Review Betrug: Amazon wirft Aukey und andere raus

Andreas Vogel

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
1.194


Andreas Vogel
Schon lange ist bekannt, dass vor allem chinesische Zubehör Hersteller positive Amazonbewertungen "erkaufen". Endlich reagiert Amazon und verbannt Aukey und andere von der Plattform. Ob das Review Betrug beendet?



Wer heute auf Amazon nach Apple Zubehörartikeln von Aukey, MPow oder TomTop sucht, wird diese nicht mehr bestellen können. Auf der US Seite sind gar viele gelöscht. Infolge eines Leaks hat SafetyDetectives 13 Millionen Datensätze erhalten und ausgewertet. Dabei deckten sie einen Betrugsmechanismus der Hersteller auf. Entweder haben Kunden die Produkte bestellt und wurden im Anschluss via Mail von den Firmen aufgefordert 5-Sterne Bewertungen abzugeben. Nach Abgabe der Bewertung erstattete man den Kunden den Kaufpreis via Paypal zurück. Alternativ wurden Nicht-Kunden gegen Erstattung des Kaufpreises aufgefordert, die Produkte zu kaufen und zu bewerten.

Die Unternehmen nutzen Kommunikationswege außerhalb von Amazon. So wurden sie dort nicht erkannt. Fast die komplette Kommunikation zwischen "Kunden" und den unehrlichen Firmen lief über Whatsapp und Signal.

SafetyDetectives nennt keinen China Hersteller beim Namen. Zugleich fehlen die Produkte von Aukey, MPow oder TomTop heute zum Kauf. Hier scheint eine Verbindung auf der Hand zu liegen.
Vertraue nie Bewertungen


„Vertraue nie den Bewertungen auf Amazon.“ Für viele eine Binsenweisheit. Nicht umsonst gibt es Plattformen wie ReviewMeta, die seit Jahren die Bewertungen von Produkten analysiert. Gibt man dort die Produkt URL eines Amazon Produktes ein, überprüft der Algorithmus auf verdächtige Bewertungen. Erhält ein Produkt auf Amazon beispielsweise Note 4.2, ist das Ergebnis auf ReviewMeta nur 3.1. Der Grund sind aussortierte Bewertungen des selben Inhalts, Vielbewerter, Einmalbewerter und so weiter. Amazon ist natürlich nicht alleine betroffen von unzähligen falschen und ergaunerten Bewertungen.

Für viele ist eine gute Bewertung eine Motivation ein Produkt zu kaufen. Es ist das Vertrauen, auf Erfahrungen anderer Kunden. "Wenn so viele xy gut finden, kann es ja nicht schlecht sein." so der Gedanke. Wenn nun aber massenhaft nicht Kunden bewerten, sondern die Hersteller mittels gekaufter Reviews quasi selbst, sind Bewertungen wertlos.

Schlimmer noch. Werden miese Produkte mit 5-Sterne Bewertungen "qualitätsverbessert", wächst der Berg an Elektro- und Gadgetschrott. Kunden werfen verärgert die Produkte weg, der Müllberg wächst. Zumeist bestehen diese überwiegend aus Plastik, das nie wirklich verrottet. Ökologisch eine Katastrophe.

Via 9to5Mac

Bildquelle Unsplash

Den Artikel im Magazin lesen.
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.366
Ich berichte jetzt besser nicht aus dem Apfeltalk-Nähkästchen. Fakt ist das geht viel weiter als nur das.

Fakt ist aber auch: Was unsere eigene Seite betrifft waren genannte Marken und weitere immer sehr auf Objektivität bedacht ✌ Liegt aber vielleicht auch daran, dass wir das immer unterstreichen und die Sachen ja eigentlich immer zurückschicken wollen.
 

P78FFM

Auralia
Mitglied seit
29.10.15
Beiträge
199
Mhh. Aber geht es Amazon wirklich um die "Sache", also Bewertungen, die aufgrund kostenloser Produkttests zustande gekommen sind (nichts anderes ist die Rückerstattung gegen Bewertung ja letzendlich)? Denn mit Ihrem VINE Programm macht Amazon genau das gleiche, oder? Mir scheint es, also würde Amazon eher stören, dass es ausserhalb der eigenen Plattform abgewickelt wurde als dass es überhaupt stattfindet. Nur so ein subjektiver Gedanke...
 

Nightfall85

Doppelter Prinzenapfel
Mitglied seit
25.11.07
Beiträge
441
Amazon kann sich nicht leisten, NICHT darauf zu reagieren.
Das gäbe einen üblen Shitstorm, wenn es heißt "Amazon lässt Tausende gekaufter Bewertungen wissentlich auf ihrer Plattform"..
Also schmeißen sie ein paar relativ bekannte Namen raus, löschen die Bewertungen die da öffentlich gemacht werden und back to business.

