1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ruhezustand oder ausschalten?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von macimac, 04.01.09.

  1. macimac

    macimac Macoun

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    123
    Hi Macianer,

    ist es sinnvoll, den iMac 24" Alu 2,8GHz, über Nacht für ein paar Stunden auszuschalten oder ist der Ruhezustand schonender für die Innereien?
    Ich meine auch, irgendwo gelesen zu haben, dass man die Mac's nicht zu oft schlafen schicken soll (außer MBP's u.d.G.m), weil das die Festplatte zu sehr beanspruchen würde. Ist da was dran und nach wie viel Minuten/Stunden sollte der Ruhezustand für die FP hergestellt werden? Welche Werte sind für den Monitor gut?

    Danke für Antworten.

    macimac :)
     
  2. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.564
    Solange Du nicht tagelang alle paar Minuten den Ruhezustand aktivierst/deaktivierst bzw. alle paar Minuten den Rechner runter- und hochfährst sollte das keine (größeren) negativen Auswirkungen haben.

    Ob Du jetzt den Ruhezustand oder das Herunterfahren nutzt, um den Mac auszuschalten, hat aber keine Auswirkungen auf die Innereien. Bei beiden Dingen ist der Rechner aus. Nur wird im Ruhezustand weiterhin der RAM mit Strom versorgt, so dass die Informationen darin erhalten bleiben.

    Ich persönlich bevorzuge den Ruhezustand als "Aus-Modus". Wenn ich länger als zwei Tage nicht zu Hause bin, fahre ich den Rechner aber runter.

    Zwischen einem MBP und einem iMac liegt übrigens kein großer technischer Unterschied. Eigentlich sind nur die iMac-Festplatte und der iMac-Monitor von einem Notebook verschieden.

    Die Zeiten für den Ruhezustand von Festplatte und Monitor würde ich so einstellen, dass diese nicht zu früh in den Ruhezustand geschickt werden, um unnötige Aus-/Einschaltvorgänge zu vermeiden.
     
  3. macimac

    macimac Macoun

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    123
    :cool:

    Hallo Bananenbieger,
    ich bedanke mich für deine umfassende Antwort. Es war angenehm das alles zu lesen, da du keine Ruckzuckantworten geschrieben hast. Jetzt sehe ich einige Dinge klarer und werde mein Verhalten entsprechend ändern.
    Du hast ja eine enorme Beiträgezahl von 5973. Beeindruckend!

    Danke dir noch einmal

    macimac :innocent:
     
  4. partmann007

    partmann007 Jonagold

    Dabei seit:
    11.01.08
    Beiträge:
    21
    Du kannst ja mal das Widget DeepSleep ausprobieren. Das müsste genau das richtige für dich sein. Tagsüber Ruhezstand und Abends dann vor dem eigenen schlafen gehen, den iMac in per DeepSleep schlafen schicken.

    So mache ich das auch immer :-D
     
    Bananenbieger gefällt das.
  5. macimac

    macimac Macoun

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    123
    o_O Hi,
    so,ich habe DeepSleep downgeloadet und ausprobiert. Das Widget schaltet den Rechner quasi aus, es scheint wohl nur noch den/das RAM mit Energie versorgt zu werden, da er heute morgen nach dem Start die gleichen Programme geöffnet hatte wie vor dem 'Tiefschlaf'. Sehe ich das so richtig? Wenn ja, was würde passieren, wenn ich dem iMac nach Aktivierung des 'Tiefschlafes! den Saft abdrehe?
     
  6. Apple_rocks

    Apple_rocks Normande

    Dabei seit:
    08.12.08
    Beiträge:
    584
    Habs mir auch gedownloadet ist ein nettes Widget.
    Werde es jetzt immer benutzen :-D
    Danke!
     
  7. waschbär123

    waschbär123 Echter Boikenapfel

    Dabei seit:
    26.04.08
    Beiträge:
    2.353
    Deep Sleep schaltet den rechner aus und vorher schreibt es den ram inhalt auf die festplatte. bei dem zuklappen normal bleibt der ram aktiv, wenn ich mich richtig entsinne...

    benutze aber kein deepsleep...
     
