• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

Schon rund 40 Millionen Abonnenten von Apple TV+

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.804


Gast-Autor
Offizielle Zahlen gibt es von Apple nicht. Der Analyst Dan Ives glaubt, dass der Streaming-Dienst derzeit 30 bis 40 Millionen Abonnenten hat. Die überwiegende Mehrheit wird aber wahrscheinlich die monatlichen Gebühren nicht zahlen: sie nutzen das kostenlose Jahresabo, das Ihnen beim Kauf eines neuen iPhone, iPad, Mac oder Apple TV angeboten wird.



Dan Ives ist jedoch auch der Meinung, dass Apple das Blatt durchaus wenden könnte. Weltweit gibt es ca. 925 Millionen aktive iPhone-Nutzer. Mit dieser Basis hätte Apple in den nächsten drei bis vier Jahren die Chance, 100 Millionen Abonnenten zu gewinnen. Damit könnte Apple TV+ sogar Apple Music abhängen. Apple Music erreichte im April 2018 40 Millionen Abonnenten. Fairerweise muss man aber hinzufügen, dass es bei Apple Music kein kostenloses Abo beim Kauf eines neuen Gerätes gibt.
Netflix, Disney+ und Co. - die Konkurrenz ist hart


Wie gut oder schlecht die bisherigen Inhalte von Apple TV+ sind, darüber gibt es geteilte Meinungen, wir haben diese auch in einer Umfrage von euch abgefragt. Klar ist jedoch, dass Apple finanziell durchaus die Möglichkeit hätte, ein etabliertes Filmstudio wie MGM oder Sony Pictures zu erwerben. Gegen Netflix hat es Apple aber richtig schwer. Zum Vergleich: derzeit hat Netflix über 165 Millionen Abonnenten. Außerdem gehen laufend neue Dienste an den Start. So lockt Disney+ mit allseits beliebten Klassikern und muss sich nicht ausschließlich mit neu produzierten Inhalten behaupten. Ob Apple TV+ hier langfristig mithalten kann, bleibt spannend - es dürfte aber länger dauern, bis ihnen der (finanzielle) Atem ausgeht.

via cultofmac.com

Den Artikel im Magazin lesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

HeinerM

Eierleder-Apfel
Mitglied seit
13.09.13
Beiträge
1.245
Mal sehen, wie viele nach dem kostenlosen Abo noch übrig bleiben..... Ich werde meins nach aktuellem Stand kündigen.
 

Butterfinger

Schmalzprinz
Mitglied seit
28.04.15
Beiträge
3.594
Ich hab meins noch nicht mal aktiviert oder in Anspruch genommen.
 

Benutzer 239228

Gast
Ich wette davon sind ein Großteil die Nutzer, die das kostenlose Abo haben, und später werden dann kaum noch welche dabei bleiben.
 
  • Like
Wertungen: Atriòr

Reemo

Halberstädter Jungfernapfel
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.816
Wenn Apple nicht massiv an der Quantität der Inhalte schraubt, sowohl Eigenproduziert als auch lizensiert, wird das ein nicht langes Gastspiel.

Momentan sehe ich die Dienste von Netflix, Amazon und Disyney deutlich vor Apples Produkt.
 

MichaNbg

Ananas Reinette
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
6.184
Ich wette davon sind ein Großteil die Nutzer, die das kostenlose Abo haben, und später werden dann kaum noch welche dabei bleiben.
Kaufen doch genügend Kunden jedes Jahr neue Apple Hardware. Wenn Apple die Regel „Kauf ein iPhone, ein MacBook oder einen ATV und erhalte ein Jahr ATV+ gratis“ beibehält, halten sie auch die Abos künstlich oben.

Frage ist nur, ob sich das dann rentiert. Content zu produzieren ist teeeeeuuuuuuueeeeeer.... und deshalb werden sie kaum ein Stück Hardware mehr verkaufen.
 
  • Like
Wertungen: Benutzer 239228

Joh1

Gelber Richard
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
12.452
Kaufen doch genügend Kunden jedes Jahr neue Apple Hardware. Wenn Apple die Regel „Kauf ein iPhone, ein MacBook oder einen ATV und erhalte ein Jahr ATV+ gratis“ beibehält, halten sie auch die Abos künstlich oben.
Derzeit ist es so das man pro Kunden das eine Jahr nur einmal erhält.
 

MichaNbg

Ananas Reinette
Mitglied seit
17.10.16
Beiträge
6.184
Derzeit ist es so das man pro Kunden das eine Jahr nur einmal erhält.
hm. Dann könnte es mit den Abos wirklich Ende des Jahres steil bergab gehen. Einen allseits anerkannten und in die Popkultur aufgenommenen Systemseller konnte ich da immer noch nicht entdecken. Aber gut, time will tell.
 

Joh1

Gelber Richard
Mitglied seit
01.04.14
Beiträge
12.452
hm. Dann könnte es mit den Abos wirklich Ende des Jahres steil bergab gehen. Einen allseits anerkannten und in die Popkultur aufgenommenen Systemseller konnte ich da immer noch nicht entdecken. Aber gut, time will tell.
Ich bin mir auch noch nicht sicher wie ich das machen werde. Entweder ich behalte es doch oder es wird immer nur sporadisch abonniert, da die Serien mich bisher alle überzeugt haben die ich gesehen habe und auch soweit ich weiß alle verlängert wurden.
 

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
5.594
Es ist ja immer Geschmacksache, aber bis jetzt habe ich auf diesem Dienst noch kein Angebot für mich selber finden können, welches ein weiteres Abo (habe schon die üblichen Verdächtigen) rechtfertigen könnte.

Mal sehen, wohin die Reise geht. Apple Music brauchte auch eine ganze Weile, um sich zu entwickeln und für mich ist es mittlerweile sehr angenehm zu nutzen und für meine Bedürfnisse mehr als ausreichend.

