1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Rechtsstreit zwischen Psystar und Apple geht weiter

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 12.05.09.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]In der juristischen Auseinandersetzung zwischen Apple und dem Mac-Klon-Hersteller Psystar gibt es wenig spektakuläre, aber neue Entwicklungen: So muss Psystar nun seine kompletten Bilanzen offenlegen. Geschäftsführer Rudy Pedraza versuchte bislang, sich unter Verweis auf die Größe des Unternehmens herauszureden: So sollen in dem Unternehmen konstant weniger als 20 Personen arbeiten, die Belegschaft würde zudem noch ständig wechseln. Es seien auch diverse Dokumente bei einem Umzug verlorenen gegangen. Überhaupt sei die Forderung Apples reine Schikane. Das Gericht sieht das anders und hat die Offenlegung der entsprechenden Dokumente bis zum 18. Mai diktiert.[/preview]

    via ArsTechnica
     

    Anhänge:

  2. Pechente

    Pechente Spartan

    Dabei seit:
    29.10.08
    Beiträge:
    1.606
    Gut, dass die mal wieder ein bisschen Ärger kriegen...
     
  3. Chezar

    Chezar Galloway Pepping

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    1.349
    Auch wenn du es wahrscheinlich anders gemeint hast, aber ich finds auch gut, dass Apple mal wieder ein bisschen Ärger kriegt... immerhin gibt es genug Stimmen, die nach einem günstigen Einsteigermodell, und das, was da mit dem Mini als Antwort kam, ist meiner Meinung nach eher schlechter Scherz. Würden sie ein günstiges Einsteigermodell anbieten, würde niemand einen Psystar oder PearC, usw. brauchen und das Problem würde sich von selbst lösen.
     
  4. lumpi3

    lumpi3 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    294
    Apple sollte den ganzen Schuppen aufkaufen, und alle angestellten zu Schuhputzer degradieren. Finde es eine Frechheit das Hinz und Kunz erstmal machen können was sie wollen und dann muss man hergehen und ewig Streuzen und hoffen das man recht bekommt. Stellt euch nur mal vor ich Bau jetzt ne Konsole die ohne Probleme xbox360 Spiele abspielt und als Betriebssystem microsofts nxe benutzt!? Wäre ich dann auch im recht wenn ich sage das Microsoft sonst ne monopolstellung auf ihrem eigenen Produkt inne hat und ich es nicht für rechtens halte ? Alles bullshit solchen Gaunern und rufschädigern gehört das handeln verboten.
     
    #4 lumpi3, 12.05.09
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.09
    iNiKeY22 gefällt das.
  5. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Oh man...die sollen aufgeben!:p
     
  6. eyecandy

    eyecandy Graue Französische Renette

    Dabei seit:
    08.12.05
    Beiträge:
    12.210
    oh boy … erkläre uns doch: warum soll wer denn was genau aufgeben?
     
  7. iNiKeY22

    iNiKeY22 Ingrid Marie

    Dabei seit:
    22.10.08
    Beiträge:
    271
    Das wäre eine wirklich wirksame Maßnahme. Ich finde es mittlerweile auch ziemlich lächerlich. Sollen die Leute diese Hackintosh's kaufen und gut ist. An ein Apple-Produkt kommen sie sowieso nicht heran. o_O
     
  8. SoundAuthority

    SoundAuthority Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    1.122
    Wie soll Apple Psystar denn "aufkaufen"? Psystar ist keine AG, sondern eher ne Partnership - evtl. sogar noch ne PLC, aber nicht mehr. Wenn der Eigentümer nicht verkaufen will kann Apple toben wie sie wollen - entscheiden tut das Gericht und das ist gut so...denn eben wegen diesen Rechtsformen müsste Psystar seine Accounts nicht veröffentlichen, da haben sie schon recht!
     
  9. Pju

    Pju Empire

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    89
    Wieso ist es aufeinmal Apples Aufgabe billigere Produkte anzubieten, nur damit ein anderer Hersteller diese nicht kopiert und billiger anbietet?

    Ob es Stimmen FÜR ein billiges Produkt gibt hin oder her: Entweder man kann sich sowas leisten oder eben nicht. Ich kann auch nicht sagen "Hey jemand soll dieses und jenes Auto illegal nachbauen, weil es ja die Schuld von Mercedes ist, dass ich mir deren Autos nicht leisten kann."

    Sehr fraglich.

