• Es gibt nach dem Softwareupdate eine Reihe von Änderungen und Neuerungen in unserem Forum. Genaueres dazu findet Ihr in dieser Ankündigung. Hinweise, Kritik, Anregungen, Lob und Tadel bitte hier diskutieren.

[iPad Pro 12,9"] Samsung T5 SSD formatiert an iPad verwendbar?

staettler

Prinz Albrecht von Preußen
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.834
Nein, muss sie nicht. Das iPad kann alle gängigen Formate lesen.
 

em1950

Alkmene
Mitglied seit
17.08.19
Beiträge
32
...Ich will mir eventuell die Samsung T5 kaufen...
Eine Samsung T5 formatiert mit ExFAT läuft bei mir problemlos an einem iPad 6 und einem 11" iPadPro. Man muss nach dem Anschließen nur immer etwas warten, bis die Platte in der Dateien App erscheint. Jeweils iPadOS 13.2.

...Irgendwo hier habe ich gelesen (finde es nur gerade nicht mehr) das man noch einen Apple Lightning auf USB Kamera-Adapter benötigt es da aber 2 verschiedene geben soll...?!
Wenn Du ein iPad mit Lightning- Anschluss hast, brauchst Du den originalen teuereren USB3- Adapter mit der zusätzlichen Lightning- Buchse. Das iPad kann die SSD nicht ausreichend mit Strom versorgen. Man muss daher das Ladegerät an die Lightning- Buchse des USB3- Adapters anschließen, um die SSD am iPad zu betreiben.

Finger weg von billigen Adapter- Alternativen. Die können über ihre Lightning- Buchse nur das iPad laden aber keine anderen angeschlossenen Geräte speisen!

Gruß
em1950
 

Rosie

Englischer Kantapfel
Mitglied seit
29.12.08
Beiträge
1.077
Nein, muss sie nicht. Das iPad kann alle gängigen Formate lesen.
Eine Samsung T5 formatiert mit ExFAT läuft bei mir problemlos an einem iPad 6 und einem 11" iPadPro. Man muss nach dem Anschließen nur immer etwas warten, bis die Platte in der Dateien App erscheint. Jeweils iPadOS 13.2.
Das heißt ich kann sie mit jedem Dateissystem formatieren, egal ob FAT, FAT32, NTFS etc.?
Lacht mich nicht aus jetzt aber:
Da ich noch nie so eine portable SSD hatte wie die Samsung T5, muss man die nach dem Kauf formatieren oder sind die schon irgendwie "vorformatiert"?
Kann man auch übers iPad formatieren oder nur über PC möglich?

Wenn Du ein iPad mit Lightning- Anschluss hast, brauchst Du den originalen teuereren USB3- Adapter mit der zusätzlichen Lightning- Buchse. Das iPad kann die SSD nicht ausreichend mit Strom versorgen. Man muss daher das Ladegerät an die Lightning- Buchse des USB3- Adapters anschließen, um die SSD am iPad zu betreiben.

Finger weg von billigen Adapter- Alternativen. Die können über ihre Lightning- Buchse nur das iPad laden aber keine anderen angeschlossenen Geräte speisen!
Das heißt für mein jetziges iPad Air 2 brauche ich den original Apple Lightning auf USB 3 Kamera-Adaper: https://www.amazon.de/Lightning-to-USB3-Camera-Adapter/dp/B01DGDNL2G/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=apple+lightning+zu+usb-3+Kamera+adapter&qid=1573807179&sr=8-3

Und beim iPad Pro 2018 (3. Generation)? Da funktioniert das ohne diesen USB 3 Adapter? Sind bei der Samsung T5 dann die passenden Kabel dabei?
 

em1950

Alkmene
Mitglied seit
17.08.19
Beiträge
32
Das heißt ich kann sie mit jedem Dateissystem formatieren, egal ob FAT, FAT32, NTFS etc.?
Lacht mich nicht aus jetzt aber:
Da ich noch nie so eine portable SSD hatte wie die Samsung T5, muss man die nach dem Kauf formatieren oder sind die schon irgendwie "vorformatiert"?

Ich glaube, es war anfangs ExFAT. Das funktioniert am iPad.

Kann man auch übers iPad formatieren oder nur über PC möglich?

