1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Psystar verklagt Apple

Dieses Thema im Forum "Magazin" wurde erstellt von Felix Rieseberg, 27.08.08.

  1. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    [preview]Interessante Technik: Die kalifornische Firma Psystar, welche durch den Verkauf gewöhnlicher Computer mit vorinstalliertem OS X in die Schlagzeilen gekommen war, wehrt sich nun gegen den Konzernriesen Apple: Nachdem Apple wenig überraschend wegen diverser Rechtsverletzungen seitens Psystar geklagt hatte, klagt man nun frech zurück: Apple würde mit seiner festen Bindung des Betriebssystems an die eigene Hardware die Marktfreiheit einschränken, so Psystars Anwälte in einer Pressekonferenz.[/preview]

    Apple hat jetzt 30 Tage Zeit, um auf die Anschuldigungen zu reagieren. Insgesamt dürfte man bei Apple jedoch gelassen reagieren - es handelt sich wahrlich um einen Kampf "David gegen Goliath".
     

    Anhänge:

    #1 Felix Rieseberg, 27.08.08
    Zuletzt bearbeitet: 27.08.08
  2. Fanboy

    Fanboy Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    07.07.08
    Beiträge:
    3.052
    find ich geil^^

    vor 1 1/2 Monaten gab es einen artikel :

    Apple Verklagt Psystar

    und heute

    Psystar verklagt apple

    LOL
     
    M.H gefällt das.
  3. tsingtao2

    tsingtao2 Roter Eiserapfel

    Dabei seit:
    08.06.07
    Beiträge:
    1.428
    lächerlich, Apple behindere die Marktfreiheit, tssssss:p
     
    M.H gefällt das.
  4. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    An sich haben die Jungs ja recht. Über Sinn und Unsinn wird hier jetzt wieder eine lange Diskussion Starten geprägt von "Wer OSX will soll sich eben einen MAC kaufen!" über "Die Lizenzvereinbarungen sagen doch ganz klar, dass man OSX nur auf Macs installieren darf" bis hin zu "Die EULA ist in Deutschland sowieso nicht rechtskraeftig" Dazu noch die Sinnfreien Antworten einiger Fanboys. Einmal durchgequilrt und trotzdem bleibt die Kontroverse bestehen . ;)

    Gruß,
    der M
     
    bw1faeh0 und Chu gefällt das.
  5. Applefreak3

    Applefreak3 Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    10.04.08
    Beiträge:
    688
    Wie geil ist das denn? Die werden eh keinen Erfolg damit haben. :-D
     
  6. Ezekiel

    Ezekiel Bismarckapfel

    Dabei seit:
    10.07.08
    Beiträge:
    142
    Obwohl ich es einerseits gut finde das MacOS X auch nun durch Firmen wie Psystar auf "normalen" PC's installiert wird. Würde ich mir persönlich nie so ein Gerät kaufen bzw. empfehlen wollen.

    Grade das Bundle Hard+Software ist das was mir bei Apple so gut gefällt. Klar ist es "Marktfreiheitseinschränkend"... was ich aber nicht als Illegal ansehe sondern als Schutz Ihres eigenen Produkts.
     
  7. Ikezu Sennin

    Ikezu Sennin Schöner von Bath

    Dabei seit:
    15.07.07
    Beiträge:
    3.649
    Ein Kampf „David gegen Goliath”... hm, wie die Geschichte ausgeht wissen wohl die meisten hier. Bleibt zu hoffen, dass diesmal Goliath die Oberhand behält.
     
  8. Ionas_Elate

    Ionas_Elate Beauty of Kent

    Dabei seit:
    12.10.06
    Beiträge:
    2.143
    Ich stimme dem heiligen Lauch vollkommen zu. ;)
    Das ist bestimmt nur ne Masche, um die Dosen noch ne Weile länger verkaufen zu können ...
     
  9. pille

    pille Stechapfel

    Dabei seit:
    11.11.07
    Beiträge:
    158
    Ich würde mir wünschen, dass der kleine David Recht bekommt.

    Software und Hardware derart zu koppeln geschieht in jede Falle zu Lasten der gesamten Volkswirtschaft und widerspricht auch den Grundlagen des Wettbewerbsrechts.
     