  8. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Nein,der Computer wird in den sogenannten "hibernate" Modus gesendet: Alle Daten des RAM werden auf die Festplatte gesichert. Das Geraet kann sich somit komplett abschalten und es muss nichts mehr versorgt werden.

    Richtig. Wenn der Computer eingeschaltet wird, laedt das Betriebssystem (zu erkennen an den grauen Punkten die von links nach rechts durchzaehlen) den gesicherten Inhalt von der Festplatte wieder zurueck in's RAM.

    Nichts, da die Daten des RAM sicher auf der Festplatte ruhen ;)

    Ausfuehrliche Erklaerung zu hibernate:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ruhezustand
     
  9. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    Aber wird nicht eh parallel noch der Inhalt des RAMs auf die Festplatte geschrieben für den Fall dass der Saft weggeht? Weiß aber nicht, ob das bei stationären Macs auch so ist. o_O
    Insoweit sind die Daten ja auch sicher, wenn man den normalen Ruhezustand aktiviert und dann die Stromzufuhr kappt.
     
  10. voki

    voki Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    26.08.07
    Beiträge:
    396
    ...hmmm, die gleiche Frage....

    ...habe ich mir auch schon öfter gestellt.

    Ich habe meine iMacs an eine Schaltersteckdose angeschlossen. Ich fahre beide Rechner abendlich herunter und schalte den Saft dann über die Schaltersteckdose ab, damit auch die anderen angehängten Geräte (Lautsprecher, Scanner, USB-Hubs, ext. HDD) "stromlos" schlafen dürfen. Das einzelne Ausschalten wäre mir zu lästig.

    Wir haltet Ihr das mit den externen Geräten?
     
  11. macimac

    macimac Macoun

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    123
    Es ist etwas verwirrend. Man kann wählen:

    - Ruhestand.....
    - Ausschalten..... (klar auch noch den Neustart..... um den es aber nicht geht)

    Was aber versteht ihr unter 'runterfahren'?
    Unter 'Ruhestand' verstehe ich ,dass der iMac noch eingeschaltet ist aber schläft und der Monitor wird entsprechend der eingestellten Zeit dunkel.
    Der Mac erwacht aber sofort wieder, wenn ich die Betätigungstaste drücke.

    Der mittels 'DeepSleep' schlafen geschickte iMac wacht aber nach drücken der Entertaste nicht wieder auf.

    Ich habe meinen iMac aber noch nie mit offenen Programmen ausgeschaltet und habe deswegen keine Ahnung ob in diesem Falle nach dem Einschalten die geöffneten Programme auch wieder offen sind, oder ob der iMac alle Programme nach der Auswahl "Abschalten...." selbstständig schließt und dann erst das Ausschaltprozedere durchführt. Anschließend braucht man nur noch über den Steckdosenschalter den Saft abstellen (oder halt eben nicht, wie es beliebt). o_O
     
  12. guy_incognito

    guy_incognito Oberdiecks Taubenapfel

    Dabei seit:
    20.09.06
    Beiträge:
    2.751
    @macimac

    Ruhezustand ist das, was passiert wenn du im Apfelmenü den Punkt "Ruhezustand" anwählst oder die Tastenkombination Apfel+Alt+Auswerfen drückst.
    Damit wird der Inhalt des RAMs auf Festplatte geschrieben (zur Sicherheit) und dann der Rechner bis auf den RAM (Suspend-to-RAM-Modus) ausgeschaltet.
    Wenn du irgendeine Taste drückst ist er wieder da.

    Bei DeepSleep handelt es sich um einen Suspend-to-Disc-Modus. Dabei wird ein Speicherabbild auf der Festplatte geschrieben und dann der Rechner heruntergefahren. Beim nächsten Start (= du must den Power-Knopf drücken) wird der Rechner gestartet und das Speicherabbild wieder auf den RAM gebracht, sodass du den gleichen Effekt hast wie beim normalen Ruhezustand. Es dauert nur wesentlich länger.