PC

Das heißt für mein jetziges iPad Air 2 brauche ich den original Apple Lightning auf USB 3 Kamera-Adaper: https://www.amazon.de/Lightning-to-USB3-Camera-Adapter/dp/B01DGDNL2G/ref=sr_1_3?__mk_de_DE=ÅMÅŽÕÑ&keywords=apple+lightning+zu+usb-3+Kamera+adapter&qid=1573807179&sr=8-3

Lieber direkt bei Apple bestellen. Bei Amazon sind manchmal Fakes unterwegs.

Und beim iPad Pro 2018 (3. Generation)? Da funktioniert das ohne diesen USB 3 Adapter?

Ja. Kein Adapter notwendig und die SSD kann auch ohne Stromversorgung betrieben werden.

Sind bei der Samsung T5 dann die passenden Kabel dabei?

Ja. 2 Kabel:

- ein Kabel USB-C auf USB-C -> passt für iPadPro

- ein Kabel USB-C auf USB-A -> passt für iPad mit USB3- Adapter
Siehe meine Antworten im zitierten Text. Eventuell ins Feld am Ende des Ausschnittes klicken, damit das ganze Zitat angezeigt wird.

Gruß
em1950
 

Rosie

Englischer Kantapfel
Mitglied seit
29.12.08
Beiträge
1.077
Ich glaube, es war anfangs ExFAT. Das funktioniert am iPad.
Kann das jemand hier bestätigen daß man die Samsung T5 direkt am iPad Pro 2018 verwenden kann OHNE sie vorher formatieren zu müssen?
Kann Sie dann auch an einem PC gelesen werden?

Lieber direkt bei Apple bestellen. Bei Amazon sind manchmal Fakes unterwegs.

Und beim iPad Pro 2018 (3. Generation)? Da funktioniert das ohne diesen USB 3 Adapter?

Ja. Kein Adapter notwendig und die SSD kann auch ohne Stromversorgung betrieben werden.
Das ist ja prima denn da ich sie überwiegend am iPad Pro 2018 verwenden will kann ich mir den teuren Adapter ja dann sparen.

Was Amazon betrifft: wenn man direkt über Amazon bestellt (Amazon Versand UND Verkauf) dann bekommt man original Ware, bei Drittanbietern dort würde ich so etwas sowieso nicht bestellen.
 
Zuletzt bearbeitet:

em1950

Alkmene
Mitglied seit
17.08.19
Beiträge
32
Kann das jemand hier bestätigen daß man die Samsung T5 direkt am iPad Pro 2018 verwenden kann OHNE sie vorher formatieren zu müssen?...
Der Samsung Kundendienst bestätigt hier, dass die T5 ab Werk in ExFAT formatiert ist.

https://www.amazon.de/ask/questions/Tx1DYSQUP5KKRVM/ref=ask_ql_ql_al_hza

Das iPadPro unter iPadOS 13.2 kann das EXFat Format lesen und schreiben.


...Kann Sie dann auch an einem PC gelesen werden?...
Ja, wenn auf dem PC ein modernes Betriebssystem wie WIN7, WIN8 oder WIN10 installiert ist.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf und Rosie

Rosie

Englischer Kantapfel
Mitglied seit
29.12.08
Beiträge
1.077
Zuletzt bearbeitet:

dg2rbf

Kronprinz Rudolf von Österreich
Mitglied seit
07.03.10
Beiträge
1.889
Hi,
egal, ob Win PC oder Mac/iPad, exFat ist unversell verwendbar, gibt aber bei älteren Systemen Probleme mit den Treibern, auch manche TV-Rekorder haben damit Probleme, diese wollen meistens auf FAT32 oder NTFS als Filesystem zugreifen.

Franz
 

staettler

Prinz Albrecht von Preußen
Mitglied seit
04.06.12
Beiträge
5.834
Bedeutet das "ohne Probleme" jetzt das Dateien genauso als wenn sie am MAC/ PC angeschlossen wäre in beide Richtungen/ Seiten hin- und herkopiert bzw. verschoben werden können aber nur von der Dateien App?
Genau das bedeutet das.
 
  • Like
Wertungen: Rosie

Rosie

Englischer Kantapfel
Mitglied seit
29.12.08
Beiträge
1.077
Wenn nur über die Dateien App verwendbar:

wie kann man denn seine Fotomediathek vom iPad auf die Samsung T5 SSD kopieren um sie zu sichern? Geht das (hoffentlich) überhaupt?
 

em1950

Alkmene
Mitglied seit
17.08.19
Beiträge
32
Die gesamte Fotomediathek auf dem iPad lässt sich meiner Meinung nach nicht im Stück sichern. Hat man einen MAC Computer mit MAC OS, kann man die Fotomediatheken beider Geräte synchronisieren und die Foto-Mediathek des MAC- Computers sichern.