    NeeGee gefällt das.
  10. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    Theoretisch ist Psystar voll im Recht. Ich könnte mir vorstellen, dass sie wirklich Chancen haben. Einziges Manko: vielleicht hätten sie diese Klage erheben sollen bevor sie eigenmächtig handelten und mit dem Verkauf von Hardware gekoppelt mit OS X gegen die Lizenzbestimmungen von Apple verstiessen.
     
    NeeGee gefällt das.
  11. twinastir

    twinastir Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    19.10.06
    Beiträge:
    305
    Was Du schreibst, ist sinnentstellend: Apple hat mit Sicherheit nicht "seitens" Psystar, sondern gegen Psystar geklagt.

    Synonyme für seitens wären: anhand von, anhand, an Hand von, mit, vonseiten, durch, angesichts, mithilfe von, vermittels, kraft, vermöge.
     
  12. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    Ich habe es jedenfalls sinngemäß verstanden. Du auch...

    :D

    ... wegen diverser Rechtsverletzungen seitens Psystar geklagt ...
    Das "seitens" bezieht sich ganz klar auf die "Rechtsverletzungen", also die Rechtsverletzungen, die Psystar begangen hat...

    Ist meines Erachtens klar und verständlich.
     
  13. rumsi

    rumsi Mecklenburger Orangenapfel

    Dabei seit:
    24.03.08
    Beiträge:
    2.980
    Mh da Stimm ich Jesfro zu, es wirkt von Psystar nur mehr so, wie eine schlechte Art doch noch den Karren aus dem Dreck zu ziehen. Viel zu spät.
     
  14. Ian Liam

    Ian Liam Ribston Pepping

    Dabei seit:
    22.04.06
    Beiträge:
    296
    Sehr kreative Idee, einfach so in den Angriff üerzugehen, frei nach dem Motto: "Angriff ist die beste Verteidigung".
    Ich bin gespannt, was am Ende dabei rumkommt.
     
  15. ApfelLeon

    ApfelLeon Antonowka

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    363
    Moin,

    ich verstehe irgendwie die ganze Problematik nicht?

    Mit welcher Begründung soll Apple denn das Betriebssystem für alle PC´s freigeben? Theoretisch könnte Apple seine Rechner auch mit Windows anbieten (habe ich jetzt Jehova gesagt?) und würde sich dadurch technisch wohl kaum von anderen Anbietern abheben.

    Da nun OS ein Eigengewächs ist und für das eigene System das Optimum darstellt ist eine Ausschließlichkeit sinnhaft. Für jeden Mist werden doch in der ganzen Welt Patente vergeben, die eben vor Nachahmung oder Kopie schützen soll. Ist das alles nun in den USA nichts mehr wert?

    Soll sich doch jede Firma, die neidisch auf OS schaut, ihre eigenen Gedanken machen und meinetwegen Softwareentwickler einstellen.

    Meine Meinung....

    Gruß

    Andreas
     
  16. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    Ich erinnere nur an die ganze Internet Explorer Geschichte. Da hat Microsoft geblutet...
     
  17. ApfelLeon

    ApfelLeon Antonowka

    Dabei seit:
    08.06.08
    Beiträge:
    363
    Das war aber eine andere Geschichte: der Explorer war Teil des mitgelieferten Betriebssystems und hat dadurch z.B. Netscape ausgeklammert.
     
  18. McNudel

    McNudel James Grieve

    Dabei seit:
    20.03.08
    Beiträge:
    133
    Rein logisch betrachtet, schiesst sich Apple mit der Poltik, Mac OS nur mit Mac, ein ziemliches Eigentor.
    Da Apples Produkte, trotz diesem ziemlich einschraenkenden Faktor, sich atemberaubend verkaufen kann hier niemand von Markteinschraenkung reden.

    Apple ist ein hohes Risko eingegangen und hat umso mehr Profit gemacht.

    Fertig
     
  19. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    Ich finde das durchaus vergleichbar.
     
  20. MacMunic

    MacMunic Stechapfel

    Dabei seit:
    02.11.06
    Beiträge:
    160
    Im Grunde haben Sie recht, und das ganze wird bestimmt durch eine Einmalzahlung von Apple vom Tisch geräumt, die werden nicht riskieren, dass sie Ihr Betriebssystem freigeben müssen...
     

Diese Seite empfehlen