Ich persönlich verstehe eh nicht, was die Leute da noch an Bewertungen finden.. Die einzigen, die ich gelegentlich noch lese, sind 1-Sterne-Bewertungen um zu sehen, was Leute gestört hat. Aber zu 90% verzichte ich darauf. Die meisten Leute haben andere Anwendungsszenarien als ich, andere Vorlieben und andere Standards.
Ich kann mir doch selbst ne Meinung bilden, wenn ich grob weiß, was ich will. Das ist doch der Witz an Online-Shopping, dass man das Zeug in Ruhe zu Hause testen kann und notfalls zurückschicken.
Ich weiß meist ziemlich genau, was ich will und entsprechend liegt meine Rücksendequote bei wenigen Prozent. Brauche dazu nicht wirklich die Bewertungen..
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Andreas Vogel

Redakteur
AT Redaktion
Mitglied seit
10.12.08
Beiträge
1.194
Ich persönlich verstehe eh nicht, was die Leute da noch an Bewertungen finden..
Ich denk du bist für das Thema nicht repräsentativ.
Schau dir mal an, wie Hotels mit vielen guten Bewertungen gebucht werden, wie Bewertungen bei Handel und Dienstleistungen generell über den Erfolg entscheiden.
Gute Bewertungen sind für „Lieschen Müller“ ein Beleg für Vertrauen, Qualität und Zuverlässigkeit.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

SORAR

Adams Apfel
Mitglied seit
16.08.12
Beiträge
518
Schlimmer noch. Werden miese Produkte mit 5-Sterne Bewertungen "qualitätsverbessert", wächst der Berg an Elektro- und Gadgetschrott. Kunden werfen verärgert die Produkte weg, der Müllberg wächst. Zumeist bestehen diese überwiegend aus Plastik, das nie wirklich verrottet. Ökologisch eine Katastrophe.
Sehr richtig! Das bringt es auf den Punkt. Dazu noch das Thema Sicherheit.

Ich habe es auch schon mit der Taktik versucht, nur nach den 1-Sterne Bewertungen zu gehen. Nicht selten wurde ich dann aber vom Kauf ganz abgeschreckt, selbst bei so banalen Dingen wie Innen-Doppelrollos, die in Wahrheit vielleicht gar nicht so schlecht waren. Daher ziehe ich immer Drittquellen mit in Betracht... Blogs, Foren, YouTube-Reviews. Der Rest ist Bauchgefühl und ein generell defensives Konsumverhalten. Übrigens bewerte ich selber immer gerne und ehrlich. Das einsame Fähnchen im Wind 🤭

In meiner idealisierten Weltvorstellung wären solche Schrott-Importe, dazu noch in diesen Massen, gänzlich unterbunden, sowie Käufe von dubiosen Drittanbietern und Quellen wie Alibaba & Co. ganz verboten. Aber wir bekommen es ja nicht mal hin, dass solche Tech-Riesen hier wenigstens faire Steuern zahlen, während der Einzelhandel zugrunde geht... nunja.
 

Leberkasbepi

Zabergäurenette
Mitglied seit
28.05.11
Beiträge
606
Ist das jetzt was neues? Kenne ein paar die auch auf Amazon Sachen verkaufen und die kaufen ebenso Bewertungen. Es schreibt sonst fast keiner meinen sie.
 

SORAR

Adams Apfel
Mitglied seit
16.08.12
Beiträge
518
Das ist mir bewusst. Es ist zumindest immer noch besser, als gar keine alternativen Informationsquellen zur Rate zu ziehen. Der Rest machen Bauchgefühl und Verstand. 100% Sicherheit gibt es nie.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

m4d-maNu

Fauliger Sekai Ichi
Mitglied seit
29.01.10
Beiträge
18.098
Aukey hat nicht nur mich gebeten, die nicht 5 Stern Bewertung zu entfernen und anschließend das Geld erstattet. Als wäre ein Produkt mit 3-4 Sternen so schlecht dass was vertuscht werden müsste…

Die entsprechenden E-Mails habe ich an Amazon weitergeleitet. Jedoch nie eine Rückmeldung erhalten.


Ich selbst zum Beispiel, lese mir nur die 4-2 Sterne Bewertungen durch, die sind in meinen Augen die einzig verlässlichen. Da es ja schon 1 Stern Bewertungen gibt für Kabel ist 1cm kürzer als angeben gibt und 5 Sterne für schaut dem Original zum verwechseln ähnlich.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: ottomane und SORAR

ChavezDing

Roter Seeapfel
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
2.137
Amazon hat nicht nur dort Probleme mit Rezensionen die vermutlich falsch oder gekauft sind. Muss man sich nur mal die "Bücher" anschauen die teilweise dort verkauft werden mit vorrangig Fünf Sterne Bewertungen.

