1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Starbucks ist doch nur Fastfood. :P

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von I-Iealey, 25.10.07.

  1. I-Iealey

    I-Iealey Gast

    Aus gegebenem Anlass möchte ich hier mal eine Diskussion vom Zaun brechen bzgl. eines internationalen Kaffeerösters und -vertriebs, der in seinem Ursprungsland USA schon auf dem Gebiet Kaffee die Marktposition eingenommen hat, die z.B. McDonald's bei Burgern innehält.

    Ich persönlich (!) finde Starbuck's zu teuer, geschmacklich unbefriedigend und absolut überbewertet. Aber was Kaffee angeht, bin ich sowieso etwas eigen. Habe ich doch sogar meine Caffèmaschine in der Signatur direkt bei meinem Mac mit verzeichnet.

    Was ist eure Meinung diesbezüglich? (Von einigen Apfeltalkern weiss ich sie ja schon, deshalb freue ich mich auf eine spannende Diskussion mit viel Augenzwinkern!) ;]
     
    dahui gefällt das.
  2. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Wie kannst du sowas nur sagen? Starbucks ist der beste Kaffee in Pappbechern der zu haben ist! Ich habe mich schon vielen Starbucksmitarbeitern unterhalten, wie so die Arbeitsbedingungen sind, wieviel Gehalt sie kriegen und ob ich ihnen eine ihrer Uniformen abkaufen kann.

    ups, in den falschen Kopf verirrt ;p
     
    1 Person gefällt das.
  3. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Bin da ganz deiner Meinung( @I-Iealey). Wer einmal einen so richtig guten Espresso aus einer echten Siebträger-Maschine genossen hat (kein Vollautomat, kein Nespresso, kein Senseo), der wird auch von dem Starbucks-Gesöffs auch nicht mehr sehr viel halten. Da sind echt Welten dazwischen. Wenn ich mal groß bin, wird wahrscheinlich eine schöne Espressomaschine eine meiner ersten Investitionen sein ;)

    Zumal ich bei Starbucks das Sag-Mir-Deinen-Vornamen-Getue total albern finde...
     
  4. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Da sagt doch eh keiner seinen richtigen Namen oder? ;)
     
  5. I-Iealey

    I-Iealey Gast

    "Mr. Pink" - "Sorry, nur EIN Wort bitte." ... "Äh .. okay, dann ... äh, Pink."
     
  6. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Vor allem in Spanien, wo sie „Michael“ nicht ausgesprochen kriegen, bin ich auch dazu übergegangen, denen einfach IRGENDWAS zu sagen, nur damit die glücklich sind :p
     
  7. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Aber die Bezeichnungen für die Kaffees sind schon toll...

    Desweiteren hatten wir Europäer schon vor Starbucks eine bestehende Kaffeekultur, was man im Ursprungsland nicht so einfach behaupten kann...
     
  8. I-Iealey

    I-Iealey Gast

    Kultur. Das ist es!
     
  9. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Generell ist es schon schön das der Espresso hierzulande entdeckt wird - egal wo. Denn das Kännchen Kaffee kann man ja auch nicht trinken.. okay schon eher als n normalen Amikaffee..
     
  10. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Also da muss ich mich doch gleich mal einmischen!;)

    Ich persönlich kenne Starbucks schon seit circa 2 Jahren. Ich war schon in Stores in Deutschland und den USA.
    Und ich kann nur sagen: Da besteht ein RIESIGER Unterschied!
    Starbucks in Deutschland besuche ich nicht oft. Wenn ich doch einmal da bin, zum Beispiel in Köln letztens, spüre ich schon meistens direkt beim Eintreten, dass der Laden nicht gut geführt ist.
    Überall Dreck, wie Zeitungen, Zucker, oder Becher und VIEL zu teure Preise.
    Die Preise in Deutschland kosten in den USA oft noch weniger als 1:1 Umrechnung! Das finde ich schon echt krass, den Unterschied. Zum anderen ist auch die Qualität eine andere hier. Oft sind werden einem die Becher klitschnass übergeben und der Geschmack ist für mein Empfinden oft schlechter hier.
    Die Auswahl ist auch kleiner, in den USA gibt es viel mehr Frappucinos.
    Besonders gut gefällt mir Starbucks in San Francisco. Dort war ich jeden Morgen dort. Zum einen gibts dort Starbucks sowieso an jeder Ecke, zum anderen viel sauberer. Man tritt ein und alles ist aufgeräumt.
    Es werden einem frische Backwaren präsentiert(Mein Favorit: Spicy Creamy Muffin) und der Kaffee oder die Hot Chockolate ist wirklich heiß und wird in einem sauberen Becher übergeben.
    Zum Schluss bezahle ich für einen Muffin und Grande Hot Chockolate circa 3,50€ und bin zufrieden.
    Die Atmosphäre dort ist auch eine schönere, besonders mit dem iTunes-Special dort und man fühlt sich wirklich wohl.