Gruß
em1950
 

dasDirk

Eierleder-Apfel
Mitglied seit
30.10.11
Beiträge
1.238
Kurze Frage meinerseits zum Thema iPad Pro 3. Generation und SSD. Ich habe aktuell für mich die Filmerei via Drohne entdeckt. Hier fallen ja nun Datenmengen an die das iPad schnell an seine Grenze bringen. Reicht die Geschwindigkeit der externen SanDisk oder Samsung SSD an USB-C angeschlossen aus um damit komfortabel unter LumaFusion zu „arbeiten“?

Ich möchte die Originalaufnahmen extern lagern und am iPad nur das fertige Werk.

Danke vorab.
 

Ipadpro

Stechapfel
Mitglied seit
26.05.17
Beiträge
160
Hey Dirk, du kannst die Videos zwar extern lagern aber zum schneiden werden sie, meines Wissens nach, auf dem IPad gespeichert. Das ganze Rohmaterial wird schnell sehr groß.

Wegen der Geschwindigkeit, ist eine SSD natürlich super, mir persönlich reicht eine 2,5“ HDD da aber aus.
 

dasDirk

Eierleder-Apfel
Mitglied seit
30.10.11
Beiträge
1.238
Das stimmt, sie werde innerhalb von LumaFusion gespeichert. Können aber nach Beendigung des Projektes wieder aus LumaFusion rausgeworfen werden.
 

Ipadpro

Stechapfel
Mitglied seit
26.05.17
Beiträge
160
Wie groß sind denn deine Dateien im durchschnittlich?
 

dasDirk

Eierleder-Apfel
Mitglied seit
30.10.11
Beiträge
1.238
Das geht bei 200MB los und der längste Film wiegt 3,67GB... wobei ich in Zukunft lieber mehrEhre kurze Filme abdrehe... erleichtert die Nacharbeit enorm...
 

Ipadpro

Stechapfel
Mitglied seit
26.05.17
Beiträge
160
Reicht die Geschwindigkeit der externen SanDisk oder Samsung SSD an USB-C angeschlossen aus um damit komfortabel unter LumaFusion zu „arbeiten“?
um dann abschließend auf deine Frage zu antworten...... na ja das musst du dann selbst entscheiden ob dir die Geschwindigkeit reicht. Am besten einfach probieren. Entweder kennst du jemand wo du das testen kannst oder du bestellst dir eine Festplatte und testest das einfach mal aus. Gibt ja rückgaberecht. Sollte dir die Schreib u Lesegeschwindigkeit zu langsam sein.

Ich arbeite IPad only und mache eine monatliches Backup mit ca 30gb der wichtigsten Daten. Das habe ich meist alles in allem in ca 15min erledigt. Und ich schreibe auf eine 2,5“ hdd. Mir reicht die Geschwindigkeit.

Ich hoffe das hat dir irgenwie was genützt als Info
 

dasDirk

Eierleder-Apfel
Mitglied seit
30.10.11
Beiträge
1.238
Wie machst du das Backup? Gibt es da ein Programm für?
 

Ipadpro

Stechapfel
Mitglied seit
26.05.17
Beiträge
160
Ich habe in PDF-Expert 6 Hauptordner, 5 in der ICloud und 1 Ordner mit sensiblen Daten lokal.
Auf der Festplatte erstelle ich einen Ordner 2020.01 und dann kopiere ich einfach alles da hinein. Ich habe 2 Festplatten die ich abwechselnd beschreibe und unterschiedlich lagere. Wenn dann mal irgendwann eine voll sein sollte ist das ja bei HDD‘s nicht das Problem mit dem „vergessen“ weil sie im Gegensatz zu SSD nicht regelmäßig Strom benötigen.
 

dasDirk

Eierleder-Apfel
Mitglied seit
30.10.11
Beiträge
1.238
Okay... so ähnlich mache ich es auch. Nur das ich bei mir lediglich den Inhalt von der iCloud sichere. Also 1x im Monat mit Hilfe der Dateien App alles was in der iCloud liegt in einen Ordner auf einer HDD.

Eine App wie auf dem Mac sollte  hier in einer zukünftigen iOS Version einbauen. Aber das ist ein anderes THema.