Ich hab mal 2 Bücher dort bestellt weil sie relativ vernünftig klangen und es war der letzte Schund. Geld gabs zurück und von mir dann eine schlechte Bewertung auf der Produktseite.

Irgendwann wurde ich direkt angeschrieben von einem mysteriösen Anwalt ich solle meine Rezension löschen da ich damit Unwahrheiten verbreite usw. - an meine private Mail, die Amazon laut eigener Aussage nicht herausgibt.

Seitdem kauf ich Bücher nur noch in Buchläden, dort ist derartiger Mist nicht einmal gelistet.

Ansonsten orientier ich mich gern an den "schlechten Bewertungen" oder kaufe nur noch von bekannten Marken auf Amazon.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Reemo

Weißer Winterkalvill
Mitglied seit
27.07.09
Beiträge
3.527
Jeder chinesische Kleinanbieter geht doch genauso vor. Wenn ich irgendwo Zubehör bestelle, liegen immer kleine Kärtchen dabei die entweder einen Rabatt, eine Erstattung oder einen Gutschein prophezeien, solange ich eine 5-Sterne Bewertung abgebe.

Ist mittlerweile ja fast standard...
 

Werbefrei

Zuccalmaglios Renette
Mitglied seit
09.07.20
Beiträge
257
Ich komme dann immer mit dem Buy Local und werde doch immer wieder eines besseren belehrt... es gibt local leider nicht immer alles was ich brauche in meiner näheren Umgebung... Aktuell bei der Suche nach geschlossenen stapelbaren Euroboxen für ne Outdoor Wurmbox..:)
Ich(wir) sind nun seit zwei Jahren OnlineBuyingFree und gut ist denn in der Regel brauche ich die Teile nicht wirklich und schau vermehrt darauf Local zu kaufen und oder sogar aufs Produktionsland zu schauen..
Was ich vermehrt festgestellt habe ist, dass ich aktuell den umgekehrten Weg gehe einzukaufen.. Habe ich mir früher die Sachen real vor Ort angesehen und danach im Netz billiger resp über amazon zu bestellen, schaue ich heute online nach auch bei Amazon und kaufe dann Lokal vor Ort und das stimmt mich positiv. Positiver als über Amazon den Anbieter sogar noch die Speisereste zwischen den Zähnen zu klauen..
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.366
Ich komme dann immer mit dem Buy Local und werde doch immer wieder eines besseren belehrt...
Ich beschäftige mich zugegeben relativ wenig damit, aber kann ich local nen Mac oder ein iPhone kaufen? Oder so ein Lighning Kabel, nen GAN Charger oder was auch immer? ;)
 

Werbefrei

Zuccalmaglios Renette
Mitglied seit
09.07.20
Beiträge
257
Ich beschäftige mich zugegeben relativ wenig damit, aber kann ich local nen Mac oder ein iPhone kaufen? Oder so ein Lighning Kabel, nen GAN Charger oder was auch immer?
aktuell in Wien aber sicher...
 

Jan Gruber

Chefredakteur Magazin und Podcasts
AT Administration
AT Redaktion
Mitglied seit
01.11.16
Beiträge
10.366
aktuell in Wien aber sicher...
Ne so mein ichs nicht ,... Lokaler Händler hin oder her, und das man den lokalen Einzelhandel stärken soll ist schon auch klar, aber regionale Produkte, was ja Schritt zwei wäre, spielts halt nicht ✌
 

Werbefrei

Zuccalmaglios Renette
Mitglied seit
09.07.20
Beiträge
257
nun ja das ist klar denn selbst wenn ich ein in Germanien Assembliertes Stück Android von Nokia kaufe, ist der Schinese drinn und auch der Ami...;) der Zug ist abgefahren und ich spreche eher vom Ladengeschäft vor Ort der zu stützen wäre...
Kaufe dir heute einen Laufschuh aus Austria... ne wart mal aus den UEU...:) des wird nix werden.. aber bei Fleisch und Gemüse resp komplett bei den Lebensmitteln wäre es möglich.. und dann schalten wir in den Facepalm-Mode:eek::cool: und sehen uns bei Hofer in den Kühlregalen marodieren, nehmen die Milch und die Butter von ganz hinten und unten um die frischeste Ware zu ergattern.. :p
 
  • Like
Wertungen: Jan Gruber