1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[Recht] Müssen Druckvorlagen (z.b. InDesign Dateien) ausgehändigt werden? Hilfe ! :)

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Timotion, 24.11.07.

  1. Timotion

    Timotion Carola

    Dabei seit:
    11.08.07
    Beiträge:
    108
    deleted... aufgrund der sicherheit ^^

    danke für alle tipps!! :)
     
    #1 Timotion, 24.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.07
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Ich bin kein Jurist, aber normaler Weise wird die Übergabe der Quellen, also Illustrator- oder ähnliche Dokumente gesondert vereinbart. Wenn dies nicht der Fall ist, würde ich die Daten nicht übergeben. Ich übergebe immer nur die druckfähigen PDFs.


    KayHH
     
  3. Timotion

    Timotion Carola

    Dabei seit:
    11.08.07
    Beiträge:
    108
    deleted... aufgrund der sicherheit ^^
     
    #3 Timotion, 24.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.07
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Da die eigentlichen Inhalte für das Finanzamt uninteressant sind besteht meiner Meinung nach dazu keine Pflicht. Der Festplattencrash kann also kommen. Archivieren und das Passwort vergessen soll ja auch gelegentlich vorkommen ;)


    KayHH
     
  5. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Also ich gebe die Daten raus. Klar für die Aufwände verrechne ich. Aber der Kunde bezahlt meiner Meinung nach dafür.

    Grundsätzlich glaube ich darfst du ohne Probleme deine Gestaltungen als Referenz auf deiner Website zeigen. Ist ja dein geistiges Eigentum. Ich hatte bisher noch nie Probleme damit.
     
  6. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Also ohne Gewähr (natürlich);)

    Aber die Dinge die DU für andere machst, gehören DIR.

    Sollte natürlich vereinbart worden sein,das alle Arbeiten an den Auftraggebern gehen,hast du schlechte Karten.

    (Ist aber m.E. wie bei Software,das Programm gehört dem Auftraggeber, der Quellcode dir.)
    (wie gesagt,außer es ist anders vereinbart).

    Ansonsten hast du ja schon selber angesprochen - Hardware-Crash
     
  7. Timotion

    Timotion Carola

    Dabei seit:
    11.08.07
    Beiträge:
    108
    Das wurde definitiv nicht vereinbart
     
  8. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    hast du ne rechtsschutz versicherung?
     
  9. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    Dann gehören die Arbeiten dir!
    Denn wenn du Deine Vorlagen/Grundgerüste auch für andere Aufträge verwertest,kann man nicht verlangen, diese herauszugeben. Das würde dich ja deiner Arbeitsgrundlage berauben.

    Stell dir mal vor Merzedes baut ein Auto im Auftrag und der Auftraggeber verlangt dann später mal das Chassis zurück! (O.K.- ein wenig abstrakt)

    Sind doch Grundgerüste und Vorlagen,oder :)

    EDIT: In jedem Deutschen Amtsgericht gibt es kostenlose Beratung durch einen Rechtspfleger....
     
  10. KayHH

    KayHH Gast

    Dann hat die Firma ein Problem. Meiner Meinung nach können sie Dich nicht einmal zwingen die Arbeitsproben aus dem Web zu löschen. Ich würde nur nicht zum Auftraggeber linken und auch nicht seinen Namen oder Warenzeichen in die Metatags schreiben. Niedrig aufgelöste Bilder sollten aber kein Problem darstellen. Allerdings macht es IMHO auch keinen Sinn mit einem Kunden zu werben, mit dem man sich zerstritten hat.


    KayHH
     
  11. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Grundsätzlich gebe ich das raus. Wenn der Kunde den Designer wechseln will mach ich da nicht noch ein Drama draus. Denn der Kunde ist ja weg. Und ob ich die Daten lösche (Datencrash) oder ihm noch ne CD verkaufe kann ja egal sein. Der Kunde ist ja sowieso weg. Und wenn du kooperativ bist und er merkt das er mit den Daten nichts anfangen kann oder der andere Designer scheisse ist. Kommt er vielleicht ja auf dich zurück. Da du den Kunden kennst und es das einfachste mit dir zu Arbeiten.

    Darum machen solche Konflikte keinen Sinn. Du verrechnest einfach 50 Euro für Datenaufbereitung. Thats it. (und da hast du noch was verdient.)
     
  12. KayHH

    KayHH Gast

    Moin jensche,

    im Prinzip hast Du recht, aber wenn ein Kunde gleich mit einem Anwalt ankommt darf man auch mal bockig sein. Der Auftrag wurde abgewickelt, der Kunde hat dies durch die Zahlung der Rechnung bestätigt, das war's.


    KayHH
     
  13. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    stimmt. aber was bringts am schluss? ausser Ärger? und unnötige Aufwände...?
     
  14. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    @jensche

    Ich würde ich das auch herausgeben (ggf. gegen Bezahlung/Verrechnung).

    Aber es hört sich ja auch so an, als ob da ein wenig Trotz bei wäre :)
     
  15. Timotion

    Timotion Carola

    Dabei seit:
    11.08.07
    Beiträge:
    108
    deleted... aufgrund der sicherheit ^^
     
    #15 Timotion, 24.11.07
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.07
  16. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    bei mir?
     
  17. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Nein du weisst sie einfach darauf hin das die Datenaufbereitung bei dir Standardmässig Betrag XY kostet. einfach deine Aufwände. Das ist normal so....


    (zudem nehme ich an das du nicht gerade einen riesen umsatz mit denen gemacht hast..)
     
  18. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    Ich würde die Daten auch nicht herausgeben, wenn nur gegen ordentliche Bezahlung. Das ist dein geistiges Eigentum. Wenn sie nichts mehr mit dir zu tun haben möchten, dürfen sie auch dein geistiges Eigentum nicht weiterverwenden.

    Joey
     
  19. nowies

    nowies Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    01.05.07
    Beiträge:
    854
    @jensche
    Nein,natürlich nicht - bei Timotion (wäre bei mir aber auch so)
     
  20. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    ich würde lieber noch was verdienen anstatt die Daten einfach so zu vergammeln. ;)
     

Diese Seite empfehlen