Andererseits sind TV-Inhalte natürlich etwas völlig anderes, vor allem jene, die man selber produziert.
 

Atriòr

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
01.12.10
Beiträge
1.124
Ich werde es mir dank neuem iPhone SE auch mal anschauen. Allerdings habe ich gegenüber AppleTV+ absolut keine Erwartungshaltung und wäre es nicht kostenlos würd ich es wohl auch nicht "testen". Netflix und Disney+ machen einfach einen zu guten Job und lassen kaum Wünsche offen. Ich würde AppleTV+ gerne dauerhaft nutzen, aber dafür müssten sich die Inhalte daran orientieren was über iTunes leih- bzw. kaufbar ist. Gerne auch wenn immer nur ein Teil der iTunes-Inhalte in Rotation (so wie bei Netflix auch) verfügbar wären. Aber nach derzeitigem Stand lässt mich der gebotene Inhalt von AppleTV+ absolut kalt.
 

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
5.594
Bei mir kommt übrigens trotz der doofen Corona-Situation noch der entscheidende Punkt dazu, dass ich keine Zeit habe, das Angebot aller möglichen Anbieter genießen zu können. Genießen ist mein eigentliches Ziel und nicht nur das stupide Wegkonsumieren. So ein bisschen geht nämlich die Tendenz dahin. Also nicht allgemein gesprochen, sondern auf mich selber bezogen.

Demnach bin ich im Grunde froh, dass Apples TV+ da nicht noch den "Druck" erhöht, da ich schon so kaum hinterher komme, die mir lieb gewonnen Serien anzuschauen, ohne das andere Leidenschaften eingeschränkt werden. Also halbwegs. Das Lesen ist schon weniger geworden, was ich selber sehr bedauere und auch wieder ändern werde.

Insofern will ich gar kein besseres TV+...Ich weiß, das klingt ein wenig unsinnig...😊
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Appleg und Atriòr

Atriòr

Kleiner Weinapfel
Mitglied seit
01.12.10
Beiträge
1.124
@Cohni Ich verstehe was Du meinst und teile Deine Ansicht bzgl. des Konsumverhaltens von Streaming-Inhalten. Serien die mir absolut zusagen schaue ich auch eher Abends In aller Ruhe, maximal 2 Folgen hintereinander und statt des iPad lieber eine Tüte Chips in der Hand. Und da sind neben US-Produktionen auch viele kleinere Serien aus anderen Ländern mit ganz unterschiedlichen Inhalten dabei. Aktuell bei Netflix z.B. "Jan de Lichte und seine Bande", eine belgische Produktion. Und es gibt auch einige gute Serien aus Skandinavien (neee, keine Krimis :eek:), Israel oder Polen.

Aber um diese Perlen zu finden benötigt man in der Regel ein breites Angebot. Denn ein Großteil aller Produktionen ist leider einfach nur flache Unterhaltung für nebenbei ohne wirklichen Anspruch. Und bei einem kleinen Angebot ist außer Mainstream meistens nicht viel vertreten, auch wenn dieser möglicherweise von guter Qualität ist.

Man wird ohnehin schauen müssen wie sich der Markt in den nächsten Jahren entwickelt. Wer welche Inhalte anbietet, selbst produziert oder sich Inhalte exklusiv unter den Nagel reißt. Mehr als 2 Dienste wird es bei mir definitiv nicht parallel geben und auch ein permanenten Wechsel zwischen Diensten ist für mich keine Option.
 
  • Like
Wertungen: Cohni

doc_holleday

Graue Französische Renette
Mitglied seit
14.01.12
Beiträge
12.331
Nein. Bisher habe ich mich hauptsächlich über die Artikel und Podcasts hier informiert.

Meine Einschätzung beruht eher auf den Verhältnissen der Content-Mengen und deren allgemeine Bekanntheit inkl. Werbung und Medienpräsenz.

Der iTunes Store hat halt einfach jede Menge Content der Kategorie ‚Blockbuster‘. Das wird schon für viele Leute eher ansprechend sein als gut gemachte Nischen-Serien.
 

Cohni

Moderator
AT Moderation
Mitglied seit
04.08.11
Beiträge
5.594
Hast du dir die Serien mal angeschaut?
Ich selber habe einige Serien angeschaut, aber eher aus "beruflichen" Apfeltalk-Gründen. Es gibt Licht und Schatten, wie bei allen anderen Serien der verschiedenen Anbieter. Und natürlich ist dieses Verhältnis hauptsächlich durch die eigenen Präferenzen geprägt.

Wenn ich mir eine Kritik durchlese oder im Falle von Jans Podcasts natürlich anhöre, dann lasse ich mein eigenes Urteil wenig bis gar nicht beeinflussen (soweit dies überhaupt komplett vermeidbar ist...) und erfreue mich eher an den Gemeinsamkeiten oder auch Unterschieden der Meinungen. Selbst wenn Jan z.B. eine berechtigte technische Kritik übt, meinetwegen grottige Kameraführung, schlechtes Licht, hängendes Mikro im Bild etc., muss ich das nicht unbedingt teilen, wenn ich es nicht bemerkt habe und es mich dadurch nicht störte.

Bis jetzt hat mich bei TV+ noch keine Serie und noch kein Film derart getriggert, dass ich für das Abo Geld ausgeben würde. Das ist bei den anderen Anbietern deutlich anders. Aber das kann sich natürlich noch ändern.

Durch die monatliche Kündbarkeit ist ja auch genügend Flexibilität vorhanden. So mache ich das z.B. mit Sky Ticket. Das abonnier ich nur, wenn die aktuelle Staffel von TWD läuft (bitte keine Bewertung...😁).