1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

shutdown via terminal (non-admin)...

Dieses Thema im Forum "Unix & Terminal" wurde erstellt von .zerlett, 19.06.08.

  1. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    hi community,

    ich habe jetzt schon öfter das problem gehabt, dass mein mac nach dem sleepmodus probleme beim log-out oder shutdown hatte bzw immernoch hat.
    der finder und sämtliche programme können dann nicht beendet werden.

    facts:
    > 10.5.2 auf
    > powerbook g4 alu
    > 1 admin-konto
    > 1 user-konto

    ich würde den rechner gerne via terminal herunterfahren, was als admin auch prima funktioniert.
    auf der arbeit bin ich aber meist als normaler user angemeldet (ist mein eigener mac, keine angst) und daher verweigert mir das terminal dauernd der shutdown mit der meldung "... ist not in the sudoers file" ... seltsam.

    wie kann ich meinen mac als normaler user via terminal neu starten oder herunterfahren?
    vielen dank für eure aufmerksamkeit!

    anm.:
    mit 10.5.3 tritt das problem leider immernoch auf :(
     
  2. Dr.Apfelkern

    Dr.Apfelkern Jerseymac

    Dabei seit:
    18.04.07
    Beiträge:
    454
    Mit:

    Code:
    sudo shutdown -h now
    tritt das Problem nicht mehr auf, egal welche OSX-Version du benutzt.

    Zunächst wählst du dich aber im Terminal als der User ein, für den der Sudo-Befehl bereits erlaubt ist, das ist einfacher und sicherer als irgendwelche Einstellungsdateien zu verändern.

    Code:
    su "Name des Administrators"
    Danach wird Passwort des Admins verlangt. Eingeben und mit enter bestätigen.
     
  3. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Code:
    man visudo
    und dann damit den shutdown Befehl für deinen User erlauben..
     
  4. tfc

    tfc Ontario

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    348
    Ein kleines Applescript ausführen...
    Das geht auch ohne Root-Passwort.
     
  5. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    vielen dank für eure antworten!

    @tfc:
    funktioniert das auch mit restart o.ä.?
    applescript-mäßig bin ich absoluter newbie. *g*
    thanks
     
  6. tfc

    tfc Ontario

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    348
    Ja, ein Restart-Befehl ist auch implementiert.
     
  7. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    @tfc:
    irgendwie finde ich den befehl dafür nicht... :(
     
  8. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Im Terminal:
    Code:
    osascript -e 'tell application "Finder" to shut down'
     
  9. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    Code:
    --(icehouse@osx)-(1/ttys000)-(08:49:56/20-Jun-08)--
    --($:~)-- which restart
    --(icehouse@osx)-(2/ttys000)-(09:35:59/20-Jun-08)--
    --($:~)-- which reboot 
    /sbin/reboot
    
    Es gibt keinen Befehl "restart" - er heisst reboot. hth.

    Gruss von IceHouse
     
  10. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Leute! Könnt Ihr eigentlich nicht lesen?

    Es geht darum, daß Zerlett Normaluser den Rechner runterfahren, Neustarten, wasauchimmer will, das aber bitte vom Terminal aus. Also ohne Superuser zu sein.

    Das geht so (in Abwandlung meines Scripts von oben)
    • Neustart
      Code:
      osascript -e 'tell application "System Events" to restart'
    • Ruhezustand
      Code:
      osascript -e 'tell application "System Events" to sleep'
    • Ausschalten
      Code:
      osascript -e 'tell application "System Events" to shut down'
    • Ausloggen
      Code:
      osascript -e 'tell application "System Events" to log out'

    Das läßt sich natürlich auch alles in passende Scripte verpacken.
     
  11. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    ;) Wenn Dein Rechner [thread=153328]die Sicherheitslücke[/thread] hat, .zerlett, dann solltest Du auch ohne root Rechte den Rechner runterfahren können ;)
     
  12. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    @skeeve:
    nein, ich verwende z zt kein ARD.

    @all:
    danke für eure mühen!

    merci für eure code-zeilen. :)
     
  13. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Brauchst Du auch nicht! DAS IST JA DIE LÜCKE!
     
  14. IceHouse

    IceHouse Ribston Pepping

    Dabei seit:
    30.09.04
    Beiträge:
    297
    Meine primaere Intension war lediglich darauf hinzuweissen, das es im Kontext "do shellscript" moeglicherweise zu einem Missverstaendnis kommen koennte, wenn man versucht restart auszufuehren. Weiterhin wollte ich nur auf den korrekten Befehl hinweissen und nicht deine richtige Schreibweise und die daraus, moeglicherweise, weiteren Schreibweisen kritisieren. Nicht mehr und nicht weniger.

    Gruss von IceHouse
     
  15. ins0m

    ins0m Gloster

    Dabei seit:
    05.10.07
    Beiträge:
    61
    Ist aber eine rein lokale Lösung, das geht dann nichtmehr per ssh, nur falls es für dich relevant sein sollte.
     
  16. tfc

    tfc Ontario

    Dabei seit:
    21.07.07
    Beiträge:
    348
    Das ist eine alles andere als lokale Lösung und geht absolut problemlos per SSH. Nur falls es für Dich relevant sein sollte.
     
  17. .zerlett

    .zerlett Goldparmäne

    Dabei seit:
    24.11.05
    Beiträge:
    567
    @all:
    vielen dank, leute!
    problem fixed! :)

    @admins:
    das thema kann geschlossen werden.
     
  18. schori

    schori Erdapfel

    Dabei seit:
    29.06.12
    Beiträge:
    1
    kan man auch einen countdown eingeben zum ihn automatisch herunterzufahren?
     
  19. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Wenn nichts in den man-Pages steht, dass es diese Funktionalität gibt kannst du auch z.B. sleep verwenden.

    Code:
    sleep 5 && echo "Hello World"
    Schläft 5 Sekunden und führt danach echo aus, was Hello World ausgibt. Statt dem echo Kommando könntest du jeden beliebigen Befehl oder Skript ausführen.
     

Diese Seite empfehlen