    Ausschalten schaltet dagegen den Rechner nach Schließen aller Programme und Herunterfahren des Systems aus. Da wird dann auch nix aus dem RAM gesichert; das ist dann weg.

    Bei allen Dreien kannst du aber von der Sache her den Strom kappen. Nur beim Ruhezustand ist das halt nur als Rückfallebene für den Notfall gedacht; bei den anderen Beiden ist der Rechner eh aus.
     
  13. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Oha...schau an...noch ein Schwetzinger ;)

    In der Windows Welt steht der Begriff eigentlich fuer "alle Programme beenden und PC ausschalten".
    Bei Macianern kenne ich diesen Ausdruck eigentlich nicht, da hier meist nur der Deckel (bei Schleppis) zugeklappt wird oder bei iMac's der Ruhezustand ueber die Ausschalttaste gewaehlt wird (geht auch kuerzer ueber Alt+Apfel+Auswurf-Taste)

    Richtig.
    Auch Standby genannt :)

    Ist ja auch logisch, da er ja mit Absicht nicht schlafen geschickt, sondern ausgeschaltet wurde.

    Das "oder ob" fuehrt er durch ;)
    Im Gegensatz zur Windows Welt wird aber das Abschalten evtl. gestoppt, wenn noch nicht alle offenen Dokumente gespeichert wurden. Dann erscheint ein Auswahlfenster mit "wollen sie speichern" und ein extra Hinweisfenster vom Betriebssystem, dass das Beenden wegen offener Programme gestoppt wurde.

    Probier' es doch einfach einmal aus: Alle wichtigen Dinge beenden und testweise ein unwichtiges (TextEdit o.ä) mit einem Kurztext offen lassen und zuschauen was passiert ;)

    Ich benutze auch Steckdosenschalter :)
    Ich schalte aber lieber mein MBP aus und lasse den nicht im Standby laufen (ich rede mir mal ein das der Akku geschont wird).
    Hibernate ist zwar ganz nett, da es aber fast so lange zum starten wie bei einem Neustart benoetigt, bringt das nur etwas fuer die User, die staendig 1000de Programme geoeffnet haben und zu faul sind, diese wieder zu starten.
     
  14. macimac

    macimac Macoun

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    123
    Sodele, jetzetle,

    ich danke euch allen für die Ausführungen. Endlich hab ich kapiert was unter welchen Auswahlmöglichkeiten passiert.
    Es ging mir hauptsächlich darum mit meinem iMac so schonend (zärtlich :-*) wie möglich umzugehen, da ich mir nicht oft einen neuen Mac leisten kann.
    Das war ne schwere Geburt!
    Danke noch einmal,

    macimac
     
  15. macimac

    macimac Macoun

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    123

    Also ich habe es ausprobiert mit DeepSleep. Wenn ich nach Aktivierung von DeepSleep dem iMac den Saft abstelle, also den Steckdosenschalter auf 'Aus' stelle, gehen die gespeicherten offenen Programme und Dateien verloren.
    Bei DeepSleep startet der Mac mit einem weißgrauen Bildschirm, allerdings ohne den Apple, sondern mit senkrechten Feldern die sich poe a poe schwarz auffüllen bis der Mac den Schreibtisch zeigt.
    Umkehrschluss: Verwende ich DeepSleep und habe die Programme nicht beendet und Dateien nicht gespeichert, gehen die Daten verloren, wenn ich die Stromzufuhr abschalte. Der Mac startet dann mit dem grauen Bildschirm und dem Apple.
    Firefox 3.0.5 fragte mich ob er die vorherige Sitzung wieder herstellen soll.

    Hth

    macimac
     
  16. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Kann ich leider nicht nachvollziehen: DeepSleep ausgefuehrt, in der Weltkugel wird angezeigt das das System in den Sleep Mode geht, Monitor wird schwarz...und nach ein paar Sekunden geht mein MBP aus.

    Zur Sicherheit habe ich nicht nur MagSafe abgezogen, sondern auch den Akku rausgenommen (ist zwar Quatsch da die Daten ja auf der Festplatten liegen...aber was macht man nicht alles fuer einen Test)

    MagSafe wieder angeschlossen, Akku rein, Einschaltknopf gedrueckt, weiss-graues Bild erscheint...unten laeuft der Ladebalken durch.