    Pju
     
  10. SoundAuthority

    SoundAuthority Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    03.10.07
    Beiträge:
    1.122
    Das ist ja der Witz...Psystar baut nichts nach und klaut auch nichts - deswegen passt auch dein Vergleich nicht. Sie verbauen lediglich die gleiche Hardware, die Apple eben auch verbaut und kaufen ganz legal OS X Lizenzen!
     
    Chezar gefällt das.
  11. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.029
    Klar und wenn Microsoft nun auf die Idee käme, das Konzept von Apple ab sofort umzusetzen, würde binnen 1 Monat das Kartellamt vor der Tür stehen.
    Wie würde doch die Wirtschaft den Bach runter gehen? Microsoft baut eigene Rechner und verbietet die Verwendung des OS auf Fremdrechnern!

    Irgendwie ist alles schwarz, wenn es zusätzlich nur weiß gibt...
     
  12. lumpi3

    lumpi3 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    294
    naja ich sehe die Gefahr darin das das Os eben nicht 100% optimiert ist usw. Für diese billig nachbauten. Und das am Ende der Kunde sagt na toll nun hab ich osx10. ... Und mir schmiert der Rechner ab usw. Und noch viele weitere Unzulänglichkeiten von denen Auszugegen ist. Mal ehrlich ich finde auch morph Os Rechner Kacke die sich auf amiga Basis stützen. Wenn ich nen amiga will bekomm ich auch einen und brauch keine tritbrettfahrer . Naja wie gesagt find es schade das man Grad in deutschlad wohl so leicht anderer Leute Ideen und wirken klauen kopieren kann damit Geld verdienen kann und am Ende unterlagen bei nen Umzug verlieren darf. Sind wir hier den in China verdammtnochmal
     
  13. Chezar

    Chezar Galloway Pepping

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    1.349
    So ist das eben mit Angebot und Nachfrage. Eine große Nachfrage ist vorhanden, Apple befriedigt dieses nicht, also braucht sich auch keiner wundern, wenn jemand anderes in diese Bresche springt. Würden sie den Mini z.B. zu einem Preis anbieten, der Geräten mit identischer Hardware entsprechen würde, dann wäre die Nachfrage gestillt und Firmen wie Psystar wäre das Wasser abgegraben.

    Dein Vergleich ist auch sehr fraglich und auf das Argument mit dem "leisten können", geh ich lieber gar nicht ein, sonst kommt gleich der Nächste und fordert wieder, dass eh nicht jeder einen Mac haben soll, sonst ist man nicht mehr so elitär mit seinem Computer. Dieses Argument werd ich wohl nie verstehen?!

    Danke, du hast meinen Post so verstanden, wie er gedacht war :)
     
  14. Pju

    Pju Empire

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    89
    Du hast mich eines Besseren belehrt.
     
  15. obil

    obil Stechapfel

    Dabei seit:
    02.12.08
    Beiträge:
    158
    Nein, sind wir nicht. Deshalb gibt es hoffentlich auch einen fairen Prozess und nicht nur eine Show, bei der das Ergebnis schon längst feststeht. Imho bedient Psystar lediglich einen Markt, den Apple sowieso links liegen lässt. Warum sollte das falsch sein? Und wer klaut eigentlich? Psystar kauft die OS X Lizenzen.

    Wenn du meinst, dass der Mac mini zu teuer ist, hast du anscheinend keine Ahnung, was in dem winzigen Würfel steckt. :) Allein die CPU meines Mac mini (Intel C2D P8400) kostet momentan im Handel über 200 EUR. Alles feinste Notebooktechnik. Schon mal reingeschaut in einen Mac mini? Das ist Kunst. Einen kompletten Computer in so einem kleinen Würfel zu stecken schafft man eben nicht an einem Tag, das braucht längere Entwicklung. Und das treibt wiederum die Kosten in die Höhe.
    Geräte mit identischer Hardware? Dell Studio Hybrid vielleicht? Statte dir den mal wie den Mac mini aus. Überraschung garantiert! :)

    Wenn überhaupt fehlt ein halbwegs normaler Desktop, mit Desktoptechnik. So wie die Geräte von Psystar. Aber das entspricht offensichtlich nicht Apples Ansprüchen.
     
  16. Chezar

    Chezar Galloway Pepping

    Dabei seit:
    08.10.07
    Beiträge:
    1.349
    Mein Vergleich war etwas ungünstig formuliert, natürlich ist mirdurchaus bewusst, was in dem kleinen Würfel steckt... aber Notebooktechnik ist einfach zu teuer, um günstige Rechner daraus zusammenzubasteln und im Vergleich zu einem Desktop mit identischer (Desktop-)Hardware ist der Mini für den Otto-Normal-User eben überteuert. Genau genommen müsste man einen Psystar-Rechner mit einem Mac Pro vergleichen, da beide die selbe (Desktop-)Technik verwenden, und der ist im Vergleich dazu ziemlich teuer. Ich denke, jetzt weißt du, wie ich es gemeint habe...