    Es ist insgesamt wirklich ein großer Unterschied, den es auch nicht nur bei Starbucks zwischen USA und Deutschland gibt, sondern zum Bsp. auch bei SUBWAY.
     
  11. larkmiller

    larkmiller Gast

    Starbuckscafe ist gebrauchtes Spuelmittel.
    Aber fuer alle New Yorker oder NYC-Gaeste in AT: Ich habe den wahrscheinlich besten Barista in Manhattan entdeckt:
    Den kleinen Cafeshop in der Zipper-Factory (das ist das kleine Theater) 37th Street zwischen 8. und 9. avenue, geoeffnet Mo-Fr 06:00 bis 16:00. Extrem gut und billig.
    Sogar Bentley Besitzer stoppen dort fuer einen Cappucino oder Macchiato.
     
  12. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Vielen Dank für den Tip. Werde dort kurz einen Halt machen, wenn ich mal in Manhatten sein sollte - auch wenn ich im Moment noch nicht weiss, wo ich einen Bentley herholen soll.
    :)
     
  13. m00gy

    m00gy Gast

    Ich zitiere Bodo Wartke: "Wir sind globalisiert und bis ins Letzte vernetzt, doch bis jetzt hat sich irgendwie nur Scheiße durchgesetzt - Starbucks, McDonald's und natürlich der PC - wobei Mac ohne Donald's - find' ich okay" ;)

    [yt]it9nfPGTrgI[/yt]
     
    dreistomat gefällt das.
  14. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Die Backwaren... der Zitronenkuchen.. okay er hat irgend nen funky Namen und nicht einfach Zitronenkuchen... sind ne Frechheit, ich kann mir da auch selber zu hause ne Dr. Oetker Backmischung machen, die schmeckt genauso.
     
  15. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    Also, wenn ich nen guten Cappuchino will sind mir die iTunes Specials genauso egal wie die Auswahl an Frappuchinos...
     
  16. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Aber nicht jeder Mensch auf der Welt oder auf Apfeltalk will nur "nen guten Cappuchino" und kein iTunes-Special oder einen Frappuchino...
     
  17. m00gy

    m00gy Gast

    Zum Glück hat MikeZ ja auch "ich" geschrieben. Wobei ich mich da auch anschließe.
     
  18. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Da beginnt sie schon, die Verluderung, die kulturelle, die sprachliche, die kaffeemässige (was das schlimmste ist...).








    Ach ja: :-D
     
  19. MikeZ

    MikeZ Stina Lohmann

    Dabei seit:
    19.01.05
    Beiträge:
    1.022
    *MUAHAHARRR* Round 2, Espresso vs Cappuchino...

    Bei mir hält es sich so 50/50, bei euch so? :-D
     
  20. larkmiller

    larkmiller Gast

    sag John (das ist der Barista mit dem Iro aufm Kopf) einen schoenen Gruss von Chris. Und die Bentleys sind ihm selbst peinlich.
    BTW: Das Ganze ist eine Art Gassenausschank, also ein geoeffnetes Fenster quasi. Wenn das Wetter gut ist, dann stehen 2-3 Tische mit Stuehlen davor. Cafe trinken und eine rauchen in Manhattan, fast wie in Wien;).
     

Diese Seite empfehlen