    Nach Abschluss des Ladevorgangs sind noch alle meine offenen Programme vorhanden: Quicktime, Firefox, Safari, Mail & Adium...also genau der Zustand wie vor dem Hibernate.
    Ich kann nicht sehen was bei Dir falsch laeuft :oops:

    Wann genau hast Du denn den "Saft" abgedreht? Du hast doch hoffentlich gewartet bis der Computer AUS war!?

    PS. Ich habe hier auch noch ein Script das auch den hibernate Modus startet -> das Ergebnis ist aber das Gleiche = funktioniert auch :)
     
  17. macimac

    macimac Macoun

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    123
    Ich hab keine Ahnung wie du auf das MBP kommst, ich bin doch im richtigen Forum! Ich habe immer nur von meinem iMac oder Mac geschrieben ;), aber es wird wohl kein Unterschied sein ob Mac oder Book.
    Ich habe also die Weltkugel angeklickt und nach einiger Zeit wurde der Bildschirm schwarz. Als das soweit war, habe ich einfach den Schalter der Steckdosenleiste auf 'Aus' gestellt.

    Als ich heute morgen den iMac mit der Einschalttaste gestartet habe, hat es mich gewundert, dass das Applelogo erschien und nicht die schwarzen Felder von DeepSleep die dann weiß unterlegt werden.
    Als ich dann den Firefox aus dem Dock heraus gestartet habe, wurde ich gefragt ob die Sitzung vom Vortag wieder hergestellt werden soll, ein Zeichen also, dass wohl durch das Ausschalten der Steckerleiste ein Datenverlust eingetreten ist, denn der Firefox war vor dem DeepSleep noch offen.
    Übrigens wurde nach dem Systemstart durch DeepSleep jedesmal ein Fenster angezeigt, dass eine Bluetooth-Maus angeschlossen worden sei die aber nicht reagieren würde, dabei habe ich keine Bluetooth-Maus, das aber nur am Rande bemerkt.

    macimac
    o_O
     
  18. chironex

    chironex Dithmarscher Paradiesapfel

    Dabei seit:
    07.09.08
    Beiträge:
    1.452
    Hmm...ob der Unterschied relevant ist?
    Schau doch einfach nach ob Deine Hard- und Software Voraussetzungen passen:
    http://deepsleep.free.fr/deepsleep.pdf
    Du hast die Frage "war der Computer auch komplett aus" nicht beantwortet.
    Bei mir vergehen z.B. noch ca. 4-5 Sek. zwischen "Monitor wird schwarz" und "Computer schaltet sich aus". Evtl. hast Du ja den Saft zu frueh abgedreht und DeepSleep war mit seiner Arbeit noch gar nicht fertig. Du solltest warten bis die Festplatte aufhoert zu surren (bei einem MBP braucht man nicht zu warten, da ja der Akku solange wie notwendig den Strom liefert)
    Ich habe keine Maus angeschlossen (benoetigt man eigentlich nur unter Windows)...ich arbeite am liebsten mit dem Trackpad :) Keine Ahnung ob DeepSleep Maeuse mag...
     
  19. macimac

    macimac Macoun

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    123
    Also ich werde es heute Abend noch einmal testen, dann werden wir ja sehen.
    Übrigens, trotz Trackpad arbeite ich auch am MBP gerne mit einer Maus, das Trackpad ist mir zu sensibel.

    macimac
     
  20. macimac

    macimac Macoun

    Dabei seit:
    03.01.09
    Beiträge:
    123
    Guten Morgen,

    :eek:

    also der Fehler lag wirklich bei mir. Mit deiner Annahme hattest du vollkommen recht, ich habe dem iMac zu schnell den Lebenssaft abgestellt. Gestern habe ich extra lange mit dem Ausschalten gewartet und siehe da, heute morgen war alles so vorhanden, wie ich es in der Nacht verlassen habe.
    Alles andere gilt, du kannst mir gerne eine PN senden.

    macimac
     

Diese Seite empfehlen