    ...und somit sind wir beieinander. Ein normaler Desktop mit günstiger Desktoptechnik fehlt, und da es scheinbar genügend Nachfrage nach solchen Geräten besteht, hat Psystar eben das Geschäft gewittert, das von Apple sowieso nicht beachtet wird.

    Und die Tatsache, dass Psystar eben die selben Komponenten verbaut, die Apple verwendet, kann man wirklich nicht als kopieren bezeichnen. Und bis auf die Nichtbeachtung des EULA gibts eigentlich auch gar nichts Verwerfliches am Tun von Psystar. Sie bauen Rechner, kaufen ein OS X und installieren es darauf, so wie sie es mit Windows oder Linux auch machen... würden sie das OS X nur beilegen, aber nicht vorinstallieren, gäbe es wohl nicht mal eine Rechtsgrundlage für eine Klage.
     
  17. Baobab

    Baobab Antonowka

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    359
    Wie wäre es, wenn du's mal aufgibst solch sinnlose Beiträge zu schreiben.

    Zum Thema: habe ich schon bei den hundert anderen Meldungen genug geschrieben und stehe immernoch zu meiner Meinung. OS X wird frei verkauft, also können die es meinet wegen auch vorinstalliert verkaufen. Einschränkungen Apples sollten verboten werden...

    Gruß
     
    #17 Baobab, 12.05.09
    Zuletzt bearbeitet: 12.05.09
  18. Paul_

    Paul_ Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    30.04.09
    Beiträge:
    855
    Psystar verstößt gegen die Lizenzbedingungen (Die wir natürlich beim ersten Gebrauch unseres Macs gelesen haben), dass Mac OS nur auf Apple Hardware installiert werden darf.

    Ich habe selbst schon einmal angedacht, vieleicht auf einen normalen Computer Mac OS X zu installieren, bin aber zu dem Schluss gekommen, dass es erstens ewig bräuchte passende Hardware zu finden und zweitens Mac OS X vermutlich kaum die Stabilität von Vista ohne SP haben würde (Weil es einfach nur für bestimmte Computer ausgelegt ist). Und irgendwie gehört zeitloses Design doch auch zu einem Mac.
    Aber bitte mir nichts vorwerfen, ich hab es nicht gemacht, sondern nur angedacht.

    Ähm, was ich eigentlich schreiben wollte ist, ob Apple es nicht schaffen könnte, dass die Mac OS X DVD´s, die man kauft nicht einfach nur Updates sind und keine Vollversionen?
    Oder ließe sich das nicht auch mit eienr Art Dongel lösen (Also so wie die CAD-Programme usw, nur eben im Mainboard)?

    Aso: Der Mac Mini ist ein klasse Einteigermodell!
     
  19. lessthanmore

    lessthanmore London Pepping

    Dabei seit:
    31.01.09
    Beiträge:
    2.029
    Man Paul_, du siehst doch vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr...

    Würde Microsoft sich solch eine Frechheit erlauben und die Software mit der Hardware "verheiraten" so würden sie binnen 2 Jahre vom Kartellamt zerschlagen werden; mal wieder. Und nicht nur das. Wie groß wäre das Geschrei der Gegener von Microsoft?

    Ich finde es kleinkarriert, so etwas gut zu heißen. So etwas nennt sich Wettbewerbsverzerrung.

    Hast du das von dir so hochgelobte "Applesystem" mal zu Ende gedacht? Weiß du wo wir hin kämen, wenn das jedes Unternehmen so machen würde?

    Na Gute Nacht!
     
    Chezar gefällt das.
  20. lumpi3

    lumpi3 Ribston Pepping

    Dabei seit:
    26.03.09
    Beiträge:
    294
    Ähm du musst ja nix von Apple kaufen. Und vieleicht auch mal daran gedacht das Apple sich ihre Software mit über die Hardware mitfinanzieren lässt ? Frontrow iWeb garagband idvd mit blu ray und hd DVD unterstuzung usw das alles wir zu Teilen sicher auf die Hardware mit ausgelagert weil es ja inklusive ist . Bei anderen pc's musst dir so Programme dazu kaufen und psystar würde sie dir durch den billig Preis ja gleich noch schenken was wiederum Apple benachteiligt
     

Diese Seite empfehlen