, sich hier zu registrieren

Ansonsten schon ein nettes Forum.... :)
 

Bananenbieger

Golden Noble
Mitglied seit
14.08.05
Beiträge
25.436
ist ja auch nicht verkehrt mal über den Tellerrand zu schauen...nur in manchen Threads nimmt das Überhand und man sucht sich Tod nach wichtigen Informationen, die man eigentlich haben wollte
Wobei die wichtigen Informationen meist auf den ersten beiden Seiten stehen und danach nur noch Detail- und Zusatz-Diskussionen kommen.
 

surryhills

Golden Delicious
Mitglied seit
27.05.08
Beiträge
10
HALLO! Gibt es in diesem Forum keine Moderatoren?

Kann mal jemand die Rasselbande stoppen? Ich wiederhole mich gerne:

Dieser Thread ist für Leute die ein Iphone App wollen und nicht für Leute die denken Bielefeld gibt es nicht, im Fischmäc ist kein Fisch und Diana lebt mit 2Pac, JFK und Elvis in Roswell.
 

michaelny

Akerö
Mitglied seit
18.08.08
Beiträge
1.808
da du nicht in der lage bist die hier im beitrag aufgefuehrten nachvollziehbaren anti studi VZ argumente zu verstehen ist dir einfach nicht zu helfen ... und fuer jemanden der hier zu den regelrechten " zero " postern gehoert reisst du die klappe ziemlich weit auf und verhaelst dich reichlich unhoeflich... den leuten den mund bzw das schreiben zu verbieten - ich glaub es geht rund